Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    04.02.2019, 17:22
    (editiert von Mephistopheles, 04.02.2019, 17:41)
     

    VEB Aldi Süd meldet Planerfüllung und gezielte Überbietung der Planaufgaben!

    [image]

    https://www.aldi-sued.de/de/infos/aldi-sued-a-bis-z/e/


    KEINE WERBUNG! Nur als Zeitdokument.

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    der_Chris

    Nördl. Ruhrgebiet,
    04.02.2019, 17:27

    @ Mephistopheles

    Planerfüllung und gezielte Überbietung der Planaufgaben (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Gruß
    Der_Chris
    Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    04.02.2019, 17:36

    @ der_Chris

    Danke (oT)

    >

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    Herb

    Südsteiermark,
    05.02.2019, 09:37
    (editiert von Herb, 05.02.2019, 09:53)

    @ Mephistopheles

    Trollolo "Planübererfüllung", ALDI erwartet viel mehr gute Geschäfte mit ihren günstigen Standorten

    und nun bieten sie Laden während dem Einkauf, was ja nicht das Dümmste ist.

    Hallo Mephistopheles,
    ein paar 10.000 "Zapfsäulen" stellen allein die Discounter in kürzester Zeit mithilfe der Portokasse hin.
    Scheinbar ist das elektrische Tankstellennetz doch erheblich schneller und einfacher zu installieren als der Seniorenclub hier fabuliert [[freude]]

    Beste Grüße, Herb

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    05.02.2019, 09:57

    @ Herb

    Und den nötigen Strom erzeugen die Discounter auch? (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    05.02.2019, 10:25

    @ Herb

    Das finde ich super!

    [[top]]

    > Scheinbar ist das elektrische Tankstellennetz doch erheblich schneller und
    > einfacher zu installieren als der Seniorenclub hier fabuliert [[freude]]

    Ich hoffe, daß damit die asoziale Umwidmung öffentlichen Verkehrsraumes (eParkplätze exclusiv für eAutos) zugunsten privater Geschäftemacher (vulgo blutsaugendes Großkapital) rückabgewickelt wird.

    Grüße

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    Herb

    Südsteiermark,
    05.02.2019, 10:28

    @ Otto Lidenbrock

    Würde mich nicht wundern

    Produziert in einem Container vor der Filiale würde auch Wasserstoff als Energieträger auf einmal Sinn machen.

    Ich hab keine Ahnung warum hier im Forum über Deutschland geredet wird, als ob ihr nicht in der Lage sein würdet ein paar zusätzliche Kraftwerke aufzustellen.

    Wohl vergessen was bereits an Leistung installiert wurde..

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    Herb

    Südsteiermark,
    05.02.2019, 10:31

    @ FOX-NEWS

    Energie öffentlich zugänglich zu machen, nennst du also betont asozial

    Jetzt im ernst, bei dieser mentalen Ausgangslage erübrigt sich jedes weitere Wort.

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    05.02.2019, 11:10

    @ Herb

    Wunde Punkte der Illusion

    > Produziert in einem Container vor der Filiale würde auch Wasserstoff als
    > Energieträger auf einmal Sinn machen.
    >
    > Ich hab keine Ahnung warum hier im Forum über Deutschland geredet wird,
    > als ob ihr nicht in der Lage sein würdet ein paar zusätzliche Kraftwerke
    > aufzustellen.
    >
    > Wohl vergessen was bereits an Leistung installiert wurde..

    Das ist ja einer der wunden Punkte, warum die Elektrifizierung der Mobilität in Deutschland nicht gelingen kann. Wie Du ja völlig zurecht sagst, bräuchten wir zunächst zusätzliche Kraftwerke, um den benötigten Strom kontrolliert erzeugen zu können. Ziel unserer Politik ist es aber, genau solche zuverlässigen und steuerbaren Energieerzeuger bis 2038 vom Netz zu nehmen und den benötigten Strom zufällig von Wind und Sonne erzeugen zu lassen. Weiterhin bräuchte es in Deutschland ein völlig neues Leitungsnetz, um den stark steigenden Strombedarf überhaupt bis zur Ladestelle transportieren zu können, ohne das die Leitungen durchglühen. Das derzeit in Deutschland installierte Leitungsnetz wäre nicht mal ansatzweise in der Lage, den benötigten Strom zu transportieren.

    Die derzeitige Hysterie um sogenannte "Erneuerbare Energien" ist eine Schimäre, die von grünen Populisten dazu genutzt wird, um bei den Wahlen Stimmen vom naiven Wahlvieh abzugreifen. SUV-Fahrer, Vielflieger und Lehrer brauchen eine Partei, bei deren Wahl sie sich wieder gut fühlen, denn dann haben sie der Umwelt etwas Gutes getan. [[freude]]

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    Herb

    Südsteiermark,
    05.02.2019, 11:36

    @ Otto Lidenbrock

    Hahaha und was ihr alle nicht versteht

    "Wir" importieren danach nicht mehr für Milliarden Energie von den Arabern, Amis und Russen, sondern Deutschland wird dadurch Energieautark(er) und unabhängig(er).
    Das Geld für neue Kraftwerke und Infrastruktur ist nicht weg, sondern ist das Einkommen von jemanden und die Anlagen sind keine Ausgaben, die erwirtschaften langfristig Gewinne.
    Die Ölimport im Gegensatz, sind laufende Ausgaben in Milliardenhöhe, zu entrichten in Petrodollar.

    Versteht ihr, wenn der Umstieg auf erneuerbare Energie und E-Mobilität zu einem hohen Grad gelingt, ist Deutschland nicht am Arsch, wenn es eines Tages kein erschwingliches Öl auf dem Weltmarkt mehr gibt.
    Und dieser Tag wird kommen, so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Was erwartet ihr, das es einfach, schnell und billig wird?
    Gut dafür sind eher die Chinesen bekannt, weniger die Deutschen [[freude]]

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    lotte

    05.02.2019, 12:10

    @ Mephistopheles

    Der nächste Winter kommt bestimmt

    Wenn dann die Straßen mit E-Autos verstopft sind, die nicht mehr weiter kommen, dann denkt man vielleicht nochmal nach, über die Diesel- und Benzinfreien Fortbewegungsmittel [[zwinker]]

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    05.02.2019, 12:34

    @ Herb

    Du verstehst das Problem nicht

    Es wird öffentlicher Verkehrsraum (Parkplatz) privaten Anbietern von entgeltlichen Leistungen dauerhaft überlassen. Eine Würstchenbude auf einer Parkbucht bekommt man niemals genehmigt (anders als z.B. in FR). [[sauer]]

    Asozial deswegen, weil anderen Verkehrsteilnehmern der Parkraum eingeschränkt wird (exclusives Parken für eAutos - ob Tankpflicht besteht, habe ich nicht überprüft).

    > Jetzt im ernst, bei dieser mentalen Ausgangslage erübrigt sich jedes
    > weitere Wort.

    Die Volkserziehung und -lenkung stinkt meilenweit gegen den Wind. Setz mal die Nasenklammer ab.

    Grüße

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    05.02.2019, 12:43

    @ Herb

    Es lebe die grüne Physik.

    [image]

    Anton halbiert den Stromverbrauch ...

    [[top]]

    Grüße

    NST

    Homepage E-Mail

    Südthailand,
    05.02.2019, 12:51

    @ Otto Lidenbrock

    Die Irrenanstalt ist schon lange öffentlich ......

    > Die derzeitige Hysterie um sogenannte "Erneuerbare Energien" ist eine
    > Schimäre, die von grünen Populisten dazu genutzt wird, um bei den Wahlen
    > Stimmen vom naiven Wahlvieh abzugreifen. SUV-Fahrer, Vielflieger und Lehrer
    > brauchen eine Partei, bei deren Wahl sie sich wieder gut fühlen, denn dann
    > haben sie der Umwelt etwas Gutes getan. [[freude]]

    Die Grünen long version schon älter als 5 Jahre aber immer noch voll auf den Zwölfer ... [[top]]
    Gruss

    ---
    Buntschland bald platt?
    Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]]
    ©n0by

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    05.02.2019, 13:09

    @ Otto Lidenbrock

    Ja. Subventionen machen es möglich. Den Strom bei Aldi zahlst du mit deiner Stromrechnung

    [image]

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    05.02.2019, 13:12

    @ lotte

    Passiert nicht

    > Wenn dann die Straßen mit E-Autos verstopft sind, die nicht mehr weiter
    > kommen, dann denkt man vielleicht nochmal nach, über die Diesel- und
    > Benzinfreien Fortbewegungsmittel [[zwinker]]

    E-Auto ist Drittwagen. Diesel für den Papi und die Urlaubsrreise der family, kleiner Benziner für die Mami und ihre Einkaufsfahrten, Suv, um den Nachwuchs zur Schule zu bringen, E-Auto für die geschlechtsreife Tochter, damit sie mit ihrem Rammler nicht einfach abhauen kann.

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    Herb

    Südsteiermark,
    05.02.2019, 13:40
    (editiert von Herb, 05.02.2019, 13:45)

    @ FOX-NEWS

    Die Firma installiert auf eigene Kosten die Ladestationen

    die Stadt stellt die dafür nötigen Plätze zur Verfügung, es entstehen den Bürgern also keine Mehrkosten für den Service.

    Die Anwohner haben öffentliche Stromanschlüsse und die Firma macht Gewinn, wovon sie einen Teil wieder an die Stadt in Form von Steuern abführt.

    Eigentlich eine Win-Win-Win Situation, und nur deine Phantasie macht es der Aufwertung eines dummen Stück Asphalts, eine Verkaufsstelle für Lebensmittel und daher eine furchtbar asoziale Ungerechtigkeit.

    Ich sagte es schon, eigentlich völlig unnötig zu diskutieren.

    PS. wenn du schon so schlau daherredest, informiere die wenigstens über die grundlegendsten Abläufe während und nach dem Laden auf öffentlichen Stationen.

    Mit etwas mehr Wissen, hättest du diesen verblendeten Unsinn gar nicht erst geschrieben.

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    Herb

    Südsteiermark,
    05.02.2019, 13:55

    @ FOX-NEWS

    Eine Frechheit, an mein Posting etwas von den Grünen zu hängen!!

    So ohne Bildschirm, im richtigen Leben wäre dir das bestimmt nicht passiert.

    Aber trotzdem lol zum Bild [[freude]]

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    Odysseus

    05.02.2019, 15:31

    @ Mephistopheles

    Was kann die ganze Anlage denn letztlich effektiv?

    Auf die ideologische Diskussion will ich hier gar nicht eingehen.

    Nach Studium des Textes stellt sich mir die frage:

    Wie groß ist der effektive Output an Strom ?

    Was ist der maximale Ladestrom bei optimaler Sonneneinstrahlung?

    Wieviele Fahrzeuge welcher Klasse können damit wie voll geladen werden?

    Wie varriert diese Kapazität in Abhängigkeit von der Wetterlage/Jahreszeit?


    Weitere spontane Gedanken:

    Meine Einkäufe dauern bei Aldi selten über 15 Minuten.
    Mehr als 30 minuten war ich da noch nie drin.
    Meiner Beobachtung nach gilt das auch für die meisten anderen Kunden.
    Ein Kalkül wird sein, dass Kunden aufgrund der zu erwartenden Ladezeit länger im Laden verweilen und hoffentlich mehr einkaufen.


    Darf Aldi anstatt ihre überschüssige Energie ins Stomnetz einspeisen zu müssen, diesen nun frei abgeben?
    Oder ist man bei den Versorgern sogar froh darüber, dass vor allem in Sommern wie letztes Jahr weniger Strom ins Netz "eingeregelt" werden muß bzw. dadurch Kosten für die Netzstabilisierung eingespart werden können?


    Gruß Odysseus

    Herb

    Südsteiermark,
    05.02.2019, 15:47
    (editiert von Herb, 05.02.2019, 16:32)

    @ Odysseus

    Sieh dir das Video an, der Strom ist zur Einführung sogar kostenlos

    > Auf die ideologische Diskussion will ich hier gar nicht eingehen.
    Danke

    > Wie groß ist der effektive Output an Strom ?
    Bis zu 50 KW am Stecker (aber bitte nagle nicht mich darauf fest, ich habe nichts damit zu tun) [[zwinker]]

    > Was ist der maximale Ladestrom bei optimaler Sonneneinstrahlung?
    Unabhängig, erst die Sonne, bei Bedarf das Netz, der Überschuss wird eingespeist


    > Wieviele Fahrzeuge welcher Klasse können damit wie voll geladen werden?
    wird sich vermutlich erst einpendeln, 1-5 am Anfang, schätze ich mal

    > Wie varriert diese Kapazität in Abhängigkeit von der
    > Wetterlage/Jahreszeit?

    Hinfällig

    >
    > Weitere spontane Gedanken:
    >
    > Meine Einkäufe dauern bei Aldi selten über 15 Minuten.
    > Mehr als 30 minuten war ich da noch nie drin...

    Die Versorgen die Anwohner und sie wollen die Leute von der Autobahn auf ihren Filialparkplatz locken, zumindest lässt die Auswahl der Filialen entlang der Autobahnen diesen Schluss zu.
    Ganz ohne Hintergedanken wird man das nicht angehen, in Zeiten des Verdrängungswettbewerb.

    15 Min Laden = +/-100 KM fahrt.
    Im Urbanen Gebiet sieht man nie mehr eine Tankstelle, man erledigt das Laden nebenbei während dem Einkaufen.

    > Darf Aldi anstatt ihre überschüssige Energie ins Stomnetz einspeisen zu
    > müssen, diesen nun frei abgeben?
    > Oder ist man bei den Versorgern sogar froh darüber, dass vor allem in
    > Sommern wie letztes Jahr weniger Strom ins Netz "eingeregelt" werden muß
    > bzw. dadurch Kosten für die Netzstabilisierung eingespart werden können?

    Die haben vermutlich normale Einspeiseverträge, normal für Lieferanten ihrer Größe halt.



    Manche bauen gegen den aufkommenden Sturm dicke Mauern, andere bauen Windmühlen..

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    05.02.2019, 15:51

    @ Herb

    Du verdrehst dir die Wirklichkeit ins Gegenteil

    > die Stadt stellt die dafür nötigen Plätze zur Verfügung, es entstehen
    > den Bürgern also keine Mehrkosten für den Service.

    Die Stadt stellt nicht zur Verfügung, was nicht vorher schon da war (Parkraum). Die Mehrkosten entstehen dadurch insofern, als die überwiegende Mehrheit der Verkehrsteilnehmer WENIGER Parkraum danach hat, also einen VERLUST (vulgo Mehrkosten).

    > Die Anwohner haben öffentliche Stromanschlüsse und die Firma macht
    > Gewinn, wovon sie einen Teil wieder an die Stadt in Form von Steuern
    > abführt.

    Als Anwohner habe ich nichts davon, wenn die Firma mit irgendwelchen Leuten Geschäfte auf der Stelle machen darf, wo ich vorher parken durfte. Steuern erwirtschaften können die gerne wie jeder Marktteilnehmer - in ihrem privaten Verkaufsraum.

    > Eigentlich eine Win-Win-Win Situation, und nur deine Phantasie macht es
    > der Aufwertung eines dummen Stück Asphalts, eine Verkaufsstelle für
    > Lebensmittel und daher eine furchtbar asoziale Ungerechtigkeit.

    Ich kann den Gewinn für mich nicht erkennen.

    > Ich sagte es schon, eigentlich völlig unnötig zu diskutieren.

    Scheinbar doch.

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    Herb

    Südsteiermark,
    05.02.2019, 16:01

    @ FOX-NEWS

    Ich hoffe du liest das in ein paar Jahren nochmal

    und schämst dich wenigstens dann dafür [[sauer]]

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    05.02.2019, 16:31

    @ Herb

    Wenn du nur ein klitzekleines Argument vorgebracht hättest

    > und schämst dich wenigstens dann dafür [[sauer]]

    Aha, jetzt kommt die emotionale Schiene. [[top]]

    Alle anderen Dienstleistungen rund um Mobilität können öffentlich zugänglich gemacht werden, ohne daß ich dadurch Einschränkungen erleide. Aber mit den Nachteilen, die mit dem minderwertigen Konzept Elektromobilität verbunden sind (lange Ladezeiten), soll ich mich belästigen lassen. Ich glaube, es hackt!

    [[wut]]

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    05.02.2019, 17:13

    @ Odysseus

    Deine Fragen wird dir eine arme PraktikantInnenpappnase, welche auf eine Dauereinstellung bei Aldi hofft, sicher gerne beantworten

    > Auf die ideologische Diskussion will ich hier gar nicht eingehen.
    >
    > Nach Studium des Textes stellt sich mir die frage:
    >
    > Wie groß ist der effektive Output an Strom ?
    >
    > Was ist der maximale Ladestrom bei optimaler Sonneneinstrahlung?
    >
    > Wieviele Fahrzeuge welcher Klasse können damit wie voll geladen werden?
    >
    > Wie varriert diese Kapazität in Abhängigkeit von der
    > Wetterlage/Jahreszeit?

    Wenn du eine Investition riskierst von 70 Ct.Porto, dann bekommst du zur schriftlichen Antwort sicher noch eine bunte Hochglanzbroschüre itgeliefert.

    > Weitere spontane Gedanken:
    >
    > Meine Einkäufe dauern bei Aldi selten über 15 Minuten.
    > Mehr als 30 minuten war ich da noch nie drin.
    > Meiner Beobachtung nach gilt das auch für die meisten anderen Kunden.
    > Ein Kalkül wird sein, dass Kunden aufgrund der zu erwartenden Ladezeit
    > länger im Laden verweilen und hoffentlich mehr einkaufen.
    >
    >
    > Darf Aldi anstatt ihre überschüssige Energie ins Stomnetz einspeisen zu
    > müssen, diesen nun frei abgeben?

    Jeder darf das. Du auch.

    > Oder ist man bei den Versorgern sogar froh darüber, dass vor allem in
    > Sommern wie letztes Jahr weniger Strom ins Netz "eingeregelt" werden muß
    > bzw. dadurch Kosten für die Netzstabilisierung eingespart werden können?
    >
    >
    > Gruß Odysseus

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    Odysseus

    05.02.2019, 17:39

    @ Herb

    Von Mauern und Mühlen

    >....der Strom ist zur Einführung sogar kostenlos

    - ja das war es beim Kauf eines Tesla S auch - hat man aber schon lange einkassiert.


    > Manche bauen gegen den aufkommenden Sturm dicke Mauern, andere bauen
    > Windmühlen..


    Nun, ich schaue mir das alles an. Mich stört enorm der ideologische Duktus bei den allermeisten "Verkäufern" der Elektromobilität.
    Vor allem, weil es ihnen alles nicht schnell genug gehen kann.
    Aus den Fehlern der Photovoltaik und der Windkraftanlagen will man nicht lernen. Ganz besonders stößt mir das routinierte Dämonisieren von bisher erfolgreicher Technik ( Diesel) auf, genauso wie die oft arrogante Attitüde etlicher e-auto-Eigner, die meinen, alle Fahrer von Verbrennungsmotor-Fahrzeugen seien arme Tropfe, quasi die Pegida-Masse unter den Mobilen.
    Habe ich ganz konkret im Bekanntenkreis, zur Wahrung des sonst guten Verhältnisses wurde vereinbart, dass das Thema tabu ist.

    Das im Zeitgeist der Spaltung der Gesellschaft auch dieser Bereich nicht nachsteht, ist nur logisch. Und das faktenbasierte Diskussionen und Entscheidungen unsexy sind, kann man am Erstarken der Grünen sehen.
    (siehe auch @n0by s aktuelle threads).

    Mauern sind oft das am längsten erhaltene Überbleibsel von Kulturen und sind schon dadurch aktuell völlig unterschätzt. Gut konstruiert und geschickt verteidigt, kann Bestehendes bewahrt und kontrolliert weiterentwickelt werden, indem man am Tor die Spreu vom Weizen trennt.

    Die Windräder von Windmühlen bersten bei zu viel Wind bzw. stehen still, wenn der Wind ausbleibt.


    Etwas OT: Für Autofans ist es jetzt wie in den 70ern im Zuge der Ölkrise.
    Die legendären Muscle-Cars (5,7 bis 7,5 Liter Hubraum und mindestens 300 PS zum schnellen geradeaus Fahren) waren plötzlich für Spottpreise zu haben.
    Gleiches ist jetzt zu beobachten. Deshalb ist eine Variante: Lasst die early adopters mal ihr Ding machen [[zwinker]] - derweil nutzt man die noch freie Fahrt für gelegentlichen Spaß mit einem Verbrennungs-PS-Monster mit purem Fehling und nicht aus dem Soundmodulator.[[freude]].

    Gruß Odysseus

    QuerDenker

    05.02.2019, 18:15

    @ Mephistopheles

    EEG-Umlage und Volumina

    Hallo Mephistopheles,

    nebebei:

    Es werden doch beim 'kostenlos zur Verfügung stellen' ja auch trotzdem Sachen wie 'EEG-Umlage' - neben Kosten für Aufbau und Wartung/Instandhaltung - usw. für ALDI fällig, oder?

    D.h. ALDI hat nicht nur fixe Bereitstellungskosten - Anlage+Wartung - sondern auch 'verschenkvolumen'-korrelierden Kosten.

    Aber offensichtlich rechnet sich das bei der AKTUELLEN Anzahl von eFahrzeugen ?noch?

    Was damit - also Kurzladen beim Einkaufen - immer noch nicht gelöst wäre, ist doch, dass eine Stadt bzw. Großstadt nicht nur 100/200/.. Ladestationen benötigen würde, sondern 10000e (B,HH,M,D,K,... noch mehr).
    Anders ist der Individualverkehr IN den Städten nicht elektrisch zu machen.
    Und die Laden dann nicht nur 'wenn die Sonne scheint'... ;-)

    Und wie weit sind eigentlich die innerstädtischen ÖPNV-Flotten mit 'Oberleitung' und/oder 'Batterie-Bus'?

    Beste Grüße

    QuerDenker

    ---
    10cc: 'communication is the problem to the answer' ;-)

    Odysseus

    05.02.2019, 18:16

    @ Mephistopheles

    Falscher Hals

    > Wenn du eine Investition riskierst von 70 Ct.Porto, dann bekommst du zur
    > schriftlichen Antwort sicher noch eine bunte Hochglanzbroschüre
    > itgeliefert.

    Scheinbar hast du das in den falschen Hals bekommen, aber ich nehme es mit Humor. Dann habe ich wenigstens was zum Herzeigen, wenn die Kleinen der Zukunft es einem nicht glauben wollen [[zwinker]].

    Mit einfachen Fragen nach dem effektiven Ergebnis oder Nutzen fahre ich immer sehr gut, wenn ich ideologisch belastetes Gebiet betrete.


    In der Tat wird es aber eher keine belastbaren Angaben auf meine Fragen geben.
    Gemessen am Aufwand ist der Ertrag ja eher dürftig:
    @herb geht ja z.B. von 1-5 Fahrzeugen am Tag pro Discounter aus.

    Ich sehe das ersteinmal so: Die Solardächer sind eh da. Vermutlich (teil-) subventioniert oder/und mit hohem Preisvorteil erworben (wenn nicht sogar aus China importiert). Gleiches gilt für die Bereitstellung und Service für die Strom-Zapfsäulen. Strom wird zur Betreibung der Filiale genutzt und/oder es sind besonders günstige Konditionen mit dem Versorger ausgehandelt.
    Bleibt Strom für eine markige Marketing-Kampagne bei Aussicht auf Umsatzsteigerung (vor allem bei Bio-Produkten ?) durch Umgarnen der E-Hipster.
    Ansonsten Abschreibungsmöglichkeiten und weniger Steuern auf Gewinne gemäß der aktuellen Investitionen.

    > Darf Aldi anstatt ihre überschüssige Energie ins Stomnetz einspeisen zu
    > müssen, diesen nun frei abgeben?

    > Jeder darf das. Du auch.

    Das ist mir neu. Heißt: Wenn ich dir als Nachbar Strom von meinem Solardach liefere und dein Versorger guckt solange in die Röhre, dann juckt ihn das nicht? Wo kann man das nachlesen? Danke

    Gruß Odysseus

    QuerDenker

    05.02.2019, 18:23

    @ Odysseus

    ALDI hat z.B. eine 'EVU'-Tochter....

    Hallo Odysseus,

    > > Jeder darf das. Du auch.
    >
    > Das ist mir neu. Heißt: Wenn ich dir als Nachbar Strom von meinem
    > Solardach liefere und dein Versorger guckt solange in die Röhre, dann
    > juckt ihn das nicht? Wo kann man das nachlesen? Danke

    Ich denke das läuft irgendwie über aldi-gruenstrom.de oder eine andere LIDL-Firma, die via BNetzA entsprechende Lizenzen/Rechte/.. hat [[hüpf]]

    DGFler dürfen gerne korrigieren, aber ich vermute (wie Du offenbar auch), dass man trotz 'Veschenken' ein lizensierter/registrierter 'Stromlieferant' sein MUSS

    Beste Grüße

    Querdenker

    ---
    10cc: 'communication is the problem to the answer' ;-)

    Rainer

    Homepage E-Mail

    Westpfalz,
    05.02.2019, 18:41

    @ Odysseus

    Solaranlage als Verzierung

    Guten Tag,

    > Wie groß ist der effektive Output an Strom ?
    >
    > Was ist der maximale Ladestrom bei optimaler Sonneneinstrahlung?

    die Solaranlage auf dem Aldi Dach ist reine Verzierung. Die Leistung reicht im Sommer, bei Wolkenlosem Himmel, gerade zum Laden eines Elektroautos, mit 30 kW. Aber nur um die Mittagszeit.

    Ich habe eine Solaranlage mit 4,5 qm. Die bringt, bei optimalen Bedingungen im Sommer hier in Spanien eine Spitzenleistung von 360 Watt. Bitte Dachfläche bei Aldi abschätzen und dann die Leistung berechnen. Etwa 20% abziehen, weil die Sonne nicht so intensiv strahlt, wie in Spanien.

    Rainer

    ---
    Ami go home!
    WikiMANNia
    WGvdl Forum

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    05.02.2019, 19:12
    (editiert von Mephistopheles, 05.02.2019, 19:22)

    @ Odysseus

    Nachlesen

    > > Darf Aldi anstatt ihre überschüssige Energie ins Stomnetz einspeisen
    > zu
    > > müssen, diesen nun frei abgeben?
    >
    > > Jeder darf das. Du auch.
    >
    > Das ist mir neu. Heißt: Wenn ich dir als Nachbar Strom von meinem
    > Solardach liefere


    Grundgesetz
    I. Die Grundrechte (Art. 1 - 19)
    Art. 2

    (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.


    Demnach kannst du allen Krempel, der dir gehört und den du nicht brauchst, jederzeit bei ebay anbieten und verkaufen. Du kannst in auch in der Zeitung inserieren. Das gilt selbstverständlich auch für Strom.

    Wenn du es gewerblich machst, musst du ein Gewerbe anmelden. Kostet ca. 30 Euro und du erhältst einen Stapel Briefe vom Finanzamt und eine Steuernummer.

    und dein Versorger guckt solange in die Röhre, dann
    > juckt ihn das nicht? Wo kann man das nachlesen? Danke

    Das interessiert ihn nicht, solange du nicht am Netz des Grundversorgers rumpfuschst. Bei letzterem gibt es aber ganz eindeutige gesetzliche Regelungen.

    > Gruß Odysseus

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    05.02.2019, 19:20

    @ QuerDenker

    Glaube ich nicht

    > DGFler dürfen gerne korrigieren, aber ich vermute (wie Du offenbar auch),
    > dass man trotz 'Veschenken' ein lizensierter/registrierter 'Stromlieferant'
    > sein MUSS

    Braucht er nur bei Anschluss ans Stromnetz. Der Strom, den Aldi auf seinem Dach erntet, hat aber mit dem Stromnetz nichts zu tun.

    Kann aber sein, dass Aldi das trotzdem versteuern muss. Du darfst als Gewerbetreibender deine Ware nicht einfach verschenken. Auch als Vermieter darfst du nicht einfach umsonst jemanden in deinem Haus wohnen lassen. Das heißt, du darfst schon, du musst es aber dann so versteuern, als wenn du ortsübliche Miete eingenommen hättest.
    Ich nehme aber ganz schwer an, dass Aldi das mit ihrer Steuerabteilung vorab bereits abgeklärt haben.

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










487565 Postings in 57160 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz