Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    n0by

    Homepage

    München,
    16.04.2017, 09:42
     

    Facebook löscht links, hofiert rechts

    Die Administratoren von Facebook haben Gruppen wie Pegida (>200.000 likes) und Pegida München gelöscht.

    Auch für den Islam kritischen Autoren Imad Karim fiel das Fallbeil der Zensur bei Facebook. Die Facebook-Zensur betrifft Imad Karim mitsamt seinen zahlreichen Gruppen, die er bei Facebook als Administrator leitete.

    Zu dieser repressiven Richtung passt, dass die Deutsche Bank das Konto von Pirincci gesperrt hat, wie dieser bei Twitter mitteilte.

    Andere Gruppen, die bei Facebook ihre Aktivitäten noch veröffentlichen "dürfen" - wie "Bayern ist frei" - befürchten nun, dass auch sie das "Schicksal" von Facebook-Auftritten wie Pegida ereilt. Administratoren von "Bayern ist frei" wollen daher ihre bisherigen Darstellungen "dem Zeitgeist anpassen", also selbst ihre Inhalte zensieren in vorauseilendem Gehorsam.

    Was sich bei Facebook dafür "alternativ", also "Antifa" bewegt und aufbretzelt, zeigt die Richtung in die sich Facebook bewegt. Meiner Ansicht nach

    - antidemokratisch
    - willkürlich zensierend
    - Rechte Massenmeinung hofierend

    Es war zu erwarten, dass herrschende Eliten vor den Landtagswahlen in NRW kritische Stimmen massiv unterdrücken, ausfiltern. Es ist zu befürchten, dass politische Eliten polizeiliche Aufklärung an Anschlägen verhindern oder politisch unliebsamen Richtungen zuschreiben.

    Auch wenn mein eigener Ansatz sich mehr und mehr müht, die Ereignisse satirisch aufzuarbeiten, angesichts der massiven Facebook-Zensur vor Ostern fällt mir das schwer.

    http://n0by.blogspot.de/2017/04/propaganda-und-sonst-nix.html

    Ostern gibt den Menschen ein wenig Freizeit, um sich mit den Ereignissen näher zu beschäftigen. Es passt, dass Facebook gerade vor Ostern mit massiver Zensur das soziale Netz zerschneidet.

    ---
    http://nobydick.de

    D-Marker

    16.04.2017, 12:31

    @ n0by

    Alternative: vk.com

    Das Unternehmen ist relativ immun gegen Angriffe des hiesigen Wahrheitsministeriums.

    https://vk.com/about

    Liebe Ostergrüße
    D-Marker

    ottoasta

    17.04.2017, 12:31
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 17.04.2017, 13:01)

    @ D-Marker

    Vergiss es zumindest jetzt........

    ........denn ich habe mir die Seite mal angesehen.

    Trotz Umstellung auf Deutsch kommt eine wilde Mischung aus deutsch, englisch und russisch.
    Die benötigen noch eine Menge Zeit um das richtigzustellen!

    Ich bin bewusst nicht bei Facebook, aber das da ist keine Alternative!

    Otto

    ---
    Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
    Tolstoi

    Literaturhinweis

    17.04.2017, 12:41

    @ D-Marker

    Bedienungsanleitung für Facebook-Alternative vk.com

    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=428338


    > Das Unternehmen ist relativ immun gegen Angriffe des hiesigen Wahrheitsministeriums.
    > vk.com/about


    Auch andere Sprachen werden dort angeboten. [[freude]]

    ---
    Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften

    Wiener Ninja

    E-Mail

    Wien,
    17.04.2017, 12:49

    @ D-Marker

    Fb abmelden

    > Das Unternehmen ist relativ immun gegen Angriffe des hiesigen
    > Wahrheitsministeriums.
    >
    > https://vk.com/about
    >
    Danke, guter Tipp. Allein wegen der "Überlebensgruppe" auf vk lohnt es sich, da mal reinzuschauen.
    Für die Leute, die noch auf facebook sind: wäre toll wenn man mal demostrativ seinen fb-"Freunden" sagt, wie übel mittlerweile die Einschränkung der Meinungsfreiheit dort ist und dass es Alternativen gibt. Ist natürlich gruppendynamisch extrem schwierig, eine Massenabwanderung weg von fb zu induzieren, aber wenn niemand beginnt, wird sich auch nichts ändern. Fb sollte es merklich in den Nutzerzahlen spüren, sonst wirds denen völlig egal sein.

    ---
    Wenn immer die Klügeren nachgeben, wird das passieren, was die Dummen wollen

    Literaturhinweis

    18.04.2017, 11:24

    @ n0by

    Facebook-Alternativen und: Facebook-Konto vollständig löschen

    > Die Administratoren von Facebook haben Gruppen wie Pegida (>200.000 likes) und Pegida München gelöscht.

    Pack halt. Nicht jeder ist ein Gourmet wie Gabriel oder schlank wie Zuckerberg. Alles dazwischen speie ich aus, sagte der dräuende Gott.

    > Zu dieser repressiven Richtung passt, dass die Deutsche Bank das Konto von Pirincci gesperrt hat, wie dieser bei Twitter mitteilte.

    Dem hatte ich auch schon geraten, sich "selbständig" zu machen.

    Forist @Udo ging es ja auch schon so.

    Wenn Leute wie Pirincci und Karim u.v.a. sich konsequent eine eigene Plattform aufbauten, dann blieben diejenigen, die gern Katzenvideos "teilen" und über Freß-Blogs und den letzten Schrei bei der Fingernagelfarbe "diskutieren", unter sich. Denen kann Facebook dann weiterhin Sachen verkaufen. Denn darum geht es Zuckerberg ausschließlich.

    Eine "offene Zivilgesellschaft" im Sinne der OSZE interssiert ihn einen feuchten Kehricht. Ich vermute stark, daß Karim- etc. -"Follower" eben auch zu denen gehören, die nicht jede schwachsinnige Werbung anklicken - sonst würde er sie nämlich nicht missen wollen. Ich bin mir gar sicher, daß er Pädo-Netzwerke und gewaltverherrlichende Gruppen sehr wohl ungeschoren läßt, solange sie nur eifrig konsumieren und evtl. Straftaten nicht auf ihn selbst zurückfallen.

    > - Rechte Massenmeinung hofierend

    Auch die rechte Maustaste gehört verboten. Doug Engelbart hatte auch keine.

    Da hier schon vk.com als Alternative anklang, ein Hinweis eines Lesers:

    https://seen.life/

    Allerdings: in Alexa hat seen.life noch einen internationalen Rang von gerade mal 183.999, verglichen mit Facebook.com 3 (DREI) und vk.com immerhin (hätte ich nicht gedacht) 17. vk.com hat also schon kräftig vom Facebbok-Mißmut profitiert, trotz durchwachsener Menüführung.

    Wer das mühsam erworbene Facebook-Profil wieder loswerden will (und evtl. andere), der sollte sich mehrere Anleitungen dazu anschauen. Facebook läßt die Daten nicht gerne "gehen".

    Und er sollte sich vorher beim Umstieg auf andere Alternativen (d.h., wenn die Abhängigkeit noch nicht ganz ausgeheilt scheint), überlegen, welche neuen Spuren er hinterläßt, und was diese, zusammen mit seiner Wechselentscheidung, politisch und sozial über ihn aussagen.

    ---
    Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften

    EM-Financial

    E-Mail

    Deutschland,
    18.04.2017, 13:19
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 18.04.2017, 13:29)

    @ Literaturhinweis

    Es fehlen Schnittstellen zwischen den Plattformen

    Hallo,

    ich weiß, dass das nicht einfach umzusetzen sein wird. Aber im ganzen Internet, egal ob Portal, Forum, Blog, Social-Network (Twitter, FB, Stocktwits, etc.) fehlen m.E. die plattformübergreifenden Schnittstellen.

    Heute habe ich einfach nur begrenzt Platz auf meinem Bildschirm und ich habe keine Lust, dauernd die Seiten zu aktualisieren. Auch wenn die Betreiber natürlich davon leben.

    Darum wäre es zumindest hilfreich, wenn man hin und wieder eine Schnittstelle hätte, die dann einfach in einem einzigen Info-Feed zusammenlaufen würden. So wie bei Reuters oder Blommberg...

    Die Anbieter können dann ja selbst entscheiden, ob sie ihre Nachrichten verlinken oder den gesamten Text zur Verfügung stellen. Was mich dann interessiert, das klicke ich auch schon mal an.

    Wenn ich dann aus dem gleichen Quelle immer wieder gute Infos bekomme, besuche ich das auch regelmäßig.

    Zurzeit besuche ich oft CEO.CA sowie SeekingAlpha.com

    Andere sehr gute Quellen finde ich aber weniger häufig, weil die nirgendwo zentral zusammenlaufen.

    Früher gab es mal RSS-Feeds aber das konnte sich auch nie richtig durchsetzen.

    FB fände ich prinzipiell interessant. Aber ich habe keine Lust anderen Usern dauernd meinen Status anzuzeigen und mit Nachrichten überschüttet zu werden und bei wem ich mich nicht melde, der ist dann gleich beleidigt [[freude]]

    Gruß
    EM-Financial

    n0by

    Homepage

    München,
    18.04.2017, 13:47

    @ Literaturhinweis

    Zensur ist Viagra der Machthaber.

    ....
    > ... anschauen. Facebook läßt die Daten nicht gerne "gehen".
    >
    > Und er sollte sich vorher beim Umstieg auf andere Alternativen ...
    > ....überlegen, welche
    > ...neuen
    > Spuren...er hinterläßt, und was diese, zusammen mit seiner
    > Wechselentscheidung,...
    > politisch...
    > und sozial über ihn aussagen.


    Erst Autoren, die Facebook wie Pirincci, Imad Karim, Udo Ulfkotte ein-, zwei- oder mehrfach gesperrt hat, haben damit für kritische Geister eine Art Ritterschlag erhalten. Dass sich diese Avantgarde ohnehin bei Alternativen wie vk.com versammelt, ist ausgemacht. Deshalb trennt sich eine entpolitisierte Fan-Gemeinde wie von Katzen-, Pferdchen- und Blumenbildchen von ihren Pussy-Alben noch lange nicht von Facebook.

    Diese multinationale Bewusstseinswaffe lässt sich kaum ersetzen, höchstens noch durch nationale Eingriffe wie chinesische Zensurbehörden für den dortigen Markt lokalisieren.

    Je älter und mächtiger Massenmediale Manipulationsfabriken wie die GEZ-Maschinerie oder Facebook werden, umso mehr Repression und Zensur - vor Wahlen allemal.

    Zensur ist Viagra. Je älter sie werden, umso mehr brauchen sie.

    ---
    http://nobydick.de

    Literaturhinweis

    18.04.2017, 14:37
    (editiert von Literaturhinweis, 18.04.2017, 14:48)

    @ EM-Financial

    SeekingAlpha.com???

    > Zurzeit besuche ich oft CEO.CA sowie SeekingAlpha.com

    Habe ich 2010/2011 auch öfter gelesen, dann aber aufgrund "Bauchgefühls" nicht mehr, und siehe da, auch wenn sie mittlerweile in Trading-Büchern schon empfohlen werden:

    Nach längerer Untersuchung durch die Aufsichtsbehörde SEC:

    Zerohedge: The SEC Reveals: Chicanery Was Taking Place at SeekingAlpha.com

    "... Israeli based SeekingAlpha.com was a complete scam for years ... To hide their identities, writers used multiple pseudonyms, even creating separate personas who claimed to have 20 years of investing experience. At one promotion company, writers even signed a contract forbidding them from disclosing their compensation. SeekingAlpha wasn’t accused of any wrongdoing.
    “These companies, promoters, and writers allegedly misled investors by disguising paid promotions as objective and independent analysis,” Stephanie Avakian, acting head of SEC enforcement said in the statement. Entangled in the scheme were 3 companies, seven promotion firms (scum of the earth), two CEOs, 9 writers, six shills, and a partridge and a pear tree."


    Oder wie sagte einer: "seekingalpha.com absolutely totally and completely SUCKS!!! Worst 'investment' website around."


    Übrigens:

    > habe keine Lust, dauernd die Seiten zu aktualisieren. Auch wenn die Betreiber natürlich davon leben.

    Auch nur bedingt - wenn der Benutzer mehrfach dieselben Seiten anschaut und nicht auf irgendeine Anzeige klickt, verdünnt er ja das CPM/RPM, d.h. die Anzeigen, die geschaltet werden, werden tendenziell immer weniger wert.

    Das tatsächliche Optimum ist, so guten Inhalt zu produzieren, daß

    a) sich auch hochpreisige Anzeigen daneben lohnen, weil das lesende Publikum hinreichend "distinguiert" ist, auch zu dem Kundenkreis zu gehören, der hochpreisigere Waren, Dienstleistungen Abonnements etc. einkauft

    und

    b) gleichzeitig eine hohe Wiederkehrrate der einmal erst-faszinierten Besucher zu garantieren. Nur wenige Magazine etc. schaffen das.

    EM-Financial

    E-Mail

    Deutschland,
    18.04.2017, 18:36
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 18.04.2017, 18:54)

    @ Literaturhinweis

    Ja, 70% der Artikel sind Müll, aber der Rest ist oft viel besser als im deutschsprachigen Raum.

    Ja, ich stimme zu, dass wohl etwa 70 % der Artikel Müll sind, aber es wird beim Rest doch meistens schon tiefgründiger diskutiert (auch in den Kommentaren) als es jemals bei einem deutschen Portal der Fall sein kann. Viele sehr gute Ideen habe ich zuerst bei SA gelesen.

    Aufgrund der Vielzahl an Themen und Artikeln ist SA wesentlich reichhaltiger und schneller als jede Alternative.

    > Nach längerer
    > Untersuchung
    > durch die Aufsichtsbehörde SEC:

    > "... Israeli based SeekingAlpha.com was a complete scam for years ...
    > To hide their identities, writers used multiple pseudonyms, even creating
    > separate personas who claimed to have 20 years of investing experience. At
    > one promotion company, writers even signed a contract forbidding them from
    > disclosing their compensation. SeekingAlpha wasn’t accused of any
    > wrongdoing.
    > “These companies, promoters, and writers allegedly misled investors by
    > disguising paid promotions as objective and independent analysis,”
    > Stephanie Avakian, acting head of SEC enforcement said in the statement.
    > Entangled in the scheme were 3 companies, seven promotion firms (scum of
    > the earth), two CEOs, 9 writers, six shills, and a partridge and a pear
    > tree."


    Von hunderten Schreibern waren also 9 von Promotion-Firmen bezahlt. Das ist wirklich sehr gut, wenn man es mit der üblichen Bestechungsrate im Journalismus vergleicht... [[freude]]

    Gruß

    Dirk-MV

    E-Mail

    18.04.2017, 18:51
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 18.04.2017, 18:57)

    @ D-Marker

    Eine weitere Plattform ist steemit.com

    Dort gepostet sind die Artikel unlöschbar und nicht zensierbar, die Autoren ebensowenig, was schlicht an der Blockchaintechnologie liegt.
    Mit einem facebookartigem Frontend wie Busy.org sieht das auch für Nichtblogger ganz gut aus, auch mit Chat.Für Android und IOS gibt es esteem als mobiles Frontend.
    Bei Alexa liegt die Seite an rund 18.000ster Stelle, sie ist allerdings immer noch beta, bis jetzt noch werbefrei und man bekommt sogar ein paar Cent für jeden Artikel.
    Ich nutze Facebook und Twitter nur noch als Linkschleuder, da passiert nicht viel, wenn man gesperrt wird.
    mfg
    Dirk

    ---
    Der wahre Feind eines Mannes ist Zweifel.

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










465484 Postings in 55358 Threads, 951 registrierte Benutzer, 888 User online (7 reg., 881 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz