Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Was weißen Südafrikanern gerade passiert, steht weißen €uropäern noch bevor

    verfasst von Cascabel, 27.03.2016, 05:34
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 27.03.2016, 14:36)

    Hallo, tunlichst

    Es werden viele Experimente auf dieser Welt gemacht. Eines davon ist Süd-Afrika. Andere heißen Kuba,
    Venezuela, Nord-Korea und Griechenland. Überall geht es darum herauszufinden, wie weit 'man' gehen
    kann, bevor es Reaktionen seitens des Volkes gibt. Die Antwort lautet in jedem Land: die Mehrheit ist
    absolut unfähig, sich in irgendeiner Weise zu organisieren oder zu verteidigen. Alles, was einer
    Minderheit - gerade wie in Süd-Afrika - einfällt, ist, das Land zu verlassen. Wer sich in den 90ern
    rechtzeitig abseilen konnte, hat einen guten Preis für seine Immobilie bekommen. Wer zu lange
    wartete, hat verschissen.

    Ich war einige Male in Süd-Afrika und habe mit vielen Weißen geredet. Die hatten damals eine
    ähnliche Einstellung, wie viele Deutsche heute: es ist unser Land, das wir verteidigen müssen. Den
    Süd-Afrikanern ist es mittlerweile klar, dass es die falsche Entscheidung war, zu bleiben, denn sie sind
    heute eine verschwindend kleine Minderheit in ihrem Land, die absolut keine Chance mehr hat.
    Für den allergrößten Teil der Weißen gibt es nur ein Szenario: sich von von Schwarzen erschlagen
    zu lassen. Wenn dir diese Aussage nicht passt, buchst Du am besten gleich ein Ticket, um dich vor Ort
    zu überzeugen. Ich nenne dir auch ein paar rischtisch nette Orte...

    In früheren Jahrzehnten wurde uns erzählt, dass südafrikanische Mannschaften wegen der Apartheid
    nicht zu internationalen Sportveranstaltungen zugelassen waren. Wir haben das verstanden. Schließlich
    wollten wir ja, dass alle gleich behandelt werden. Davon kann heute keine Rede mehr sein; vielleicht
    können die Schwarzen auch nicht so gut rechnen. Denn für jeden Toten Schwarzen während des
    gesamten 20. Jahrhunderts, haben Schwarze 20 Weiße - innerhalb von 22 Jahren - umgebracht. Die
    zwanzigfache Menge an Toten in einem Fünftel der Zeit entspricht relativ gesehen der hundertfachen
    Menge. Aber dennoch nehmen Südafrikaner heute an internationalen Sportveranstaltungen teil. Das
    verstehe ich nicht.

    1994 hätte es die Lösung gegeben, das Land zu teilen. Das stand aber nicht auf der Agenda und daher
    werden weiße Südafrikaner heute geschlachtet. Autoreifen mit ein wenig Benzin stehen in Afrika schon
    seit Jahrzehnten hoch im Kurs, wenn es darum geht, andere zur Höllen zu schicken; vor allem, weil es
    sehr lange dauert. Weiße hängt man gerne an den Beinen auf, um ihnen ganz genüsslich die Innereien
    zu entnehmen. Und schließlich gibt es noch die Story mit der Vergewaltigung von Neugeborenen: hast
    Du Aids, so berichtet der Medizinmann, musst Du eine Frau vergewaltigen, um den Scheiß loszuwerden.
    Je jünger die Frau und um umso heller die Haut, desto besser. Also: am besten ein weißes Neugeborenes.
    Tut mir leid, wenn es Lesern hier übel wird, aber manchmal ist der Unterschied zwischen der Realität
    und der Wirklichkeit verschwindend gering.

    2016 gibt es in €uropa immer noch die Möglichkeit, von Südafrika zu lernen. Man/frau wird diese
    Möglichkeit allerdings verpassen und daher werden auch in €uropa viele Menschen geschlachtet. Vom
    wem, das sei der Phanatasie des Lesers überlassen...

    Gruß aus Panama

    Cascabel

    

    gesamter Thread:

  • Der verschwiegene Genozid in Südafrika - tunlichst, 27.03.2016, 00:24

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










490391 Postings in 57375 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz