Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Ausländische Quellensteuer / Grundfreibetrag

    verfasst von Sylvia E-Mail, 14.04.2017, 10:43
    (editiert von Sylvia, 14.04.2017, 10:44)

    Einkommensteuer wird erst ab 8.820 Euro im Jahr (Grundfreibetrag) fällig. Liegt das Einkommen unter diesem Wert, müssen keine Steuern gezahlt werden.

    Für meine beiden, minderjährigen Söhne habe ich jeweils ein Depot angelegt. Beide liegen mit ihren Dividendeneinkommen weit unter diesen 8.820 Euro – jedoch über dem Steuerfreibetrag von 801 Euro.

    Für beide habe ich keine Nichtveranlagungsbescheinigung (NV-Bescheinigung) beantragt, sprich ich müsste ihnen die Abgeltungssteuer aus Kapitalerträgen deutscher Dividendentitel via Einkommensteuererklärung zurückholen können, richtig?

    Wie sieht das jetzt aber mit der ausländischen Quellensteuer aus? Lässt sich da auch die komplette Steuer zurückholen (also so lange man unter den 8.820 Euro / Jahr bleibt)?

    Beispiel:
    - 1.000 Euro Dividende
    - ausländischen Quellensteuer: 25%
    - 250 Euro werden also gleich (im Ausland) abgezogen.

    Da aber nur 15% mit der deutschen Abgeltungssteuer (ASt) verrechnet werden können, würde eine Steuer von weiteren 100 Euro (plus Soli und ggf. Kirchensteuer) fällig, die meine depotführende Bank gleich nach der Ausschüttung einbehält.

    Meine Gesamtbelastung läge damit bei 350 Euro, ich würde damit eine um 100 Euro höhere steuerliche Belastung erfahren als bei der Dividenden-Ausschüttung einer Inlandsaktie.

    Diesen Differenzbetrag (100 Euro) kann ich nun, mehr oder weniger kompliziert (je nach Land) aus dem Ausland zurückholen.

    Zusammengefasst:
    - 150 Euro im Ausland gezahlter Steuern
    - 100 Euro im Inland gezahlter Steuern

    Dazu zwei Fragen:
    1) Da ich (also meine Söhne), in Summe, unter dem Grundfreibetrag (8.820 Euro im Jahr) bleibe kann ich mir die 100 Euro in Deutschland gezahlten Steuern über die Einkommensteuererklärung vom Finanzamt zurückholen, richtig?
    2) Gibt es eine Möglichkeit auch die 150 Euro im Ausland gezahlten Steuern zurückzuholen? Oder ist, salopp gesagt, dem Ausland der deutsche Grundfreibetrag egal?

    Viele Grüße,
    Sylvia

    ---
    "Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
    "Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

    

    gesamter Thread:

  • Ausländische Quellensteuer - Sylvia, 14.04.2017, 10:03

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










443094 Postings in 53394 Threads, 948 registrierte Benutzer, 1014 User online (15 reg., 999 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz