Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Langzeitfolgen

    verfasst von Weiner, 21.03.2017, 12:03

    Hallo Mephisto,

    > Die uns bekannte Apokalypse ist nur ein Werk einer ganzen
    > Literaturgattung.
    > Und diese apokalyptische Literatur vergiftete das Wesen der Kultur dann
    > tatsächlich auf Jahrhunderte hinaus...

    Das ist absolut richtig! In die Langzeitfolgen sollte man nicht nur die materiellen Verhältnisse sondern auch die geistig-kulturellen Entwicklungen einrechnen.

    > Was zu meiner These
    > passt, dass nicht die "großen Führer" die neuen politischen Formen
    > machen, sondern diese rekursiv die "großen Führer" erschaffen.

    Man könnte es durchaus so ausdrücken, genaugenommen bedingen beide sich gegenseitig wie die Vorder- und Hinterseite einer Münze. Der 'große Führer' muss einmal prototypisch in der Realität verwirklicht werden, um die Form sichtbar zu machen.

    > In Wirklichkeit ist es so, dass die "Charaktere" sich in
    > ihrem Umfeld "pathologisch" verhalten müssen (die Banalität des Bösen),
    > wenn sie ihre Ziele durchsetzen wollen.
    > Umgebracht werden die Schwächlinge.

    Das ist in anderer Formulierung die gleiche und entscheidende Frage, die ich eingeworfen habe. Geht's vielleicht auch ohne UMBRINGEN?


    > Bei Cicero ist mir das aber nicht bekannt, und er hatte auch keinerlei
    > Nachwirkung, sondern er war nicht nur physisch, sondern auch ideologisch
    > erledigt, nachdem die Demokratie endlich gefallen war.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Marcus_Tullius_Cicero#Proskription_und_Tod

    Cicero hatte in Rom kaum Nachwirkung mehr, aber er hat die literarische Kultur des nächsten abendländischen Kulturzyklus (500 n.Chr. bis 2500 n.Chr.) maßgeblich beeinflußt, desgleichen (darin) die Wiederentdeckung und Renaissance der 'republikanischen Form' bzw. Idee. Eine ähnliche Langezeitfolge also wie die der apokalyptischen Literatur.

    > Augustus ist normalerweise nicht für Blutrünstigkeit bekannt,
    > sondern für sein taktisches Geschick. Die besiegten Soldaten seines
    > Gegners nahm er in seine Armee mit auf und gewährte ihnen genau so Sold
    > und Pension wie seinen eigenen Soldaten. Leichter und sicherer kann man
    > politische Gegner nicht demoralisieren.

    Die meisten der Legionäre erhielten Landzuweisungen. Die herrenlosen Sklaven hat man wie erwähnt sämtlich aufgehängt (sie waren für etwaige neue Besitzer und den Staat gefährlich, weil sie das Kriegshandwerk kannten ... man hatte Erfahrungen mit Sklavenaufständen ...). Augustus stand politisch hier in der Tradition von Cäsars CLEMENTIA, konnte und musste aber nicht mehr so weit gehen wie dieser. Cäsar hat die republikanische Form extrem überdehnt, und sein politisches 'Verzeihen' bzw. seine Großzügigkeit waren Instrumente der Kompensation. Das nahm teilweise kuriose Formen an: Leute erhielten Dankesschreiben und Belohnungen für Dinge, die sie getan haben sollten, aber von denen sie gar nichts wußten! Propaganda halt ...

    Nach seinem Tod hat man sich an die Überdehnung der republikanischen Form sukzessive 'gewöhnt', und innerhalb einer Generation wurde dann die Form des Prinzipats entwickelt (quasi vom Senat anerkannter Diktator auf Lebenszeit).

    Details etwa hier: http://www.iulius-caesar.de/seite-5.htmlv

    Grüsse, Weiner

    

    gesamter Thread:

  • David Rockefeller ist tot: Milliardär stirbt im Alter von 101 Jahren - Lechbrucknersepp, 20.03.2017, 16:18

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










442967 Postings in 53384 Threads, 948 registrierte Benutzer, 838 User online (8 reg., 830 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz