Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Plancius

    09.10.2019, 14:34
     

    Sachsen-Anhalt ist bunt: Terroranschlag in Halle - mindestens 2 Tote

    In Halle hat es einen Terroranschlag vor einer jüdischen Synagoge mit 2 Toten gegeben. Der Bahnhof wurde abgeriegelt. Auch im 15 km entfernten Landsberg gab es Schüsse. Der Täter ist flüchtig in Richtung Leipzig.

    Welt.de

    Ich bin dieses Jahr mal durch Halle durchgefahren - kommend aus Bitterfeld in Richtung Merseburg. Halle ist in Erscheinung und Struktur der Bevölkerung ein ähnliches Dreckskaff wie Duisburg geworden. Schade um meine ehemalige Unistadt.

    Gruß Plancius

    ---
    Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.

    mabraton

    E-Mail

    09.10.2019, 14:39

    @ Plancius

    „Der war gekleidet wie ein Polizist, in totaler Kampfausrüstung“

    Hallo zusammen,

    ein Anschlag auf jüdische Einrichtungen - Grüß Gott!
    Es wird eskaliert - wahrscheinlich muss eskaliert werden weil der Laden nur durch Instabilität noch zu halten ist.

    https://www.welt.de/vermischtes/video201640112/Schuesse-in-Halle-Der-war-gekleidet-wie-ein-Polizist-in-totaler-Kampfausruestung-Video.html

    Beste Grüße
    mabraton

    Fleet

    E-Mail

    Tor zum Harz ex NL,
    09.10.2019, 14:45

    @ mabraton

    Wenn das mal nicht die "Rechten" waren (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    "Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)

    Olivia

    09.10.2019, 14:47

    @ Fleet

    Ja, schaut so aus..... "in Kampfmontur"... (oT)

    >

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    D-Marker

    09.10.2019, 15:02
    (editiert von D-Marker, 09.10.2019, 15:17)

    @ mabraton

    Sehe ich anders

    > Hallo zusammen,
    >
    > ein Anschlag auf jüdische Einrichtungen - Grüß Gott!
    > Es wird eskaliert - wahrscheinlich muss eskaliert werden weil der Laden
    > nur durch Instabilität noch zu halten ist.
    >
    > https://www.welt.de/vermischtes/video201640112/Schuesse-in-Halle-Der-war-gekleidet-wie-ein-Polizist-in-totaler-Kampfausruestung-Video.html
    >
    > Beste Grüße
    > mabraton

    Das mit der Synagoge scheint ein Gerücht zu sein.
    Genaueres hier bis #36, was da steht, stammt aus 1. Hand (feix):

    https://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/55140-Sch%FCsse-in-Halle?p=1332341#post1332341

    Ab jetzt läuft es nach dem Muster NSU.


    LG
    D-Marker


    P.S. MMnews fällt auch auf den Mist rein.

    https://www.mmnews.de/vermischtes/131862-anschlag-halle

    Keine Toten bei der Synagoge, sondern beim Dönerladen.

    mabraton

    E-Mail

    09.10.2019, 15:12

    @ Fleet

    Am Jüdischen Feiertag, wie die WELT berichtet (oT)

    [ kein Text ]
    mabraton

    E-Mail

    09.10.2019, 15:19

    @ D-Marker

    Augenzeuge im WELT-Video

    Hallo D-Marker,

    der spricht von einer Handgranate o.Ä. die in den jüdischen Friedhof geworfen wurde. WELT kommentiert, dass es ein Anschlag auf eine Synagoge war.
    Wenn die Synagoge nicht betroffen war, höre ich es noch lauter trapsen.

    Beste Grüße
    mabraton

    mabraton

    E-Mail

    09.10.2019, 15:29

    @ Plancius

    Alle Synagogen in D werden gesichert! (oT)

    [ kein Text ]
    Odysseus

    09.10.2019, 15:30
    (editiert von Odysseus, 09.10.2019, 15:40)

    @ mabraton

    Genauer - die Grünen geben mal die Richtung vor, kann ja aus ihrer Sicht nicht schaden

    Relativieren kann man ja immer noch.[[sauer]]

    „Wir müssen von einem antisemitischen Anschlag anlässlich des höchsten jüdischen Feiertags, Jom Kippur, ausgehen!“ sagt der innenpolitische Sprecher der Grünen im Landtag von Sachsen-Anhalt, Sebastian Striegel.

    aus:


    https://www.welt.de/vermischtes/article201636898/Vor-Synagoge-in-Halle-Festnahme-nach-Schuessen-mit-zwei-Toten.html

    Gruß Odysseus

    Tempranillo

    09.10.2019, 15:33

    @ Plancius

    Das riecht nach der vom Mossad inszenierten ...

    ... Schändung des jüdischen Friedhofs von Carpentras, die dazu gedacht war, Jean Marie Le Pen als Präsidenten zu verhindern, der es 1990 sensationellerweise in die Stichwahl gegen Jacques Chirac geschafft hat.

    Tempranillo

    Odysseus

    09.10.2019, 15:38
    (editiert von Odysseus, 09.10.2019, 15:47)

    @ mabraton

    Wenn ich mir den lahmen Non-Profi auf dem Video anschaue......

    und die sonstige bisherige Info, dann lässt es auf Blödmanns-Gehilfen als Täter schliessen.

    Dazu passt auch, dass angeblich ein Eindringen in die Synagoge nicht gelungen sein soll. Sicherlich ein Segen, aber um so spannender sind erste Infos zu den Tätern zu erwarten.


    https://www.youtube.com/watch?v=ZS9nZHdtDqE


    Gruß Odysseus

    mabraton

    E-Mail

    09.10.2019, 15:46

    @ Tempranillo

    Am nächsten Tag protestierten in Paris über 200 000

    Hallo Tempranillo,

    was gibt es dazu über den Mossad?
    Gerne auf Deutsch oder Englisch. Oder falls auf Französisch, schriftlich.

    Offiziell waren es Nazis, die sich später gestellt haben.

    Beste Grüße
    mabaraton

    D-Marker

    09.10.2019, 15:48
    (editiert von D-Marker, 09.10.2019, 16:08)

    @ mabraton

    Zu spät

    > Hallo D-Marker,
    >
    > der spricht von einer Handgranate o.Ä. die in den jüdischen Friedhof
    > geworfen wurde. WELT kommentiert, dass es ein Anschlag auf eine Synagoge
    > war.
    > Wenn die Synagoge nicht betroffen war, höre ich es noch lauter trapsen.
    >
    > Beste Grüße
    > mabraton

    Im Link

    https://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/55140-Sch%FCsse-in-Halle?p=1332341#post1332341

    ist von #1 bis #36 alles chronologisch dokumentiert, so gut es eben ging.
    Es ging die ganze Zeit um den Dönerladen, wie Du nachlesen kannst.
    Wenn da irgend etwas mit Synagoge gewesen wäre, die gesamte L-Presse hätte sich sofort drauf gestürzt, wäre mit Kamerawagen vor Ort gewesen usw.
    Nein, ein Fernsehteam war vor dem Döner und weiter nichts.

    Die Schmierfinken von der Welt, vergiss sie.

    Der erste, der was von einem Toten vor einer Synagoge faselte, war ein Reporter der deutschen Presse-Agentur, ca 14:45. Nach Stunden! Völlig unglaubwürdig, da hat die halbe Bevölkerung schon stundenlang getwittert und gefacet.

    https://www.pnp.de/nachrichten/panorama/3473698_Liveblog-Zwei-Tote-bei-Schiesserei-in-Halle-Eine-Person-festgenommen.html

    "Ein Opfer der Schüsse von Halle liegt bedeckt auf einer Straße gegenüber einer Synagoge in der Innenstadt, wie ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur berichtet. Das Opfer liege etwa 30 Meter von der Synagoge entfernt auf dem Boden und sei mit einer blauen Decke bedeckt."

    Selbst die Morgenpost hat berichtet:

    https://www.morgenpost.de/vermischtes/article227317699/Halle-News-Schiesserei-in-Landsberg-und-vor-Synagoge-Polizei-warnt-zwei-Tote.html

    "Nahe dem Tatort, in der jüdischen Synagoge, wurde Jom Kippur gefeiert – der höchste jüdische Feiertag."

    Jepp, der einzige Tatort war der Döner. 5 Min Fußmarsch von der Synagoge entfernt.

    Seit einigen Minuten spricht das Lügen-TV inzwischen beim Döner vom 2. Tatort.
    Jetzt kannst Du live erleben, wie geschickt die Lügenpresse agiert.

    LG
    D-Marker

    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    09.10.2019, 15:48

    @ Plancius

    Täter mit "rechtem" Hintergrund?

    Mal schauen, wer da in den nächsten Tagen zum Täter erklärt wird. So kurz vor den Landtagswahlen in Thüringen könnte ich mir vorstellen, dass sich jemand mit rechtem Hintergrund sehr gut machen würde. Dann könnte man noch gute zwei Wochen lang aus allen Rohren auf die AfD feuern.

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    YooBee

    09.10.2019, 15:56
    (editiert von YooBee, 09.10.2019, 16:06)

    @ Odysseus

    Der ballert Richtung Haltestelle, dort fällt auch jemand...

    Eine Frau wurde dort erschossen. [[sauer]]

    Definitiv ist das kein Auto aus Halle (Kennzeichen HAL). Es hat nur einen Buchstaben, sieht nach D oder B aus. Edit: Soll wohl "EU" sein, also AVIS Mietwagen...

    schaumermal

    09.10.2019, 15:58

    @ Otto Lidenbrock

    @Nereus, wie stehen die Wetten zur LTW TH?

    ...läuft ja gerade in die Schlußkurve ein.

    EU EU EU [[trost]]

    mabraton

    E-Mail

    09.10.2019, 16:04

    @ D-Marker

    Hat das irgendeinen Nutzen?

    Hallo D-Marker,

    immer wieder erstaunlich mit welcher Energie man aus x-ter Hand gewonnene Sichtweisen verteidigt.

    Ich verweise auf das was der Augenzeuge in dem Video sagt; der jüdische Friedhof war betroffen. Dass die Synagoge in der Nähe war steht wohl auch außer Frage.
    Nach Aussage der Sicherheitsbehörden werden ab sofort alle Synagogen in D gesichert. Was alles zusammen für ein Gesamtbild ergibt wird sich zeigen.

    Danke für Deine Information.

    Ergänzung
    "Die Verdächtigen offenbar versucht haben, in die Synagoge einzudringen. Das bestätigte der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde in Halle, Max Privorotzki, dem Nachrichtenportal „Spiegel Online“."
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/halle-zwei-menschen-auf-offener-strasse-erschossen-16424546.html

    Beste Grüße
    mabraton

    Mandarin

    09.10.2019, 16:13

    @ Odysseus

    (oT)

    [ kein Text ]
    D-Marker

    09.10.2019, 16:25

    @ mabraton

    Nicht X-te Hand

    > Hallo D-Marker,
    >
    > immer wieder erstaunlich mit welcher Energie man aus x-ter Hand gewonnene
    > Sichtweisen verteidigt.
    >
    > Ich verweise auf das was der Augenzeuge in dem Video sagt; der jüdische
    > Friedhof war betroffen...


    Welchen "Augenzeugen" meinst Du? Den?

    https://www.youtube.com/watch?v=X8jjGINC0gQ

    Was X-te Hand betrifft:
    Hättest Du den von mir zitierten Link bis #36 gelesen, wäre Dir sicher klar geworden, wer der User "Debitist" ist.

    Schmunzel
    D-Marker

    Reffke

    E-Mail

    09.10.2019, 16:29
    (editiert von Reffke, 09.10.2019, 16:36)

    @ Plancius

    Kurden??? Fotos Täter...

    Sorry auf die Schnelle (unterwegs)...
    Wäre möglich, oder???

    Fotos:
    https://twitter.com/ffmerz/status/1181906606453395456?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.telegraaf.nl%2Fnieuws%2F2052382815%2Fschutters-aanslag-synagoge-in-gestolen-auto-naar-munchen


    MfG, Reffke

    ---
    Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
    ------------------------------
    ==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

    mabraton

    E-Mail

    09.10.2019, 16:35

    @ D-Marker

    Nein, in meinen ersten Beitrag hier (oT)

    [ kein Text ]
    Mandarin

    09.10.2019, 16:38
    (editiert von Mandarin, 09.10.2019, 16:45)

    @ schaumermal

    "Sturmgewehr, Stahlhelm, Armeekleidung und weiße Haut"

    Na dann wissen wir wie die Thüringen- Wahl ausgehen soll.

    igelei

    Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders,
    09.10.2019, 17:07

    @ Plancius

    Hä? Sturmgewehr, Maschinenpistole? Im mdr-Video lädt der jedesmal durch, sieht auch wie Schwarzpulver aus ... mkT

    ... also wenn das nicht seltsam ist.
    MfG
    igelei

    igelei

    Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders,
    09.10.2019, 17:19

    @ igelei

    nach n-tv Video würde ich sagen, Kaliber 12 Einzellader Flinte. (oT)

    [ kein Text ]
    igelei

    Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders,
    09.10.2019, 17:27

    @ igelei

    Mal gespannt, wann die Hetze gegen die AfD startet, ist ja bald Wahl in Thüringen. Was für ein Zufall. (oT)

    [ kein Text ]
    Tünnes

    09.10.2019, 17:59

    @ igelei

    Brennpunkte auf allen Kanälen, auf NTV wird über die breite Verankerung rechter Gruppen, Hools, Rocker, Computernerds und

    anderen unnauffälligen "Mittelständlern" (wirklich wahr, wurde soeben so formuliert) in der Gesellschaft schwadroniert.
    (Wobei doch z.B 99 % der sog. "Rocker" eigentlich nur kriminelle Migranten-Gangs sind, die zur Verschleierung medial als "Rocker" bezeichnet werden).
    Die Staatsanwaltschaft gehe nun ebenfalls von Rechtextremismus aus. Vom "Anschlag" bis hierhin nur wenige Stunden...

    Wirkt für mich mal wieder orchestriert und füllt nun natürlich alle Schlagzeilen und Nachrichten die nächsten Tage und Wochen aus (bei Bestätigung von Rechtextremismus),
    ideal nachdem es erst am 03.10. zu einem islamistischen 4 fach Mord an Polzisten in Paris, am 04.10. zu einem Doppelmord an zwei Polizisten durch Einwanderer in Italien, Triest,
    und am 07.10. durch eine weiteren LKW-Terroranschlag in Limburg durch einen Merkelgast gekommen ist.

    Der Kampf gegen rechts wird wieder Hauptthema, natürlich ab und zu abgelöst von der deutschen heiligen Mission das Weltklima zu retten.
    Wieder alles in der Reihe.[[top]]

    Gruß

    Fleet

    E-Mail

    Tor zum Harz ex NL,
    09.10.2019, 17:59

    @ Mandarin

    Na klar, was sonst ...

    Hi Mandarin,

    aber immerhin hat er es gesagt: "Ick kann mich ooch irren!"
    Es ging ja alles so schnell.

    LG
    Fleet

    ---
    "Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)

    Fleet

    E-Mail

    Tor zum Harz ex NL,
    09.10.2019, 18:09

    @ Tünnes

    Würden diese Rechten doch endlich mal ernst machen ...

    Hallo Tünnes,

    ... und dann in geschlossener Anzahl mal die Truppe der AKK auf Vordermann bringen. Kleine Echtzeitübung.

    Unfassbar, wie diese Manipulationen greifen.
    Der Mitarbeiterschaft in unserem Unternehmen war von Anfang an "klar", wer dahinter steckt. Die ganze Belegschaft wusste, es waren diese rechtsextremen Judenhasser.

    LG
    Fleet

    ---
    "Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)

    mabraton

    E-Mail

    09.10.2019, 18:46

    @ Plancius

    Lt. BILD - Tat wurde ins Netz übertragen. Täter hat u.A. den Holocaust geleugnet.

    Offensichtlich hat niemand live zugeschaut. Was für ein Amateur!

    Odysseus

    09.10.2019, 19:06

    @ Mandarin

    Militante Militärkleidung :))

    > Na dann wissen wir wie
    > die Thüringen- Wahl ausgehen soll.

    Bei 2:48 MIN.....[[lach]] [[lach]]

    Und dieses Nachgebohre.....wann sagt er endlich die vier Buchstaben, die mir den Karriereaufstieg sichern...[[freude]]

    Rain

    09.10.2019, 19:14

    @ mabraton

    Streaming auf Twitch

    Ihr Lieben,

    der Täter hat wohl auf der Streamingplattform Twitch übertragen.

    Auf twitter schreibt jemand (ich habs auch nur per Screenshot bekommen)

    "Der Terrorist. ER hat seine Tat live auf Twitch übertragen. In diesem Stream bestätigt er die Vermutungen seiner Gesinnung. Er ist ein rechtsradikaler Holocaustleugner. Er dürfte sich vom Massaker in Christchurch inspiriert haben lassen." Darunter das Bild des Täters im Auto. Das Bild entspricht dem Bild des Täters, das von der Überwachungskamera aufgenommen wurde.

    In 2 Wochen ist Wahl in Thüringen, da kann man ahnen, woher der Wind weht.


    Beste Grüsse

    Rain

    ---
    Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

    mabraton

    E-Mail

    09.10.2019, 19:28
    (editiert von mabraton, 09.10.2019, 19:38)

    @ Rain

    Inzwischen weiß man auch woher er kommt

    Hallo zusammen,

    inwischen haben wir ein scharfes Foto und eben wurde im TV erwähnt woher der Täter kommt. Ich frage mich wie diese Infos so schnell an die Öffentlichkeit kommen!?

    Die meisten Medien schreiben vom Einzeltäter. Im ZDF wird allerdings berichtet man habe noch ein Auto gestoppt in dem viele Waffen gefunden wurden.

    Vermutlich war das der Waffen-Lieferservice für Massaker, der zu spät kam. [/Ironie aus]

    Wunderbare Randnotiz aus Absurdistan
    Die "NTV-Praktikantin" interviewed in der Synagoge einen Juden der schildert wie er das versuchte Eindringen erlebt hat. Als er fertig ist verabschiedet sie sich mit "ich denke man kann nachvollziehen wie sich die Menschen in der Moschee gefühlt haben". Der Jude guckt wie ein Auto kriegt aber den Mund nicht auf. Die skurile Szene geht ein paar Sekunden über den Sender. [[hüpf]]

    Beste Grüße
    mabraton

    Fleet

    E-Mail

    Tor zum Harz ex NL,
    09.10.2019, 19:29

    @ Rain

    Das ist doch schon so zum Anfassen dämlich inszeniert, dass es tierisch weh tut (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    "Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)

    XERXES

    E-Mail

    09.10.2019, 19:52

    @ Tempranillo

    Bei weitem nicht so tiefsinnig...

    Was man sieht: ein Einzeltäter, mit einem Hinterlader, der Stümperhaft nach Munition in seinen Hosentaschen sucht.

    Da hat einfach nur ein geistig Minderbemittelter ein wenig in der Gegend rum geballert und wohl aus Frust noch zwei Menschen in einer Dönerbude erschossen..

    Das hat mit dem Mossad nichts zu tun...Die hätten, für die gute Sache wenigstens ein paar Glaubensbrüder "geopfert"!

    Bezeichnend, dass es sogar zu einer Gedenkminute bei der UN gereicht hat!

    ---
    “And crawling on the planet's face,
    some insects called the human race.
    Lost in time, and lost in space.
    And meaning.”

    Fleet

    E-Mail

    Tor zum Harz ex NL,
    09.10.2019, 20:26

    @ Fleet

    und muss dann der Glaubwürdigkeit wegen ...

    ... mit Sondersendungen untermauert werden:

    https://www.t-online.de/region/id_86594908/tv-sender-zeigen-sondersendungen-nach-schuessen-in-halle.html

    Jetzt wird's den Leuten mit glühenden Eisen ins Hirn gebrandet:

    ...../====================\.....
    ..... R E C H T S E X T R E M E .....
    ..... _ _ _ _ _ _ A F D _ _ _ _ _ _ .....
    .....\====================/.....


    Jetzt zeigt der alte weiße deutsche Mann sein wahres Wesen.

    ---
    "Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)

    Odysseus

    09.10.2019, 20:36
    (editiert von Odysseus, 09.10.2019, 20:57)

    @ Rain

    Hier Details und Großfoto vom Täter - noch unbestätigte Zusatzinfos -20 Minuten Videoaufzeichnungen

    > Ihr Lieben,
    >
    > der Täter hat wohl auf der Streamingplattform Twitch übertragen.
    >


    https://19vierundachtzig.com/2019/10/09/halle-das-ist-der-taeter-er-hat-die-tat-live-auf-twitch-uebertragen/

    Das, sowie ein Kommentar von 18:40, wäre zu verifizieren:

    [i]Zufällig gibt es am selben Tag in der Nachbargemeinde Razzien gegen rechte. Zufällig wird einer der Täter gefilmt, als er aus dem Auto aussteigt und schießt. (Auf wen auch immer). Zufällig, muss derjenige, der den Täter dabei filmte, nicht einmal zittern vor Aufregung. (Also ich würde zittern, wenn da einer rumballert)


    Hier eine grobe Inhaltsangabe der angeblich 3 Videos mit etwa 20 Minuten, aber natürlich schon eingefärbt und bewertet.:

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-10/anschlag-halle-helmkamera-stream-einzeltaeter


    Gruß Odysseus

    mabraton

    E-Mail

    09.10.2019, 20:41

    @ XERXES

    Schließe mich an

    Hallo XERXES & alle,

    nachdem sie das Video des Täters gesehen haben kommen diverse Komentatoren zu diesem Schluss. Alles deutet auf einen durchgeknallten Einzeltäter hin.

    Hier eine guter Überblick von Martin Sellner
    https://www.youtube.com/watch?v=fgdUIUEH-2s

    Das Einzige was nicht passt, ist, dass man bei der Fandung ein Auto gestoppt hat, welches offensichtlich mit Waffen vollgepackt war.

    Beste Grüße
    mabraton

    bürgermeister

    09.10.2019, 21:19

    @ Plancius

    Martin Sellner: Anschlag in Halle - Täter war rechtsextremer Terrorist (mV)

    Hallo Zusammen,

    Martin Sellner hat nach Videosichtung(der Breitbartversion) einen Bericht online gestellt. Er geht davon aus, dass es sich tatsächlich um einen Neonazi handelt. [[kotz]] Link zu Sellner.

    Gruß bm

    ---
    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muß man vor allem ein Schaf sein." A. Einstein

    Socke

    Homepage E-Mail

    09.10.2019, 21:28

    @ igelei

    Re: Mal gespannt, wann die Hetze gegen die AfD startet, ist ja bald Wahl in Thüringen. Was für ein Zufall.

    > Mal gespannt, wann die Hetze gegen die AfD startet, ist ja bald Wahl in Thüringen. Was für ein Zufall.
    Ja, in den Kommentaren bei Pi schreibt einer zurecht: es werde nun max. 48h dauern, bis man "entdeckt", dass der Täter vor Jahren mal der AfD eine Spende hat zukommen lassen.
    Na dann ist was los! Sofortiges Verbot und das ganze Programm.

    Socke

    Homepage E-Mail

    09.10.2019, 21:35

    @ bürgermeister

    Bürgerliche, also wir hier, werden mit Rechtsextremen gleichgesetzt

    > Er geht davon aus, dass es sich tatsächlich um einen Neonazi handelt. [[kotz]]
    Das Grundproblem ist, das wir uns von solchen Taten zwar distanzieren, sie verurteilen und wenn wir könnten, auch verhindern würden.
    Aber: Von linker Seite wird rechtsextrem und rechts (=bürgerlich, wir hier, einige auch patriotisch gesinnt, konservativ genannt) gleichgesetzt und genauso bekämpft.
    D.h. wir hier stehen immer schärfer unter Beobachtung! Und ich wüsste nicht, wie man das zur Zeit ändern könnte?

    mabraton

    E-Mail

    09.10.2019, 22:48

    @ Socke

    Was ändert das?

    Hallo Socke,

    > > Er geht davon aus, dass es sich tatsächlich um einen Neonazi handelt.
    > [[kotz]]
    Einer der eine Menge Unschuldige abknallt ist ein Psychopath. Was er sich dafür als Rechtfertigung zusammen spinnt ist völlig unerheblich.

    Ja, jeder der sich für kulturelle Integrität und Identität einsetzt und Nationalstaaten als geeignetes Modell gesellschaftlichen Zusammenlebens betrachtet entspricht nicht dem Mainstream. Aber wo ist das Problem?
    Die Verwerfungen im globalistischen Ideologiegebilde liegen brach. Die aufdoktriierte Gleichmacherei erzeugt nur noch satirische Schenkelpklopfer.
    Man muss das eigene Selbstverständnis weiter artikulieren, ruhig und ausdauernd.
    So bald es richtig kracht haben 80% sowieso keinen Plan mehr. Man schaue sich nur das Experiment hier an,
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=499320

    Beste Grüße
    mabraton

    DT

    09.10.2019, 23:49
    (editiert von DT, 10.10.2019, 00:07)

    @ Plancius

    Merkel spricht den Angehörigen ihr Beileid und Mitgefühl aus (mLuT)

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/nach-attacke-in-halle-angela-merkel-besucht-neue-synagoge-in-berlin-a-1290782.html

    [image]
    Merkel beim Besuch der neuen Synagoge in Berlin heute abend

    https://www.n-tv.de/politik/Merkel-versichert-Verbundenheit-mit-Juden-article21321965.html

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-10/reaktionen-anschlag-halle

    Merkel spricht Opfern von Halle ihr Beileid aus

    Der offenbar rechtsextreme Anschlag auf eine Synagoge in Halle mit zwei Toten sorgt international für Bestürzung. Auch die Bundeskanzlerin kondolierte den Angehörigen.


    Ich hätte mich in der Vergangenheit gefreut, wenn sie auch bei den vielen vielen anderen Anschlägen, Morden, Vergewaltigungen, durchgeführt durch ihre Gäste, den vielen vielen Opfern ihr Beileid ausgesprochen hätte. Bis sie zB endlich am Berliner Weihnachtsmarkt war, nicht weit von ihrer Wohnung weg, hat es viel zu lange gedauert. Und ganz oft ist von ihr KEIN WORT DES BEDAUERNS oder gar des Beileids zu hören.

    Und bei den ganzen Bereicherern wird sofort vom "psychisch verwirrten" Täter gesprochen.

    Wenn man sich die Videos von Stephan Balliet aus Halle anschaut, dann trifft dieses Urteil ziemlich genau auf ihn zu. Und keiner sagt es dann. Aber wenn Alluah Akhbar mit dem Messer durch die SBahn rennt und die Passanten niedermetzelt, oder wenn einer in Stuttgart in der Straße steht und den anderen abschlachtet, dann sind die alle "psychisch verwirrt".

    Wo war eigentlich unser Freund Richard Gutjahr? Vielleicht in der Synagoge drin?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Gutjahr

    [image]
    Richard Gutjahr

    XERXES

    E-Mail

    09.10.2019, 23:57

    @ DT

    War eines der Opfer jüdisch? (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    “And crawling on the planet's face,
    some insects called the human race.
    Lost in time, and lost in space.
    And meaning.”

    mabraton

    E-Mail

    10.10.2019, 00:24

    @ bürgermeister

    Habe mir das Video angesehen

    Hallo zusammen,

    ich habe keine Zweifel mehr, dass es sich um einen durchgeknallten Einzeltäter handelt. Zwei Dinge sind bemerkenswert,

    1. Die Umsetzung der Inszenierung die er sich vorgenommen hatte ist - zum Glück - stümperhaft. Waffen und Sprengsätze funktionieren nicht. Die zwei Menschen die sterben mussten, tötet er aus Frust weil sein Plan nicht funktioniert.

    2. Nachdem er 7 Minuten vor der Synagoge rumhantiert ist von Polizei nichts zu hören und zu sehen. Ein Notruf aus der Synagoge muss sehr bald rausgegangen sein. An dem Döner, den er zufällig entdeckt, ist er wieder 6-7 Minuten aktiv. Von Polizei ist nichts zu hören und zu sehen. Nach dem Schußwechsel mit der Polizei kann er problemlos fliehen. In der 10 Minuten dauernden Fahrt hat man auch nicht den Eindruck, dass er verfolgt wird.

    Beste Grüße
    mabraton

    mabraton

    E-Mail

    10.10.2019, 00:26

    @ XERXES

    Nein. Der Plan war in der Synagoge zu morden. (oT)

    >

    Scupoli

    10.10.2019, 00:47

    @ XERXES

    Meines Wissens nein.

    Das erste Opfer war eine Passantin, die sich über den Krach beschwerte, den der Täter mit seinen selbstgebastelten Sprengsätzen verursachte, als er das Tor zum jüdischen Friedhof aufsprengen wollte.

    Das zweite Opfer war ein Gast der Dönerbude, der einen Nervenzusammenbruch erlitten hatte und laut weinte, was dem Täter auf die Nerven ging.

    Beide Tote wurden m.E. eher aus Frust darüber erschossen, dass der Täter keinen Zugang zur Synagoge finden konnte. Er war weder in der Lage das Tor zum Friedhof aufzusprengen, noch gelang es ihm die Tür zu Synagoge per Schrotladung aufzuschießen.

    Insgesamt zeigt das gestreamte Video einen sehr stümperhaft vorgehenden Täter, dessen häufigste Kommentare "Scheiße" und "Fuck" sind, weil wieder irgendetwas anders abläuft, als er es geplant hatte. Hinzu kommen Äußerungen wie "Versager" und die Erkenntnis, dass improvisierte Waffen nicht so gut funktionieren, wie gedacht.

    Scupoli

    10.10.2019, 00:52

    @ mabraton

    Warum jetzt?

    Ich habe ebenfalls den Eindruck, dass es sich um einen durchgeknallten Täter handelt. Es stellt sich aber trotzdem die Frage, warum er ausgerechnet jetzt, so kurz vor den Landtagswahlen in Thüringen durchdreht. M.E. erfüllt Stephan B. alle Bedingungen eines nützlichen Idioten.

    Mandarin

    10.10.2019, 01:07

    @ mabraton

    ? Wieso ? ? Wieso ? ? Wieso ? ! Denken !

    Wieso braucht die Polizei so lange?

    Wieso lässt man ihn scheinbar entkommen?

    Wieso tötet der angeblich Rechtsradikale gerade unschuldige Deutsche, wo er doch Juden mordem wollte?

    Wieso findet das alles direkt vor der Thüringenwahl statt?

    Und wieso in Halle?

    Ist das ein Anlass für ein härteres Durchgreifen gegen Andersdenkende?

    Wie wahrscheinlich ist es, daß in einem Land, in dem gerade 4 Mio Antisemiten eingeführt würden, ausgerechnet ein Einheimischer, ausgerechnet jetzt Juden morden möchte? Hätte er nicht viele Jahrzehnte vorher auch Zeit gehabt?

    Wer steht im Moment im Focus der "Mißgunst"bei der einheimischen Bevölkerung - Juden oder Moslems?

    Alles Gute

    Mandarin



    > Hallo zusammen,
    >
    > ich habe keine Zweifel mehr, dass es sich um einen durchgeknallten
    > Einzeltäter handelt. Zwei Dinge sind bemerkenswert,
    >
    > 1. Die Umsetzung der Inszenierung die er sich vorgenommen hatte ist - zum
    > Glück - stümperhaft. Waffen und Sprengsätze funktionieren nicht. Die
    > zwei Menschen die sterben mussten, tötet er aus Frust weil sein Plan nicht
    > funktioniert.
    >
    > 2. Nachdem er 7 Minuten vor der Synagoge rumhantiert ist von Polizei
    > nichts zu hören und zu sehen. Ein Notruf aus der Synagoge muss sehr bald
    > rausgegangen sein. An dem Döner, den er zufällig entdeckt, ist er wieder
    > 6-7 Minuten aktiv. Von Polizei ist nichts zu hören und zu sehen. Nach dem
    > Schußwechsel mit der Polizei kann er problemlos fliehen. In der 10 Minuten
    > dauernden Fahrt hat man auch nicht den Eindruck, dass er verfolgt wird.
    >
    > Beste Grüße
    > mabraton

    mabraton

    E-Mail

    10.10.2019, 07:32
    (editiert von mabraton, 10.10.2019, 07:38)

    @ Mandarin

    Das Video bietet keinen Anlass

    Hallo Mandarin,

    ja, Zeitpunkt und Anlass sind verdächtig.
    Das Video zeigt aber einen in seinem Wahn durchgehalten Typen.
    Das fängt damit an, dass er über den eingeprobten Spruch stolpert der auch noch witzig sein soll. Durch die Pannen und seinen Selbstgesprächen bekommt man einen guten Eindruck von ihm. Und da die Juden an allem Schuld sind interessiert ihn auch nicht wann, wo gewählt wird. Dass wählen nichts bringt wird auch hier im Forum von Vielen vertreten.

    Bei dieser Faktenlage sollte man, bis zur Erbringung anderer Belege, den Ball flach halten.

    Beste Grüße
    mabraton

    Griba

    E-Mail

    Dunkeldeutschland,
    10.10.2019, 08:11

    @ mabraton

    Habe mir das Video ebenfalls angesehen: kein Anhalt für False Flag.

    > Hallo Mandarin,
    >
    > ja, Zeitpunkt und Anlass sind verdächtig.
    > Das Video zeigt aber einen in seinem Wahn durchgehalten Typen.
    > Das fängt damit an, dass er über den eingeprobten Spruch stolpert der
    > auch noch witzig sein soll. Durch die Pannen und seinen Selbstgesprächen
    > bekommt man einen guten Eindruck von ihm. Und da die Juden an allem Schuld
    > sind interessiert ihn auch nicht wann, wo gewählt wird. Dass wählen
    > nichts bringt wird auch hier im Forum von Vielen vertreten.
    >
    > Bei dieser Faktenlage sollte man, bis zur Erbringung anderer Belege, den
    > Ball flach halten.
    >
    > Beste Grüße
    > mabraton

    Allerdings ohne Ton - habe mich auf die Bilder konzentriert.
    Im Gegensatz zum CC-Video kein Anhalt für bearbeitetes Ballerspiel, stümperhafte Vorbereitung, Auto voll mit Flaschen und Getränkedosen (?), nachdem die Automatik versagt (nach Erschießen der Passantin) wird ein Eigenbau (Typ: abgesägte Schrotflinte) zur Hauptwaffe. Macht viel Lärm, bleibt aber ohne erkennbare Wirkung. Im Dönerladen erfolgt die Hinrichtung (!) wohl mit der am Oberschenkel getragenen Kurzwaffe. Und er kommt nachdem die Polizei die Straße sperrt nochmal zurück, um die Leiche zu beschießen!!!

    Fazid: nix Dienste (höchsten in der Täterauswahl und -Anleitung), ein völlig durchgeknallter Typ russischen Ausehens.

    ---
    Beste Grüße

    GRIBA

    schaumermal

    10.10.2019, 08:13

    @ DT

    Gesicht zeigen, Anetta K.? Dame in weiss zwischen AM und VB (oT)

    [ kein Text ]
    nereus

    10.10.2019, 08:47

    @ Odysseus

    Er hat sich auch noch als Anon vorgestellt.

    Hallo Odysseus!

    Danke für das kurze Video bei Oliver Flesh.
    Was Flesch dazu allerdings von sich gibt, ist teilweise für die Tonne.

    Der unansehnlich Junge mit der Fistelstimme, der m it 27 noch bei Mutti wohnt, war zu blöd, sich richtige Waffen zu besorgen, zu blöd, die Tat zu planen.

    Quelle: https://19vierundachtzig.com/2019/10/09/halle-das-ist-der-taeter-er-hat-die-tat-live-auf-twitch-uebertragen/

    Der Junge ist weder unansehnlich noch hat er eine Fistelstimme.
    Sein Englisch ist recht gut - er spricht schnell (was entsprechende Sprachkenntnis indiziert) - und seine Agenda wurde kurz und knapp auf den Punkt gebracht.
    Der da spricht ist keiner Irrer.
    Natürlich muß er sich zuerst auch als „Anon“ vorstellen, der virtuelle Prophet von Donald Trump. [[freude]]
    Da hat die Dramaturgie wohl wieder einen Azubi ran gelassen.

    Ein üblicherweise sächsisch sprechender Sachse artikuliert sich niemals so in englischer Sprache. Wie die englisch reden, habe ich oft genug gehört.
    Hier paßt irgendetwas nicht.

    Ist der Sprecher im Auto auch der, der wild um sich geschossen hat?
    Die Welt hatte ja berichtet, daß eine Kamera vor/an der Synagoge zwei Personen gefilmt haben will.

    Dieser Kommentar dazu scheint etwas sachkundiger zu sein.
    Dabei habe ich ein paar Schnitzer im Text modifiziert.

    Ich persönlich habe fast alle der Videoschnitte gesehen und mir mehrfach angeschaut nicht weil ich dies für gut finde oder in irgendeiner Art und Weise verherrliche oder ähnliches sondern um es genauer zu analysieren.
    Ich selber war 5 Jahre Soldat und im Gefecht als Schütze.
    Dieser, wie „wir“ (so) oft behauptet wurde, dumme Nazi scheint mir doch zu abgeklärt und routiniert zu sein. Selbst als er verwundet wurde hat er angemessen reagiert und könnte flüchten was mir sagt das dieser Mann kein Freizeitschütze oder Hobby Militär ist.


    Was sagt uns der Name Stephan Balliet?

    Der Name Balliet kommt insgesamt 43 Mal in 27 Landkreisen vor. Es gibt schätzungsweise 114 Personen mit diesem Nachnamen. Dies liegt unter dem Durchschnitt für alle deutschen Familiennamen.

    Quelle: https://entdecke.ancestry.de/namensbedeutung/results.html?name=Balliet

    Das ist doch sehr übersichtlich bei über 82 Millionen Einwohnern, oder?
    Der deutsche Stefan hat sich zum schöner klingenden Stephane "hoch gearbeitet". Wer weiß schon, was das zu bedeuten hat.

    Und dann die Infos zu seinem PKW!

    HAZ 17.45 Uhr Kfz v. 07.-10.10. angemietet, Kennzeichen EU... (Euskirchen in NRW) auf Video zu sehen
    HAZ 18.16 Uhr lt. LVZ-Information Kfz in der Nähe von Eisenach angemietet
    Berliner MoPo 19.08 Uhr: Fahrzeug am Montag in Halle angemietet
    Bild, Fokus, Mitteldt. Zeitung 19.49 Uhr in Wiedersdorf/Landsberg Auto aus Werkstatt gestohlen.


    Quelle: https://geomatiko.eu/forum/showthread.php?tid=2281&page=2&highlight=halle

    Gütiger Himmel, das ist ja grauslich ohne Ende.

    Und darf man eine Frage zu der toten Frau stellen?
    Sie lief ja mit Rucksack durch die Gegend, der offenbar auch noch gut gefüllt gewesen war.
    Das die Waffe selbstgebastelt war, scheint auch allgemeiner Konsens.
    Wir sehen zwar den Schuss und den Sturz der Frau, aber die Kamera schwenkt danach sofort in eine andere Richtung.
    Wollte der Täter denn nicht sehen, was mit seinem Opfer passierte? [[hae]]

    Und schließlich:

    Augenzeuge Konrad Rösler sagt im Live-Interview um 17:49 Uhr bei ntv, auf die Frage, ob der Täter ein Deutscher gewesen sei, er könne es nicht sagen, weil der Täter eine Sturmmaske getragen habe.
    Da die anderen Aussagen zur Bewaffnung und Tarnkleidung/Militärkleidung ("grün, nicht carmouflage) sehr präzise sind, halte ich auch die Aussage mit der Maske für zutreffend.
    Wo auf den Bildern + Videos trägt Stephan B. diese Maske?


    Quelle: https://geomatiko.eu/forum/showthread.php?tid=2281&page=3&highlight=halle

    Das alte Problem mit den Sturmmasken.
    Ursprünglich waren sie einmal dazu gedacht den Agierenden zu maskieren.
    Aber das war halt früher, heute werden sie nur "mitgenommen", so wie Reisepässe.

    Irgendwo habe ich gelesen, daß man in der Synagoge den Gottesdienst sogar zu Ende feierte.
    Wenn das stimmt - fettes Respekt - trotz anfänglich gemeldeter mehrerer Täter! [[hae]]

    mfG
    nereus

    Waldläufer

    E-Mail

    10.10.2019, 09:09

    @ nereus

    Für mich ist völlig ohne Logik,

    dass er einerseits sich selber öffentlich präsentiert und andererseits mit Sturmmaske rumrennt, um nicht erkannt zu werden.[[hae]]

    ---
    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
    -Werner Heisenberg

    nereus

    10.10.2019, 09:56

    @ Waldläufer

    Er verreiste auch in Tarnuniform.

    Man beachte dieses Bild!

    Im Link einfach nach unten scrollen.

    https://globintel.com/germany/halle-shooting-stephan-balliet-bio-wiki-age/

    Falls der dort Abgebildete, der Täter sein soll, dann wurde dieses Foto ganz sicher nicht in Deutschland gemacht.
    Die Tafel im Hintergrund hat keine deutsche Schrift und das Spiegelbild im Fenster indiziert eine Aufnahme am Meer.
    Soll der „Irre von Halle“ tatsächlich mit seiner Tarnuniform nach Südfrankreich oder an andere Gestade gereist sein?
    Oder wurden da zwei Personen, die sich recht ähnlich sehen, übereinander „geklebt“?
    Der Mann auf dem Bild ist jedenfalls nicht der Vater (wie man im Text zur Aufnahme vermutet), den uns BILD präsentiert.

    Der Hallenser Bürgermeister verteidigt seine Stadt mit dem Argument: Wir sind bunt ..

    Vor 20 Jahren wäre da wohl ein 2-Personen-Team mit Jacke, die hinten zu zuknöpfen ist, gekommen.
    Das zeigt auf welch geistigem Niveau wir uns mittlerweile bewegen.

    mfG
    nereus

    Naclador

    E-Mail

    Göttingen,
    10.10.2019, 10:56

    @ Plancius

    Nebelkerzen bis zum Abwinken.

    Was ist denn da schon wieder los in den MSM? Alles geht durcheinander: Einzeltäter, mehrere Komplizen, Sturmgewehr, Hinterlader, Maschinenpistole, eigenes Auto, Mietwagen, Karre geklaut? Hallo?!

    Ich erwarte, dass man sich mehr Mühe gibt, wenn man mir Lügengeschichten auftischt. Kann man sich nicht wenigstens vorher auf eine Story einigen? Was soll dieses wilde Drauflosberichten ohne die geringste gemeinsame Basis?

    Und da wundern sich die Printmedien über sinkende Auflagen. Ich meine, solche Räuberpistolen kann ich mir auch selbst beim Frühstück aus dem Ärmel schütteln.

    Vorschlag: Macht doch eine Zeitung, wo ihr nur noch die Fotos reintut, und den Rest lasst ihr weiß. Die Artikel schreibe ich mir dann selbst dazu. Ich wette, da bin ich am Ende auch nicht viel weiter von der Wahrheit entfernt als ihr, liebe Zeitungsverleger.

    Gruß,
    Naclador

    ---
    Hanlon's Razor: "Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity."
    Naclador's Corrolary: "Recognize when stupidity is not an adequate explanation."

    Odysseus

    10.10.2019, 11:23

    @ schaumermal

    Du tust der armen Frau unrecht - Kahane ist 65

    und sieht aktuell so aus:

    https://juergenfritz.com/2019/07/25/anetta-kahane-hubertus-knab


    https://hubertus-knabe.de/der-fall-kahane/?fbclid=IwAR3D9aOnPDkPw1vcE_JT3H6aOr8jYUCsPZt-vkMKaVqWY09e_NtxmQki0AU


    Rote Haare und Mittelscheitel sind zum Glück nicht alle Kahanes [[zwinker]]


    Gruß Odysseus

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    10.10.2019, 12:32

    @ mabraton

    Auf NT-V.de hat Höcke quasi schon "mitgeschossen".

    Der Anschlag von Halle, bei dem zwei Menschen sterben, richtet sich gegen die jüdische Gemeinde. Für den wachsenden Antisemitismus machen Politiker von CSU und SPD die AfD mitverantwortlich. Hierbei fällt vor allem der Name eines AfD-Vertreters, während Parteichef Meuthen den Anschlag verurteilt.

    "Höcke ist einer der geistigen Brandstifter, wenn es darum geht wieder mehr Antisemitismus in unserem Land zu verbreiten"

    Quelle

    Heisst es ansonsten nicht immer, daß Vorfälle nicht parteipolitisch instrumentalisiert werden sollen? [[hae]]

    Grüße

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    nereus

    10.10.2019, 12:49

    @ FOX-NEWS

    Man beachte das Bild von Höcke auf Enten-Vau

    Da hat die Elisabeth W. sicher wieder top zum Thema Framing beraten.

    [image]

    Quelle: https://www.n-tv.de

    Da hatte die Bildmontage wohl auf die Schnelle nicht das rechte Foto parat, sonst hätte man die Hand des Originals auch noch weg geschnitten oder fürchtet das Presse-Bordell inzwischen die Anwälte der AfD?

    Kindergarten für Erwachsene!
    Aber dorthin laufen inzwischen die meisten Steuerbürger ganz freiwillig und ohne Not hin. [[sauer]]

    mfG
    nereus

    Fleet

    E-Mail

    Tor zum Harz ex NL,
    10.10.2019, 13:30

    @ Socke

    Hier wird pünktlich geliefert:

    Hallo Socke,

    wie bereits erwartet.

    "Geistige Brandstifter": Bayerns Innenminister gibt AfD Mitschuld an Halle-Terror

    Man braucht es auch nicht weiter zu kommentieren.

    LG
    Fleet

    ---
    "Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)

    Tempranillo

    10.10.2019, 13:37

    @ FOX-NEWS

    Erbfeind: *Es war ein Anti-Kebab-Attentat.*

    > Der Anschlag von Halle, bei dem zwei Menschen sterben, richtet sich
    > gegen die jüdische Gemeinde. Für den wachsenden Antisemitismus machen
    > Politiker von CSU und SPD die AfD mitverantwortlich. Hierbei fällt vor
    > allem der Name eines AfD-Vertreters, während Parteichef Meuthen den
    > Anschlag verurteilt.


    Der antisemitische Anschlag von Halle führte zu zwei deutschen Opfern, wenn ich richtig informiert bin.

    Ist das eigentlich immer so, daß schießwütige Judenhasser Deutsche und Dönerkunden abknallen?

    Beim Erbfeind macht man sich über die von der BRD-Staatsmafia verbreiteten Lügen seit gestern lustig.

    Es sei höchstens ein Anti-Kebab-Anschlag gewesen und folglich komme als Urheber nur die PKK in Frage.

    https://www.egaliteetreconciliation.fr/En-Allemagne-une-fusillade-fait-deux-morts-a-Halle-56545.html

    > "Höcke ist einer der geistigen Brandstifter, wenn es darum geht wieder
    > mehr Antisemitismus in unserem Land zu verbreiten"

    Die deutsche Blödheit und Veramerikanisierung macht es den regierenden Verbrechern und Völkermördern leicht, ihre Lügenpropaganda an die MännIn zu bringen.

    Hätten die Dummdödel nicht nur die alliierte Holocaust-History intus, sondern noch ein paar Sachen mehr, Toussenel, Drumont, Céline, Goldstein, Cohen und Ryssen, könnten Politik und Propagandamedien einpacken.

    Dieses Buch ist im freien Verkauf erhältlich, es unterliegt keinem Verbot, auch keiner kalten Zensur wie Blanrues mehrhundertseitenstarke Sammlung judaismuskritischer Zitate aus Babylon, Ägypten und Europa:

    Hervé Ryssen: *L'antisémitisme sans complexe ni tabou. Plaidoyer pour la liberté d'expression.*

    https://www.livresenfamille.fr/etudes/10767-herve-ryssen-la-mort-n-est-pas-une-solution-plaidoyer-pour-la-liberte-d-expression.html

    Tempranillo

    Tempranillo

    10.10.2019, 14:03
    (editiert von Tempranillo, 10.10.2019, 14:58)

    @ Tempranillo

    Nicht bei allen sorgt das Attentat für die typisch deutsche Trauer- und Betroffenheitsonanie

    Link zum Video:
    https://twitter.com/antonia_yamin/status/1182012457222639617?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1182019692585725953&ref_url=https%3A%2F%2Fdemocratieparticipative.tw%2Fhalle-apres-le-terrible-attentat-antisemite-qui-na-fait-aucun-mort-juif-les-juifs-assassines-dansent-a-la-tele-israelienne%2F

    Julien Bahloul übersetzt den hebräischen Tweet Antonia Yamins:

    *Les rescapés de l’attentat de la synagogue en #Allemagne transportés en lieu sûr par la police, chantent et dansent en faisant passer un message à une caméra israélienne : « nous n’avons pas peur, aucun terroriste ne décidera quand nous arrêterons de prier ». #Halle https://twitter.com/antonia_yamin/
    status/1182012457222639617…*

    *Die Geretteten (sic!) des Attentats auf die Synagoge in Deutschland, nachdem sie von der Polizei an einen sicheren Ort gebracht wurden, singen und tanzen, indem sie eine Nachricht an eine israelische Kamera übermitteln: *Wir haben keine Angst, kein Terrorist wird entscheiden, wann wir aufhören zu beten..*

    Die Juden wissen wenigstens, wem die BRD Staats- und Justizhuren dienen, für wen sie sich in Stücke reißen und wessen Leben, sogar Abgemessert- und Geschlachtetwerden ihnen hinten links vorbeigeht.

    Ihr habt nicht mehr allzulange Zeit, bis dieser Groschen endlich fällt! Merkt es Euch endlich:

    In der angloamerikanischen Demokratie sind Du und ich nicht mehr als Nutz- und Schlachtvieh!

    Die skandalöse, allen nach außen hin zur Schau getragenen Rechtsprinzipien Hohn sprechende sowie unsere Verelendung und unseren Tod kaltlächelnd in Kauf nehmende Ungleichbehandlung, was autochthone und jüdische Interessen und Lebensrechte betrifft, müßte jedem einen Tritt geben, sich zu fragen, was Demokratie mit Volksherrschaft zu tun hat, und welches Volk genau regiert?

    Louis-Ferdinand Céline hat diese Frage 1937 auf eine Weise beantwortet, die dazu führte, daß ihm die Demokraten wie Ezra Pound, Lucien Rebatet, Pierre Antoine Cousteau, Alfred Cortot und Maurice Bardèche das Leben ganz oder teilweise zerstört haben.

    Versuch' das mal einer DeutschIn beizubringen! Sie werden Dir Dreck hinterherschmeißen, Dich mobben, mit dem Staatsanwalt drohen und wie mancher ganz besonders helle und lampenerleuchtete Typ aus dem Forum zu drängen versuchen.

    Tempranillo

    https://democratieparticipative.tw/halle-apres-le-terrible-attentat-antisemite-qui-na-fait-aucun-mort-juif-les-juifs-assassines-dansent-a-la-tele-israelienne/

    Antonia Yamin אנטוניה ימין

    אנחנו עם הניצולים מבית הכנסת. לפני שלוש שעות המשטרה הוציאה אותם בחשאי מבית הכנסת והסיעה אותם לבית החולים, שם בדקו אותם וטיפלו בסימני חרדה. כעת המשטרה
    מלווה אותם לבתים - אחרי תפילת נעילה ותקיעת שופר בבית החולים

    XERXES

    E-Mail

    10.10.2019, 15:26

    @ Plancius

    Die Medien haben es wohl vergessen...Es gab zwei (nichtjüdische) Todesopfer und zwei (nichtjüdische) Verletzte!

    Uns wird so richtig vorgeführt, was nichtjüdisches Leben wert ist. Ganz im Sinne des Talmud...

    ---
    “And crawling on the planet's face,
    some insects called the human race.
    Lost in time, and lost in space.
    And meaning.”

    Tempranillo

    10.10.2019, 15:47

    @ Tempranillo

    Not Champagne, Pampers for all

    En Allemagne, une fusillade fait deux morts à Halle. Avec un concept nouveau : le presque carnage antisémite

    In Deutschland sorgt eine Schießerei für zwei Tote. Mit einem neuen Konzept: der beinahe antisemitischen Schlächterei.

    https://www.egaliteetreconciliation.fr/En-Allemagne-une-fusillade-fait-deux-morts-a-Halle-56545.html

    Wegen dieser Sache macht sich die ganze BRD in die Hosen.

    *Werft Pampers unter das Volk, damit wenigstens für ein Minimum an Sauberkeit gesorgt ist.*

    Tempranillo

    Tempranillo

    10.10.2019, 16:09

    @ Tempranillo

    Während sich Deutschland vor lauter Schuldkult und Betroffenheit bekleckert, ....

    ... bläst die LDJ (Ligue de Defense Juive), die Robert Faurisson und andere halbtot geprügelt hat, zur Menschenhatz auf Alain Soral, Dieudonné, Hervé Ryssen, Stéphane Blet und Christophe Khider, *große Scheiße unter Steroiden, Adept Célines, vor allem dessen Pamphleten, die er im Internet verbreitet.*

    https://vk.com/hryssen?z=photo472176807_457241689%2Fwall454905682_15444

    Tempranillo

    Mandarin

    10.10.2019, 17:27

    @ mabraton

    Am Ende zeigt es sich immer .. "Qui bono" - siehe hier

    Sehen wollen, was man nicht glauben kann. Genauso läuft es mit der Wahlmanipulation. Auch in Österreich war es genau so ein irrsinniger Beschiss. Mit Mathe und Logik ist das alles ausgeschlossen. Siehe hier..

    Griba

    E-Mail

    Dunkeldeutschland,
    10.10.2019, 17:30

    @ XERXES

    Das Auftreten der Politschranzen lässt sich jetzt doch nur noch durch einen Fehlschlag erklären.

    Anscheinend waren sie auf eine Anschlag mit Toten in der Synagoge vorbereitet und sie können jetzt die Platte nicht wechseln.
    Was für eine verlogene Bande.[[kotz]]
    Insofern muß ich meine Einschätzung von oben revidieren.

    ---
    Beste Grüße

    GRIBA

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    10.10.2019, 18:10

    @ Mandarin

    Es heißt korrekt "cui bono"

    > Sehen wollen,
    > was man nicht glauben kann. Genauso läuft es mit der Wahlmanipulation.
    > Auch in Österreich war es genau so ein irrsinniger Beschiss. Mit Mathe und
    > Logik ist das alles ausgeschlossen. Siehe hier..


    Mit Latein ist das alles auch ausgeschlossen.[[freude]]

    Herzlich
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    Mandarin

    10.10.2019, 18:48

    @ Oblomow

    Danke! Da hast Du recht. (oT)

    [ kein Text ]
    Mandarin

    10.10.2019, 18:51

    @ Griba

    Da sind so die viele kleinen Zeichen und Auffälligkeiten

    > Anscheinend waren sie auf eine Anschlag mit Toten in der Synagoge
    > vorbereitet und sie können jetzt die Platte nicht wechseln.
    > Was für eine verlogene Bande.[[kotz]]
    > Insofern muß ich meine Einschätzung von oben revidieren.

    Ich gratuliere, daß Du es bemerkt hast. So läuft der Hase die ganze Zeit.

    Immer das gleiche System.

    Alles Gute Dir!

    M.

    Martin

    10.10.2019, 21:44

    @ Griba

    Labiler Charakter auf die Reise geschickt?

    https://www.danisch.de/blog/2019/10/10/niete-looser-versager/

    Es werden ihm noch 3kg Sprengstoff im Auto nachgesagt.Den muss man erst mal beschaffen, kann man aber auch leicht nachträglich platzieren. Das letztere wäre ein Hinweis darauf wer ihn in die Tat getrieben haben könnte.

    schaumermal

    11.10.2019, 08:39

    @ Martin

    Erste Polizei-Meldungen lauteten einhellig: Amok - und ab wann korrigiert auf Terror?

    Hallo Martin,

    Ein Fall für Psychologen, Profiler, Erzieher, Thinkthank-Brainwash-Mindmaster....:
    "Niete" und die "Macht der Kränkung".
    Was ist Amok und was Terror?
    https://www.aargauerzeitung.ch/leben/leben/kriminalpsychologe-amoktaten-haeufen-sich-doch-etwas-ist-neu-130492269

    Erste Meldungen auch, mehrere Täter...

    Nun Einzeltäter, bei dem eine psychische Erkrankung nicht thematisiert wird oder evtl. bereits zuvor diagnostiziert wurde?

    Fakt sei: Stephan, 27 Jahre, Einzelkind, Scheidungskind während Pupertät, Abi, abgebrochenes Chemiestudium,lebte noch bei Mutter (eine bei Eltern und Schülern beliebte Grundschullehrerin für Ethik und Kunst)


    "Dein Umfeld formt deinen Charakter."
    Und die Gesellschaft/Politik formt dein Umfeld.

    https://bewusstewelt.de/blog/praegung-mensch-kulturelles-umfeld-einfluesse/

    Die Gedanken sind frei?

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    12.10.2019, 20:48

    @ mabraton

    Ich habe mir das heute mal angesehen

    Unterwegs zur Templerkapelle mit dem Fahrrad (Durchschnitt 15 km/h.) in Muecheln bei Wettin, habe ich mir mal den traurigen Schlamassel angeschaut. Viele Menschen, die Blumen, Kerzen dort hinbringen. Stille, die nur von verwixten Journalisten gestoert wird. Das Tor, das der aufschiessen wollte, ist ne ganz arg feste, dicke Tuer. Die ging mal auf, also habe ich die Dicke der Tuer sehen koennen.
    Der Mann hat wohl zuviel Hollywoodfilme angekuckt, wo Tueren simsalabim sich durch nen Schuss oeffnen. Niete, zum Glueck.

    Herzlich
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    solstitium

    13.10.2019, 00:04

    @ nereus

    Zustimmung, Ergänzung, Stichpunkte

    Moin Nereus,

    Neben den vielen anderen Analysen mach ich hier nochmal Eine
    ------------------------------------------------------------------------------

    Das Video sich anzuschauen, sollte man sich durchaus geben.
    Durch dieses ist man vielmehr in der Lage Blödsinn von Wahrheit zu unterscheiden, und MSM ist, wie so oft, voll von Blödsinn, meiner bescheidenen Meinung nach.

    Meine Eingangsbehauptung
    ----------------------------------
    Der Täter ist Produkt des Systems
    Jene die ihn vordergründig „produziert haben“ sind, Schule, soziales Umfeld, PC /GTA und Co.) ( zzgl. Internetbekanntschaften ) und, da lehne ich mich mal aus dem Fenster, Jugendamt.
    Vielleicht lieg ich bei letzten weit daneben falls dazu schon Internas bekannt sind, aber es würde passen.

    1. Der Typ ist ein armer Irrer, den das System gemacht hat.
    Er beginnt sein Video in der Ansprache auf Englisch, also er kommuniziert mit seiner Außenwelt auf englisch nicht auf deutsch, das ist nun mal schlicht typisch für irgendwas aber keinesfalls für sogenannte „Rechtsradikale“.

    2. Er bezeichnet sich selbst als Niete, ergo wurde ihm dies in seiner Welt mehrfach suggeriert, dass er selbst eine Niete sei – es ist also Umgangssprache, seinerseits empfängerseitig.

    3. Sein Umfeld ist das Internet und dabei eines, welches er sich aus GTA & Co. erschuf. Ebenda ist dieses nämliche englisch anzutreffen, demgegenüber bei sogenannten „Rechtsradikalen“ jedenfalls in Deutschland – lachhaft sich das vorzustellen.

    4. Seine Musik die er zum Prozedere startet ist englischer RAP – ebenfalls nichts was aus der deutschen Rechten Szene bekannt wäre, da kennt man eher Frank Rennicke etc. und pflegt eine ebensolche Musik

    5. Versager, durch und durch.
    Beim Herumgeballere auf unschuldige Passanten, da war er schon derart frustriert, dass er keine Tür aufbekommen hat, weshalb er nach einer „Ersatzbefriedigung“ seines eigentlichen Tuns offenkundig suchte, schiesst er seine eigenen Vorderreifen kaputt – ärgert sich hörbar darüber – quittiert das mit eigene Dummheit und Versager, also etwas, was ihn erkennbar sein Leben lang begleitet – also keum etwas Überraschendes

    6. Seine vermeintlichen Handgranaten sind vielmehr Polenböller, weshalb er eine bereits geöffnete Tür auch nicht zerstören kann und ebne nicht ins Gelände einzudringen vermag, was eigentlich seine Absicht gewesen war, lt. seiner verbalen Verlautbarung – völlig dilletantisches Eqipment.

    Hätte er jemanden väterlicherseits gehabt, wäre er nie auf eine solche Idee gekommen, ergo wuchs er ohne Vater inszeniert durch das Jugendamt auf, die überforderte Mutter überliess ihm damit sie Ruhe hatte dem PC und war‘s zufrieden. Deshalb m.M.n stringent durch das System verursachte Karriere.

    Einzige Anerkennung gewinnt er bei den Internetschlachten aka GTA & Co,. Und dort ebenfalls auch Freunde, die er „Guys“ nennt im Video.

    Diese Bezeichnung „Guys“ sollte man sich bei genauer Analyse der Anstifter auch mal auf der Zunge zergehen lassen, denn diese Ansprache kommt auch aus einer „gewissen“ Richtung.


    7. Er begibt sich auf ein Höllenfahrtskommando, und benutzt dabei eine Leihwagen. Kein eigenes Auto weil keine Kohle dafür?
    Steht er mit dem Rücken an der Wand frei nach der Redewendung „erst wenn Du nichts mehr hast, bist Du frei, alles zu tun?“ - Wieder ein Beleg, für eine Systemkarriere.

    8. Klamottenauswahl kommt auch aus Videospielen – er baut einen Charakter nach und verhält sich auch so, schieß auf alles, was im PC-Spiel „Punkte“ bringen könnte.

    9. Adrenalinpegel ist deutlich erkennbar.
    Das zerschießen des eigenen Reifens, die völlige Laienhaftigkeit in seinem Tun, die unprofessionellen „Werkzeuge“ . Könnte auf der anderen Seite auch ein Indiz für Psychopharmaka sein.

    Nehmen wir Andreas Lubitz (German Wings 9525) nur mal als Vergleich, mit ungleich mehr Opfern und einer in der Auswahl der Opfer faktisch identischen Willkür aber ungleich höheren Zahl!

    10. Völlig frustriert verlässt er den Bereich der Synagoge, wo er nicht in der Lage ist, durch eine halb geöffnete Tür einzudringen bzw. eine zweite trotz Sprengmittel zu öffnen, mit plattem linken Vorderreifen und entdeckt im Vorbeifahren einen Döner, wieder reine Willkür.

    Schieß einfach auf jemand, der zu langsam ist zu fliehen. (Das erste Opfer, die vorbeilaufende Frau vor der Synagoge, hatte die Frechheit in seinem Weltverständnis, zu fragen „was dagegen, wenn ich hier vorbeilaufe? “ was er mit tödlicher Maschinengewehrsalve quittierte.

    Er ist fast schon ein Depp, der einem Aufgrund seiner Dummheit schon Leid tun kann.
    Die Aktion der tödlichen Schüsse, die Willkür, (Beide Opfer hätten, entgegen der Beurteilung der MSM über ihn, tatsächlich Rechtsradikale sein können, er hätte es nie herausgefunden) machen ihn zu etwas komplett anderem, als die Medien der Meute weis machen wollen.

    Es handelt sich nach meiner Einschätzung um einen von der Welt allein gelassenen armen jungen Mann, von denen es im Land Tausende gibt und die dieses System hier ganz gezielt produziert hat, mit all ihren Finessen und Einzelpunkten!

    Und wenn er politisch von mir aus tatsächlich und nicht nur suggeriert, einer anderen Meinung, als der Mainstream gewesen sein mag, so ist doch erkennbar, daß das System diesen Menschen, keinen Raum lässt, ihrem Missmut der Welt kund zu tun.

    Lese grad noch Danisch und es bestätigt bei mir die Vermutung, die er auch hegt.

    Angenommen, man möchte, dass irgendwer irgendwas macht, ohne dass man selbst als Drahtzieher dahinter aufgedeckt wird?

    Man „baut“ sich einen Lee Harvey Oswald!

    Und genau dies ist hier möglicherweise passiert.

    Hört gut zu, im Internet, wer sich allgemein als „Hey Guys“ begrüßt!

    Er benutzt diese Begrüßung und genau dort steckt der Drahtzieher ob nun, offenkundig oder suggestiv!

    Richtig, die Umwelt formt den Menschen, und diese Umwelt des in seinen Taten vollendeten Deppen, ist alles, aber keinesfalls rechtsbürgerlich oder -radikal oder irgendwas in der Form!

    Dort redet niemand englisch und irgendwelche Rechte richten meiner Meinung nach ihre Streams auch nicht an Engländer oder internationales englischsprachiges Publikum.

    Bedauerlicherweise ist aber hier wieder viel zu viel um es dem einfachen Bürger auf der Straße klar zu machen, dass das alles gewaltig stinkt!

    Der frisst den rechtsadikalen Köder von MSM – traurig!

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    13.10.2019, 10:02

    @ solstitium

    Daumen janz hoch

    Vielen Dank fuer den kluegsten Kommentar, den ich bisher gelesen habe. Danischs Artikel fand ich auch nachdenkenswert. Das ist Seelenkunde ohne Psychologisiererei.

    Herzlich
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    Waldläufer

    E-Mail

    13.10.2019, 10:09

    @ nereus

    Leserzuschrift, ich hänge das jetzt einfach mal hier ran "Kameramann vor Synagoge"

    Hallo,

    unter dem Lichtmesz Artikel zu Halle gibt es einen folgenden Kommentar:

    "Hier ein paar Infos für Verschwörungstheoretiker:

    Der Filmer von Halle, der die Schüsse vom Fenster aus aufgenommen hat, heißt Andreas Splett. Der Mitteldeutschen Zeitung gab er ein kurzes Interview:

    https://www.mz-web.de/halle-saale/-ich-habe-einfach-gefilmt--deshalb-nahm-der-kameramann-die-schiesserei-in-der-luwu-auf-33295894

    Interessant wird dieser Umstand, wenn man durch weitere Treffer bei Google erfährt, dass besagter Herr Geschäftsführer einer Videoproduktionsfirma, "atv-halle", ist und früher u.a. einen Dokumentarfilm über "Juden in Halle" herstellte.

    Das Sahnehäubchen aber ist, dass Andreas Splett 20 Jahre lang als Kameramann beim ZDF für "Wetten das?" gearbeitet hatte.

    https://www.bild.de/regional/leipzig/wetten-dass/ostdeutscher-stand-bei-wetten-dass-20-jahre-hinter-der-kamera-39005052.bild.html

    Möge ein jeder seine eigenen Schlüsse daraus ziehen."


    Vielleicht interessant für euch. Im speziellen für Nereus.

    Grüße


    Immer wieder danke für alle Zuschriften! Ich lese alle, auch wenn ich aus Zeitgründen nicht antworte!

    Allen Lesern und Schreibern wünsche ich einen schönen Sonntag! Und bitte genießt das schöne Wetter.
    [[smile]]

    ---
    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
    -Werner Heisenberg

    nereus

    13.10.2019, 11:25

    @ solstitium

    Zustimmung, Ergänzungen, Kritik

    Hallo solstitium!

    Wer genau diesen Typen produziert hat, möchte ich noch nicht formulieren, denn da gibt es meiner Ansicht nach noch zu wenig klare Fakten.
    Ich arbeite dennoch einmal Deine Punkte ab, da sie wichtige Hinweise geben.

    Er beginnt sein Video in der Ansprache auf Englisch, also er kommuniziert mit seiner Außenwelt auf Englisch nicht auf Deutsch, das ist nun mal schlicht typisch für irgendwas aber keinesfalls für sogenannte „Rechtsradikale“.

    Sehr gut! Schon hier knickt die Story auf einem Bein bedenklich ein.

    Er bezeichnet sich selbst als Niete, ergo wurde ihm dies in seiner Welt mehrfach suggeriert, dass er selbst eine Niete sei – es ist also Umgangssprache, seinerseits empfängerseitig.

    Das könnte zur Inszenierung bzw. zum Skript gehören.
    Daher wage ich hier noch keine klare Ansage.

    Seine Musik die er zum Prozedere startet ist englischer RAP – ebenfalls nichts was aus der deutschen rechten Szene bekannt wäre, da kennt man eher Frank Rennicke etc. und pflegt eine ebensolche Musik.

    So ist es. Daran sieht man, daß RECHTS medial maskiert werden muß, um die Agenda irgendwie durchzubringen.

    Versager, durch und durch.
    Beim Herumgeballere auf unschuldige Passanten, da war er schon derart frustriert, dass er keine Tür aufbekommen hat, weshalb er nach einer „Ersatzbefriedigung“ seines eigentlichen Tuns offenkundig suchte, schiesst er seine eigenen Vorderreifen kaputt – ärgert sich hörbar darüber – quittiert das mit eigene Dummheit und Versager, also etwas, was ihn erkennbar sein Leben lang begleitet – also kaum etwas Überraschendes.


    Hier bin ich wieder etwas vorsichtig, weil dieses durchgängige Versagen die „Harmonie“ des Ereignisses zerstört. So viel kann überhaupt nicht schief gehen und vermutlich gehört das eben auch zur Inszenierung. Die Rechten sollen als komplette Trottel stigmatisiert werden.
    Sein Anwalt nennt ihn intelligent und wortgewandt, worauf auch seine Schachkünste und sein Chemiestudium hindeuten.
    Das Problem von Balliet war also keineswegs dessen angebliche Dummheit.
    Er war möglicherweise wegen seiner „Abgeschiedenheit“ auf dem Schirm der Dramaturgen und sein Intellekt suchte nach einer bestimmten Form von Bestätigung.
    Solche Leute läßt man unter Omerta-Auflagen mitspielen und die Auftraggeber bleiben mysteriös. Kurz vor dem Finale werden die Rollen neu besetzt oder das Drehbuch ist janusköpfig.
    Auf dieses Phänomen bin ich nun schon mehrfach bei meinen „Untersuchungen“ gestoßen.

    Seine vermeintlichen Handgranaten sind vielmehr Polenböller, weshalb er eine bereits geöffnete Tür auch nicht zerstören kann und eben nicht ins Gelände einzudringen vermag, was eigentlich seine Absicht gewesen war, lt. seiner verbalen Verlautbarung – völlig dilletantisches Eqipment. Hätte er jemanden väterlicherseits gehabt, wäre er nie auf eine solche Idee gekommen, ergo wuchs er ohne Vater inszeniert durch das Jugendamt auf, die überforderte Mutter überliess ihm damit sie Ruhe hatte dem PC und war‘s zufrieden. Deshalb m.M.n stringent durch das System verursachte Karriere.

    Jein. Da spielen sicher Elternhaus und Internet, PC-Games eine Rolle, aber damit wird noch kein Attentäter produziert. Ich krieche den Vogelfängern nicht auf die Leimrute, die sie immer wieder gerne und neu auslegen.

    Diese Bezeichnung „Guys“ sollte man sich bei genauer Analyse der Anstifter auch mal auf der Zunge zergehen lassen, denn diese Ansprache kommt auch aus einer „gewissen“ Richtung.

    Richtig, in der rechten Szene wird dieser Begriff wahrscheinlich überhaupt nicht verwendet. Es ergibt sich aber nun die Frage, warum der Typ diese Begriffe verwendete?
    Eine Möglichkeit wäre Deine vermutete Durchgeknalltheit.
    Eine andere Variante wäre, er wurde entsprechend instruiert.
    Der Michel merkt die Unterschiede doch sowieso nicht und der Beweis wird gerade allerorten erbracht.

    Er begibt sich auf ein Höllenfahrtskommando, und benutzt dabei eine Leihwagen. Kein eigenes Auto weil keine Kohle dafür?
    Steht er mit dem Rücken an der Wand frei nach der Redewendung „erst wenn Du nichts mehr hast, bist Du frei, alles zu tun?“ - Wieder ein Beleg, für eine Systemkarriere.


    Das muß vorerst offen bleiben. Wir kennen die Umstände nicht, daher halte ich mich mit einer Bewertung zurück.
    Viel gruseliger erachte ich dazu die Berichterstattung, siehe mein Vorposting.

    Klamottenauswahl kommt auch aus Videospielen – er baut einen Charakter nach und verhält sich auch so, schieß auf alles, was im PC-Spiel „Punkte“ bringen könnte.

    Ja, aber die Fahne weht hier in eine Richtung, die etwas ganz anderes indiziert.
    Erinnere Dich einmal an die roten Stirnbänder der angeblichen Attentäter des Fluges nach Shanksville (9/11), die dann (angeblich) von mutigen Passagieren überwältigt wurden in einem Flugzeug, dessen Reste nach dem Absturz nie gefunden wurden.
    Die Farbe des Islam ist GRÜN und nicht ROT.
    Solche dilettantischen Fehler sollen einen Geruch verbreiten, den die Profanen ohnehin nicht verstehen.

    Adrenalinpegel ist deutlich erkennbar.
    Das zerschießen des eigenen Reifens, die völlige Laienhaftigkeit in seinem Tun, die unprofessionellen „Werkzeuge“ . Könnte auf der anderen Seite auch ein Indiz für Psychopharmaka sein.


    Ja, da wäre ich wieder bei Dir.
    Mit irgendeinem „Lenkrad“ muß die Steuerung schließlich erfolgen.

    Nehmen wir Andreas Lubitz (German Wings 9525) nur mal als Vergleich, mit ungleich mehr Opfern und einer in der Auswahl der Opfer faktisch identischen Willkür aber ungleich höheren Zahl!

    Hier muß ich leider ganz derb reingrätschen.
    Andreas Lubitz wurde, wie so viele vor ihm, bösartig vom System verheizt.
    Schau Dir die Website seines Vaters dazu an und lies die Analysen von Luftfahrt-Experten Tim van Beveren. Die Sache stinkt ohne Ende!
    Link: https://andreas-lubitz.com/de/aktuelles/
    Vermutlich eskalierte hier eine Fume Event (aerotoxisches Syndrom) und die beteiligten europäischen Verbrecherregimes einigten sich auf den Selbstmord, weil sonst die Fluggastzahlen dramatisch eingebrochen und die Schadenersatzforderungen ins Astronomische gestiegen wären.
    Die Franzosen schossen das ungesteuerte Flugzeug vorher ab, bevor es noch größeren Schaden anrichten konnte.
    Hier zeigt sich einmal mehr das mafiöse Gestrüpp zwischen Politik und Großindustrie.

    Völlig frustriert verlässt er den Bereich der Synagoge, wo er nicht in der Lage ist, durch eine halb geöffnete Tür einzudringen bzw. eine zweite trotz Sprengmittel zu öffnen, mit plattem linken Vorderreifen und entdeckt im Vorbeifahren einen Döner, wieder reine Willkür.

    Kann wirklich so viel auf einmal schiefgehen, bei einem Schachspieler der in vorausschauendem Denke geschult ist? [[hae]]
    Möglicherweise sollte in der Synagoge auch nichts passieren.

    Er ist fast schon ein Depp, der einem Aufgrund seiner Dummheit schon Leid tun kann.
    Die Aktion der tödlichen Schüsse, die Willkür, (Beide Opfer hätten, entgegen der Beurteilung der MSM über ihn, tatsächlich Rechtsradikale sein können, er hätte es nie herausgefunden) machen ihn zu etwas komplett anderem, als die Medien der Meute weis machen wollen.
    Es handelt sich nach meiner Einschätzung um einen von der Welt allein gelassenen armen jungen Mann, von denen es im Land Tausende gibt und die dieses System hier ganz gezielt produziert hat, mit all ihren Finessen und Einzelpunkten!
    Und wenn er politisch von mir aus tatsächlich und nicht nur suggeriert, einer anderen Meinung, als der Mainstream gewesen sein mag, so ist doch erkennbar, daß das System diesen Menschen, keinen Raum lässt, ihrem Missmut der Welt kund zu tun.


    Das ist mir eine kleine Portion zu dramatisch.
    Hinter ihm gab es noch jemand, davon gehe ich einfach einmal aus.
    Den verwirrten Einzeltäter gibt es so nicht und wenn doch, dann artikuliert er sich und positioniert bzw. agiert anders.

    Angenommen, man möchte, dass irgendwer irgendwas macht, ohne dass man selbst als Drahtzieher dahinter aufgedeckt wird?
    Man „baut“ sich einen Lee Harvey Oswald!
    Und genau dies ist hier möglicherweise passiert.
    Hört gut zu, im Internet, wer sich allgemein als „Hey Guys“ begrüßt!
    Er benutzt diese Begrüßung und genau dort steckt der Drahtzieher ob nun, offenkundig oder suggestiv!


    Richtig!
    Aber ich tendiere eben zu offenkundig und nicht zu suggestiv.
    Ich erkläre auch gleich warum.

    Bedauerlicherweise ist aber hier wieder viel zu viel um es dem einfachen Bürger auf der Straße klar zu machen, dass das alles gewaltig stinkt!
    Der frisst den rechtsradikalen Köder von MSM – traurig!


    Das ist beabsichtigt.
    Und wer vermeintliche NSU-Strategen in deutschen Fernsehkrimis unterbringt und Rechte eine deutsche Polizistin – völlig sinnfrei - erschießen läßt, kann auch mit unterirdischen Drehbüchern nicht viel falsch machen.

    Jetzt frage ich Dich aber – und dazu beziehe ich mich auf den Beitrag von @Waldläufer, siehe hier: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=499807 – wie konnte der Videofilmer, der sich als Medienprofi vom ZDF entpuppt, von den Suggestionen des Stephan Balliet erfahren?
    War es Gedankenübertragung oder war es doch viel banaler?
    Warum wurde ausgerechnet an Jom Kippur die Synagoge nicht bewacht, warum brauchte die Polizei 15 Minuten und ließ den Festgenommen sogar wieder entlaufen, weil man in die Luft guckte [[sauer]] und und? [[hae]]

    mfG
    nereus

    Tempranillo

    13.10.2019, 11:59

    @ nereus

    Für mich ist die Sache ohnehin klar

    Einen schönen und nachdenklichen Sonntag allen Schreibern und Lesern!

    Für mich war die Sache vom ersten Augenblick an klar. Dieser Stephan Balliet wurde von der Staatsmacht aufgebaut und eingesetzt, um die Ziele Merkels, Schäubles, Scholz', Roths, Seehofers und Söders voranzubringen.

    Der Michel bekommt es wieder mit dem Holzhammer in den Schädel geschlagen:

    BILD: Zu Beginn der Aufzeichnung wendet Balliet sich auf Englisch an seine Zuschauer im Internet. In verblendeter Neonazi-Sprache sagt er: „Hi, mein Name ist Anon und ich denke, der Holocaust ist nie passiert.“ Und: „Die Wurzel von all diesen Problemen ist der Jude.“

    https://www.bild.de/politik/inland/news-inland/halle-stephan-balliet-macht-jagd-auf-juden-tag-der-schande-fuer-deutschland-65247414.bild.html

    Was hat Balliet bisher, wenn man das so sagen kann, erreicht? Er hat zwei Deutsche ermordet und nebenbei noch Kritik an der staatlich verordneten Geschichtsschreibung, G.ttes auserwähltem Volk sowie der Massenimmigration diskreditiert.

    Der unbedarfte Medienkonsument muß, wenn er BILD und andere Gossenerzeugnisse liest, den Eindruck bekommen, daß, wer bestimmte Details der Geschichte leugnet und die Auserwählten für die Umvolkung Europas verantwortlich macht, auf offener Straße Passanten abknallt und am liebsten auch noch betende Juden massakrieren würde.

    Wißt Ihr was ich an dieser Stelle rieche?

    Eine riesengroße, dicke und fette Ratte, die man auch noch Bernd Höcke und der AfD ins Bett legen kann.

    Orange bleue kommentiert das Attentat von Halle: *L’histoire du terrorisme est écrite par l’Etat", Guy Debord.*

    *Die Geschichte des Terrors wird vom Staat geschrieben*, Guy Debord.

    On ne saurait mieux dire. Man könnte es nicht besser sagen.

    Tempranillo

    https://www.egaliteetreconciliation.fr/Attentat-Angela-Merkel-fait-un-forcing-aupres-des-autorites-juives-allemandes-56570.html

    Tempranillo

    13.10.2019, 13:20

    @ Tempranillo

    Das Schöne ist nichts als des Schrecklichen Anfang

    Wir sollen willen- und wehrlos gemacht werden, damit wir lernen, die Schönheiten des amerikanisch-demokratischen Imperiums auszuhalten.

    *Das Schöne ist nichts als des Schrecklichen Anfang*, (Rilke).

    Die Schönheiten der Demokratie durften wir seit IMT, René Cassins UNO-Menschrechtserklärung und Konrad Adenauer zur Genüge auskosten, jetzt kommt das andere:

    Joyce Karam: Horrible videos emerging from NE Syria today of Turkey proxies (= USA and Israel proxies, T.) field-executing SDF fighters. You can hear one saying “another pig gone.” Warning, this is a graphic thread of videos:

    https://twitter.com/Joyce_Karam/status/1183069837221941248

    Das haben Mutti und Horsti auch für uns vorgesehen, und wer es wagt sich dem entgegenzustellen, wird vor Gericht gezogen, eingesperrt und möglicherweise auch umgebracht.

    Türkisch-kurdisches Freudenfest in Straßburg:
    https://twitter.com/laurentozon/status/1183035634614755328

    Die krawallierenden Türken und Kurden legen Europa und seiner kulturellen Substanz gegenüber ähnlich großen Respekt an den Tag wie Roosevelt, Churchill, Lindemann, Harris, Baruch und Morgenthau.

    Tempranillo

    Tempranillo

    13.10.2019, 14:08

    @ Tempranillo

    Deutschland, ein Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterdesaster

    Charles Rosen: More than any other famous composer, Mozart arouses not just admiration but envy. Brahms once called him the greatest disaster that can happen to another composer. Debussy, in his combat against the mainstream Teutonic tradition, said that it was a pity that Mozart wasn’t French, because he would be worth imitating.

    https://www.nybooks.com/articles/2006/05/25/mozart-at-250/

    Ein Desaster, daß nur Juden, sogar solche aus New York, Zusammenhänge erkennen, und die Deutschen, für die das am wichtigsten wäre, in transatlantischer Verblödung und Vertierung vor sich hinfaulen.

    Charles Rosen, great and intelligent as ever:

    The only important omission in his admirable book is revealed by his comment on the two versions of Don Giovanni, the first for Prague in 1787, the second for Vienna a year later. The new singer for Don Ottavio in Vienna could not sing the difficult aria “Il mio tesoro” in the second act, and Mozart wrote a new and simpler one for him in the first act, “Dalla sua pace,” and composed a virtuoso aria for Donna Elvira, “Mi tradí,” to replace the brilliance of the tenor’s own. Rushton comments: “Any sentimental attachment to first thoughts (Prague) comes into conflict with the excellence of Elvira’s new scena.” However, in the Prague version, Donna Anna’s tremendous call for vengeance on the murder of her father is followed at once by the scene with Don Giovanni’s so-called “Champagne” aria, a celebration of debauchery, making a grand effect with a dramatic contrast of tonalities. In the Vienna version, “Dalla sua pace” damps down the contrast.

    Rushton does not adequately consider how Mozart constructed his operas with startling changes of action musically rendered by dramatic changes to harmonically distant keys, and the way that the occasional incoherence of the libretto is offset by the impression of logic given by the music. Rushton claims that Mozart was “no reformer,” and this is true in the sense that he belonged to no official, dogmatic movement…


    In Mozarts fehlendem Dogmatismus, also Realismus und Ehrlichkeit, liegt etwas fundamental Undeutsches und ein durch nichts und niemanden zu überbrückender Gegensatz zu verlogenen Stinktieren und metaphysischen Geschichtswichsern wie Oswald Spengler.

    Realistisch und fast schon zynisch, wie Elviras Naivität ausgenutzt und subtil verhöhnt wird:

    https://www.youtube.com/watch?v=6lEL0mdEjlg#t=89m29s

    > Debussy, in his combat against the mainstream Teutonic tradition, said that it was a pity that Mozart wasn’t French, because he would be worth imitating.

    Französisches ist es wie Italienisches wert, imitiert zu werden, Angloamerikanisches taugt höchstens dazu, sich damit den Arsch abzuwischen.

    Was machen die heutigen Deutschen? Mit unfehlbarer Instinktsicherheit entscheiden sie sich für das maximal Falsche, Abartige und Ekelhafte, obwohl sie nur an Friedrich II. und Sans Souci denken müßten, um zu merken, daß mit ihrer Orientierung etwas nicht stimmt.

    Tempranillo

    Waldläufer

    E-Mail

    13.10.2019, 14:18

    @ Waldläufer

    Leserzuschrift auf die Leserzuschrift

    Ich setzte das, genauso wie die andere Leserzuschrift, hier rein.

    Hallo,

    >Das Sahnehäubchen aber ist, dass Andreas Splett 20 Jahre
    >lang als Kameramann beim ZDF für "Wetten das?" gearbeitet
    >hatte.

    In den 20 Jahren wurde "Wetten dass?" von der (von mir so bezeichneten:-) "Thomas Gottschalk Fernseh- und Filmproduktionsgesellschaft mbH" hergestellt und die Magnetbänder an das ZDF verkauft (daran, nebenbei, hat sich Gottschalk dumm und dämlich verdient - nicht als angestellter Showmaster). Mit ziemlicher Sicherheit war der Kameramann (mit seiner Firma als Sub) 20 Jahre lang für diese Firma tätig und nicht für das ZDF.

    Gruss

    PS: Abgesehen davon selbst wenn es so gewesen wäre, wie Sie es darstellen, was wäre damit bewiesen?

    ---
    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
    -Werner Heisenberg

    solstitium

    13.10.2019, 15:00

    @ nereus

    Danke, richtig, und noch ein Punkt (die Freundin)

    Moin Nereus,

    ja mit Lubitz hast Du bessere Informationen, da kann ich nur das sagen, was mir bekannt war und was dann so passen würde. Zoloft und Co. Sind auch keine „unbeschriebenen Blätter“ - kann aber eine falsche Fährte sein, da steck ich nicht im Detail drin.


    Ansonsten noch ein Nachtrag:


    Ein wenn nicht „Der“ entscheidende Punkt noch zum Schluß, warum genau dieser Staat diese Gruppe und Art von Personen „produziert“.

    Mit verlässlicher traditionell groß geworden und erzogener Frau/Freundin, wäre der Täter niemals das geworden, was er schlussendlich wurde.

    Seine potentiellen Frau (wie ungezählte Andere) wurde aber vom System per Dauergehirnwaschbombardement vorgespielt, dass es sich für eine deutsche Frau gehört, sich einem Ausländer an den Hals hängen und Mischlingsbabys machen soll!

    Der Ausländer bekommt beim der Ausländer-Behörde seinerseits erklärt, dass er keine Chance auf Asyl hat, es sei denn, er schwängert eine Deutsche.

    Ergo von beiden Seiten wird vom System in jedem Fall aber weg vom jungen männlichen Deutschen agiert, der schlussendlich, da er auch aus dieser Perspektive „nichts mehr zu verlieren hat“ zu dem wurde, was wir im Video gesehen haben!“

    Unterschätzt das bitte nicht, die Welt wird in vielen Teilen tatsächlich wohl von Männern geführt, aber an vielen Schaltstellen stehen hinter diesen Männern ihre eigenen Frauen – ohne welche diese Männer nie zu dem geworden wären, was sie nun mal sind.

    Ohne ihre Frauen, werden sie eher oder zu genau dem, wie in Halle zu sehen!

    Arme Versager, die auf alles schießen, was sich bewegt, nur um „irgendwas“ im Leben getan zu haben, in der Hoffnung einer Anerkennung im Netz bei irgendwelchen Fremden, die auch „Bots“ sein könnten, und die sich auf englisch gegenseitig „Guys“ nennen!

    Der Täter wurde vom System über Jahre hin ausgebildet, der Mensch ist immer Spiegel seiner Umwelt und seines Umfeldes!

    Per „teile und herrsche“ wurde ihm sein natürliches Umfeld genommen (insbesonders Vater) eine Frau abspenstig gemacht und zu Ausländern getrieben – und das war nun das Ergebnis.

    Wenn es einer durchzieht, dann sitzen gleichzeitig 1.000 zu Hause rum und ziehen es nicht durch, werden es auch nie – eher 10.000!

    Unter dem Strich ist er also bestenfalls ein gelinder „Reibungsverlust“ eines Reeducation-Programms.
    Und aus Sicht der Herrschenden - warum sollten die ihr Programm allein deshalb modifizieren?

    Nein im Gegenteil, für die gibt‘s Anlass zu feiern!


    PS
    (kann sein, muss nicht:)

    Ich will nicht unerwähnt lassen, die Kriegslist, „Der Schuss in die eigenen Reihen“ - der an dieser Stelle, will man es so interpretieren, allein beim Versuch respektive der dilettantischen Ausrüstung und Umsetzung scheitert aber dennoch zum gewünschten Ergebnis, der gewünschten Reaktion führt.
    Wirst mal sehen, was die Polizei per sofort an diesen nämlichen Tagen zu tun bekommt...



    >

    > Jetzt frage ich Dich aber – und dazu beziehe ich mich auf den Beitrag
    > von @Waldläufer, siehe hier:
    > http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=499807 – wie konnte der
    > Videofilmer, der sich als Medienprofi vom ZDF entpuppt, von den
    > Suggestionen des Stephan Balliet erfahren?
    > War es Gedankenübertragung oder war es doch viel banaler?
    > Warum wurde ausgerechnet an Jom Kippur die Synagoge nicht bewacht, warum
    > brauchte die Polizei 15 Minuten und ließ den Festgenommen sogar wieder
    > entlaufen, weil man in die Luft guckte [[sauer]] und und? [[hae]]
    >
    > mfG
    > nereus

    Dazu muss ich noch recherchieren.......

    Tempranillo

    13.10.2019, 15:34

    @ Tempranillo

    Weshalb die BRD in Halle ihren Auftragsmörder losgelassen hat

    Prof. Bruno Gollnisch, FN bzw. RN, also ungefähr dort, wo wir auch die AfD finden:

    Moi, il y a une droite qui m’est sympathique c’est la droite nationale, sociale, populaire. Il y a une droite qui ne m’est pas sympathique, c’est la droite des intérêts acquis de la bourgeoisie, la droite faussement libérale, la droite conservatrice qui n’a rien conservé des véritables valeurs qu’elle aurait dû précisément protéger, la droite mondialiste...

    Es gibt eine Rechte, die mir sympathisch ist, die nationale, soziale und populäre. Es gibt eine Rechte, die mir nicht sympathisch ist, das ist die Rechte der festgeschriebenen Interessen der Bourgeoisie, die falsch liberale Rechte, die konservative Rechte, die nichts von den Werten bewahrt hat, die sie gerade erhalten hätte sollen, die globalistische Rechte.


    Im Französischen ist der Abstand zwischen national und nationalsozialistisch noch kürzer als im Deutschen, er besteht aus lediglich vier Buchstaben, -iste, socialiste statt sociale.

    Es wird der BRD-Staatsmafia nicht entgangen sein, daß mehr noch als in Sachsen und Thüringen beim Erbfeind in Frage gestellt wird, was von USrael beim IMT in den Rang einer Staatsreligion erhoben worden ist.

    Folglich werden Merkel und die im Auftrag und Interesse der Alliierten handelnden Völkermordparteien alles tun, um das Spielfeld der politischen Auseinandersetzung zu begrenzen und innerhalb der Linien zu halten, die 1946 in Nürnberg gezogen wurden.

    Sie können gar nicht anders handeln, denn sobald die Geschichtsdogmen ins Rutschen kommen, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis es auch mit BRD, Transatlantikimperium und Israel den Bach hinuntergeht.

    Tempranillo

    https://www.egaliteetreconciliation.fr/Bruno-Gollnisch-repond-sans-fard-aux-questions-de-E-R-Midi-Pyrenees-56573.html

    nereus

    13.10.2019, 16:33

    @ solstitium

    Alles wirkt zusammen.

    Hallo solstitium!

    Du schreibst u.a.: Ergo von beiden Seiten wird vom System in jedem Fall aber weg vom jungen männlichen Deutschen agiert, der schlussendlich, da er auch aus dieser Perspektive „nichts mehr zu verlieren hat“ zu dem wurde, was wir im Video gesehen haben!“
    Unterschätzt das bitte nicht, die Welt wird in vielen Teilen tatsächlich wohl von Männern geführt, aber an vielen Schaltstellen stehen hinter diesen Männern ihre eigenen Frauen – ohne welche diese Männer nie zu dem geworden wären, was sie nun mal sind.


    Nein, das unterschätze ich absolut nicht.
    Mir ist schon klar, wie hier die "helfenden Hände" ineinandergreifen, bei denen es erst um die Frauenrechte ging, die sich dann weiter emanzipierten - die immer auch ihre Daseinsberechtigung hatten - aber letzten Endes dazu ausgelegt waren, der traditionellen Familie (mit Kindern) den Todesstoß zu versetzen.
    Als das in die Hirne verankert wurde, ließ man die Migranten hinein, die nun angeblich den fehlenden Nachwuchs ersetzen müssen.
    Wie schräg ist das denn?

    Nichtsdestoweniger geht es hier um einen konkreten Fall und da helfen allgemeine Umstände nur bedingt.
    Ja, als Produkt seiner Zeit war Stephan Balliet schon geformt, aber ich bezweifele, daß dieser junge Mann sich das ganz allein ausgedacht hat.
    Bei allen Amokläufen und Terroranschlägen verwirrter junger Männer, war nahezu immer eine "helfende Hand" im Hintergrund erkennbar.
    Deswegen werden dann auch Obduktionen vermieden oder getürkt, Akten verschwinden und Beteiligte verweigern ihr Auskunftsrecht, die seltsamen Zufälle häufen sich und irgendwo taucht plötzlich ein Medienprofi auf, der dort nicht zu erwarten war .. und so weiter und so fort.

    Halle hat ca. 240.000 Einwohner.
    Wie hoch ist da die Wahrscheinlichkeit, daß ein Kameramann des Staatsfernsehen - es ist völlig Banane, ob der für's ZDF oder die Gottschalk-Firma gearbeitet hat (das sind wieder die üblichen Nebelbomben, die von Systemlingen geworfen werden) - das Geschehen auf Video aufnimmt?
    Hier geht es zum Zufalls-Filmer: https://www.atv-halle.de/

    Übrigens, was wollte der Attentäter eigentlich am Döner-Imbiss?
    Warum fuhr er nach der Synagoge zum Imbiß, anstatt sich auf die Socken zu machen und zu flüchten? Über die nahe liegende Paracelsius-Straße hätte er eine Hauptverkehrsstraße zur Flucht nehmen können.
    Aber nein, er mußte ca. 600 m entfernt zu einem Imbiß fahren, der gaaaaanz zufäälig vor dem Fenster einer Filmwerkstatt liegt und wovon uns eindrückliche Bilder ins Haus gesendet wurden.
    Noch Fragen, Kienzle? [[freude]]

    Was meldet der Focus?

    Vor dem Haftrichter soll Balliet laut dem Bericht gesagt haben, der Anschlag sei "aus dem Ruder gelaufen", als die Tür der Synagoge nicht nachgegeben habe. "Ich habe Leute getötet, die ich gar nicht töten wollte", soll Balliet vor dem Richter gesagt haben.

    Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschland/zwei-tote-nach-angriff-auf-synagoge-bka-warnte-schon-vor-einem-jahr-vor-anschlag-wie-in-halle_id_11227764.html

    Nach dem nun auch den Allerdümmsten auffällt, daß irgendwie das Motiv wackelt - es starben keine Juden sondern zwei Deutsche - muß nun nachgebessert werden.
    Und natürlich erklärt uns das am besten wer? Der Täter.
    Dann muß es ja stimmen. [[sauer]]

    Und dann darf das natürlich nicht fehlen.

    Der Offenburger AfD-Stadtrat Taras Maygutiak hat mit einem mittlerweile gelöschten Facebook-Beitrag für Empörung gesorgt. "Bin ja mal gespannt, wer das in Halle inszeniert hat. Die Zeit wird's zeigen. Das stinkt zum Himmel - Weshalb nur habe ich noch vor der Thüringen-Wahl mit einer derartigen Schweinerei gerechnet?"

    Das iss ja ein Ding!
    Und gleich kriechen wieder die kleinen Nagetiere aus ihren Löchern und sind entsetzt, wenn jemand einmal mit dem Finger in die richtige Richtung zeigt.
    Mich ekelt dieses grundverlogene und doppelzüngige Systen einfach nur noch an. [[kotz]]

    mfG
    nereus

    WACO

    14.10.2019, 06:51

    @ nereus

    Herr Söder ist da besser informiert.

    Hallo nereus,

    "es starben keine Juden....."

    Es wird so sein, dass Du (und ich und alle?) da was nicht richtig mitbekommen
    hast.
    Herr Söder ist da nämlich besser informiert, zumindest gibt er in den ersten
    25 Sekunden etwas zum Besten, was wir bisher noch nicht wussten.
    https://www.youtube.com/watch?v=pP0N1G_VxFw&feature=youtu.be


    > mfG
    > nereus

    Grüße
    WACO

    nereus

    14.10.2019, 08:41

    @ WACO

    Herr Söder und eine interessante Zeugin.

    Hallo WACO!

    Was noch nicht passend ist, wird bei Bedarf eben passend gemacht.
    Damit kennen sich Politiker aus, wobei ich noch nicht einmal sicher sagen würde, ob Söder überhaupt dazu im Thema steht.
    Er hat halt was geredet .. also das, was er immer tut.

    Und nun zur interessanten Zeugin.

    Christina Feist heißt die forsche Dame, die schnell und flüssig von den Vorgängen berichtete.

    Die junge Frau, die uns das Geschehen in und um die Synagoge heraus schilderte, lebt eigentlich in Potsdam, war aber wegen dem jüdischen Feiertag nach Halle gereist.
    Warum nicht.

    Interessant ist nun, daß diese Frau auch den Brand von Notre Dame in Paris miterlebte.
    War sie da etwa zufällig zu Besuch als Touristin?
    Nein, sie studierte damals auch in Paris an der Sorbonne.
    Das macht sie immer noch, aber auch in Potsdam ist sie in Philosophie eingeschrieben und für das österreichische Nachrichtenmagazin Profil ist sie ebenso unterwegs.
    Sie studiert schon über 11 Jahre, beginnend mit Wien im Jahr 2008, über Antwerpen, Paris und schließlich Potsdam.

    Ist das nicht toll?
    Und wenn sie mal nicht studiert, dann trifft sie überraschend den Bundesheinzi, der ihr viel Erfolg wünscht.

    Und wie ich mich so durch die Kisten im #oesta wühle, steht plötzlich #HeinzFischer vor mir und wünscht mir einen “Guten Morgen” und “Viel Erfolg” - Ich hab ihn ja immer schon mögen, den #Bundesheinzi a.D. #wien #heifi #archivrecherche

    Quelle: https://twitter.com/molussia_anders?lang=de

    Allerdings wohnt die Dauerstudentin auch ab und zu woanders, z.B. in Jerusalem

    @molussia_anders
    18. Apr. 2016
    Rauchwolke nach Explosion in einem Bus in Katamon, Jerusalem. Bis vor ein paar Tagen noch dort um die Ecke gewohnt.


    Quelle: wie zuvor

    Ich sag’s mal so: Die junge Frau hat ein bewegtes Leben, offenbar auch einen guten Sponsor und ist bei erwähnenswerten Ereignissen auch öfters vor Ort. [[top]]

    mfG
    nereus

    Tempranillo

    14.10.2019, 14:30

    @ Tempranillo

    Claude Debussy wußte, wo es die guten und interessanten Sachen gibt

    > Debussy, in his combat against the mainstream Teutonic tradition, said
    > that it was a pity that Mozart wasn’t French, because he would be worth
    > imitating.

    Claude Debussy, der phänomenal gute Rezensionen über Richard Strauss' sinfonische Dichtungen verfaßt hat, wußte, wenn die eigene kulturelle Substanz vielleicht nicht ganz ausreicht, ist man gut beraten, sich im europäischen Nachbarland die Anregungen zu holen, meinetwegen auch zu klauen; damit macht man nie einen Fehler, vorausgesetzt, man stibitzt das Richtige.

    Der Jude Georges Bizet war in diesem Punkt völlig unverkrampft, er hat sich an den deutschen Komponisten Haydn und Mozart orientiert, als er seine Sinfonie in C komponierte. Herausgekommen ist eines der schönsten Orchesterstücke Frankreichs:

    https://www.youtube.com/watch?v=JtiOCpSalLw

    Maurice Ravel, möglicherweise, wenn wir Edouard Drumont folgen, väterlicherseits jüdisch, transponiert ein Klavierkonzert Mozarts ins 20. Jahrhundert:

    https://www.youtube.com/watch?v=cJOW5mlhH_Y

    Für die gleiche Methode plädiere ich auch: sich in Frankreich, Italien, Spanien, Rußland, innerhalb Europas umsehen, damit man auf andere und bessere Gedanken kommt. England und Amerika sind für die Tonne. Was an Amerikanischem brauchbar ist, entnähme man Debussy (Golliwoggs Cake Walk), Ravel (Klavierkonzert G-Dur, Violinsonate) und Stravinsky.

    Tempranillo

    Waldläufer

    E-Mail

    15.10.2019, 03:33

    @ WACO

    Das kommt mir ein bissel vor wie WTC 7 … Hatte das Drehbuch was anderes vorgesehen? :-) (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
    -Werner Heisenberg

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










495067 Postings in 57755 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz