Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    froschgrafik: Die weltweite Lohnarbeiterklasse im Jahr 2010

    verfasst von frosch, 17.06.2012, 16:03
    (editiert von frosch, 17.06.2012, 16:17)

    Die Zahl der Lohnarbeiter in aller Welt beläuft sich gegenwärtig auf knapp 3 Milliarden. Seit 1980 ist die Zahl der Lohnarbeiter weltweit um über eine Milliarde angewachsen – zum überwiegenden Teil in der kapitalistischen Peripherie oder wie es anderswo heißt: den Entwicklungsländern. Siehe die kleine Grafik „Zunahme der Lohnarbeiter“.
    Zusätzlich zu dem Anstieg der Arbeitsproduktivität in den Zentren drückt der Wirtschaftsboom der Peripherie auf das Lohnniveau in Europa und den USA und beschleunigt die Arbeitslosigkeit vor allem bei weniger qualifizierten Lohnarbeitern, deren Jobs zunehmend in der südlichen und östlichen Peripherie der Weltwirtschaft erledigt werden.
    Zwischen 1977 und 2007 gingen in der Industrie der reifen kapitalistischen Ländern rund 20 Millionen Arbeitsplätze verloren, insbesondere in den arbeitsintensiven Branchen wie Textil, Lederwaren und Holzverarbeitung. In Deutschland sank die Zahl der Industriearbeitsplätze in diesem Zeitraum um 25 Prozent.
    Der Lohnanstieg von höher qualifizierten Lohnarbeitern in den Metropolen hat den (relativen und absoluten) Lohnverlust der mittel- und niedrigqualifizierten Lohnarbeiter nicht ausgleichen können. Demzufolge sank auch die Lohnquote – das ist der Anteil der Gesamtlohnsumme an allen Einkommen. Siehe dazu die kleine Grafik "Lohnquote 1970 bis 2010".

    Die folgende Grafik zeigt als Momentaufnahme die weltweite Lohnarbeiterklasse. Die Grafik zeigt dieses Weltproletariat, das außer seiner Arbeitskraft nichts besitzt und daher vom Verkauf seiner Arbeitskraft leben muss, nicht wie üblich gegliedert nach Einkommen, nach Qualifikation oder nach Branchen. In der folgenden Übersicht wird Lohnarbeiterklasse aufgeteilt nach Alter und Ausbildungsstand.

    Die linke Skala sortiert die Arbeitskräfte zwischen zwei und 15 Ausbildungsjahren, die untere Skala nach dem Durchschnittsalter der „lebendigen Arbeit“ in jedem Land. Die Kreisgrößen repräsentieren die Größe der jeweiligen Lohnarbeiterschaft.

    [image]

    Es zeigen sich dabei drei Felder: Links unten die Länder, in denen die Lohnarbeiter relativ jung, aber auch relativ schlecht ausgebildet sind. In diese Kategorie gehört Äthiopien, aber auch Indien, Vietnam und die Türkei.
    Im Feld links oben sind die Lohnarbeiter platziert, die noch jung und relativ gut ausgebildet sind. Die Lohnarbeiterklasse der Philippinen hat im Durchschnitt eine Ausbildung, die mit Italien vergleichbar ist, aber ihr Durchschnittsalter liegt 20 Jahre unter dem Durchschnittsalter der italienischen Arbeiter.

    In den kapitalistischen Metropolen sind die Lohnarbeiter im Durchschnitt am längsten ausgebildet, haben aber auch das höchste Durchschnittsalter. Die Lohnarbeiter in Deutschland verfügen im Durchschnitt über eine Ausbildungsdauer von über 13 Jahren, sind jedoch statistisch über 44 Jahre alt.

    Spaßeshalber kann jeder anhand seiner bisherigen Lebens- und Ausbildungsjahre vergleichen, zu welchem Landestyp von Lohnarbeiter er gegenwärtig passen würde.

    Als Gesamttrend der kommenden Jahrzehnte ist zu erwarten, dass die Wirtschaft in der kapitalistischen Peripherie weiterhin schneller wachsen wird als in den Metropolen.
    Je mehr sich dabei die Arbeitsproduktivität in den verschiedenen Ländern angleicht, desto mehr wird die wirtschaftliche Gesamtleistung eines Landes wieder zunehmend von der Zahl der aktiven Arbeiter bestimmt sein.

    (Daten aus: McKinsey Global Institute, The World at Work, Juni 2012.)

    http://www.mckinsey.com/Insights/MGI/Research/Labor_Markets/The_world_at_work

    Gruß frosch

    ---
    井底之蛙

    

    gesamter Thread:

  • froschgrafik: Die weltweite Lohnarbeiterklasse im Jahr 2010 - frosch, 17.06.2012, 16:03

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










440810 Postings in 53220 Threads, 946 registrierte Benutzer, 1565 User online (19 reg., 1546 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz