Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    nereus

    21.10.2019, 08:07
     

    Der Spatz im Gebälk verabschiedet sich.

    Zumindest die, die schon länger hier leben (und im Gelben Forum lesen), dürften den „Spatz“ kennen.

    Der Beitrag vom 19.10. war der letzte Artikel.

    Der Spatz wird 20. Im September 1999 gab es den ersten Spatz. Er ist verschollen. Ab November 1999 wurde er aufbewahrt. ..
    .. Damals war der Spatz mit seinen kritischen Ergänzungen zur Medienumerziehung auf weiter Flur alleine.
    Heute gibt es unzählige Blocks, die Ähnliches mit mehr Zuspruch besorgen.
    Sich überflüssig zu machen, ist sowohl ein Alterserfolg als auch eine Altersnotwendigkeit. Es ist also an der Zeit, den Spatz davon flattern zu lassen.


    Quelle: http://www.spatzseite.com/2019/10/ich-hab-es-getragen-20-jahr/#comments

    Der Spatz – ursprünglich einmal mit der LaRouche Bewegung verbunden, später ging man eigene Wege – brillierte oftmals mit politischen und ökonomischen Analysen und war, wie oben erwähnt, Vorkämpfer einer alternativen Weltsicht. Wer Anfang des neuen Jahrtausends ein paar Infos zu den Strippenziehern und Netzwerken bekommen wollte, kam am "Spatz" nicht vorbei.
    Vor allem wurde die Bewegung der Grünen, sehr früh als das entlarvt, was sie wirklich ist, ein nur andersfarbig angestrichener Kommunismus, eine Idee, die den Leuten diktatorisch vorschreiben möchte, wie man zu existieren hat.
    Wenn man das vor 10 Jahren Leuten erzählte, erntete man nur Stirnrunzeln oder verdrehte Augen.
    Heute gibt es zumindest eine größere Menge Menschen, die diese These nicht mehr für so steil halten dürfte .. wie vor Jahren.

    Warum verabschiedet sich der Spatz?

    Nach 20 Jahren ist es genug. (ich werde demnächst 80, alt werden heißt auch loslassen können).

    Danke Herr Böttiger für ihre vielen nachdenklich stimmenden und erhellenden Beiträge. [[applaus]]

    mfG
    nereus

    PPQ

    Homepage

    Pasewalk,
    21.10.2019, 08:22

    @ nereus

    Wieder einer weniger

    Hallo nereus,

    wieder einer weniger... Nach Eulenfurz und Geiernotizen und Calimeros Rumpelkammer verschwindet nun auch der Spatz, den ich gern gelesen habe. Aber hat natürlich völlig recht, das Anschreiben gegen die Verhältnisse im Bemühen, einzuordnen und zu sortieren, ist eine zuweilen ermüdende, immer aber vergebliche Angelegenheit.

    Schaut man sich nur an, was in den letzten paar Tagen mit dem Terroranschlag von Halle geschen ist, bekommt man ein gutes Bild: Die Anfangsaufwallung des Entsetzens, die wie von Zauberhand geschehende Verabredung einer Geschichte samt Erklärung, die für das Publikum taugt und immer erziehenden Charakter hat, dazu ein Gedenk- bzw. Mahnkonzert und schließlich das Komplettverschwinden aller Nachrichten über den "Vorfall".

    Was soll man da machen? Durchhalten? Eine gute Woche wümnsche ich dennoch!

    ---
    Wir sprechen verschiedene Sprachen. Meinen aber etwas völlig anderes. www.politplatschquatsch.com

    nereus

    21.10.2019, 09:42

    @ PPQ

    von Netzwerken

    Hallo PPQ!

    Du schreibst in Deinem Artikel u.a.: Irgendwo wird sich irgendwann sicher noch eines der berühmt-berüchtigten "Netzwerke" finden, die immer zur Stelle sind, wenn Terror von rechts die Republik erschüttert.

    Das ist vermutlich schon da, nur eben anders geartet als medial kolportiert. [[freude]]
    Dass der Täter ausgerechnet von einer Döner-Bude „tätig wurde“, wo ein Ex-ZDF-Mann in direkter Nachbarschaft filmen durfte ist an sich schon ein wenig surreal.
    Nun könnte sich herausstellen, daß der Imbiss-Besitzer schon einmal bei einem Kriminalfall eine Rolle spielte.
    Bei Bedarf bitte hier entlang: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-Faelschungen-Sechs-Jahre-Haft-fuer-PC-Fritz-Chef-2669737.html

    Die fleißigen Bienen im Netz haben da ggf. eine Person aus dem Cagaz-Clan wiedererkannt, die vor Jahren nach der Verkündung des PC-Fritz Urteils in die Kameras lief.
    Aber vielleicht sieht der aktuelle Mann dem damaligen Mann nur verblüffend ähnlich und heißt auch nur zufällig so, und vermutlich hatte der einsame Streiter einfach nur zufällig genau diesen Döner-Laden aufgesucht.

    Genauso zufällig erhielt jetzt der CDU-Mann von Thüringen, Mike Mohring, einen Brief vom "Staatsstreichorchester", in dem er wüst bedroht wird.

    Das ist eben eine Crux mit den Rechten.
    Einerseits können sie Netzwerke bilden, die auch die versiertesten Nachrichtendienste nicht erhellen können, was von unglaublicher Raffinesse kündet, andererseits stellen sie sich aber dermaßen deppert an, daß sie ihrer vermeintlichen Klientel ordentlich schaden.
    Eine Morddrohung so unmittelbar vor Thüringen-Wahl - also, ich weiß nicht, ob das dem "Nazi" Höcke wirklich hilft. [[hae]]

    Aber das Universum, der Planet Erde und die Menschheit sind ja auch nur zufällig entstanden.
    Evolution, wohin man auch schaut. [[zwinker]]

    mfG
    nereus

    Andudu

    21.10.2019, 11:21
    (editiert von Andudu, 21.10.2019, 11:35)

    @ nereus

    Kannst du das direkter verlinken?

    > Die fleißigen Bienen im Netz haben da ggf. eine Person aus dem Cagaz-Clan
    > wiedererkannt, die vor Jahren nach der Verkündung des PC-Fritz Urteils in
    > die Kameras lief.

    Dein Link ging nur auf den Artikel, nicht auf die Kommentare zum Cagaz-Clan usw. dazu habe ich im heise-Forum auch spontan nichts finden können.


    > Aber vielleicht sieht der aktuelle Mann dem damaligen Mann nur
    > verblüffend ähnlich und heißt auch nur zufällig so, und vermutlich
    > hatte der einsame Streiter einfach nur zufällig genau diesen Döner-Laden
    > aufgesucht.

    Die Sache stinkt sowas von dermaßen, dass es mich schüttelt. Leider fehlt bisher jeder konkrete Ansatz, den Fall in die false-flag-Ecke zu schieben. Das Video könnte zwar vorgespielt sein, aber an welcher Stelle? Ich habe es mehrmals angeschaut und es wirkt zwar total bescheuert, aber einen ganz offensichtlichen Fehler kann ich nicht erkennen. Sind die Mordopfer echt? Weiß man was über die, das über Quellen wie die B*ld-Zeitung hinausgeht?

    Was mich bei dem Halle-Ding am meisten stört, ist der Widerspruch zu der unterstellten Dummheit und Unselbstständigkeit des "Loosers" der angeblich noch bei seiner Mutter wohnt und der Tatsache, dass er sich selbst Waffen und einen Rucksack voll Bomben baut (ich könnte das spontan nicht und außerdem: unbemerkt von der Mutter?) diese aber scheinbar niemals richtig testete (ein handwerklich begabter Pragmatiker, aber dann doch wieder nicht?). Dass er außerdem einen Führerschein hat und live ins Internet streamt (aus der untersten Blödheitsschublade kann er nicht gerutscht sein) und sich auf englisch angeblich bei 4chan etc. profilieren will, gleichzeitig aber wie das Klischee eines Skinheads rüberkommt und alle Feindbilder gleichzeitig abdeckt: Antisemit, Ausländerfeind, Frauenhasser, weißer Mann, Computerspieler und das passend 2 Wochen vor der Höcke-Wahl.

    Das ist so dreist und psychologisch unglaubwürdig, dass es mir die Luft nimmt. Wenn das kein Fake war, dann war es ein 6er im Lotto fürs Establishment. Andererseits spielt der Typ zumindest recht überzeugend den Dummkopf, mit seinem panischen Herumgeschnaufe als er nicht in die Synagoge kommt usw. Das Grinsegesicht am Anfang passt hingegen wieder überhaupt nicht. Guckt so jemand, der eine Art erweiterten Selbstmord in Angriff nimmt?

    Warum fährt er nicht das Auto an die Mauer und nutzt es als Kletterhilfe? Warum nutzt er nicht das Auto als Rammbock gegen das labbrige Gartentor? Warum bricht er die Sache nicht ab, als er sieht, dass die Tür zu ist? Überhaupt: wieso checkt er das nicht vorher ab, bevor er mit Waffe da herumrennt und strafrechtliche Fakten schafft? Kann man so blöd sein, selbst oder gerade als passionierter Computerspieler? War es der Stress? Oder sollte da gar nichts passieren? Ging es nur darum, dass jüdische Gemeinden einen Wachschutz von uns bezahlt bekommen, weil ja zuwanderungsbedingt besonders gefährdet?

    Kaladhor

    E-Mail

    Münsterland,
    21.10.2019, 12:02

    @ Andudu

    Der Zeitpunkt ist wichtig. Jom Kippur!

    Wenn man mal ein wenig drüber nachdenkt, kommt man sehr schnell auf den aussagekräftigsten Aspekt:
    Ein Anschlag auf eine jüdische Einrichtung an Jom Kippur.

    Ich gehe mittlerweile fest davon aus, dass Halle nicht der ursprünglich geplante Anschlagsort gewesen ist. Darauf deutet die mangelhafte Vorbereitung der ganzen Tat schon fast zwingend hin.
    Und auch bei dem Täter gehe ich fest davon aus, dass das eher so eine Notlösung gewesen ist. Mal ehrlich, so wie der sich da angestellt hat, so jemand wird bei uns als "zu doof, ein Loch in den Schnee zu pissen" bezeichnet.

    Auch ein Bezug zur Thüringen-Landtagswahl wirkt sehr konstruiert. Dafür hätte so ein Anschlag doch eher in Erfurt oder Jena stattfinden müssen. Aber in Sachsen-Anhalt?
    Eine wesentlich stärkere Wirkung hätte der Anschlag mit Sicherheit gehabt, wenn er in Berlin statt gefunden hätte.

    Die große Frage, die sich am Ende stellt ist aber, was damit eigentlich bezweckt werden soll. Vielleicht in der Form, die Bevölkerung "wach zu rütteln", nachdem das die brennenden Israel-Flaggen bei dieser unsäglichen Palastinenserdemo am Brandenburger Tor nicht geschafft hat?

    Ich gehe davon aus, dass da ein Anschlag auf eine Synagoge genau zu Jom Kippur stattfinden musste, die ursprüngliche Planung jedoch nicht umgesetzt werden konnte und somit irgendein Ersatzplan verwendet wurde. Daher die mangelhafte Vorbereitung, daher der völlig inkompetente "Täter" - wer weiß, was man dem versprochen hat, scheint ja nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte zu sein -, daher dieser Ablauf. Jeder normale Mensch geht mit mehr Planung aufs Klo.

    Grüße

    PS:
    Das eigentliche Problem dabei sind aber die ganzen von den MSM eingelullten Gutmenschen. Bei denen hilft mittlerweile wohl nicht mal mehr der Wink mit einem ganzen Weidezaun. Wer weiß, was als nächste Eskalationsstufe kommt? Brennt dann vielleicht eine Moschee oder eine Synagoge oder beides ab?

    ---
    Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

    Andudu

    21.10.2019, 12:29
    (editiert von Andudu, 21.10.2019, 12:53)

    @ Kaladhor

    Das wäre dann aber...

    > Wenn man mal ein wenig drüber nachdenkt, kommt man sehr schnell auf den
    > aussagekräftigsten Aspekt:
    > Ein Anschlag auf eine jüdische Einrichtung an Jom Kippur.

    ...eine Nachricht an Juden, denn wer außer denen kann mit dem Fest was anfangen?


    > Ich gehe mittlerweile fest davon aus, dass Halle nicht der ursprünglich
    > geplante Anschlagsort gewesen ist. Darauf deutet die mangelhafte
    > Vorbereitung der ganzen Tat schon fast zwingend hin.

    Vielleicht sollte gar niemand sterben? Das einzig Wichtige ist der Medienrummel und den hätte es auch gegeben, wenn der nicht noch in der Dönerbude geballert hätte, einfach deshalb, weil es ein deutscher, weißer Glatzkopf war und der Zeitpunkt den Medien gut passte...

    Hätte dasselbe ein Araber gemacht, hätten wir nur bei PI und Konsorten darüber gelesen...



    > Auch ein Bezug zur Thüringen-Landtagswahl wirkt sehr konstruiert. Dafür
    > hätte so ein Anschlag doch eher in Erfurt oder Jena stattfinden müssen.
    > Aber in Sachsen-Anhalt?

    Hauptsache im Osten.


    > Eine wesentlich stärkere Wirkung hätte der Anschlag mit Sicherheit
    > gehabt, wenn er in Berlin statt gefunden hätte.

    Da bin ich nicht sicher. Berlin ist gut, der Rest vom Osten ist böse. Die Medien reproduzieren am Liebsten ihre eigenen Klischees und da passte das einfach 120%ig ins Schema.



    > Die große Frage, die sich am Ende stellt ist aber, was damit eigentlich
    > bezweckt werden soll. Vielleicht in der Form, die Bevölkerung "wach zu
    > rütteln", nachdem das die brennenden Israel-Flaggen bei dieser
    > unsäglichen Palastinenserdemo am Brandenburger Tor nicht geschafft hat?

    Wachrütteln? Auf Kosten von weißen (ost)deutschen Männern? Wo doch die eigentliche Bedrohung von zugewanderten dunkelhäutigen Muslimen ausgeht?

    Nein, falls der Mossad dahintersteckt, dann war der zynisch wie üblich: er hat einen weißen ostdeutschen Skinhead gecastet, weil nur der auch in den Medien das entsprechende Echo erzeugt. Selbst wenn dabei ein ganz falsches Bedrohungsbild (auf unsere Kosten) entsteht, ist das Ziel trotzdem erreicht: mehr Schutz für die Juden hier. Dass auch in christlichen Kirchen schon gemordet und gezündelt wurde (siehe Frankreich) spielt hingegen ebensowenig eine Rolle, wie die (angebliche) Ermordung der Passantin und des Dönermannes.



    > hellste Kerze auf der Torte zu sein -, daher dieser Ablauf. Jeder normale
    > Mensch geht mit mehr Planung aufs Klo.

    Deshalb wirkt es so unsinnig. Da bastelt einer Waffen (ich halte das nicht für trivial) und einen Rucksack voller Bomben, mietet ein Auto, weiß wo sich eine Synagoge befindet (die gibt es ja nicht gerade wie Sand am Meer), schaltet einen Livestream und macht dann solchen hanebüchenden undurchdachten Blödsinn?


    > Eskalationsstufe kommt? Brennt dann vielleicht eine Moschee oder eine
    > Synagoge oder beides ab?

    Ich glaube nicht, dass Juden gegen Deutsche verhetzt werden sollen. Dafür gibt es einfach zu wenige Juden hier. Eine Eskalation Muslime gegen Deutsche halte ich eher für denkbar. Gehe ich aber auch nicht davon aus, ich glaube nicht an einen gewollten Bürgerkrieg, "teile und herrsche" ist wahrscheinlicher und bewährter...

    nereus

    21.10.2019, 12:59

    @ Andudu

    Bitte sehr!

    Hallo Andudu!

    In diesem Link stand da auch nichts dazu.
    Dort ging es nur um den Software-Skandal.

    Den Mann, der gemeint ist, kann man hier sehen.

    https://www.spiegel.tv/videos/171565-pc-fritz-betrug

    In den ersten 20 Sekunden schlendert jemand in den Gang.
    In jedem Fall gibt es eine „gewisse“ Ähnlichkeit zum Imbiss-Besitzer. [[zwinker]]

    Da wir wissen - nein, wie vermuten das nur [[freude]] , daß die deutschen Sicherheitsdienste ein gewisses Verständnis für die südländische OK aufbringen und manchmal sogar mithelfen, echte Verbrechen umzudeuten, um mal wieder ein braunes Gespenst durch die Gegend zu jagen, wäre auch vorstellbar, wenn man dafür die Gegenseite auch einmal zur Mitarbeit auffordert.

    Das ist allerdings nur gaaaanz wilde Spekulation und VT sowieso.
    Also bitte, keinesfalls solche abstrusen Theorien ernst nehmen oder diese gar zu versuchen mit der Wirklichkeit abzugleichen.

    Kennst Du eigentlich schon die Story mit der Friedhofsmauer im Bereich der Synagoge?
    Falls nicht, genehmige Dir das einmal.

    https://t.me/InSvensWelt/14020

    Der Täter hätte ohne Probleme die Friedhofsmauer überwinden können, wenn er es wirklich gewollt hätte.
    Aber nein, uns wurde ein geistig minderbemittelter Antisemit gezeigt, der zwar regionaler Schachmeister gewesen war und wohl begonnen hatte Chemie zu studieren, aber in den Aufführungen der Augsburger Puppenkiste wird nach wie vor der Endlos-Skript aufgeführt, auch wenn mittlerweile die meisten Zuschauer gegangen oder eingeschlafen sind.

    Bei Sven Liebich findest Du auch einen Hinweis zum obengenannten Akteur.

    mfG
    nereus

    aliter

    21.10.2019, 13:09

    @ nereus

    danke Spatz

    Schade, er war der Gegenpol zu den politischen Dummschwätzern: Fundiertes wirtschafliches und technisches Wissen mit nachvollziebaren logischen Schlussfolgerungen und das als Einmann-Institution.
    Wie weit könnte Deutschland sein, wenn statt dümmlicher Parteipolitiker solche Fachleute die Geschicke lenken würden.

    Andudu

    21.10.2019, 13:26

    @ nereus

    Vielen Dank! Endlich ein Ansatz k.T.

    > Hallo Andudu!
    >
    > In diesem Link stand da auch nichts dazu.
    > Dort ging es nur um den Software-Skandal.
    >
    > Den Mann, der gemeint ist, kann man hier sehen.
    >
    > https://www.spiegel.tv/videos/171565-pc-fritz-betrug
    >
    > In den ersten 20 Sekunden schlendert jemand in den Gang.
    > In jedem Fall gibt es eine „gewisse“ Ähnlichkeit zum Imbiss-Besitzer.
    > [[zwinker]]
    >
    > Da wir wissen - nein, wie vermuten das nur [[freude]] , daß die deutschen
    > Sicherheitsdienste ein gewisses Verständnis für die südländische OK
    > aufbringen und manchmal sogar mithelfen, echte Verbrechen umzudeuten, um
    > mal wieder ein braunes Gespenst durch die Gegend zu jagen, wäre auch
    > vorstellbar, wenn man dafür die Gegenseite auch einmal zur Mitarbeit
    > auffordert.
    >
    > Das ist allerdings nur gaaaanz wilde Spekulation und VT sowieso.
    > Also bitte, keinesfalls solche abstrusen Theorien ernst nehmen oder diese
    > gar zu versuchen mit der Wirklichkeit abzugleichen.
    >
    > Kennst Du eigentlich schon die Story mit der Friedhofsmauer im Bereich der
    > Synagoge?
    > Falls nicht, genehmige Dir das einmal.
    >
    > https://t.me/InSvensWelt/14020
    >
    > Der Täter hätte ohne Probleme die Friedhofsmauer überwinden können,
    > wenn er es wirklich gewollt hätte.
    > Aber nein, uns wurde ein geistig minderbemittelter Antisemit gezeigt, der
    > zwar regionaler Schachmeister gewesen war und wohl begonnen hatte Chemie zu
    > studieren, aber in den Aufführungen der Augsburger Puppenkiste wird nach
    > wie vor der Endlos-Skript aufgeführt, auch wenn mittlerweile die meisten
    > Zuschauer gegangen oder eingeschlafen sind.
    >
    > Bei Sven Liebich findest Du auch einen Hinweis zum obengenannten Akteur.
    >
    > mfG
    > nereus

    stokk

    21.10.2019, 14:43

    @ aliter

    Die 10 Euro gönn ich ihm auch noch.

    Das Buch "Abgesang des Westens" habe ich natürich auch gekauft.
    Urprünglich waren der Spatz 2 Personen. Er hat ja früher mit Harry Zingel zusammengearbeitet. Gott hat ihn leider seit 2009 seelig.

    Gruß
    stokk

    Vielleicht könnten Falkenauge und nereus den Spatz übernehmen, die wären doch das dreamteam. Ich würde sie lesen.

    stokk

    21.10.2019, 14:45

    @ nereus

    Dreamteam Falkenauge und nereus als Nachfolger vom Spatz

    Sherlock Holmes und Dr. Watson bitte übernehmen sie!

    Freu mich[[top]]

    neptun

    22.10.2019, 00:32

    @ aliter

    Dein Wunsch läßt sich in einer Demokratie nicht erfüllen. Es sei denn, ...

    Hi aliter,

    > Wie weit könnte Deutschland sein, wenn statt dümmlicher Parteipolitiker solche Fachleute die Geschicke lenken würden.

    sofern das überhaupt ein als Stoßzeufzer geäußerter Wunsch sein soll:

    Dieser ist in einer Demokratie deshalb nicht zu erfüllen, weil viel zu viele dümmliche Wähler die von Dir erwähnten dümmlichen Parteipolitiker mit "wählen" dürfen. Was soll dabei schon Besseres herauskommen können als das, was wir haben?

    Es sei denn, man führte so etwas wie einen Wahl-Führerschein ein. Bisher habe ich aber immer nur gehört, daß das gegen die Prinzipien der Demokratie verstieße ... der KFZ-Führerschein hingegen scheint das nicht zu tun.

    LG neptun

    ---
    Weil es permanent besonders aktuell ist:
    "Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
    kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

    D-Marker

    22.10.2019, 01:08

    @ Kaladhor

    Denkst Du vielleicht zu "nationalistisch", schmunzel?

    ..
    > Ein Anschlag auf eine jüdische Einrichtung an Jom Kippur.
    ...
    > Auch ein Bezug zur Thüringen-Landtagswahl wirkt sehr konstruiert. ...

    Muß ja nicht jeder Anschlag in D. nur "deutschen" Interessen dienen.

    Ein Anschlag in Neuseeland wurde u.A. und nicht nur für "deutsche Interessen" genutzt, auch für andere Länder.

    Man spielt eventuell über mehrere Bande.

    Und kochen tut es doch in ganz Europa.

    LG
    D-Marker

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










500050 Postings in 58184 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz