Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Revoluzzer

    E-Mail

    15.11.2019, 12:01
     

    Zum Schmunzeln: UK benennt keinen EU-Kommissar, deshalb keine neue EU-Kommission...

    Die EU ist Sch***, aber Kalauer gibt sie schon auch mal ab und zu her.

    Die neue EU-Kommission inklusive von der Schreien kann nur als Ganzes ihr Amt antreten.

    Da das UK noch Mitglied ist, muss es einen Kommissar benennen, sonst kann die neue Kommission ihr Amt nicht antreten.

    Johnson dann so: Nööööööö, geht grad nich, muss die neue Regierung entscheiden.

    Von der Schreien dann so: Strääääääfe, Besträääääfen. Giiiiiiiiganischeee Straaaaafen.

    Ob EU-Kommissare und von der Schreien jetzt Arbeitslosengeld für die Übergangszeit beantragen? Fragen über Fragen.

    Revo.

    NST

    Homepage E-Mail

    Südthailand,
    15.11.2019, 12:36

    @ Revoluzzer

    Von der Schreien ..... und Dotterbart

    > Die EU ist Sch***, aber Kalauer gibt sie schon auch mal ab und zu her.

    Christliche Seefahrt
    [[euklid]]

    ---
    Buntschland bald platt?
    Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]]
    ©n0by

    stokk

    15.11.2019, 12:48

    @ Revoluzzer

    Made our day (oT)

    [ kein Text ]
    Steppke

    15.11.2019, 14:04

    @ Revoluzzer

    Wer sieht in UK noch durch? Kann mir jemand bitte die Situation erklären?

    Werte Foristen,

    bzgl. der verworrenen Lage in UK habe ich den Überblick verloren.

    Was wird denn nun nach den Wahlen anders werden?

    Aktuelle Umfragen sehen die CONS bei 39 Prozent, die Brexit Party bei 7 Prozent.

    https://www.politico.eu/europe-poll-of-polls/united-kingdom/

    Wenn das das Endergebnis werden würde, kommt dann der BREXIT oder kommt der nicht mehr?

    Wird es einen No-Deal-BREXIT geben, einen Deal-BREXIT oder werden die Globalisten gewinnen und der BREXIT fällt endgültig ins Wasser?

    Ich sehe leider nicht mehr durch.

    Wäre jemand so nett und könnte mir die aktuelle UK-Situation erklären?

    Revoluzzer

    E-Mail

    15.11.2019, 14:28

    @ Steppke

    Es wird...

    eine Tory-Regierung unter Johnson werden.

    Brexit kommt im Januar nach der Vorlage vom Oktober.

    UK verlässt die EU, das ist zentral.

    Nord-Irland bleibt real in der EU, aber NICHT formal.

    Als Gegenleistung zahlt das UK der EU richtig viel Kohle (Größenordnung 60 Mrd., glaube ich)

    Unsicher ist nur, was mit Farage wird. Ich denke, es gibt SEHR mächtige Personen, die ihn in der Regierung oder einer herausragenden Position sehen wollen. Vielleicht kommt es doch zu einer Koalition Tories-Brexitparty, aber dafür spricht zur Zeit wenig, die Tories sind zu stark.

    Revo.

    CalBaer

    15.11.2019, 17:36

    @ Steppke

    Waere hier eine Frage an die Aktienexperten

    Der Praesident der weltgroessten Wirtschaftsmacht steht vor dem Sturz, die US-Banken mussten seit September mit Hunderten Milliarden aus der Druckerpresse gerettet werden, das Brexit-Hick-Hack geht in die x-te Verlaengerung, Hong Kong (immerhin das drittgrößte Finanzzentrum in der Welt) versinkt seit Monaten in Gewalt, die Aktienmärkte feiern aber ein ATH nach dem anderen. Sehen die Aktienexperten ueberhaupt noch durch? Oder alles in Butter, also Ketchup fliesst weiter wie bisher?

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    sodele

    15.11.2019, 18:46

    @ CalBaer

    Ja, vorläufig fließt wohl noch viel, viel mehr Ketchup!

    > also Ketchup fliesst weiter wie bisher?

    Wenn du dir die Bewertungen und die Charts einer ganzen Reihe von europäischen Standard-Aktien anschaust, musst du dich ständig bremsen, um nicht in einen Kaufrausch zu verfallen, weil diese Aktien so vielversprechend ausschaun. Manche Werte beginnen jetzt erst langsam aus einem langen Dornröschenschlaf zu erwachen.

    Meiner M.n. stehen wir insbesondere vor einem neuen Boom im Telekomsektor.

    Beispiel Telecom Italia:

    [image]


    Und in USA steigen demnächst sogar wieder die Aktien unseres geliebten Ketchup-Produzenten Kraft-Heinz. Er holt neuen Anlauf:

    [image]

    Natürlich haben Aktionäre dennoch ständig schlaflose Nächte. ;)

    Zum einen gibt`s rundherum im Bekanntenkreis Nachrichten bezüglich bevorstehender Kurzarbeit, insbesondere im Maschinenbau und bei den Autozulieferern. Die Märkte erklimmen wieder einmal die vielzitierte "Wall of Worry".

    Allerdings sind die von dir genannten Gefahren für den (US)-Markt echte Petitessen im Vergleich zu dieser Bedrohung:

    [image]

    Wird sie Präsidentin und setzt ihr Wahlprogramm eins zu eins um, dann wird`s an der Wall Street echt ungemütlich.


    Herzliche Grüße

    CalBaer

    15.11.2019, 19:29

    @ sodele

    Kurz vor'm Reichtum fuer alle?

    Jeden Tag lese ich neuerdings Meldungen wie: "kann jedem Anleger ein Vermoegen sichern" oder "5000 Euro im Monat nebenbei" oder "in welche Aktien Sie investieren sollten" oder "So lassen Sie entspannt Ihr Vermögen wachsen". Also, man muss nur die Zeitung lesen, glauben und handeln, schon wird man vermoegend. Dagegen sei " Gold so teuer wie nie" und die Welt "verfällt in einen Goldrausch". Also wer lesen kann. Wenn es die Zeitungen jeden Tag schreiben, wird es auch so eintreten.

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    sodele

    15.11.2019, 19:50
    (editiert von sodele, 15.11.2019, 19:57)

    @ CalBaer

    extremer Pessimismus bei uns vs. totale Sorglosigkeit in USA

    So viele Crash-Szenarien wie bei uns in D. Mitte Oktober hatten wir selten zuvor. Alle waren extrem bearish. Und die Reaktion des Marktes fällt jetzt dementsprechend aus.

    In USA ist die Sorglosigkeit dagegen aktuell extrem. Hab mir das Vergnügen gegönnt, die Kommentare unter diversen Artikeln zu lesen, die vor einer baldigen Korrektur der Märkte warnen. Da kommt vorwiegend Hohn und Spott für die Mahner. Nach dem Motto: alle Jahre wieder kommt ein Crash-Prophet daher. Vielleicht wird mal einer richtig liegen, aber erst so in zehn oder zwanzig Jahren.

    Erfahrungsgemäß werden auch diese Jungs irgendwann ihre kalte Dusche bekommen. Aber vielleicht ist`s noch ein kleines bissl zu früh dafür.

    Lass es uns gemeinsam beobachten!

    stokk

    15.11.2019, 23:01

    @ Revoluzzer

    Das meint Armstrong zur Wahl im Dez:

    https://www.armstrongeconomics.com/international-news/britain/the-coming-british-elections/
    >
    > Unsicher ist nur, was mit Farage wird. Ich denke, es gibt SEHR mächtige
    > Personen, die ihn in der Regierung oder einer herausragenden Position sehen
    > wollen. Vielleicht kommt es doch zu einer Koalition Tories-Brexitparty,
    > aber dafür spricht zur Zeit wenig, die Tories sind zu stark.
    >
    > Revo.

    Griba

    E-Mail

    Dunkeldeutschland,
    16.11.2019, 00:23

    @ CalBaer

    Bitte @Euklids Grundregel beachten!

    Alle veröffentlichten Meldungen mit -1 multiplizieren, um der eigentlichen Nachricht nahe zu kommen.

    ---
    Beste Grüße

    GRIBA

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










500049 Postings in 58184 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz