Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    igelei

    Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders,
    08.09.2017, 08:37
    (editiert von igelei, 08.09.2017, 08:43)
     

    ZDF ProFlüchtlingsPropaganda go's Krimiserie: Notruf Hafenkante gestern ... mT

    ... hab gestern zufällig in die Serie reingezappt und bin fast vom Sessel gefallen, wie plump die Serienproduzenten ihren politischen "Meinungsbildungsaufrag" umsetzen, hier kurz der Plot (hab es nicht von Anfang an gesehen):
    -Romajunge wird an Bushaltestelle verletzt, kommt ins Krankenhaus
    -an Bushaltestellen hängen die Roma wohl öfter rum, gleichzeitig häufen sich Diebstähle
    -irgend einem Typ wird das Portemonnaie mit über 3000 Euro geklaut
    -der verletzte Romajunge gerät unter Verdacht, hat aber hübsche Schwester
    -die vertraut der Polizei nicht, da mit Vorurteilen belastet ("Du würdest doch gern Zigeuner sagen..." )

    Dann wird es lächerlich
    Ein böser Hartz4 Typ vermietet sein Loch von Wohnung an 12köpfige Romafamilie für 150€ pro Kopf, während er selber in der Wohnung seiner Mutter residiert, die im Heim ist.
    Das arme Romamädchen spricht perfekt deutsch, klar - wurde ja auch kurz vor Erlangung des Abiturs aus Hamburg nach Rumänien abgeschoben. Wollte eigentlich Tierärztin werden und konnte nach der Abschiebung aber doch irgendwie zurückkommen.
    Das Romamädchen gesteht den Diebstahl um ihren Bruder zu schützen, der geläuterte Polizist glaubt ihr aber nicht und findet raus, das der wahre Täter eine böse Verbrecher-Oma ist, die öfter als Zeuge auftauchte.

    Fazit:
    -alle Verbrecher sind autochtone Teutsche
    -die edlen Wilden sind ehrlich, fleißig und wollen studieren

    Schade nur, dass das ZDF nicht konsquent zu Ende manipuliert, ich hätte schon erwartet, dass der Hartz4 Typ verhaftet wird, als er von einer Pegidademo zurückkehrte und die Verbrecher-Oma gerade eine AfD-Briefwahl ausfüllt.

    Na dann ZDF: Mit dem Zweiten sieht man einseitiger, oder auch "Plump, plumper, ZDF..."

    MfG
    igelei

    Mitmacher

    E-Mail

    08.09.2017, 09:39

    @ igelei

    Kuck mal Lindenstraße... da gbs ne Sendung komplett in Arabisch mit dt. Untertiteln. (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    "Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt." - Thomas Mann, Der Zauberberg

    "Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

    Albatros

    Homepage E-Mail

    Lothringen,
    08.09.2017, 13:09

    @ igelei

    Indoktrination ist Programm (mwT)

    Seit Jahren beschränke ich mich mit meinem Medienkonsum auf 3Sat, Phönix und DLF, weil absolut werbefrei (auch vor, zwischen und nach den Abendnachrichten, die bei 3Sat von ARD + ZDF übernommen werden).

    In letzter Zeit kommt es häufiger vor, dass ich Beiträge in Sendungen wie z.B. "Kulturzeit" in 3Sat oder im DLF abschalten muss, weil ich es nicht mehr ertrage, wie wir mit Inhalten langsam aber sicher auf den Wandel vorbereitet werden sollen - so empfinde ich es zumindest.

    Als Beispiel nenne ich stellvertretend die allfreitägliche Sendung "Islam erklärt" im DLF. Was sonst steckt dahinter? Dass ich den in der Fussgängerzone geschenkt bekommenen Koran nicht missdeute? Die doch eigentliche friedliche Religion kennen lerne, die nur falsch interpretiert wird?

    Das Öffentlichrechtliche als Erklärbär mit der Aufklärungsabsicht, Sachverhalte, die ich nicht verstehe - hier der Islam - besser akzeptieren werde bzw. kann?

    Es vergeht kein Tag, ohne einen Hinweis oder Beitrag zu palästinensischen Frauenrechtlerinnen, russischen Dissidenten, arabischen Filmregisseurinnen, die entweder an meine, möglicherweise nur rudimentär vorhandene, Empathie apellieren
    oder zumindest das Gefühl hinterlassen sollen, wie gut es mir doch im Vergleich zu den Unterdrückten dieser Welt geht.

    Auf alle Fälle wird damit dem Multikultiprozess das Wort geredet.

    Gut, ich kann um- oder abschalten. Das Schlimme daran ist nur, dass ich für diese Indoktrination auch noch bezahlen muss!

    ---
    Albatros

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    08.09.2017, 13:28

    @ Albatros

    In Media res (DLF)

    Das ist so eine selbstreferenzielle Scheiße, wo die Radiofuzzis über Firlefanz-Medien eben Medien-Firlefanz erzählen.

    Muss aber zugeben. Ich höre rein aus Gewohnheit die geschulten Stimmen bei DLF recht gerne, das ist so ein nettes Nebengeräusch. Was die inhaltlich sagen, nehme ich garnicht so recht wahr, nehme sowieso an, dass da tendenziell Stuss kommt. Höre aber eben gerne Radio und bei dem privaten Radio sind immer so ekelhafte Praktikantinnenstimmen.

    Herzlich
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    Andudu

    08.09.2017, 14:04

    @ Albatros

    Wenn den Predigern die Religiösen abhanden kommen...

    ...so denke ich manchmal über den ÖR, wenn mir gerade wieder der Hals schwillt, weil man die AfD zu einer neuen NSDAP hochstilisiert, Konsenslabersäcke in Gesprächsrunden eingeladen hat, die sich gegenseitig ihre überlegene Weltsicht versichern und über Dritte schwadronieren (die man nie ans Mikrofon lässt, weil man ja eh weiß, dass die alle falsch liegen müssen). Wenn unerträglich politisch korrekt gefärbte Nachrichten in seltsamer Priorisierung kommen. Wenn mal wieder ein Emo-Hörspiel über arme edle Flüchtilanten auf mich niedergeht. Der Brexit als Katastrophe dargestellt wird, Trump als ein faschistischer Trottel und 09/11 unhinterfragt als Terroranschlag. usw usf.

    Ich höre auch fast nur DLF und SWR2, wobei wenigstens letztere noch auf einen Fundus halbgebildeter und halbmutiger Moderatoren zurückgreifen können, die auch mal eine ansatzweise überlegte bzw. kritische Frage äußern. Leider mit abnehmender Tendenz.

    Es ist teilweise reinste Propaganda und nur wenig davon ist gut gemacht (nichtmal als Werbeexperten sind die Leute dort zu gebrauchen). Es fehlt inzwischen fast jeder Anstand, jede Neutralität, jede Fairness und jede Bodenhaftung.

    In den billigen Unterhaltungssendern ist das sicherlich noch einen Ticken extremer.

    Das Konzept ÖR kann damit als gescheitert angesehen werden. Mindestens eine unabhängige Kontrolle über die Qualität und Neutralität müsste etabliert werden. Eine Kontrolle die nicht nur mahnt, sondern richtig durchgreifen kann. Ausgelost aus der Bevölkerung oder sowas.

    bürgermeister

    08.09.2017, 15:55

    @ Albatros

    So ist es! Aber es geht weiter...

    ... wer sich versucht dagegen zu stellen wird nicht mehr eingeladen, siehe den Fall Mehmed Scholl. Selbst Dieter Nuhr ist erschreckend handzahm geworden - wohl um seinen Sendetermin im Ersten behalten zu können.

    ---
    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muß man vor allem ein Schaf sein." A. Einstein

    SevenSamurai

    08.09.2017, 23:03

    @ bürgermeister

    Wie sollte es besser werden, wenn es keinen Widerstand gibt? Siehe die nächste Bundestagswahl. (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










462771 Postings in 55139 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1167 User online (14 reg., 1153 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz