Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Falkenauge

    09.08.2019, 08:21
     

    "Gott ist auf unserer Seite" - Der Drang der Gutmenschen nach theokratischer Herrschaft

    Selbst Pfarrer der Evangelischen Kirche bekennen, dass sie unsicher und zweifelnd in ihrem Glauben an Gott geworden seien. Aber merkwürdigerweise klammern sie sich umso krampfhafter an die angebliche Gewissheit, dass Gott durch die Retter der Flüchtlinge im Mittelmeer, durch Greta und die Schüler für die Klimarettung und letztlich durch alle Gläubigen wirke, die sie unterstützen. „Wir haben Gott auf unserer Seite.“ - Die Sache ist religiös entschieden. Wozu brauchen wir da noch Demokratie? Fragen wir einfach das kirchliche Orakel, auf wessen Seite sich die Wahrheit befindet.

    Mit Gott gegen die Demokratie! Die Evangelische Kirche ist zu einer religiös aufgeblasenen politisch agierenden Mit-Regierungsorganisation geworden mit dem Drang nach theokratischer Herrschaft. Siehe:

    „Gott ist auf unserer Seite“ – Der Drang der kirchlichen Gutmenschen nach theokratischer Herrschaft

    aman13

    09.08.2019, 09:37

    @ Falkenauge

    Es ist prophezeit

    dass die Amtskirchen sowohl durch Blödheit als auch durch Frevel und Abwendung von Gott "glänzen" ..was sie hiermit tun.
    Sie verrichten das Werk des Widersachers und winden sich in Verlogenheit.
    Alles geht auf die grosse Reinigung zu.

    > Selbst Pfarrer der Evangelischen Kirche bekennen, dass sie unsicher und
    > zweifelnd in ihrem Glauben an Gott geworden seien. Aber merkwürdigerweise
    > klammern sie sich umso krampfhafter an die angebliche Gewissheit, dass Gott
    > durch die Retter der Flüchtlinge im Mittelmeer, durch Greta und die
    > Schüler für die Klimarettung und letztlich durch alle Gläubigen wirke,
    > die sie unterstützen. „Wir haben Gott auf unserer Seite.“ - Die Sache
    > ist religiös entschieden. Wozu brauchen wir da noch Demokratie? Fragen wir
    > einfach das kirchliche Orakel, auf wessen Seite sich die Wahrheit
    > befindet.
    >
    > Mit Gott gegen die Demokratie! Die Evangelische Kirche ist zu einer
    > religiös aufgeblasenen politisch agierenden Mit-Regierungsorganisation
    > geworden mit dem Drang nach theokratischer Herrschaft. Siehe:
    >
    > „Gott
    > ist auf unserer Seite“ – Der Drang der kirchlichen Gutmenschen nach
    > theokratischer Herrschaft

    Kaladhor

    E-Mail

    Münsterland,
    09.08.2019, 17:12

    @ Falkenauge

    In Zeiten,

    wo christliche, heilige Stätten durch moderne Veranstaltungen entweiht werden, findet sich "göttlicher Beistand" mit Sicherheit nicht mehr in den Amtskirchen... wenn er denn jemals dort zu finden gewesen sein sollte.

    Grüße

    ---
    Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    09.08.2019, 17:26

    @ Kaladhor

    Ohne Beichte Richtung (Selbst)Gerechtigkeit

    Entweder heuchlerische katholische Bigotterie oder diese moralinsaure protestantische Selbstgerechtigkeit: beides Scheisse. Man wuesste zu gerne, was es heisst, ein gottgefaelliges Leben zu fuehren. Kirchen sind Unternehmen, also Gewinnabsicht, koste es, was es wolle.

    Herzlich
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    mh-ing

    10.08.2019, 13:36

    @ Falkenauge

    halt du sie dumm, ich halt sie arm

    spricht der Politiker zum Priester.

    War es nicht die katholische Kirche, welche mit ihrem Konkordat Hitler für die politische Bühne salonfähig machte. Es ist nachweisbar, dass alles Diktaturen des frühen 20. Jahrhunderts von der kath. Kirche massiv unterstützt wurden und tatkräftig im Sattel gehalten wurden.
    Die evangelische Kirche diente Hitler auch sehr ergeben und war schneller als viele andere judenfrei und immer gut oportun.

    Jegliche religiöse Vereine abschaffen, alle, aber auch alle Steuerpriviliegien streichen, den Überbesitz verstaatlichen, nebenbei auch den Parteien alles nehmen und keine Steuerprivilegien geben, da wäre ich schnell dafür.

    Glauben ist Privatsache und nichts für Kirchen.

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    10.08.2019, 21:16

    @ Oblomow

    Klare Erkenntnis

    Kirchen sind Unternehmen, also Gewinnabsicht, koste es, was es wolle.


    Weißt Du, wann mir das das erste Mal aufgefallen ist?

    Als ich darum gekämpft habe, dass im katholischen, aber auch im evangelischen Kindergarten etwas mehr sinnvolles Spielzeug für die Kinder angeschafft wird. Dazu wäre kein Geld da, - hieß es lapidar.

    [[kotz]]

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










489885 Postings in 57340 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz