Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Sundevil

    11.06.2018, 20:05
     

    Ist das Deutschland in 3 Monaten?

    Anbei ein kleines Liveleak video, von den Philippinen, auf dem zu sehen ist, wie ein Mann auf eine Kassiererin mit dem Messer einstricht. Und was machen die lieben Angestellten und Kunden? Machen sie das, was jeder Gutmensch tut? Rennen sie weg? Rufen sie die Deutsche Polizei? Rufen sie die Gewerkschaften?

    Die verhindern so einfach mal nicht nur das Attentat, sondern verhindern auch gleich das Nächste. Morgen lest ihr bestimmt in den Medien darüber, was für miese rechtsradikale Schläger das sind.

    https://www.liveleak.com/view?t=d93s_1528518182

    DT

    11.06.2018, 20:13
    (editiert von DT, 11.06.2018, 20:20)

    @ Sundevil

    Merkel hinterläßt Leichenberge. Und dem SpON ist das nur noch eine Randmeldung wert. (mTuL)

    Opfer aus Viersen starb heute im Krankenhaus

    Bei dem Todesopfer heute handelt es sich laut Polizei um eine 15-jährige Jugendliche aus Viersen mit rumänischer Herkunft. Sie erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen.

    NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) zeigte sich bestürzt: «Es ist erschreckend, was heute Mittag in Viersen passiert ist», teilte er am Abend mit. «Dass eine junge Frau in einem öffentlichen Park tödlich verletzt wurde, macht mich tief betroffen.»

    Ganz unten bei SpON findet sich die kleine Meldung:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/viersen-mutmasslicher-messerstecher-stellt-sich-a-1212380.html

    Verbrechen an Teenagern häufen sich

    In den vergangenen Monaten sind in Deutschland mehrere Jugendliche nach Gewaltverbrechen gestorben.

    Erst am Wochenende war wenige Tage nach seiner Flucht aus Deutschland der Tatverdächtige im Fall der getöteten 14-jährigen Susanna, Ali B., im Irak festgenommen worden. Der irakische Flüchtling steht im Verdacht, das Mädchen aus Mainz vergewaltigt und umgebracht zu haben.
    Immer wieder Messerattacken

    Im März war die 14-Jährige Keira in Berlin umgebracht worden. Ein 15-jähriger deutscher Mitschüler hat gestanden, sie am 7. März erstochen zu haben.

    In Flensburg war ebenfalls im März eine 17-Jährige mit einem Messer getötet worden, ein 18-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan wird des Totschlags verdächtigt. Behörden gehen von einer Beziehungstat aus.

    Im Dezember 2017 war eine 15-Jährige in einem Drogeriemarkt in dem rheinland-pfälzischen Ort Kandel erstochen worden. Am 18. Juni beginnt der Mordprozess gegen den angeblich gleichaltrigen Ex-Freund aus Afghanistan nach Jugendstrafrecht. Der Fall hatte eine Debatte über die Altersfeststellung von Flüchtlingen ausgelöst.

    Im Oktober 2106 war in Freiburg die 19-jährige Studentin Maria L. Opfer eines Sexualmords geworden. Der Täter, ein junger Flüchtling, wurde zu lebenslanger Haft verurteilt.(sg/dpa)


    Und was sagt Venla Lang von der CDU und JU aus Erkrath?
    https://www.journalistenwatch.com/2018/06/09/cda-landesvorstand-waere/

    "Wäre Susanna nicht von einem Iraker ermordet worden, wäre sie halt irgendwie anders gestorben."

    Wie oft hat man vor der Grenzöffnung der Soros-Trojanerin von abgestochenen Mädchen in Deutschland gehört? Wann gehen die Messerstecher nach Berlin und schauen sich mal dort um?

    Sundevil

    11.06.2018, 20:26

    @ DT

    Es ist nicht Merkel - Es sind die 97 Prozent, die es geschehen lassen

    Es gibt anscheinend viele Kinderhasser in Deutschland. Es scheint sich in den letzten Monaten regelrecht in ein Kinderhasserland verwandelt zu haben, denn anders kann man es nicht beschreiben, wenn dauernd Kinder vergewaltigt und abgeschlachtet werden - und keiner das Vorgehen, das die Grundlage dafür ist, hinterfragt, aufsteht und aufbegehrt.

    Dann kommen noch die Gutmenschen von der CDA und den Grünen hinzu, die Schweigeminuten für Ihre Verbrechen unterbrechen und bestätigen, das wir alle mal sterben.

    Ja so ist es. Doch eines weiss ich ganz bestimmt. Diejenigen, die es geschehen lassen, werden noch viel mehr in der Hölle schmoren, als die, die es herbeigeführt haben.

    BerndBorchert

    11.06.2018, 20:33

    @ DT

    Die toten Mädchen werden von den Gutmenschen als Kollateralschäden bei der Umformung Deutschlands zur Open Society angesehen (oT)

    [ kein Text ]
    b.o.bachter

    E-Mail

    11.06.2018, 20:57

    @ DT

    Viersen: Polizeibekannter Türke

    hat sich gestellt und der Hausmeister Alberts diesbezüglichen Faden gesperrt.

    [Achtung - wird evtl. verschoben! HM] Das nächste getötete Mädchen... - diesmal in Viersen im Park erstochen.

    verfasst von Albert, 11.06.2018, 16:24
    (editiert von Hausmeister, 11.06.2018, 16:55)

    Hallo Hausmeister,

    den Fall brauchst Du nicht zu sperren, sondern kannst selbigen getrost auf dem Blutopferhaufen der Barbaräer-Kultur verbuchen.

    Albert

    11.06.2018, 21:51

    @ b.o.bachter

    @b.o.bachter Verstanden hab ich das auch nicht-War ja.neues Tagesereignis.

    Dem System wird es sicher unangenehm sein, eine solche jetzt fast tägliche Häufung von Morden an unseren Kindern. Das "Experiment" kommt in die heisse Phase....Leichenberge weisen in die mörderische Richtung der Ideologie von der "open society", der Abschaffung der Grenzen und Nationalstaaten und der gekauften EU Funktionäre.

    Schreiber aus dem Merkel/Soros "Systemumfeld" werden @Hausmeister möglicherweise auffordern, die Meldungen doch bitte schön an einen alten Faden weit unten, den keiner mehr liest, zu heften.

    Bei Welt online finde ich garnichts zum heutigen Mord. Am Ende verliert die CSU noch mehr Wähler bei der nächsten Wahl, wenn das alles zu offenkundig wird, was das Regierungspersonal an Chaos und Verbrechen in das Land gelassen hat.

    Aber klar....der Feinstaub ist Deutschlands Problem...und fehlende Gendertoiletten.

    uluwatu

    Bangkok, Samui, Uluwatu,
    11.06.2018, 22:34

    @ DT

    ich frage mich nur wann es endlich genug ist

    Wann hat die Köterrasse endlich genug ? Wenn ihre Kinder wöchentlich abgeschlachtet werden , oder wie aktuell schon bald täglich, stündlich , minütlich ? WANN REICHT ES ENDLICH ? Vielleicht dann nach der Fussball WM?

    Angela und Konsorten wie könnte ihr diese Politik weiter verteidigen und dabei noch ruhig schlafen ? Das können doch nur ferngesteuerte Marionetten sein, da regt sich nichts menschliches.

    Langmut

    11.06.2018, 23:58

    @ uluwatu

    Irgendwie, irgendwo, irgendwann!!!

    Hallo in die Runde,

    > Wann hat die Köterrasse endlich genug ?

    Das dauert noch, junge Frauen sterben halt irgendwann mal, nur die Ruhe bewahren!

    Wenn ihre Kinder wöchentlich
    > abgeschlachtet werden , oder wie aktuell schon bald täglich, stündlich ,
    > minütlich ? WANN REICHT ES ENDLICH ?

    Die magische Zahl ist nach wie vor 6 Millionen, da ist D während der braunen 12 Jahre arg in Vorleistung "getreten".

    Vielleicht dann nach der Fussball
    > WM?

    I wo, der Kater nach dem Ausscheiden verfliegt recht schnell während des Sommerurlaubs.

    >
    > Angela und Konsorten wie könnte ihr diese Politik weiter verteidigen und
    > dabei noch ruhig schlafen ? Das können doch nur ferngesteuerte Marionetten
    > sein, da regt sich nichts menschliches.

    Wo gehobelt wird, fallen Späne.
    Shit happens.
    Nicht jeder Ausländer ist ein Krimineller.
    Flüchtlinge sind meist stark traumatisiert.
    Den Debitismus in seinem Lauf hält weder Tod noch Teufel auf (und schon gar nicht die niederen Rachegelüste der Foristen des Gelben).

    Weitere Argumentationshilfen zum besseren Verständnis des Wahnsinns unserer Zeit liefert gerne[[ironie]]

    Langmut

    ---
    Der Unterschied zwischen schlau und dumm.
    Ein schlauer Mensch kann sich dumm stellen.

    "Arbeit finde ich gut, da könnte ich anderen stundenlang zuschauen." (Diogenes von Sinope)

    paranoia

    E-Mail

    Die durchschnittlichste Stadt im Norden,
    12.06.2018, 00:42

    @ DT

    Der Casinogarten in Viersen ist nur 150m von der Polizei entfernt

    Hallo DT,

    noch so ein paar unmaßgebliche Randinformationen aus der Stadt an der Seidenstraße.

    Man muss schon ziemlich abgebrüht sein, um so ein Verbrechen fast unter den Augen der Polizei zu begehen.

    Such' auf Openstreetmap oder Google nach "Viersen, Lindenstraße".

    Die Lindenstraße ist die nächste Verbindung zwischen Polizei und Casinogarten.
    Die Polizei sitzt am Kreisverkehr. Die muss nur die Lindenstraße 150m runter Richtung Busbahnhof und dann links ab in den Casinogarten.
    Das geht sogar ohne Auto.

    Als übrigens vor x Jahren die Stadtsparkasse Viersen überfallen wurde (250m hinter dem Casinogarten, gehört jetzt zur Sparkasse Krefeld), ist die Polizei mit Blaulicht und Sirene zur Stadtsparkasse gefahren* - ganz clever (arbeitsminimierend).

    Immerhin haben sie diesmal den Polizeihubschrauber* eingesetzt, der stand ziemlich lange still über der Stadt, flog aber auch extrem tief herum.

    *Augenzeugenbericht der Verwandschaft

    Bitte keinen Traffic auf die Spiegel-Seiten leiten! Die lokalste überregionale Zeitung ist die Rheinische Post:

    https://rp-online.de/nrw/staedte/viersen/maedchen-in-viersen-erstochen-mann-stellt-sich-der-polizei_aid-23355991

    Die Ermittlungen leitet der Thiel. Der ist durch den Fall Mirco bundesweit bekannt geworden:

    https://www.abendblatt.de/thema_552/article108044776/Kommissar-Ingo-Thiel-Aufklaerungsquote-100-Prozent.html

    Wenn es denn der Tatverdächtige sein sollte, muss man sich wohl bei dem Thiel keine Sorgen machen.

    Wenn der gefundene Täter dann hoffentlich in die nahegelegene JVA Anrath einfährt, ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass es dort auch Rumänen gibt.
    Täter in dieser Verbrechenskategorie erfreuen sich ja bei den Mitgefangenen besonderer Zuneigung.

    Gruß
    paranoia

    ---
    Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

    Albert

    12.06.2018, 01:17

    @ uluwatu

    @uluwatu

    Hallo uluwatu.

    Habe soeben "other losses" deutsch auf youtube gesehen. Handelt von den skrupellosen Taten der Alliierten nach dem Krieg, denen insgesamt wohl etwa 7.5 Millionen Deutsche (inkl.Vertreibungen)vorsätzlich zum Opfer fielen.

    Der Film ist sehenswert und zeigt mit dem Finger auf den militärisch industriellen Komplex.

    Dieser ist von einer Skrupellosigkeit, die alles in den Schatten stellt.

    Dieselben Gruppen darf/muss man annehmen sind es heute, die hinter der "open society" Agenda stehen.

    Diesen Gruppen gehen ihre Planungen über alles...ob einige Hundert Kinder oder ganze Völker. Oder im Zweifel sogar die ganze Erde.

    Gucke den Film....dann weisst Du, mit wem wir es zu tun haben. Es wird sehr schwierig.

    L.gr.

    Albert

    stocksorcerer

    12.06.2018, 09:07

    @ uluwatu

    Finde ich auch

    Und pünktlich zur Fußball-WM sieht man wieder überall die Fähnchen an den Autos. Möchte gerne an all diese Autos - die ich überwiegend für Vehikel von oberflächlichen Systemheinis halte, die sich ansonsten nicht trauen, das Wort "deutsch" in den Mund zu nehmen - das Wort "Nazi" dran schreiben. Aber die würden den Wink nicht mal verstehen.

    Gruß
    stocksorcerer

    Hausmeister

    E-Mail

    12.06.2018, 09:20
    (editiert von Hausmeister, 12.06.2018, 10:27)

    @ Albert

    Wenn wir wegen jedem 'neuen Tagesereignis' einen eigenen Thread aufmachen [edit.]

    dann würden bzw. wären wir ein reines Nachrichtenforum -
    erst recht wenn man die absehbar kommende Entwicklung in Betracht zieht.

    Hier in diesem Forum sollte man sich als Schreiber der vom Betreiber erwünschten Ausrichtung "Börse & Wirtschaft &..." -
    und dabei einer gewissen Systematik - unterordnen können! Umso mehr bei gesellschaftlichen bzw. sog. 'OT'-Themen.

    Wenn @Albert das nicht recht ist, ...

    Edit.: Es ist wohl noch ein bisschen früh für mich [[zwinker]] , ich habe jetzt erst gesehen, dass @Albert meiner Bitte nachgekommen ist - Danke!

    Damit erübrigt sich der Rest, habe ihn gelöscht.
    Das war mein Versehen! @Albert: alles gut!

    & Gruß

    HM

    Reffke

    E-Mail

    12.06.2018, 12:26
    (editiert von Reffke, 12.06.2018, 12:33)

    @ paranoia

    Das wird wohl eher wieder knifflig für Ingo und Willy ...

    Hallo Para und allerseits,

    Der Türke (Kurde...???) ist inzwischen frei und kann seiner geregelten "Arbeit" im Casino-Park wieder nachgehn... [[kotz]]
    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/mord/kannte-iulia-ihren-moerder-55978316.bild.html
    bzw.
    https://rp-online.de/nrw/staedte/viersen/viersen-15-jaehrige-mit-messer-getoetet-25-jaehriger-wieder-auf-freiem-fuss_aid-23362279
    Na denne: viel Erfolg!

    https://rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/der-mord-an-mirco-sein-spektakulaerster-fall_aid-19104275

    MfG, Reffke

    ---
    Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
    ------------------------------
    ==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

    D-Marker

    12.06.2018, 14:46

    @ Langmut

    Hab Geduld

    ...
    > Die magische Zahl ist nach wie vor 6 Millionen, da ist D während der
    > braunen 12 Jahre arg in Vorleistung "getreten".
    ...

    Von der Gründung Israels 1948 bis zur Entdeckung des Holocaust hat es in der BRD 30 Jahre gedauert...

    Feix
    D-Marker

    Kosh

    12.06.2018, 15:26

    @ D-Marker

    Wie Demokratie Gesetze rückwirkend ändert

    - Da die NS-Verbrechen ursprünglich 20 Jahre seit der Tatzeit 1945 verjähren sollten, kam es 1965 im Deutschen Bundestag zu einer Verjährungsdebatte. Zunächst wurde die Verjährungsfrist auf 1969 verschoben, indem das Gründungsjahr der Bundesrepublik 1949 zugrunde gelegt wurde. 1969 wurde die Verjährungsfrist um zehn Jahre verlängert, 1979 wurde sie für Mord und Völkermord aufgehoben.

    Aprospos nie wieder: Was einmal geschieht, kann wieder geschehen, nicht nur vor und während des 2. Weltkriegs. Z.B. 4 mal: 1945, 1965, 1969, 1979. Diese Eskalation der Verjährung entspricht ziemlich genau der beobachtbaren Erbschuldentwicklung in der BRDDR 2.0

    Jedes Gesetz kann rückwirkend aufgehoben, durch ein anderes ersetzt oder reaktiviert werden - stets im Einklang mit der Demokratie. Was wir heute tun ist morgen Verbrechen oder umgekehrt, Verbrechen von heute können morgen legitimiert werden. Alles ist nur eine Frage der Verwaltung der UrMACHT. Auch Verbrechen sind nicht per se strafbar, wenn keine MACHT sich darum kümmert. Jeder aufmerksame Medienkonsument lernt, dass diese Dinge Alltag sind. Selbst jene, welche die Herangehensweise des Herrn Mausfeld favorisieren, werden von ihm darauf aufmerksam geMACHT, dass es noch nie anders war. Wenn aber der Apfel stets vom Stamm fällt, warum wird daraus nicht ein “Gesetz” geMACHT so wie bei Newton? Weil Emotionen recht und billig sind?

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

    ---
    PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

    Herb

    Südsteiermark,
    12.06.2018, 16:26

    @ Kosh

    Das machen alle Machthaber

    Hallo Kosh,
    .. weil sie es können und zum verfolgen ihrer Ziele auch müssen.
    Dazu braucht man die nötig Macht, die haben im Regelfall die Machthungrigsten und die sind leider furchtbar Rücksichtslos.

    Sehr schöner Beitrag, danke [[top]]

    Beste Grüße, Herb

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










467909 Postings in 55551 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1375 User online (11 reg., 1364 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz