Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Dieter

    Didschullen + alto alentejo,
    12.02.2018, 10:23
     

    Das populustischste Unwort des Jahres, nein des Jahrhunderts wird gesucht?

    Hallo,

    ich stellte mir die Frage welches Wort im deutschen Sprachgebrauch am meisten für populistische Zwecke mißbraucht wird/wurde über lange Zeiträume. Eine Worthülse deren Bedeutung nicht eindeutig ist, die es jedem Recht macht, ohne konkret werden zu müssen.
    Also ein Wort, welches bei seinem Gebrauch verführen will. also wahrlich populistisch. - Und Politiker, die es benutzen, natürlich die größten Populisten sind.
    Meine Persönliche Meinung hierzu: das Wort Gerechtigkeit.

    Habt ihr bessere Vorschläge?

    Gruß Dieter

    ---
    Ein guter Indikator für die rasch fortschreitende Verblödung deutscher Journalisten und westd. städtischer Wähler ist die Zustimmungsrate für die Grünen bei den Sonntagsfragen.

    NST

    Homepage E-Mail

    Südthailand,
    12.02.2018, 10:27

    @ Dieter

    Ganz gut ....

    .
    > Meine Persönliche Meinung hierzu: das Wort Gerechtigkeit.
    >
    > Habt ihr bessere Vorschläge?

    Ich erhöhe auf - Soziale Gerechtigkeit -
    Gruss

    ---
    Buntschland bald platt?
    Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]]
    ©n0by

    Lechbrucknersepp

    12.02.2018, 10:44

    @ Dieter

    "Geflüchteter"

    Das Wort impliziert gegebene Fluchtgründe, die eine Vollversorgung in unserer Gesellschaft begründen.

    ...nachdem "Refugee" und "Flüchtling" verbrannt sind und neutrale Begriffe wie "Migrant" oder "Einwanderer" in der linksprogressiven Volkserziehungsdenke vom Pöbel ferngehalten werden müssen, da Sprache und Semantik in weiten Teilen das Denken bestimmt.

    stokk

    12.02.2018, 10:47

    @ Dieter

    Deutscher

    Punkt

    Orlando

    Homepage E-Mail

    12.02.2018, 11:01

    @ Dieter

    Soziale Gerechtigkeit (oT)

    [ kein Text ]
    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    12.02.2018, 11:16

    @ Dieter

    Solidarität

    Unter keinem Schlachtruf sind mehr Leute gestorben, ist mehr Unrecht begangen worden.

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    nemo

    12.02.2018, 11:39
    (editiert von nemo, 12.02.2018, 11:44)

    @ Dieter

    Wertegemeinschaft (oT)

    Oder noch besser: Westliche Wertegemeinschaft

    ---
    „Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit.“
    Marcus Aurelius

    Rotti

    E-Mail

    Pampa,
    12.02.2018, 11:55

    @ Dieter

    Verantwortung für(vor) die(der) Geschichte (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Ich esse und trinke, also bin ich.

    Oberbayer

    12.02.2018, 12:05

    @ Dieter

    Die HBS verwendet den Begriff

    "Genderranking"
    populustisch genug ???

    Muss ein länger hier Lebender nicht lesen:
    https://www.boell.de/de/genderranking-2017?dimension1=startseite

    ---
    In every job that must be done, there is an element of fun

    BerndBorchert

    12.02.2018, 12:11

    @ Lechbrucknersepp

    aktuelle Steigerung davon: Zufluchtsuchender (oT)

    [ kein Text ]
    Herb

    Südsteiermark,
    12.02.2018, 12:24

    @ Dieter

    Deutschland

    Hallo Dieter,
    alles wurde immer nur für "Deutschland" getan.

    Beste Grüße, Herb

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    LLF

    12.02.2018, 12:28

    @ Dieter

    Heimat ...

    ... steht mittlerweile sogar auf grünen Wahlplakaten.

    Albrecht

    12.02.2018, 14:46

    @ Dieter

    Tempranillo scheineint Karneval zu feiern, dann sage ich es, "Demokratie". (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
    Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

    Albrecht

    12.02.2018, 14:51

    @ Dieter

    "Wir sind uns der Verantwortung für das Volk bewußt." (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
    Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

    Albrecht

    12.02.2018, 14:53

    @ Dieter

    Am Vorabend der Wahl: "Der Wähler entscheidet morgen über die Politik der nächsten 4 Jahre!" (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
    Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

    Albrecht

    12.02.2018, 14:55

    @ Albrecht

    "Die Rente ist sicher!" (oT)

    >

    ---
    SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
    Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

    Albrecht

    12.02.2018, 14:58

    @ Albrecht

    "Deutschland wird am Hindukusch verteidigt!" (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
    Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

    Tempranillo

    12.02.2018, 14:58

    @ Albrecht

    Nein, nein, nix mit Feiern!

    Danke Albrecht,

    Du kannst Gedanken lesen. [[freude]]

    Nachdem sowieso klar ist, wie meine Antwort ausfallen wird, habe ich darauf verzichtet, mich zu diesem Thema zu äußern.

    In Frage kämen auch *demokratische Grundwerte*, *freiheitlich-demokratischer Rechtsstaat*, *demokratische Grundordnung*, *westlich-demokratische Wertegemeinschaft*, *unsere (sic!!!) Demokratie*, *Befreiung*... usw. usf.

    Tempranillo

    Protoceratops

    12.02.2018, 15:19

    @ Albrecht

    "Verlierer an die Macht"

    Motto eines Karnevalswagens in unserem beschaulichen Örtchen.

    Langmut

    12.02.2018, 16:08

    @ Dieter

    Der Islam gehört zu Deutschland (oT)

    [ kein Text ]
    Tob

    E-Mail

    12.02.2018, 16:31

    @ Dieter

    "Das ist alternativlos" (oT)

    > Hallo,
    >
    > ich stellte mir die Frage welches Wort im deutschen Sprachgebrauch am
    > meisten für populistische Zwecke mißbraucht wird/wurde über lange
    > Zeiträume. Eine Worthülse deren Bedeutung nicht eindeutig ist, die es
    > jedem Recht macht, ohne konkret werden zu müssen.
    > Also ein Wort, welches bei seinem Gebrauch verführen will. also wahrlich
    > populistisch. - Und Politiker, die es benutzen, natürlich die größten
    > Populisten sind.
    > Meine Persönliche Meinung hierzu: das Wort Gerechtigkeit.
    >
    > Habt ihr bessere Vorschläge?
    >
    > Gruß Dieter

    aliter

    12.02.2018, 16:34
    (editiert von aliter, 12.02.2018, 16:46)

    @ Langmut

    Verfassungswidrig

    >m.E. hätte so eine Äusserung den Verf. Schutz auf den Plan rufen müssen, da diese den wesentlichen Elementen des GGs der BRD wohl widerspricht.

    Andudu

    12.02.2018, 17:23

    @ Dieter

    Du verwendest es selbst...

    ...nämlich "populistisch".

    Ein Nonsense-Wort, welches nur dazu dient einen politischen Gegner oder eine Meinung argumentefrei herunterzumachen, sich darauf stützend, dass das Volk angeblich dumm und unterbelichtet ist und mit einfachen Phrasen hinters Licht geführt werden kann (was natürlich immer nur die "Falschen" machen, niemals der, der das Wort verwendet, obwohl er ja mit der Verwendung genau das versucht).

    Wenn in einer Sendung etc. dieses Wort auftaucht, weiß ich, dass ich abschalten kann, weil nicht seriös sondern manipulativ...

    Langmut

    12.02.2018, 17:32

    @ aliter

    Verfassungsorgan Bundespräsident

    Hallo aliter,

    hier nachzulesen

    Ein folgenschwerer Satz, gelassen ausgesprochen, der noch in zig Jahren von der Unverfrorenheit der Merkel-Ära für unsere Nachfahren Zeugnis ablegen wird.

    Gruß
    Langmut

    ---
    Der Unterschied zwischen schlau und dumm.
    Ein schlauer Mensch kann sich dumm stellen.

    "Arbeit finde ich gut, da könnte ich anderen stundenlang zuschauen." (Diogenes von Sinope)

    aliter

    12.02.2018, 17:37

    @ Langmut

    Von der Naivität

    und Dreistigkeit hätte ich diesen Satz der Kanzlerin zugeordnet, hab Wulf gar nicht mehr im Visier gehabt.

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    12.02.2018, 17:45

    @ Dieter

    Generationenvertrag (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    Rainer

    Homepage E-Mail

    El Verger, Spanien,
    12.02.2018, 18:11

    @ Dieter

    Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

    In Wahrheit ist das schon immer Lügen- und Lückenpresse.

    Rainer

    ---
    Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam

    Socke

    Homepage E-Mail

    12.02.2018, 20:26

    @ Dieter

    "Nazi"

    > Habt ihr bessere Vorschläge?
    "Nazi" wird inflationär missbraucht, für alle, die nicht auf links-linker Linie sind. Das Wort sollte man auf jeden Fall in die Auswahl mit aufnehmen.
    Entsprechend auch "rechts", was für die Anhänger des "überall-Nazis" gleichbedeutend mit "Nazi" ist.

    DT

    12.02.2018, 20:27

    @ BerndBorchert

    Wieso nicht gleich "Fachkraft", "Bereicherer", oder "Einwanderer in die Sozialsysteme"? (mT)

    Oder "Sozialhilfebeantragswilliger und arbeitsunwilliger Migrant".
    Sehen so Zufluchtsuchende aus?

    [image]

    Ja, Claudia, Erika und Co werden ganz heiß wenn sie diese rohe und ungebändigte Manneskraft spüren.

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    12.02.2018, 20:52

    @ Dieter

    RM DM Euro

    Logo. Geld.

    Herzlich
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    TurnAround

    E-Mail

    12.02.2018, 21:24

    @ Socke

    "Rechtsextrem" wird "populistisch" gern gebraucht..

    für "das Pack" in "Dunkeldeutschland", welches "islamophob" und "ausländerfeindlich" durch Dresdens Straßen spaziert.

    Gruß
    TurnAround

    ---
    Erkenne die Umwelt, erkenne die Menschen, erkenne dich selbst.

    Köbs

    E-Mail

    Vancouver Island, Kanada,
    12.02.2018, 22:15

    @ Dieter

    Wie wäre es mit ... Meinungsfreiheit ....??? aber bitte

    nicht verwechseln mit Meinungsäusserungsfreiheit [[freude]] [[zwinker]] [[zwinker]]

    Entschuldigt bitte meinen Zynismus

    Gruß
    Köbs

    Wildheuer

    E-Mail

    Schurkenstaat im Herzen Europas,
    13.02.2018, 09:24

    @ Dieter

    "Direkte Demokratie" ...und andere Helvetismen

    ...in Steigerung Tempranillo's Demokratie-Kritik kann nur eines herauskommen, wovon viele (gerade im "Grossen Kanton" drüben) so unentwegt träumen und schwärmen, dieses kann nur heissen...:

    _Direkte Demokratie.


    Weitere Kandidaten, im Schurkenstaat inmitten Europas gehäuft zu hören und zu lesen, sind...:

    _Eidgenossen(schaft) (so einen starken Zusammenhalt, wie der "Eid" es andeutet, gibt es einfach nicht)

    _Volksrechte (ist es etwa das Recht -wessen?-, das Volk zu veräppeln?)

    _Steuergerechtigkeit (ist es etwa gerecht, überhaupt Steuern abzupressen und einzutreiben?)

    _Mehrwertsteuer (hä, wie soll dadurch etwas "wertiger" werden...?)

    _Nationalbank (ist sie wirklich im Dienst der sog. "Nation", ist "Nation" überhaupt ein Konstrukt, das etwas mit dem "Volk" zu tun hätte...?)

    _Meinungsvielfalt (Freipass, um die Meinungen vielfältig zusammenzu"falten"?)

    _ausgewogene Berichterstattung (etwa wohl "gewogen" für das Herrschaftssystem?)

    _Medien (stimmt nicht! Medien wären nur "(Ver)Mittler" einer Botschaft, sie sind aber emotionalisierende, aktive Akteure im Prozess der öffentl. Meinungsbildung)

    _Milizsystem (das war wohl einmal, heute ist vieles in professionelle (Berater-, Lobbyisten-)Hände übergegangen, weil daraus ein Geschäft zu machen ist)

    _Swiss(ness) (unglaublich, was alles unter "schweizer(isch)" segeln und angeben will, von den Uhren, Schockoladen, bis hin zu der Lufthansa-Tochter)


    ...Ich bremse mal ab an dieser Stelle.

    Schönen Tag allen,
    vom Wildheuer

    ---
    Gibt es denn keinen Boden auf dieser absurden Welt? Ich dachte wir wären längst aufgeschlagen. --nereus

    Lechbrucknersepp

    13.02.2018, 13:09

    @ Wildheuer

    Hallo Wildheuer, welches Land macht es besser als die Schweiz und wie? (oT)

    [ kein Text ]
    Cliff

    E-Mail

    Bad Homburg,
    13.02.2018, 16:37

    @ Dieter

    "Die Zukunft Europas" (oT)

    [ kein Text ]
    Wildheuer

    E-Mail

    Schurkenstaat im Herzen Europas,
    13.02.2018, 22:15

    @ Lechbrucknersepp

    Eine (ich weiss, etwas sehr naive) Liste von Schweiz-Alternativen...

    Ja grüss dich Lechbrucknersepp!

    Also, wenn ich so die Weltkarte anschaue, dann ist in Europa (u. a. wegen der unsäglichen EU) schwer was Schlaues auszumachen... Aber, probieren wir mal eine gewagte Positionierung, hehe...:

    Bzgl. der Pflege der eigenen Sprache könnte man die ehemalige DDR vielleicht nennen. Mit den sog. "Fichen", die in der Alpenrepublik in den 1990er aufflogen, hatten wir in der Schweiz schwer zu schlucken, dass auch wir so etwas wie eine "Staatssicherheit" über Jahrzehnte am Werkeln hatten, die ach so reine Schweiz verwandelnd in ein Gefängnis, wo die Insassen die eigenen Wächter sind (so ungefähr, nach Dürrenmatt). Die Ost-Gebiete könnte man auch loben für den gegenseitigen Halt innerhalb der (geplagten) Basis der dort lebenden Menschen. Ich glaube, das ist bis heute immer noch besser als im so gelobten Westen...

    Bzgl. des Unabhängigkeitswillens können wir vielleicht die Korsen nennen.

    Bzgl. der Standfestigkeit gegenüber der "Hochfinanz" sollten wir die Isländer nicht vergessen! Die haben sich geweigert für die Banker-Manipulationen zu bürgen. Solche standfesten Leute sind die guten "Bürger", nicht wahr?!

    Bzgl. der Rom-Treue könnte man die Liechtensteiner als die "frommeren Schweizer" anführen, aber wer will denn schon Vatikan-hörig sein, jetzt wo ein Jesuiten-Argentinier auf Welt-umspannenden Papst macht...? Die Bayern wohl auch nicht, oder?

    Die Norweger machen ihre Sache wohl auch ganz recht, nur sollten sie vielleicht ihren fjordischen Monokultur-Lachsen nicht so viel Antibiotika verabreichen...

    Die Tschechen sind auch ein ganz fleissiges und präzises Völkchen. Auf jeden Fall fühlt man beim Lenken eines Skoda sofort, dass die Vor-vor-Generation der heutigen Ingenieure sich einst ans Bauen von UFOs (Repulsinen) heranmachten, hehe!

    Und die Magyaren sind standfeste Eigenbrötler, insofern als sie sich aus dem Migrantenstrom herausgenommen haben...

    Gehen wir in die Levante schauen, so könnten wir die solidarischen Libanesen nennen, aber auch das Vielvölker- und Vielreligionen-Gebilde Syrien.

    Und am unteren Ende der arabischen Halbinsel würden wir im Jemen einem kargen Bergbauernvolk begegnen, das wohl zäher ist als das unsere.

    So ein Wind und Wetter ausgesetztes Volk würden wir z. B. auch in Zentralasien in Kirgistan auffinden. Ich glaube, die tun ihren Nachbarn auch nichts, und sind somit keine Gefahr für den Weltfrieden.

    Die gleiche karge und urtümliche (in diesem Sinne: "primitive") Situation wohl auch in weiten Teilen Myanmars..., aber auch Laos, Chinas.

    Bzgl. der Gamelan-Musik und der Tänze, wäre auch Bali nicht zu vergessen; allerdings sind die Balinesen (von ihrem Wesen her) in ein völlig unpassendes Inselstaats-Konstrukt namens Indonesien eingepfercht und in vielen Dingen fremdbestimmt, leider, leider.

    Im Pazifik draussen gibt es vielleicht noch ein paar wenige Inselvölkchen, die einen minimalen Ressourcenverbrauch ("Footprint") haben..., und eine menschengerechte Naturreligion kennen und noch praktizieren.

    Gehen wir nach Südamerika, so kann ich berichten, dass z. B. in Peru jedermann ein Stück (bisher niemand Privatem zugeschriebenes) Land einzäunen darf, bestellt er es regelmässig (den Zaun instandhalten, reicht wohl aus...), darf er es nach ungefähr zehn Jahren Wartezeit im Grundbuch auf seinen Namen eintragen lassen.

    Die letzten Amazonas-Indigenen dürfen wir auch nicht vernachlässigen in unserer "Alternativ-Liste", die kennen wohl noch ein paar Naturkräuter und -heilmittel, das sie bewahrt vor dem seltsamen Pillen- und Impfwahn.

    Zu guter Letzt, zählt immer die Basis, das Umfeld, wo sich ein Mensch wohl und heimisch, geborgen und aufgenommen/verstanden weiss. Und so argumentiert, gäbe es in Bayern, im Allgäu, im Markgräflerland, in ähnlichen Gegenden im "Grossen Kanton" drüben ebenfalls ungezählte Gelegenheiten, sein Leben (immer noch) gut leben zu können..., sofern ein der berühmte Nachbar solches zulässt...


    Und nun bin ich auf deine Tipps gespannt, warum du nicht schon längst "übergesiedelt" hast ins Land wo Käse und Schockolade sich türmen [[zwinker]]

    Vom Wildheuer

    ---
    Gibt es denn keinen Boden auf dieser absurden Welt? Ich dachte wir wären längst aufgeschlagen. --nereus

    Lechbrucknersepp

    13.02.2018, 22:41

    @ Wildheuer

    Danke, aber ich meinte ausschließlich im Sinne der Regierungsform. (oT)

    [ kein Text ]
    Hannes

    inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU,
    14.02.2018, 10:23

    @ Dieter

    TolleRanz (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

    sensortimecom

    E-Mail

    14.02.2018, 22:15

    @ Dieter

    "Jetzt sind sie halt hier" (oT)

    [ kein Text ]

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










480193 Postings in 56580 Threads, 953 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz