Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Zum Post-Collapse-Blog

    verfasst von Prophet, 12.09.2015, 09:59
    (editiert von Prophet, 12.09.2015, 10:07)

    Die Beiträge waren hauptsächlich hohles Gelaber von einem vom Leben enttäuschten, unglücklichen Menschen.

    Viel BlaBla ohne konkrete Handlungsanweisungen. Beispiel: Einträge zum Thema "Waffenbau". Fand sich nichts praktisch brauchbares darunter. Nur zusammenkopierte Texte und Bilder von irgendwelchen paramilitärischen Einheiten (das kann ich selbst bei google suchen). Nach dem Motto: "Um ein Gewehr zu bauen, braucht man Stahl, eine Drehbank und etwas praktisches Wissen. So wie man es in Pakistan am Straßenrand macht, und das ist eine gute Investition für ein Post-Collapse-Szenario." - Das ist keine Anleitung, sondern Geschwätz. Wer schonmal versucht hat, nur einen Vorderlader mit gezogenem Lauf in allen Einzelheiten zu bauen, der weiß, dass es dafür jahrelanger Erfahrung an Drehbank, Fräse und Hobelmaschine braucht. Von Schweiß- und Schmiede- und Tiefziehkenntnissen und dem Bau von Hilfswerkzeugen z.B. Laufziehbänken ganz abgesehen (je "moderner" die Waffe sein soll, desto mehr Spezialwissen und Praxis braucht man). Und Materialkenntnisse (Stahlsorte), die Herstellung von Treibmitteln und Munition sind Kenntnisse, die man nicht mal so eben in jeder Dorfbibliothek oder im Netz nachschlagen kann. Das schüttelt nicht mal ein alter Schlosser aus dem Handgelenk, selbst ein hiesiger Büchsenmacher tut sich damit schwer (die kennen nur CNC-Fräsen und Maschinenbedienung, wenig über Komplettkonstruktionen. Wie überall: meistens beschränkt man sich auf einen kleinen Teil der Fertigung, Arbeitsteilung halt). Der Autor des PC-Blogs hat vermutlich niemals eine Drehbank bedient, geschweige denn, schonmal eine primitive Schusswaffe angefertigt. Warum ich das weiß? - Ganz einfach: weil dann die Texte anders verfasst gewesen wären. Einen primitiven Schießprügel kann jeder 16-jährige aus einem alten Wasserleitungsrohr bauen. Nur ist dann die Frage, für wen die Waffe dann gefährlicher wird (für den Schützen oder den Angreifer?) und ob man damit überhaupt auf 20 Meter ein Scheunentor trifft.

    Auch die ständigen Verallgemeinerungen nervten. Z.B. pauschale Veganerhetze: "Die sind total doof, fressen alle Soja und sterben an Gastroenteritis weil sie zuviel Grünzeug fressen." Das ist ja ziemlich hanebüchener Unfug. Solche Verallgemeinerungen und Tatsachenverdrehungen machen leider einen ganzen Blog unglaubwürdig.

    Aber das ist ja heute üblich und nicht nur speziell auf den PC-Blog zu beziehen. Das findet man in vielen Blogs, wo sich laienhaftes Halbwissen mit Halbstarkengehabe mischt. Die Leute sollten endlich mal lernen, ein Drittel oder die Hälfte aus ihren Texten zu streichen. Aber die wenigsten Autoren können sich selbst lektorieren, meistens gerät man in einen Schreibrausch. Und dann kommt viel Müll dabei heraus (ich nehme mich dabei nicht aus). Abhilfe: Text schreiben, speichern, drei Tage warten, nochmal lesen. Für Forenbeiträge allerdings kaum machbar.


    Trotzdem schade, dass der Blog gelöscht wurde. Ich bin gegen Löschungen, egal was jemand zu sagen hat. Manches war sicher auch amüsant zu lesen und die ein oder andere Anregung war sicherlich dabei. Mal schauen, wie seine Krisenvorsorge ausschaut (Datensicherung), und ob er an anderer Stelle wieder auftaucht.


    Löschungsgründe? - Vermutlich die beliebte "Volksverhetzung", oder?

    Schade, dass das alles hier zu einem Unrechtsstaat par excellence verkommt. Meinungsverbote sind die ersten Vorboten von schlechtem Wetter. Verdammt schlechtem Wetter, wenn ihr mich fragt.

    Grüße,
    Prophet

    

    gesamter Thread:

  • Finca Bayano in Panama bekommt es eingeschenkt [mTmL] - Dragonfly, 12.09.2015, 04:54

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










482625 Postings in 56780 Threads, 954 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz