Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    BerndBorchert

    07.06.2018, 16:55
    (editiert von BerndBorchert, 07.06.2018, 17:20)
     

    Der Bundestagspetition "Gemeinsame Erklärung 2018" (gegen unkontrollierte Immigration, Vera Lengsfeld) fehlen noch 7.000 Unterschriften

    Text der Petition:

    Der Deutsche Bundestag möge beschließen, die Rechtmäßigkeit an den deutschen Grenzen wieder herzustellen.


    Hier der link zur Petition:
    https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.html

    Hier der Text der email

    Sehr geehrte Unterstützerin, sehr geehrter Unterstützer,

    am vergangenen Mittwoch, dem 16.5.2018 haben wir die „Gemeinsame Erklärung“ öffentlich dem Vorsitzenden des Bundestags-Petitionsausschusses, Marian Wendt (CDU), als Petition übergeben. Mit der Annahme durch den Ausschussvorsitzenden ist unsere Erklärung offiziell als Petition anerkannt. Das ist ein wichtiger Etappensieg in der politischen Auseinandersetzung um den Stopp der unkontrollierten Migration. Nach nur einer Woche wurde heute Morgen unsere Petition freigeschaltet.
    Jetzt unsere Petition "Gemeinsame Erklärung 2018" beim Deutschen Bundestag unterschreiben

    Nun müssen wir die nächste Hürde nehmen: Wir wollen eine öffentliche Verhandlung unserer Petition im Petitionsausschuss. In diesem Fall wird die Sitzung im Parlamentskanal übertragen, der überall im Land empfangen werden kann und in der Mediathek abrufbar ist.

    Um diese öffentliche Anhörung durchzusetzen müssen aber mindestens 50.000 unserer Unterstützer innerhalb einer Monatsfrist erneut entweder per Brief, per Fax oder durch Eingabe in diese Maske des Petitionsausschusses Ihre Unterstützung bekunden. Dabei müssen Name und Adresse angegeben werden. Briefe und Faxe können mit Referenz zur Petition „Gemeinsame Erklärung 2018“ sofort abgeschickt werden. Die Adressen finden Sie unten. Einen Textvorschlag stelle ich auf meine Homepage (vera-lengsfeld.de).

    Die Monatsfrist läuft vom Moment der Freischaltung der Eingabemaske.

    Positiv zu vermerken ist aber, dass die Petition jetzt auch von Menschen unterzeichnet werden kann, die bisher nicht die Erklärung unterschrieben haben. Und jede neue Unterschrift unterliegt dem Schutz der persönlichen Daten durch den Deutschen Bundestag!

    Ich werde über alle relevanten Entwicklungen auf meinem Blog vera-lengsfeld.de, über Facebook und Twitter informieren. Lassen Sie sich durch negative oder Nebelkerzen werfende Berichte linker Journalisten nicht verunsichern!

    Sie können aber auch meinen Newsletter auf vera-lengsfeld.de bestellen und werden dann direkt informiert, sobald sich neue Entwicklungen ergeben. Oder Sie klicken auf diesen Link:

    Anmeldung zum News-Update der "Gemeinsamen Erklärung 2018"

    Von Einzelanfragen bitte ich abzusehen. Ich kann die Flut an Mails nicht länger bewältigen.

    Mit herzlichen Grüßen!

    Ihre

    Vera Lengsfeld

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    07.06.2018, 22:02

    @ BerndBorchert

    Apropos Petitionen mit 50000 Unterschriften

    http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Karstadt-Hauseigentuemer-wirft-Unterschriften-von-50.000-Leipzigern-in-den-Muell

    Die Lengfeldchose ist sicherlich etwas anderes. Hier wird der Hauseigentümer voller Respekt endlich zur Vernunft kommen, denn in Demokratie des hohen Hauses zählt ja noch jede Stimme. Druck machen bewirkt sicherlich viel.

    Herzlich
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    BerndBorchert

    07.06.2018, 22:15
    (editiert von BerndBorchert, 07.06.2018, 22:41)

    @ Oblomow

    Eine Petition an ein Privatunternehmen? das ist naiv ...

    Im Übrigen gilt bei einer Handelsfirma: "Wat denn eenen sien Uhl is denn annern sien Nachtigall": Was Karstadt nicht mehr verkauft, verkaufen jetzt andere in Leipzig - kleinere und regionalere übrigens.

    Bernd Borchert

    D-Marker

    07.06.2018, 23:21

    @ BerndBorchert

    Die Sachsen, die sind helle,

    > Im Übrigen gilt bei einer Handelsfirma: "Wat denn eenen sien Uhl is denn
    > annern sien Nachtigall": Was Karstadt nicht mehr verkauft, verkaufen jetzt
    > andere in Leipzig - kleinere und regionalere übrigens.
    >
    > Bernd Borchert


    das weiß die ganze Welt.
    Und wenn mal einer blöde ist,
    dann hat er sich verstellt.

    Bernd, Du solltest auf diejenigen Rücksicht nehmen, welche erst mit Altersbrille besser sehen.
    Tendenz zunehmend.

    https://youtu.be/VYEVfZP5bqA


    Lieber Gruß
    D-Marker

    P.S.
    Schadet die Leistung der noch fehlenden Unterschriften?

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    07.06.2018, 23:26

    @ BerndBorchert

    Naiv

    ist eventuell auch die Ossi Frau Lengsfeld. Einzige Gemeinsamkeit: die Ohnmacht drängt zur Tat. Klar gehört die Petition zu den Mitteln des Drucks auf eine Regierung. Nur: Ab in den Müll.

    Die Idee des Kaufhauses ist wohl tot in Zeiten, wo man sich alles nach Hause bringen lässt. Der Karstadtscheiß ist aber vor allem auch ein Beispiel für Ausweidung in vivo.

    Herzlich
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    BerndBorchert

    08.06.2018, 09:38
    (editiert von BerndBorchert, 08.06.2018, 09:46)

    @ Oblomow

    Diskussionsbeitrag dort: "Die Systemmedien sind die Hauptverantwortlichen (für die Flüchtlingskrise)"

    Die 50.000 sind bald erreicht ...

    In dem Forum beim Bundestag fand ich diesen aufschlussreichen Beitrag: Nicht die Politik, sondern die Mainstream Medien sind die Haupt-Schuldigen. Ich stimme zu, und die Erklärung dafür ist aus meiner Sicht einfach: Die Medien stehen noch mehr unter Kontrolle der NWO Mafia (z.B. Soros als einer ihrer sichtbaren Lakaien) als die Politik.

    Bernd Borchert

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822/forum/Beitrag_570970.$$$.batchsize.10.tab.1.html


    Diskussionszweig: +++ Systemmedien als HAUPTVERANTWORTLICHE +++

    Erstellt heute - 01:05 von WasLiebenLinke . (35)
    Dieser ganze Wahnsinn der Flutung Europas mit Migranten mit seinen immer und immer wieder schrecklichen und tödlichen Resultaten, das Leid der Opfer und der Angehörigen, der unfassbare wirtschaftliche Schaden - all das wäre definitiv nicht möglich gewesen ohne das massive mediale Artilleriefeuer bzw. das ruchlose Schweigen der Presse, des Fernsehens und des Radios, welche von Anfang an als eine monolithische Front alles und jeden medial zum Nichtmenschen erklärt haben, der auch nur Zweifel an der "Politik der offenen Grenzen" - also im Ergebnis der Zerstörung von Nationalstatten und Völkern - anmeldete.

    Die Medien haben all das maßgeblich zu verantworten. Man möchte schon fast den Begriff Mittäter verwenden. Sie sind es, die die Samen dieser destruktiven Ideologie in ganz Europa säten und weiter säen. Sie setzen die von der einzig wahren Meinung abtrünige Politiker massiv unter Druck. Man fragt sich wer mächtiger ist - die Medien oder die Politik. Wer hat mehr zu diesen Zustände beigetragen über die wir uns hier beschweren?

    Ich werde dies diesen Institutionen niemals vergeben.

    Niemals wieder werde ich eine Tageszeitung kaufen.

    Die Untersuchung der Rolle der westlichen Medien und deren Vertreter in der sogenannten Migrationskrise wäre ein internationales Tribunal wert! Interessant dürften gerade auch die Geldflüsse sein, vor allem die, die von teils milliardenschweren NGOs oder schwerreichen Profiteuren kommen.

    Diese Petition ist wahrscheinlich eine der größten Bundestags-Online-Petitionen, die es je gab - wo ist das Medienecho? Sie schweigen natürlich.

    Wird diese Petition Erfolg haben können? Werden einsichtige Mitglieder der Regierungsparteien den Mut haben sich der vierten Gewalt entgegenzustellen und sich Populisten oder gar Rassisten nennen lassen?

    Ich sage es auch hier nochmal: Ja, wir sollten Menschen, die Hilfe benötigen und die Hilfe verdienen, Hilfe zukommen lassen und zwar Bürgern dieses Staates und auch anderen. Aber dieser Irsinn hat damit nichts zu tun, denn an anderer Stelle geht die herrschende Elite, welche die offenen Grenzen aus Gründen der Humanität fordert, über Leichen (man nehme nur die Agrarexportpolitik der EU oder die Rohstoff- und Energieversorgungs"interessen" oder die Waffenexporte oder auch nur die Kaltschnäutzigkeit mit der die Opfer dieser Politik als Kollateralschaden behandelt werden). Pure Heuchelei ist das alles.

    Die Welt ist reif für eine Erruption von Populismus. Das ist die einzige Rettung.

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    08.06.2018, 17:04
    (editiert von Mephistopheles, 08.06.2018, 17:09)

    @ Oblomow

    Guerilla-Marketing

    > ist eventuell auch die Ossi Frau Lengsfeld. Einzige Gemeinsamkeit: die
    > Ohnmacht drängt zur Tat. Klar gehört die Petition zu den Mitteln des
    > Drucks auf eine Regierung. Nur: Ab in den Müll.

    Ich habe gehört die Rathäuser sollen sich sehr über so kleine Glasflaschen freuen, die man mit Schwung ins Rathaus schleudert [image], so dass sie zerplatzen. Soll gegen Maulwürfe helfen. Immer darauf achten, dass sich niemand im Flur befindet, nicht dass noch einer verletzt wird!

    > Die Idee des Kaufhauses ist wohl tot in Zeiten, wo man sich alles nach
    > Hause bringen lässt. Der Karstadtscheiß ist aber vor allem auch ein
    > Beispiel für Ausweidung in vivo.
    >
    > Herzlich
    > Oblomow


    Gruß Mephistopheles

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    BerndBorchert

    09.06.2018, 21:50

    @ BerndBorchert

    Quorum 50.000 ist jetzt erreicht

    https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.html

    Es gab einen peak in den letzten Tagen. Das kann ja nicht an dem Posting hier gelegen haben, so viele sind wir hier ja nicht. Vielleicht lag es an dem Mädchen-Mord in Wiesbaden?

    Bernd Borchert

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










487554 Postings in 57159 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz