Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Das oekonomische Zitat (106); heute: R. Jakli zu den Ängsten der Deutschen

    verfasst von Zandow E-Mail, Heidenau/Sachsen, 07.09.2015, 02:45

    Hallo Gemeinde,

    zur gestern von @Hasso aufgeworfenen Frage nach der Angst der Deutschen dies:

    „Aktuelle Bedrohungen und Herausforderungen, die von außen auf uns zukommen, lösen in diesem Jahr sehr große Ängste aus.“

    Rita Jakli, Leiterin des Infocenters der R+V-Versicherung zu einer jährlichen Studie (seit 1992) zu den Ängsten der Deutschen
    Quelle: Sächsische Zeitung vom 4. September, Seite 22
    (fett von mir)

    Aus der Studie der R+V die diesjährigen Zahlen:

    Von je 100 Befragten haben so viele Angst vor (Anzahl, Veränderung zum Vorjahr)

    Kosten für Steuerzahler durch Schuldenkrise 64
    Naturkatastrophen 53 (+2)
    Terrorismus 52 (+13)
    Überforderung von Behörden und Bürgern durch mehr Asylbewerber 50
    Gefährdung des Euro durch Schuldenkrise 49
    Politischer Extremismus 49
    Pflegefall im Alter 49 (-2)
    Spannungen durch Zuzug von Ausländern 49 (+6)
    Überforderung der Politiker 48 (+4)
    Steigende Lebenshaltungskosten 48 (-10)
    Schwere Erkrankung 47
    Krieg mit deutscher Beteiligung 41 (+6)
    Schlechtere Wirtschaftslage 40 (-1)
    Eigene Arbeitslosigkeit 32 (-1)
    Höhere Arbeitslosigkeit in Deutschland 31 (-2)
    Sinkender Lebensstandard im Alter 37 (-1)
    Drogensucht der eigenen Kinder 31 (-1)
    Vereinsamung im Alter 27 (-1)
    Straftaten 26
    Zerbrechen der Partnerschaft 15 (-3)
    (Quelle wie oben; fett von mir)

    Zu den Ost-West-Unterschieden heißt es in dem Artikel der SZ noch:

    ‚Der größte Angst-Unterschied zwischen Ost- und Westländern ist die Furcht vor steigenden Lebenshaltungskosten. Diese ist im Osten um 19 Prozentpunkte höher als im Westen und liegt mit 63 Prozent weiterhin an der Angst-Spitze des Ostens.‘

    Was bei den geringen Löhnen im Osten wohl auch nicht verwunderlich ist.

    Noch dies zum Rechnen:
    Wenn die gesamten Kosten eines willkommenen Asylanten bei 1.000 Euro monatlich liegen, was kosten den deutschen Steuerzahler dann die in den Jahren 2014/15 zugewanderten und unserer ach so graues Deutschland so schön bunt machenden über 1 Mio. „Fachkräfte“ pro Jahr?

    Naja, sind halt alles nur „diffuse Ängste“, mit denen sich das „Pack“ so rumschlägt.

    Gruß in die Woche, Zandow

    ---
    Nuclear power? Yes please!

    

    gesamter Thread:

  • Das oekonomische Zitat (106); heute: R. Jakli zu den Ängsten der Deutschen - Zandow, 07.09.2015, 02:45

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










440780 Postings in 53219 Threads, 946 registrierte Benutzer, 1620 User online (21 reg., 1599 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz