Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Mandarin

    05.01.2019, 14:01
     

    5G in China - Wenn der Staat alles sieht

    Das Schweizer Fernsehen SRF gibt einen Einblick in die 5G-Versuchsstädte in China.
    Sehr deutlich ist der Überwachungsstaat mit einem "Sozialpunktesystem" und der Abschaffung des Bargeldes zu sehen.

    Bei uns heißt es in den Medien:
    Deutschland wäre weit hinten dran, und China ist so "fortschrittlich".

    Wollen wir das aber wirklich?

    Hier zur Doku - 11 Min

    software-engineer

    05.01.2019, 14:14
    (editiert von software-engineer, 05.01.2019, 14:34)

    @ Mandarin

    Mir gefällt das "Sozialpunktesystem" in China: Eine neue und effiziente Form der Sozialethik mit digitalen Mitteln

    Natürlich nur dann, wenn ECHTE WERTE belohnt werden.

    ---
    Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

    nemo

    05.01.2019, 15:19
    (editiert von nemo, 05.01.2019, 15:28)

    @ software-engineer

    Die Beherrschung des Menschen

    Eine Sozialethik kann es in einer Herrschafts-Simulation nicht geben. Es gibt jedoch
    eine Simulation einer Ethik, die jedoch nicht aus sich selbst heraus entsteht,
    sondern durch die Herrschaft, die dadurch Kontrolle über die Massen erlangt.

    Eine Sozialethik wäre erst dann möglich, wenn die Menschen frei und ohne die
    Gesetze des Kapitalismus miteinander kooperieren und wirtschaften könnten.
    Die Simulation dieser Ethik besteht daher darin, gewünschte Verhaltens-
    weisen zu fördern um dadurch Konformität zu erzeugen. Es ist eine erzwungene
    Konformität, die notwendig ist, um die Macht-Simulation aufrecht zu erhalten.

    Eine Sozialethik kann nicht aufoktroyiert werden, sondern ist das Ergebnis
    des eigenen Verstehens. Zu einer Sozialethik gehört z.B. auch Korruption,
    Machtmissbrauch, Ausbeutung, politische Willkür, Gewalt und Zensur
    abzulehnen. Und natürlich auch die Überwachung der Privatsphäre.

    Die perfekte Macht-Simulation wird erst durch die komplette Abschaffung
    der Privatsphäre ermöglicht. Das geschieht durch die Kontrolle des Verhaltens.
    Das hat Orwell erkannt. Das geeignete Mittel zur Abschaffung
    der Privatsphäre ist: Digitalisierung.

    Digitalisierung ist an sich nur eine Vereinfachung und Automatisierung
    von Produktionsvorgängen. In den Händen einer Macht-Simulation wird
    Digitalisierung jedoch zum Instrument der Herrschaft über das Verhalten
    der Menschen. Das Ergebnis ist Konformität. Konformität ist das Gegenteil
    von einem individuellen Verständnis. Es ist ein Zwang ohne zu bemerken,
    dass es Zwang ist. Es ist die Konsequenz aller Macht-Simulationen.

    Der Mensch darf darin kein eigenes Verständnis entwickeln und dadurch
    die Wirklichkeit definieren. Allein schon das Benennen der Wirklichkeit
    macht ihn zu einem Systemfeind. In der Herrschafts-Simulation kann
    es nur die eine Wirklichkeit geben, die permanent vorgetäuscht
    werden muss, damit sie funktioniert.

    Gruß
    nemo

    ---
    „Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit.“
    Marcus Aurelius

    software-engineer

    05.01.2019, 15:28
    (editiert von Hausmeister, 05.01.2019, 18:06)

    @ nemo

    Das ist die tendenziöse Interpretation der westlichen Propaganda, die du möglicherweise verinnerlicht hast

    Das System ahndet ja nicht Verstöße gegen den Kapitalismus sondern Verstöße gegen die Interessen des Volkes. Die Entscheidungen der einzelnen Menschen erfolgen ja freiwillig. Niemand zwingt die einzelnen Menschen, gegen sozial-ethische Normen zu verstoßen oder auch nicht. Jede Entscheidung erfolgt auf eigene Verantwortung.

    Finde ich vernünftig. Wenn es dieses System auch bei uns gäbe, hätten wir bessere Zustände.

    ---
    Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

    nemo

    05.01.2019, 16:17

    @ software-engineer

    Es ist traurig...

    > Das System ahndet ja nicht Verstöße gegen den Kapitalismus sondern
    > Verstöße gegen die Interessen des Volkes. Die Entscheidungen der
    > einzelnen Menschen erfolgen ja freiwillig. Niemand zwingt die einzelnen
    > Menschen, gegen sozial-ethische Normen zu verstoßen oder auch nicht. Jede
    > Entscheidung erfolgt auf eigene Verantwortung.


    ...mit an zu sehen, dass man den Leuten scheinbar problemlos einen Überwachungsstaat
    verkaufen kann, indem man ihnen erzählt, dass es das beste fürs Volk ist. [[zwinker]]

    Gruß
    nemo

    ---
    „Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit.“
    Marcus Aurelius

    software-engineer

    05.01.2019, 16:38

    @ nemo

    Was für ein "Überwachungsstaat"?

    Es wird ja lediglich etwas BEWERTET. Das ist in meinen Augen etwas ganz Normales. Auch in Deutschland bekommt jemand einen Eintrag im Strafregister, wenn er wegen einer Straftat rechtskräftig verurteilt wird. Stell dir vor, das wäre nicht so: Das wäre dann eine Gefährdung der öffentlichen Ordnung und der allgemeinen Sicherheit. China macht das aufgrund der digitalen Überlegenheit lediglich effizienter.

    Ich glaube, man sollte die gegen China gerichtete Propaganda als das erkennen, was es ist: Fake-News.

    ---
    Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

    Gernot

    Homepage E-Mail

    05.01.2019, 16:50

    @ nemo

    Sozialethik hurra!

    Danke, Nemo!

    Es dürfte klar sein, dass unter Sozialethik diejenige der Herrschenden zu verstehen ist, und natürlich wird positiv bewertet, was gut fürs Volk ist: was diejenigen festlegen, was Volk und was gut ist.

    Natürlich werden nur ECHTE WERTE bewertet:
    antifaschistisches Engagement oder wenigstens Lippenbekenntnis,
    multikulturelle Kompetenz (von Döner statt Curry-Wurst bis fremde Kinder statt eigener),
    klimaschonende Flugreisen statt Böller, Schaukeln statt Karussell,
    Kiffen statt Rauchen,
    abgefallene Blätter statt Fleisch (Kohlenhydrateunverträglichkeit? Pech gehabt!) und Verfolgung der "seriösen Qualitätsmedien" (Schäuble) statt Abhören von Feindsendern, Verzeihung: freien Medien.
    Mitlesen im Gelben? Abzug!

    Entschuldigung für meine Überzeichnung.

    ---
    Schützt das Auenland gegen Mordor und Pandora gegen das sapiente Neo-Rom!

    farmer

    E-Mail

    05.01.2019, 16:51

    @ software-engineer

    Das Gelbe

    Ihr wisst schon, dass es das Gelbe bei dieser Ueberwachung nicht mehr geben würde. Jeder der hier sich äussert, bekäme Minus Punkte und könnte nicht mehr Zug fahren.

    Und die Gesetze werden von 1 bis 3 Personen beschlossen und der schaut noch mehr als Merkel, dass er noch lange bleibt.

    nemo

    05.01.2019, 17:18
    (editiert von nemo, 05.01.2019, 17:30)

    @ software-engineer

    Punkte System

    > Es wird ja lediglich etwas BEWERTET. Das ist in meinen Augen etwas
    > ganz Normales. Auch in Deutschland bekommt jemand einen Eintrag im
    > Strafregister, wenn er wegen einer Straftat rechtskräftig verurteilt wird.
    > Stell dir vor, das wäre nicht so: Das wäre dann eine Gefährdung der
    > öffentlichen Ordnung und der allgemeinen Sicherheit. China macht das
    > aufgrund der digitalen Überlegenheit lediglich effizienter.
    >
    > Ich glaube, man sollte die gegen China gerichtete Propaganda als das
    > erkennen, was es ist: Fake-News.


    Es ist doch egal, ob dieses Punkte-System in China, in Russland, den USA
    oder in Europa eingeführt wird. Es geht um die Sache und die politische
    Dimension.

    Natürlich will man den Menschen weis machen, dass es um soziales
    Verhalten geht. Aber braucht es dafür ein Punktesystem und eine
    Überwachungs-Infrasruktur?

    Wie viele Minuspunkte bekommt einer, der sich eine gelbe Weste
    anzieht und an fünf Tagen durch Paris marschiert?

    Das ist die Frage, die mich dabei interessiert.

    Gruß
    nemo

    ---
    „Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit.“
    Marcus Aurelius

    software-engineer

    05.01.2019, 17:19

    @ Gernot

    Gutes Posting!

    > Danke, Nemo!
    >
    > Es dürfte klar sein, dass unter Sozialethik diejenige der Herrschenden zu
    > verstehen ist, und natürlich wird positiv bewertet, was gut fürs Volk
    > ist: was diejenigen festlegen, was Volk und was gut ist.
    >
    > Natürlich werden nur ECHTE WERTE bewertet:
    > antifaschistisches Engagement oder wenigstens Lippenbekenntnis,
    > multikulturelle Kompetenz (von Döner statt Curry-Wurst bis fremde Kinder
    > statt eigener),
    > klimaschonende Flugreisen statt Böller, Schaukeln statt Karussell,
    > Kiffen statt Rauchen,
    > abgefallene Blätter statt Fleisch (Kohlenhydrateunverträglichkeit? Pech
    > gehabt!) und Verfolgung der "seriösen Qualitätsmedien" (Schäuble) statt
    > Abhören von Feindsendern, Verzeihung: freien Medien.
    > Mitlesen im Gelben? Abzug!
    >
    > Entschuldigung für meine Überzeichnung.

    Diese sehr humorvolle Überzeichnung macht die derzeitige Überwachungs-Strategie in der "BRD" sehr deutlich!

    ---
    Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    05.01.2019, 17:27

    @ software-engineer

    Ich sehe das so

    [image]

    Für mich ist die Fütterung beendet. [[sauer]]

    CalBaer

    05.01.2019, 19:29

    @ software-engineer

    "Sozialethik" - da ist Nord-Korea den Chinesen voraus

    Die "Sozialethik" in China wird von den kommunistischen Machthabern bestimmt und kontrolliert, nicht von den sozialen Akteuren. Ich habe das im Prinzip alles schon selbst erlebt in der DDR und der Sowjetunion. Die Chinesen treiben es mit moderner Technologie lediglich zur Perfektion. Wer gute Verbingungen hat oder reich und maechtig in China ist, dem ist diese "Sozialethik" egal. Er kann gegen die Regeln weiterhin verstossen ohne dass es Konsequenzen hat. Dieses System ist nur ein weiterer Machtapparat, um sich als Machthaber bequem an der Macht zu halten. Wobei zu hinterfragen ist, warum sie so ein Orwellsches System nach all dem oekonomischen Boom, wo die Bevoelkerung eigentlich sehr zufrieden sein sollte, benoetigen. Da wird schon mal vorgesorgt fuer unruhige Zeiten, die bald kommen werden in China.

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    CalBaer

    05.01.2019, 20:13

    @ Mandarin

    Bezahlsysteme WeChat oder Alipay

    > Bei uns heißt es in den Medien:
    > Deutschland wäre weit hinten dran, und China ist so "fortschrittlich".

    Das bezieht sich wohl auf die mobile Bezahlsysteme wie WeChat oder Alipay. In China ist die Einfuehrung solcher Systeme ein Kinderspiel, weil die Banken mehrheitlich bis vollstaendig im Staatsbesitz sind. Die Ansprueche/Verbindlichkeiten wandern im Prinzip im selben Topf, das Clearing ist reine Formsache. Es gibt also nur sehr geringes Kontrahentenrisiko im Gegensatz zu den Tausenden privaten GBs im Westen. Der Aufbau und Betrieb solcher Systeme ist hier also ungleich komplizierter und kostspieliger.

    Ich glaube, die wenigsten Journalisten verstehen das heutige Geldsystem. Man kann ihnen aber keinen Vorwurf machen, denn selbst an den hoeheren Oekonomie-Schulen wird darueber immer noch grober Unsinn erzaehlt.

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










493183 Postings in 57578 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz