Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Commerzbank Vorschlag für Italien: 15% Vermögensabgabe

    verfasst von modesto E-Mail, 19.03.2013, 08:59

    Einen Guten Morgen ans Forum,

    gestern abend im TV Kanal La7, wohin alle unbequemen Journalisten hingewandert sind, nachdem sie bei Staatsendern und Berlusconisendern nicht mehr erwünscht waren:

    Aus Deutschland käme der Vorschlag, in Italien eine Rundumabgabe von 15% auf alle Vermögen einzusammeln, um damit die Staatsverschuldung unter 100% zu drücken.

    Und parallel las ich es dann auch auf MMNews, gehört nicht immer zu den von mir bitterernst genommenen Seiten, aber guck an - es deckt sich.

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/12427-bankrun-in-europa

    Da kann man ja von Glück sagen, dass Italien noch keine Regierung hat und so ein wenig Zeit bleibt, die Konten entsprechend leerzuräumen.
    Es ist übringens auf allen Kanälen verdächtig oft schon wieder die Rede von einem governo tecnico a la Monti, nur ohne Monti.
    Der kann ja dann wie sein Vorgänger die Daumenschrauben ansetzen - hinterher wars ja keiner.

    In der Sendung gestern kamen etliche Bürger zu Wort. Man sah z.B. eine "Demonstration der Unsichtbaren", wie sie sich nannten, in Turin, im angeblich so reichen Norden.
    Es waren die Obdachlosen, welche sich zusammensetzten aus Arbeitslosen, Pleite gegangenen Handwerkern, Rentnern, denen Abgaben und Steuern und ungerechtfertigte Raubzüge der staatlichen Inkassobehörde das Genick gebrochen hatten, da kein Geld da war, dagegen zu prozessieren.
    Ein IT-Techniker weinte, ein Schlosser, ein ehemaliger Firmenchef, eine Mutter von 2 Kindern. Alle gingen in die Caritas einmal am Tag essen und schliefen in einer Art Asyl.
    Die Reporterin befragte Viele, die sich - untypisch für Italiener - nicht mehr schämten, ihre Armut zu zeigen. Sie fragte einen gut angezogenen Mann, wo er schliefe - im Asyl, sofern ein Platz abends frei wäre. Warum er so gut angezogen sei?
    Er wolle sich sein letztes bißchen Würde bewahren und habe in seinem Gepäck noch ein paar gute Sachen aus früheren Zeiten. Nun sei seine Firma Pleite, sein Haus verkauft, sein Geld alle, seine Familie weg. Und er besäße im Moment noch seinen Glückseuro - er zeigte auch seine leere Geldbörse.
    Gemeinsam hatten alle Befragten, dass sie vorher gute Jobs und meist hochwertige Ausbildungen besaßen, aber keine Chance auf neue Arbeit.

    Die "neuen Armen" wie sie genannt werden, werden täglich mehr.
    Es wurde auch die Statistik bemüht - jeden Tag schließen 169 Geschäfte und kleine Firmen aus Mangel an Einnahmen und weil sie es nicht schaffen, die trotzdem hohen Abgaben zu begleichen.
    Alle diese Leute gehen ins Nichts, denn ohne Hartz, Kindergeld und Wohngeld usw. haben unter 65jährige keinen Anspruch auf soziale Unterstützung.

    Wenn also der durchschnittliche Italiener viel vermögender sein soll als der Deutsche, dann zeigt das doch wieder nur, dass sich an der Pyramidenspitze alles Kapital konzentriert.

    Das Besondere ist noch, dass es ab Mitte abwärts kaum Lebensversicherungen und Papiersparer gibt, die Leute haben ihr Haus und ihre Scholle Land.
    Monti hat damals beschlossen, dass Immosund Grund sofort 60% mehr wert sind, um kräftig zu besteuern.
    Aber es verkauft sich nichts, der Immobilienmarkt ist tot, wer selbst bewohnt hat keine Einnahmen, das ist alles nur Raub von Steuern.

    Wohin führt das alles?

    Es grüßt
    modesto

    ---
    „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“

    Heiliger Augustinus

    

    gesamter Thread:

  • Commerzbank Vorschlag für Italien: 15% Vermögensabgabe - modesto, 19.03.2013, 08:59

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










500083 Postings in 58189 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz