Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Geht halt die FED noch eine Weile shoppen - Wir kaufen eh nix mehr, sondern leben von der Substanz

    verfasst von Ashitaka, 19.09.2013, 21:01
    (editiert von Ashitaka, 19.09.2013, 21:30)

    Hi Konjunktion,

    > Wirtschaftsanalysten, Ökonomen und ander Marktteilnehmer hatten fest mit
    > einer Reduzierung auf 75 Milliarden Blatt Klopapier aka US-Dollar pro Tag
    > Konjunkturhilfe (charmant für Aufkäufe von wertlosen Staatsanleihen)
    > gerechnet. Hatte sich doch nach offizieller Lesart die US-Konjunktur in den
    > letzten Wochen und Monaten erholt. Die FED selbst will jedoch
    >
    > weitere Indizien dafür ab[...]warten, dass die Erholung nachhaltig
    > ist, ehe sie den Umfang der Wertpapierkäufe korrigiert.
    >
    > Was denn nun?

    Nicht nachhaltig, da sie aufgrund der rückläufigen Kreditvergaben im privaten und unternehmerischen Felde niemals nachhaltig sein könnte. Die USA werden einen deflationären Impuls erleben, wie ihn gegenwärtig noch niemand seitens der FED oder des Kongresses zu umreißen wagt. Wer glaubt, es handle sich um eine ziel-verfolgende Politik der FED, der irrt. Sie ist machtlos geworden! Jeder weiß, dass es KEIN ZURÜCK in die alte Vorstellung des Wirtschaftens, des Haushaltes mehr geben wird. Schlag auf Schlag wird alles entgleisen. Und das hätte vor 15 Jahren noch niemand für denkbar gehalten; vergesst die exponentielle Kraft einer stagnierenden bzw. sinkenden Verschuldung nicht. Das kommt knüppelhart; morgen fragen die Kinder wo die Mahlzeit bleibt. Es sind bereits ca. 90 Millionen Menschen in den USA, Kinder der Markenbezieher mit eingerechnet?! Wahrnehmungsstörrung?! Ja, die haben wir!

    > Erholung der Konjunktur oder doch keine? Obwohl die FED in
    > den letzten sechs Jahren unvorstellbare drei Billionen (!) US-Dollar in das
    > System gepumpt hat, und somit unser debitistisches Schuldgeldsystem in
    > Zusammenarbeit mit EZB, Bank Of England, Bank Of Japan usw. am Laufen
    > hielt, scheinen die Bazooka des wertlosen billigen Geldes und die seit
    > Monaten historisch niedrigen Leitzinsen nichts bewirkt zu haben.

    Sag ich ja:

    Seit 2010 hat die FED damit über 1 Billionen an zusätzlicher US-Staatsverschuldung nachgefragt, ohne dass diese Monetarisierung auch nur einen müden inflationären Trend hätte auslösen können. Klar gibt ein Ankauf von US-Staatsanleihen inflationäre Impulse in das Währungsgebiet. Wenn wir aber die sinkende bzw. nicht mehr ausreichend steigende Verschuldung der US-Haushalte im Auge behalten, dann erkennen wir erste, deflationäre Impulse für die US-Wirtschaft. Zwar wächst die Verschuldung der US-Wirtschaft noch geringfügig, die eigentliche Frage aber ist, ob es sich bei diesen Steigerungen nicht vielmehr nur um Anleihengeschäfte, sprich, um das Ausleihen von im System bereits vorhandenem Geld handelt. Anleihen schaffen schließlich kein neues Geld; das kann nur über eine Kreditaufnahme bei den Kreditinstituten funktionieren.

    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=289086

    Wir werden den Tag höchstwahrscheinlich noch alle erleben, an dem klar wird, dass wir nicht im Kino sitzen und brennenden Nationen zusehen, sondern dass das Feuer (Deflation) vor unseren iphone-Welten alles niederreißt, was in Jahrzehnten des Aufschuldens aus der Beleihung unserer Zukunft geschaffen wurde. Und das immer wieder beschworene Aufflammen unserer Innovation, allen voran der grünen Lifestyle-Innovation für hirnverbrannte Hobbyphysiker (die EU Kreditexpansionen für Windmühlen und Kreditexpansionsmodule auf dem Dach .... friert mich bitte wieder ein! EIKE lässt grüßen, die einzigen, die sich noch trauen, den Ökocredits auf dem Leim zu gehen.

    Man müsste schon die ganze Welt mit deutschem Nervengas beliefern, damit sich noch verrücktere bzw. für den Zuschauer angenehmere Kreditvergabeausweitungen umsetzen lassen. Vielleicht lässt man mal ein Kernkraftwerk hochgehen, um in Deutschland einen Boom für kontinuierliche Raumbelüftungen oder Begräbnisstätten im Eigenheim zu finanzieren. Ich hätte da Ideen genug, die sich aber erst ab einem gewissen Grad der beiseite geschobenen Sinnlosigkeit bemerkbar machen würden.

    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=212046

    Ashitaka

    ---
    Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
    Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
    die Welt im Innersten funktioniert.

    

    gesamter Thread:

  • FED: 3 Billionen zum Systemerhalt - Konjunktion, 19.09.2013, 10:26

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










492659 Postings in 57526 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz