Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Das_Orakel_aus_Oberlahnstein

    10.01.2016, 13:02
     

    Sechs Vergewaltigungsopfer von Immigranten im Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz

    Vor zwei Wochen hörte ich das Gerücht, dass im BWZK Koblenz sechs Vergewaltigungsopfer von Immigranten behandelt würden.
    Da ich keine Presse- oder Polizeiberichte dazu finden konnte, wollte ich es nicht so richtig glauben.
    Das hat sich nun geändert.

    Grüße aus der DDR 2.0

    Gaby

    10.01.2016, 13:13

    @ Das_Orakel_aus_Oberlahnstein

    Quelle? Persönliche Info? Hatte mich schon länger gewundert, dass man "so gar nix hört"

    Moin,

    ein paar Worte mehr zur (bestätigenden) Quelle wären nett, wenn möglich. Ich habe mich nämlich schon lange gewundert, wie es sein kann, dass man von den betroffenen Frauen (u.a von Köln) so gar nix hört, nichts in den sozialen Medien, nichts auf youtube, nichts.

    Es ging ja sogar bei facebook mal rum, die im KH behandelten Frauen hätten eine Schweigevereinbarung unterzeichnen müssen (mit "Kopie" der Vereinbarung), diese stellte sich aber wohl als Fake heraus.

    Kannst Du mehr sagen?

    Danke und viele Grüße

    Gaby

    ---
    "Das Dumme an Internetzitaten ist, dass man nie weiß, ob sie auch stimmen." Leonardo da Vinci

    mabraton

    E-Mail

    10.01.2016, 13:31

    @ Gaby

    Ja, bitte die Quelle nenen! (oT)

    [ kein Text ]
    Das_Orakel_aus_Oberlahnstein

    10.01.2016, 13:33

    @ Gaby

    Persönliche Info

    Hallo Gaby,

    das war eine persönliche Info über dei Ecken, deshalb hatte ich ja auch diese Zweifel.
    Aber das war schon vor Silvester.

    Grüße

    ebbes

    10.01.2016, 14:04

    @ Das_Orakel_aus_Oberlahnstein

    In der Gegend einer Kleinstadt in Baden-Württemberg.

    Wir haben alles, was Einwanderer zu bieten haben.

    Massenschlägereien und Belästigungen in Asylheimen.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7888518/fluechtlinge-bedraengen-frauen-in-erstaufnahme.html

    Und Belästigungen vor einheimischen Diskos.

    http://www.swp.de/crailsheim/lokales/polizeibericht/Junge-Frau-vor-Disko-bedraengt-Polizei-sucht-Zeugen;art1180785,3618888

    Die Stimmung kippt gewaltig.

    Aus Willkommenskultur wird Wut auf unsere Politiker.
    Denke, es ist in anderen Gemeinden auch nicht viel anders.

    Meine Voraussage:

    Sie müssen bald entscheiden, ob sie auf ihre Bürger oder Asylanten schießen , könnte sich schneller als Wahrheit herausstellen, als ich geglaubt habe.

    Gruß

    Ebbes

    ---
    Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

    Ashitaka

    10.01.2016, 14:57
    (editiert von Ashitaka, 10.01.2016, 15:51)

    @ Das_Orakel_aus_Oberlahnstein

    Danke für die Nachricht - Dafür schätze ich das Gelbe Forum immer mehr!

    Brei, immer mehr Angst, Panik, Furcht, Überreaktion!

    Demnächst fliegen Ausländer, auch Japaner hier raus. Dem Druck der gepushten Hassfraktion wird sich Chefe nämlich nicht beugen können. Alles erst der Anfang eines nicht enden wollenden Krieges. Das Fremde stellt eine potentielle Gefahr für Jedermann dar. Vom Hörensagen, übers Eck, wie auch immer.

    Formiert euch!

    :-)

    ---
    Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
    Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
    die Welt im Innersten funktioniert.

    MI

    10.01.2016, 15:15

    @ Das_Orakel_aus_Oberlahnstein

    Also ist es immer noch ein Gerücht, dass sich nur etwas mehr stabilisiert hat? (oT)

    [ kein Text ]
    Rybezahl

    10.01.2016, 15:21
    (editiert von Rybezahl, 10.01.2016, 15:33)

    @ MI

    Ja. Bald kann man endlich alles glauben, was so gemunkelt wird

    Dann sind die traurigen Zeiten vorbei, wo man sich mit deutschen Messerstechern in der Bahn rumärgern muss. Das war dann der Asylant und was die Lügenpresse schreibt stimmt eh nicht (es sei denn, dass sie schreibt, der Asylant war es - dann ist es die Wahrheit) und wenn es keine Polizeiberichte gibt, dann weil es verboten wurde und wenn doch, dann lügt die Polizei.

    Ist doch alles ganz einfach. [[top]]

    ---
    Lass alle Macht fahren!

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    10.01.2016, 15:29

    @ Ashitaka

    Das wünschest du dir ja schon lange

    > Demnächst fliegen Ausländer, auch Japaner hier raus.

    Was ist dein Motiv?


    Gruß Mephistopheles

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    Ashitaka

    10.01.2016, 15:34
    (editiert von Ashitaka, 10.01.2016, 15:53)

    @ Mephistopheles

    Ich brauch kein Motiv, ich brauch demnächst eine Markierung am Arm!

    Bald werden die Kiddies von Haus zu Haus laufen und den Fremden ihre Markierungen verpassen. Ihr werdet sie nicht aufhalten können. Oder werden die Markierungen gar überflüssig, weil das Fremde als solches unter Generalverdacht steht?!

    Ich habe kein Motiv. Ich bin einfach nur fassungslos, wie schnell sich die Gesellschaft um mich herum in einen Krieg mit sich selbst ziehen lässt. Das alles durch ein paar Bildchen, nicht schlüssiger Geschichten, der Freude an den Ausblendungen und Verhinderung der Relativierungen.

    Das Spiel mit dem Feuer, der Furcht, es wird zunehmen und die Gesellschaft in den Wahnsinn treiben.

    ---
    Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
    Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
    die Welt im Innersten funktioniert.

    stokk

    10.01.2016, 15:44

    @ Ashitaka

    Geh mal wieder spazieren:

    http://www.eko-haus.de/de/

    Ist schön da...

    ebbes

    10.01.2016, 15:47

    @ Das_Orakel_aus_Oberlahnstein

    Bild einer Bielefelder "Invasion".

    https://scontent.xx.fbcdn.net/hphotos-xfl1/t31.0-8/12473717_10153788121244675_3817791813760153697_o.jpg

    Dadurch müssen eure Töchter und (Frauen).

    Sie werden abgedrängt und belästigt.

    Endlich mal ein Bild, welches uns die Gefahr anschaulich zeigt.
    Notgeile Männer, die auf Opfer warten.

    Hier der Bericht:

    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Bielefeld/Bielefeld/2227396-Ein-Augenzeuge-berichtet-von-den-Ausschreitungen-erste-Anzeigen-wegen-sexueller-Uebergriffe-Bielefelder-Silvesternacht-schlimmer-als-gedacht

    Gruß

    ebbes

    ---
    Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

    Yellow++

    E-Mail

    10.01.2016, 15:59

    @ Ashitaka

    Islamkritik richtet sich gegen den Islam und nicht gegen Ausländer als Ganzes.

    Hallo Ashitaka.

    Mit asiatischen Tigerstaaten, die nicht muslimisch sind und wirtschaften, hat niemand ein Problem. Und mit deren Bevölkerung auch nicht. Die alten Tigerstaaten heißen Japan, Süd-Korea, Singapur und Taiwan. Die neuen heißen China und Indien. Auch wenn diese für den amerikanischen Auftraggeber produzieren - diese Länder kommen wirtschaftlich voran und bereiten keine Probleme.

    Muslimische Länder produzieren nichts und der Islam ist eine Ausbeutungs- und Eroberungsstrategie, die erklärtermaßen sowohl Nichtmuslime als auch die verarmte Umma (breite muslimische Bevölkerung) ausbeutet. Die Länder sind teilweise wegen der Religionsausübung Islam nicht dazu in der Lage sich agrarisch selbst zu versorgen, sodass immer wieder ein Teil der Bevölkerung verhungert. Westliche Entwicklungshilfe kommt bei den korrupten Politikern an, wird auf Schweizer Konten transferiert und von den Damen und Herren dann im Einkaufsparadies in Paris verschwendet.

    ---
    Mit Grüßen
    Yellow++

    Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
    Der Staat ist in seiner Abgrenzung ein Subjekt, das die Nation schädigt.

    Kurz_vor_Schluss

    10.01.2016, 16:27

    @ Ashitaka

    Meide das Destruktive - suche das ......

    Besinne Dich Deiner Wurzeln, lieber Ashitaka und gründe eine deutsch-japanische Bürgerwehr. Sollte in Düsseldorf kein Problem sein. [[freude]]
    Banzai!
    https://www.youtube.com/watch?v=CZFYcJeuakg
    Beste Grüße
    K_v_S
    P.S.: Zustimmung insofern, dass die Angst hier im Moment aus allen Poren? Pixeln! dringt. Ist als Reaktion angesichts der herrschenden Tendenzen aber auch verständlich. Und mir tut es selber in der Seele weh, zu sehen, was aus Deutschland wird.

    ---
    Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.
    Karl Valentin

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    10.01.2016, 17:06
    (editiert von Mephistopheles, 10.01.2016, 17:20)

    @ Yellow++

    Du hast das noch nicht verstanden: Islamkritik ist islamophob u. islamophob ist Nazi u. Nazi ist Armbinden für Schlitzäugige

    doch, doch, lass es dir on Ashitaka erklären.

    Der wird dich sicher gerne aufklären.


    Gruß Mephistopheles

    PS: Ich lese gerade mal wieder den Zauberberg, und wie sehr doch Settembrini des verliebten Hans Castorp vor der schlitzäugigen Clawdia Chauchat warnt.
    Da sieht man wieder, wie sehr das im kulturellen Narrativ verwurzelt ist.
    Settembrini ist zwar Italiener, und Clawdia Chauchat französischsprechende Russin, aber über solche Kleinigkeiten sieht man wohl besser hinweg.
    PPS: Mir persönlich ist dieser Settembrini aber sowieso verdächtig, der Naphta ist mir sympathischer. Mephistopheles [[freude]]

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    Medicus

    10.01.2016, 17:33

    @ Ashitaka

    Ein klassischer Religionskrieg ist wohl der gewollte Endpunkt

    > Das Spiel mit dem Feuer, der Furcht, es wird zunehmen und die Gesellschaft
    > in den Wahnsinn treiben.


    Ashitaka-sama

    Ja, die screenwriter wurden angewiesen, genau ein solches Drehbuch zu schreiben...

    Hier "läuft die größte Nummer" der letzten 100 Jahre. Auf diese Weise versuchen die Initiatoren vermutlich, den Islam zu schwächen und zu domestizieren, sowie durch Zerstörung der "Gläubigernation" Deutschland einen "Gläubigermord" zu vollziehen, was bei bisherigen Kriegen immer ein wesentliches Kriegsziel war. Im Anschluß komplette Kontrolle Europas und Währungsreform mit Bargeldverbot.

    Was sollst Du und Deine Familie als Japaner in einem Religionskrieg hier befürchten? Du wirst Deine Wertschätzung als Japaner durch die Deutschen niemals verlieren.

    Was mich interessieren würde: Wie würden "die Japaner" auf eine Invasion von 1,5 Mio mohammedanischer Siedler innerhalb von acht Monaten reagieren, die außer Forderungen nichts produktives dem Gastland bieten...

    Food not good, weather bad, internet slow....


    Lieber Gruß

    azur

    E-Mail

    10.01.2016, 17:40

    @ Das_Orakel_aus_Oberlahnstein

    Focus: Schweigekartell bei der Polizei?: Polizist: "Strikte Anweisung, über Vergehen von Flüchtlingen nicht zu berichten"

    Hallo DOaO,

    wenn man nichts hört, kann das sachon sein Gründe haben:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/schweigekartell-bei-der-polizei-polizist-strikte-anweisung-ueber-vergehen-von-fluechtlingen-nicht-zu-berichten_id_5199256.html

    "Wenn Flüchtlinge tatverdächtig sind, "legen wir den Fall sofort zur Seite"

    Hält die Polizei solche möglicherweise brisanten Informationen tatsächlich zurück? Köln scheint jedenfalls kein Einzelfall zu sein, wie neue Aussagen von Beamten nun zeigen: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solche Taten sollen beantwortet werden“, sagt ein hochrangiger Polizeibeamter aus Frankfurt am Main laut „Bild“-Zeitung.

    „Bei Straftaten von Tatverdächtigen, die eine ausländische Nationalität haben und in einer Erstaufnahmeeinrichtung gemeldet sind, legen wir den Fall auf dem Schreibtisch sofort zur Seite“, so der Polizist weiter.
    Schweige-Anweisungen soll es auch in NRW geben

    Den Grund dafür nennt Michael Schaich, Sprecher des hessischen Innenministeriums. Gegenüber der „Bild“ sagt er: „Die Pressestellen-Leiter wurden darauf hingewiesen, dass das Thema ‚Flüchtlinge‘ von Rechtsextremisten instrumentalisiert werden könnte, um gezielt Stimmung gegen Schutzsuchende zu schüren.“


    Statt dessen regt man sich eher darüber auf: http://www.tagesspiegel.de/medien/focus-chef-verteidigt-umstrittenes-cover-wir-bilden-ab-was-leider-passiert-ist/12810242.html

    http://www.tagesspiegel.de/medien/nach-uebergriffen-in-koeln-focus-cover-zeigt-nackte-frau-mit-schwarzen-haendeabdruecken/12809544.html

    In den Kommentaren sieht man, wie sehr schon konditioniert wurde und die Schere im Kopf fröhlich schneidet.

    Schwarze Frau, weiße Hände wären auch nicht o. k. Natürlich will ein Zeitungstitel aufmerksamkeit. Und natürlich symbolisiert die Frau eine Verletzlichkeit und die Hände die unerwünschten Berührungen (Schlaumeier weisen darauf hin, dass die Innenflächen der Schwarzen weiß sind, und vielfach, dass diese nicht abfäbrten). Das ist ganz einfach, aber wer Rsssismus sehne will, der findet auch.

    (Neulich mit den Kindern Zauberflöte - Salzburg - 2006 gesehen. Im Libretto geht es um Schwarze Haut usw. Unter vielen, vielen anderem. Man lese die Leserkommentare! Die Leute sind schon ghanz narrisch gemacht worden und es ist die Stunde der Rechthaber und Saubermänner. Man prüfe sich da aber auch stets selbst, wo man zu ernst und zu geistig unbeweglich wird: Das sagt man nicht usw. - das kenen viele Denkrichtungen

    Ist das Rassismus: Schwarer defäkiert in Berliner U-Bahn: https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=874918275954340&id=100003085266366&_rdr - Wenn ja, von wem?).

    Aber zum Kern: Was hat man uns beteuert: Nichts würde verschwiegen, oder verschleiert.
    Geht nun nicht mehr. Der Attentäer gestern in Parins: Deutscher Asylbewerber und der deuschen Polizei lange bekannt (bei TS.de darf nun ein griechischer Minister Gefälligkeitsäußerungen für Merkel vornehmen, denn in der Basis kocht es: http://www.tagesspiegel.de/politik/jahresklausur-der-cdu-koeln-hat-alles-veraendert/12810572.html

    Man spricht von Wende! Na dann!

    Schlimmer ist, wie sehr aufgeheizt die Stimmung unter uns Landsleuten ist. Wir, die wir uns zwar inhaltlich streiten, aber zusammenhalten sollten!

    Achja: Der Justizminister geht davon aus, dass die Silvester-Aktionen koordiniert wurden, heißt es heute wieder auf TS.de.

    Eine Bitte: Wir sollten stets schauen was nicht geht, aber auch nie unmenschlich zu anderen werden.

    Viele freundliche Grüße

    azur

    ---
    ENJOY WEALTH
    (Groß-Leucht-Reklame am Gebäude Lehmann-Brothers/NY)

    Meide das Destruktive - suche das Konstruktive.

    Loki

    10.01.2016, 17:52
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 10.01.2016, 18:22)

    @ Yellow++

    Warum eigentlich immer andere kritisieren, statt das Eigene besser zu machen? (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Grüße, Loki

    Sehr empfehlenswerte Lektüre

    azur

    E-Mail

    10.01.2016, 18:20

    @ Medicus

    Hoffen wir es - ansonsten Zustimmung

    Hallo Medicus,

    da ist viel dran:
    >
    > Was sollst Du und Deine Familie als Japaner in einem Religionskrieg hier
    > befürchten? Du wirst Deine Wertschätzung als Japaner durch die Deutschen
    > niemals verlieren.

    Kannst Du wegen Fremdenhass (Hass auf Fremdes, also Nicht-Gewöhnliches) die Hand für alle ins Feuer halten?

    Das ist ja nicht nur in Deutschland so.
    Dummheit, Fremdenhass und Hass auf "andere" gibt es leider überall (aber auch die Notwendigkeit Gefahren zu erkennen und zuordnen zu können - Vorurteile helfen sich zu orientieren und zu schützen - nur sollten man die Furcht nie regieren lassen).

    > Was mich interessieren würde: Wie würden "die Japaner" auf eine Invasion
    > von 1,5 Mio mohammedanischer Siedler innerhalb von acht Monaten reagieren,
    > die außer Forderungen nichts produktives dem Gastland bieten...

    Schöne Gegenfrage. An sich. Denn dazu kann Ashitaka ebensowenig für Japan sprechen, wie Du und ich für unser gesamtes Land, unser Volk oder unseren Staat.

    >
    > Food not good, weather bad, internet slow....

    Na das ist natürlich nicht schön. Gute Besserung!

    > Lieber Gruß

    Dito

    azur

    ---
    ENJOY WEALTH
    (Groß-Leucht-Reklame am Gebäude Lehmann-Brothers/NY)

    Meide das Destruktive - suche das Konstruktive.

    Balu

    10.01.2016, 19:07
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 10.01.2016, 19:17)

    @ Ashitaka

    Ausländer sind signifikant krimineller als Inländer

    so Destatis; da gibt´s nix zu deuteln - oder?

    Ausländer-Kriminalität wird auf Anordnung von GAAAAAANZ oben unterm Teppich gehalten, gibt´s daran was zu deuteln? Wenn ja, dann solltest du die Berichte von Polizei u.a. der vergangenen Woche lesen.

    Diese Kriminellen brauchen und verbrauchen Ressourcen, die 1. knapp sind, 2. Geld kosten und 3. von jemandem bezahlt werden müssen.

    Diese Kriminellen gehören überwiegend einer Kulturgemeinschaft an, deren Werte mit der unseren nicht vereinbar sind.

    Folglich sehe ich als einzigen Weg diesen Dissens aus der Welt zu schaffen, die kriminellen Angehörigen dieser Kulturgemeinschaft wieder dahin zu transportieren, wo sie mit ihresgleichen leben können.

    Dabei ist nicht von Interesse, ob sie das wollen, denn ihren Willen, dass sie hier nicht sein wollen haben sie dadurch, dass sie das Gastrecht missbrauchen ausreichend unter Beweis gestellt.

    Wer kriminell ist, ist im Gesetz nachzulesen, u.a. auch jemand, der sich zu Unrecht Privilegien wie bspw. Asyl, erschleicht. Hierunter fallen mindestens mal die Ausländer, die aus sicheren Staaten und erst recht aus EU-Staaten über die BRD herfallen.

    Also exportieren wir sie wieder.

    Und wer nicht belegen kann, dass er aus einem "unsicheren Land" kommt und zu recht Asyl beantragt, weil er seine Papiere entsorgt hat, der kriegt eine Jolle, ein Lunchpaket und einen Kompass, denn Meeresfahrten sind denen ja geläufig.

    Warum sollte bei uns nicht das gehen, was in Australien geht? Allein es fehlt der politische Wille und der wächst mit dem Druck der Bevölkerung, wenn die Pfründe zur Neige gehen, die Tröge sich leeren oder vorsorglich Laternen gepflanzt werden.

    Gruß
    Balu


    ps.
    ich möchte mal wissen, warum du stets bellst bei Dingen, bei denen du doch außen vor bist, bist du kriminell, oder kommst hier nicht klar, oder assimilierungs- bzw. integrationsavers?

    ---
    Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
    Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.

    CalBaer

    10.01.2016, 19:14

    @ azur

    Maas' Berater wussten schon vorher, wer es war

    Ueber den unertraeglichen Hintergrund von diesen "Beratern" des Justizministers hatte ich mich hier schon mal ausgelassen:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=388666
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=388964

    Jetzt rudern sie kryptisch auf ihrer Webseite zurueck in Anbetracht der erschlagenden Faktenlage.

    Maas hat sich eindeutig falsch "beraten" lassen. Bei den Beratern war wohl nicht Aufklaerung, sondern Ideologie das Programm. Das BKA sieht es mittlerweile ja voellig anders, der Justizminister duerfte sich ordentlich blamiert haben.

    Hinter der "Islam gehoert zu Deutschland"-Agitation stecken finanzkraeftige Organisationen aus dem Ausland (siehe oben, Hintergrund), die scheinbar ein Interesse am Chaos haben (das kennt man ja aus der Ukraine und man kann Putin nur zu gut verstehen, dass er diese NGOs im eigenen Lande rauswerfen will). Leider lassen sich sogar deutsche Politiker - aus welchem Grund auch immer? (z.B. wer erpressbar ist, tanzt nach jeder Pfeiffe) - dazu instrumentalisieren.

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    Tünnes

    10.01.2016, 19:44

    @ Balu

    Nein, er möchte nur unterstellen, dass generell alle autochthonen Deutschen generell eine Neigung

    zu einem generellen Ausländerhass/zu genereller Fremdenfeindlichkeit hätten,
    die mithilfe der, in seinen Augen, "scripted realitys" also mithilfe von
    gefakten Gewaltverbrechen von Asylanten, orchestriert von den Medien, zum Ausbruch gebracht werden soll.

    Keine Ahnung, wie er darauf kommt. Vielleicht träumt er davon, sich auch mal
    (als gebürtiger Japaner?) in einer Opferrolle zu sehen. ("Ich brauch demnächst eine Markierung am Arm")
    So eine Art psychisches Sado/Maso Ding?

    Was soll`s. Wie sagt der Kölner? Jeder Jeck is angersch.[[freude]]

    >
    > ps.
    > ich möchte mal wissen, warum du stets bellst bei Dingen, bei denen du
    > doch außen vor bist, bist du kriminell, oder kommst hier nicht klar, oder
    > assimilierungs- bzw. integrationsavers?

    Leserzuschrift

    10.01.2016, 20:18

    @ Ashitaka

    Motive im Kinosessel

    Hallo Ashitaka,
    Seh ich ganz ähnlich, schon lange.
    Die Beschleunigung des rutschenden Hanges überrascht mich dann aber doch. Fassungslos betrachte ich die „reality soap“ inmitten der wir leben.
    Und nehme die Entsetzlichkeit wahr, dass sich das Eine mit dem Anderen verwischt.
    Aus dem Kinosaal kommt keiner raus, weil er das Leben wurde.

    Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
    Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
    die Welt im Innersten funktioniert.

    Wer das Wort neu ordnet, hat die Macht, die Welt neu zu ordnen. Ein paar Bildchen, nicht schlüssige Geschichten, Ausblendungen, Provokationen, bewusst lancierte Wertbrüche mal in diese mal in jene Richtung, Irritationen, Überzeichnungen, Verunmöglichung „objektiverer“ Information,
    plus ein klein wenig darauf fußend Gesetzes;- Wort dehnungen, die obigem dienen und REALITÄT in Gang setzen

    und schon wird der Kinosessel zum heißen Stuhl.

    Neu ist das nicht, der Mensch erklärt sich die Welt schon seit langem durch Imagination und durch die Wechselwirkung wird das dann zur wirklichen Welt. So funktioniert die Welt im Innersten,
    und selbst der selten bewusste Kinobesucher wird dann irgendwann entweder gegen die „Zoombies“ (jeglicher Ausrichtung in den Leichenkittel sterbender Zeiten, gänzlich ohne Ethnien) kämpfen oder/und mit Armbinde gezeichnet sein.

    Mit fassungslosen Grüßen, Sigrid

    Yellow++

    E-Mail

    10.01.2016, 20:46

    @ Loki

    Muslime könnten doch eine Lichterkettendemonstration abhalten. (mT)

    Hallo Loki,

    ja, ja, ja, aber da wird nichts kommen. Muslime entschuldigen sich nicht. Nein, sie lamentieren schon wieder herum, von irgendeinem Hass betroffen zu sein. Ihren eigenen Hass entkräften sie nicht. Zur Gestaltung einer angemessenen Kundgebung vonseiten der Muslime folgendes Zitat:

    Schön wäre etwas in folgender Art: „Wir schämen uns für unsere Glaubensgenossen, die sich in Köln und anderswo wie Schweine aufgeführt haben. Wir werden, so gut wir können, mithelfen, diese Burschen im Zaum zu halten, damit so etwas nicht noch mal passiert. Als Bürger in Deutschland mit Migrationshintergrund solidarisieren wir uns mit den misshandelten Frauen. Wir unterstützen ausdrücklich die Gleichberechtigung der Frauen, und ganz besonders ihr Recht auf körperliche und sexuelle Unversehrtheit. Nach Charlie Hebdo hat man gesagt: Ich bin Charlie Hebdo. Nach Köln sagen wir: Wir sind die Frauen von Köln.“

    Schön wäre es, wenn diese Haltung in Großdemonstrationen sichtbar würde. Jedenfalls sollten es deutlich mehr als die tausend sein, die in Köln auf Frauenjagd gegangen sind.


    Alle Details und Begründung findet man unter folgender Quelle:

    Hallo, liebe Muslime! Wo seid ihr?

    Niemand in der Welt (USA, Europa und das nicht muslimische Asien) ist an den Zuständen im Islam schuld. Gegenteilige Darstellungen sind Irreführungen durch den Kalk-68er, der sich aus dumpfen Beweggründen eine Antihaltung zu den entwickelten Ländern verstiegen hat. Und dies nichts als pure Verstiegenheit.

    ---
    Mit Grüßen
    Yellow++

    Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
    Der Staat ist in seiner Abgrenzung ein Subjekt, das die Nation schädigt.

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    10.01.2016, 21:38

    @ CalBaer

    Finanzkräftige Organisationen aus dem Ausland...

    diese hier?

    Shriner-Freimaurer hinter der katastrophalen muslimischen Masseneinwanderung – und somit dem Hebdo-Massaker? Oder Falsche Flagge?
    http://new.euro-med.dk/20150108-shriner-freimaurer-hinter-der-katastrophalen-muslimischen-masseneinwanderung-und-somit-dem-hebdo-massaker-oder-falsche-flagge.php
    (übernommen aus dem Ketzerforum)

    Von den Shriner-Freimaurern hab ich noch nie gehört.

    Operation Troja
    Der Plan ist, in die Phasen bzw. Fälle Weiß, Grün, Gelb und Rot unterteilt.

    Weiß ist die Planungsphase. Warum sollte oder muss Saudi-Arabien (oder ein anderer Staat des Orients oder Asiens) Europa angreifen und erobern wollen? Was ist der globale Hintergrund? Was sind die Schwächen Europas, durch deren Nutzung ein Angriff erfolgversprechend sein kann?
    Grün ist die Phase der Massenmigration, die im Sommer und Herbst 2015 bereits auf vollen Touren läuft. Hier wird Europa mit unbewaffneten, als „Flüchtlinge“, „Schutzsuchende“ usw. deklarierten, faktisch die Eitelkeit, die Menschenrechte und das Asylrecht der Europäer als Waffe nutzenden, potentiellen Kombattanten geflutet. Eines der Nebenziele dieser Phase ist ein Kollaps Europas und seiner Grenzschutz-, Zoll- und Polizeikräfte sowie die Schwächung der europäischen Streitkräfte durch Überlast bzw. durch Komplexität.
    http://www.freizahn.de/2015/10/operation-troja/
    (Ebenfalls aus dem Ketzerforum)
    http://www.freizahn.de/2015/10/operation-troja/
    Zur Seriösität dieser Quelle kann ich nichts sagen.


    Gruß Mephistopheles

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    CalBaer

    10.01.2016, 22:34

    @ Mephistopheles

    Da muss man gar nicht soweit auf die Suche gehen

    Guck mal, es steht sogar schwarz auf weiss in der Mainstream-Presse:

    Wie Saudi-Arabien deutschen Salafismus finanziert
    http://www.welt.de/politik/ausland/article138498190/Wie-Saudi-Arabien-deutschen-Salafismus-finanziert.html

    Moscheen kann man zwar bauen und bepredigen, aber sie muessen sich auch fuellen.

    Wobei die Saudis weniger diejenigen sind, die das befuellen der Moscheen foerdern. Wer "irregulaere" Einwanderung von da nach dort unterstuetzt, ist bekannt und daraus machen die ja nicht mal ein Geheimnis. Das verblueffende daran ist, dass das nicht gerade Moslems sind. Dabei koennte man auf die irre Idee kommen, es geht um ganz andere Interessen als Deutschland nur etwas islamischer werden zu lassen. Am Chaos kann man eben auch viel Geld verdienen.

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    Olivia

    10.01.2016, 22:47

    @ Rybezahl

    Ja, sowas sind dann die Resultate der "Omerta"! Sollte das gewollt sein?

    > Dann sind die traurigen Zeiten vorbei, wo man sich mit deutschen
    > Messerstechern in der Bahn rumärgern muss. Das war dann der Asylant und
    > was die Lügenpresse schreibt stimmt eh nicht (es sei denn, dass sie
    > schreibt, der Asylant war es - dann ist es die Wahrheit) und wenn es keine
    > Polizeiberichte gibt, dann weil es verboten wurde und wenn doch, dann lügt
    > die Polizei.
    >
    > Ist doch alles ganz einfach. [[top]]

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Olivia

    10.01.2016, 22:56

    @ Ashitaka

    Sorry, das ist absolut gesponnen Ashitaka!

    > Brei, immer mehr Angst, Panik, Furcht, Überreaktion!
    >
    > Demnächst fliegen Ausländer, auch Japaner hier raus. Dem Druck der
    > gepushten Hassfraktion wird sich Chefe nämlich nicht beugen können. Alles
    > erst der Anfang eines nicht enden wollenden Krieges. Das Fremde stellt eine
    > potentielle Gefahr für Jedermann dar. Vom Hörensagen, übers Eck, wie
    > auch immer.
    >
    > Formiert euch!
    >
    > :-)
    ........................................

    Du solltest dir vielleicht einmal überlegen, wie die Leute in deiner Heimat mit so etwas umgehen würden! Wenn sie so etwas klaglos, wie schlechtes Wetter hinnehmen würden, dann wäre ihnen wirklich nicht mehr zu helfen!

    Realität wird TÄGLICH neu erschaffen! TÄGLICH! Und solche Zustände sollten nicht zur täglichen Realität werden! Das wiederum geht aber nur, wenn man sich dagegen stellt und sich zur Wehr setzt!

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Olivia

    10.01.2016, 23:00
    (editiert von Olivia, 10.01.2016, 23:05)

    @ Ashitaka

    Im Moment hat man eher den Eindruck, dass du dich selber in den Wahnsinn treibst.

    > Bald werden die Kiddies von Haus zu Haus laufen und den Fremden ihre
    > Markierungen verpassen. Ihr werdet sie nicht aufhalten können. Oder werden
    > die Markierungen gar überflüssig, weil das Fremde als solches unter
    > Generalverdacht steht?!
    >
    .................

    Das entwickelt sich allerdings langsam wirklich zu einer Zumutung!

    Vielleicht solltest du dich wirklich mal ein paar Tage in ein Zen-Kloster zurück ziehen.

    Es geht hier NICHT gegen Ausländer, sondern gegen gewalttätige Ausländer und die Tatsache, dass aus politischen Gründen VERTUSCHT werden sollte, WAS sich abgespielt hat. DAS ist ein Unterschied und ich finde es außerordentlich bedauerlich, dass du diesen Unterschied nicht begreifst!

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Loki

    10.01.2016, 23:27

    @ Yellow++

    Du hast/hattest ja recht, entschuldige.

    Hallo Yellow,

    meine oT-Betreffzeile war einigermaßen unpassend, aber das habe ich zu spät gemerkt. Du hast natürlich recht, wenn Du mangelnde Solidarität bemängelst:
    > Nach Köln sagen wir: Wir sind die Frauen von Köln.“

    Allerdings glaube ich die Geschichte mit "1000 marodierenden Nordafrikanern am Kölner Dom" nicht. Und wenn da wirklich so viele Nordafrikaner waren... so dunkel kann es gar nicht sein, dass man das nicht erkennt und dann da hingeht.

    Ich könnte mir vorstellen, dass tatsächlich ein paar 8-10-Mann starke Gruppen unterwegs waren und vielleicht auch mehrere Dutzend Frauen massiv belästigt wurden. Für die Presse reichen aber 5-6 Mädels, mit denen sich auf die Tränendrüse drücken lässt und nachdem die ganze Presse wie auf Kommando die Herkunft der Täter ausposaunt, glaube ich eben an eine konzertierte Aktion, um ENDLICH die nächste Eskalationsstufe zu provozieren. Die jüngsten Ereignisse in Magdeburg zeigen erste Erfolge dieser Eskalationspolitik.

    Tja, so böse das nun klingt:
    Bei uns am Land in der Oberpfalz ist es um Einiges ruhiger als in Regensburg,
    wo es um Einiges ruhiger zu sein scheint als in größeren Städten.
    Ich werde mal meinen Popcornvorrat wieder auffüllen und dann Eurer weiteren Berichte harren. Harrharr.

    Und wenn es mit einer Bedrohung durch Flüchtlinge akut werden sollte, könnte ich mir vorstellen, dass sehr viele Bayern ihre Mistgabeln aus´m Gartenhäuschen holen und dann alte Bräuche wie das Haberfeldtreiben wieder Mode wird. [[freude]]

    In diesem Sinne... Bürgerwehren und Trillerpfeifen wären in manchen Gegenden vielleicht nicht ganz verkehrt.

    Grüße,

    Loki

    ---
    Grüße, Loki

    Sehr empfehlenswerte Lektüre

    Olivia

    10.01.2016, 23:37
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 11.01.2016, 13:58)

    @ Tünnes

    Diese Vorstellung halte ich für eine reine Projektion!

    > zu einem generellen Ausländerhass/zu genereller Fremdenfeindlichkeit
    > hätten,
    > die mithilfe der, in seinen Augen, "scripted realitys" also mithilfe von
    > gefakten Gewaltverbrechen von Asylanten, orchestriert von den Medien, zum
    > Ausbruch gebracht werden soll.
    >
    > Keine Ahnung, wie er darauf kommt.
    .....................

    Sie entspricht genau dem, was man DEUTSCHEN seit der Hitlerzeit mit der Muttermilch versucht einzuimpfen: "Ihr seid alle potentielle böse Nazis" - Impliziert wird dabei natürlich, dass außer den Deutschen alle anderen Völker tugendhaft sind, das dient zur Dämonisierung und Verstärkung der Fratze des hässlichen Deutschen.

    Merkst du eigentlich überhaupt, was du von dir gibst, Ashitaka?
    DAS ist nicht mehr fröhlich und auch gar nicht mehr lustig!
    Begreifst du nicht, dass genau DEINE Befürchtungen eintreten, wenn weiterhin schlimmste kriminelle Handlungen "vertuscht" werden, NUR weil sie von einer bestimmten Population kommen? Irgendwann explodieren die Menschen!

    Jetzt sind noch alle gutmütig und wollen lediglich GERECHTIGKEIT! Wenn du ihnen das Denken und das Reden verbieten willst, dann wirst du deine RESULTATE bekommen!
    Gerechtigkeit wollen übrigens auch alle Migranten, die hier eine Existenz aufgebaut haben und FRIEDLICH leben wollen! Und die vor allen Dingen NICHT mit den Kriminellen VERWECHSELT werden wollen!

    Was meinst du wohl, was mir meine Tochter in letzter Zeit alles gesagt hat? Sie hat auch eine dunklere Haut! Die hat hier bisher SEHR unbeschwert gelebt und hat JEDEM vertraut! In einer Großstadt in den USA hätte sie so NICHT leben können! Aber in Deutschland!
    DAS aber ändert sich derzeit! Und ich kann dir nur raten, dass du deine Kinder auch darauf einstellst. Realität ist INNEN UND AUSSEN!

    Und da du ja wohl in der japanischsten Stadt der Republik lebst, noch ein Hinweis. Es gibt dort das sogenannte Marokkaner-Viertel (ehemals Oberbilk). Die Menschen dort sollen die Polizei mehrfach gebeten haben, sich um "Jugendliche" mit Migrationshintergrund zu kümmern, die in Gruppen anreisen und dann gemeinsam in die Altstadt gehen, um Straftaten zu begehen. Sie äußerten wohl auch, dass ihre eigenen Frauen sich nicht mehr heraus trauten (Information telefonisch von meiner Schwester - diese hat sie aus der Zeitung - wenn du die Quelle willst, rufe ich sie nochmals an). Die Polizei aber REAGIERTE NICHT!!!!!!!!!

    Nicht nur "böse, weiße" Menschen leiden unter den Zuständen!!!!

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Ashitaka

    11.01.2016, 00:03
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 11.01.2016, 13:53)

    @ Leserzuschrift

    Wieder da vom Spaziergang - Die Realität überholt sich selbst

    > und schon wird der Kinosessel zum heißen Stuhl.

    So wie in Köln. Interessant sind die Äußerungen des Polizeipräsidenten:

    Bereits um 21 Uhr soll der Polizei klar gewesen sein, dass Ausschreitungen vor dem Hauptbahnhof drohen. Komisch, im Netz gibt es aber nur Aufnahmen von herumstehenden Jugendlichen und den bereits erwähnten Migranten. Und die Aufnahmen können dank der abgefilmten Uhr im Bahnhofsinnengebäude auf 23:30 Uhr datiert werden. Was stimmt jetzt?

    Und zum Innengebäude des Bahnhofs. Dort waren bereits um 21 Uhr 70 Bundespolizisten anwesend.

    Nun zur Selbstüberholung der Realität: http://www.welt.de/politik/deutschland/article150832665/Drei-Stunden-in-der-Angstzone-Eine-Rekonstruktion.html

    Les dir das mal durch und schau dir anschließend diese um 24 Uhr gemachten Amateuraufnahmen an. Nach ein paar Minuten geht der Filmer zum Bahnhofsvorplatz, zur Domtreppe. Insgesamt 15 Teile. Das Areal Treppe/Vorplatz des Bahnhofes wurde lt. Bericht aber schon beginnend vor 24 Uhr unter einfacher körperlicher Gewaltanwendung von über hundert angeforderten Polizisten geräumt.

    Für welche Realität entscheidet man sich nun?

    Der Amateurfilmer geht 25 Minuten lang in dem Areal umher. Nicht ein einziger Polizist ist auf den Pfaden der feiernden Masse auf den Aufnahmen zu sehen. Die Männchen und Weibchen laufen völlig relaxt umher, überall zünden Knallfrösche ihre Raketen. Dicht an dicht gedrängt. Dass die Migranten dort verstärkt umherlaufen ist nicht erst seit 1-2 Jahren so. Vielen fehlt das Geld, fehlen die sozialen Kontakte, um sich für über 100 Euro einen Abend in einem Cafe zu amüsieren. Wer kennt das nicht aus seiner Stadt. Sieht das nach Eskalation aus? Ich bin gespannt auf weitere Aufnahmen. Wer schafft es einen Polizisten zu finden, der auch nur den Hauch eines Räumungsversuchs erklärt. Wie hätte es um 24 Uhr vor dem Hauptbahnhof und dem Dom ausgesehen, wenn man den alkoholisierten Jugendlichen behelmt, mit Schutzkleidung und einfacher körperlicher Gewalt begegnet wäre? Hat mal wer von euch in der Kurve gestanden?

    Und zu Olivia: Nicht nervös werden. Mir ist schon klar, dass ich dich störe. Bernhard wäre wohl genauso aus den Löchern gekrochen. Es geht nicht um Ashitaka, weshalb deine Verhaltensanregungen auch völlig fehl am Platze sind.

    Es geht darum, auf die mediale und politische Monstrosität dieses Ereignisses aufmerksam zu machen. Die dadurch erzwungene gesellschaftliche Programmierung geht nun einmal weit über deine nur auf "gewalttätige Ausländer" bezogene Vorstellung hinaus. Soviel Weitblick darf man der Leserschaft dieses Forums zutrauen. Dazu musst du dir nur einmal die hasserfüllten Kommentare der letzten Tage im Netz ansehen. Für welche Realität man sich derweil entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen. Das Feuer (die Furcht) ist allgegenwärtig und schlägt weit über deine erträumte Schneise (d.h. nur gewaltbereite Ausländer) Funken.

    Das ist thematisch zu viel für dich (?), weshalb du daran glaubst, Ashitaka wüsste nicht, dass er sich durch eine Überzeichnung keine Freunde macht. Das ihm die Reaktion der Schneisendenker aber nebensächlich erscheint, wer käme schon darauf?

    Herzlichst,

    Die Feuerwehr

    Und die macht jetzt auch erst einmal Pause und lässt das Event und das Forum hinter sich.

    ---
    Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
    Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
    die Welt im Innersten funktioniert.

    KC

    11.01.2016, 00:14
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 11.01.2016, 13:54)

    @ azur

    Motivation

    ,...das Schweigen über Straftaten zeugt m. E von purer Angst. Die Betreuung der Asylbewerber wird maßgeblich durch freiwillige Helfer getragen. Mit dem unermüdlichen Engagements der Helfern steht und fällt die innere Ruhe in Deutschland.

    Sollten derartige Vorgänge wie in Köln nicht unverzüglich mit aller Härte verfolgt und geahndet werden, würde das als Schwäche des Systems ausgelegt werden (in der Innen- und Außenwirkung).


    Die entscheidende Frage wird sein, wie lange lässt sich die Motivation der freiwilligen Helfer aufrecht erhalten, wenn sich die Vorgänge von Köln in der einen oder anderen Form wiederholen sollten.

    Gruß
    KC

    Olivia

    11.01.2016, 00:55
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 11.01.2016, 13:51)

    @ Ashitaka

    Im "Netz" gibt es genügend Nazis, aber die MEISTEN Bürger sind keine Nazis!

    > Und zu Olivia: Nicht nervös werden. Mir ist schon klar, dass ich dich
    > störe. Bernhard wäre wohl genauso aus den Löchern gekrochen. Es geht
    > nicht um Ashitaka, weshalb deine Verhaltensanregungen auch völlig fehl am
    > Platze sind.

    Nein, Du störst mich nicht! Verschiedene deiner Aussagen halte ich für falsch! Das ist alles! Wer Bernhard ist, weiß ich nicht!
    >
    > Es geht darum, auf die mediale und politische Monstrosität dieses
    > Ereignisses aufmerksam zu machen.
    ...................

    Ich gehe davon aus, dass durch die Ereignisse von Köln der Deckel vom Topf "geflogen" ist. Da wir ja nun nicht an jedem Ereignis permanent teilnehmen können, sind wir gezwungenermaßen auf "Nachrichten" angewiesen! Diese interpretieren wir unterschiedlich!

    Die dadurch erzwungene gesellschaftliche
    > Programmierung geht nun einmal weit über deine nur auf "gewalttätige
    > Ausländer" bezogene Vorstellung hinaus. Dazu musst du dir nur einmal die
    > hasserfüllten Kommentare der letzten Tage im Netz ansehen. Das Feuer (die
    > Furcht) ist allgegenwärtig und schlägt weit über deine erträumte
    > Schneise (d.h. nur gewaltbereite Ausländer) seine Funken.

    Was dir offensichtlich entgeht, ist die Tatsache, dass im Westen der Republik sehr viele Familien bereits Teil-Migrantisch sind. Meine Familie gehört dazu!
    Ich glaube nicht daran, dass die NAZIS (die ihren Dreck im Netz ablassen) in der Überzahl sind und ich glaube auch nicht daran, dass sie die Gesellschaft wesentlich beeinflussen können. Eine Verleugnungsstrategie der Politiker unter dem Motto: "Man darf den Leuten nicht die Wahrheit sagen, sonst werden sie zu Nazis", die schafft Probleme.
    Wenn man Probleme akzeptiert, anspricht und zur Kenntnis nimmt, dann und NUR DANN hat man auch die Chance, die zu bewältigen!
    Ich habe keine ANGST vor Migranten! Ich habe ANGST vor der Unfähigkeit unserer Politiker!

    >
    > Das ist thematisch zu viel für dich,

    Nein, ich bin lediglich anderer Ansicht. Ich schätze die Situation vollkommen anders ein, als du!

    weshalb du daran glaubst, Ashitaka
    > wüsste nicht, dass er sich durch seine Überzeichnung keine Freunde
    > macht.

    Ich glaube nicht, dass du durch deine Überzeichnungen Freunde verlierst. Du exponierst dich und forderst andere zum Denken heraus. Unterschiedliche Denkergebnisse halte ich für anregend.

    Außerdem bin ich ja selbst unter dem Damoklesschwert der "ewigen Schuld" aufgewachsen! "Die SCHULD" der deutschen Geburt trieft aus allen Ecken und jedes Kind braucht alle seine Lebenskraft, um sich klar zu machen, dass es NICHT SCHULDIG ist! Also reagiere ich heftig, sobald ich einen direkten oder indirekten (ggf. sogar unbewussten) Schuldvorwurf zu hören meine. Nicht wegen dir, sondern wegen der Art und Weise, wie ich und viele andere sozialisiert wurden.

    ABER: unterschätze die Deutschen nicht! Sie werden sich keinen zweiten Hitler suchen! Und sie rennen auch keinen Nazis hinterher! Sie ärgern sich über Dinge! Und das steht ihnen zu, genauso wie JEDEM anderen Volk auch!
    Sie werden sich aber auch gegen faschistoides Verhalten von Zuwanderern zu wehren wissen! Und genau das sollte JEDER den Deutschen zugestehen.

    Es gibt hier inzwischen verführte, fanatische, faschistoide Jugendliche aus dem arabischen Raum, die einen deutschen Paß besitzen und die zum Judenhass aufrufen. In den Zeitungen steht dann, DIE DEUTSCHEN würden wieder ...... Die nächste ZUSCHREIBUNG ist im Anrollen! Und dagegen glaubst du, sollten sich die Deutschen nicht wehren? Und DU siehst auch wieder den BÖSEN Deutschen! Dagegen WEHRE ich mich!

    Und ich wehre mich gegen perverse Menschen, die behaupten, JEDER Mann sei ein potentieller Vergewaltiger und die versuchen, mit solchem Schrott die Köpfe der Menschen in Deutschland zu vergiften! Weder mein Mann, noch mein Vater, noch mein Schwiegervater, noch meine Brüder und meine Neffen sind POTENZIELLE Vergewaltiger! Potentielle Vergewaltiger sind KRANKE Menschen!

    Laßt euch nicht einreden, dass das PERVERSE normal sei!

    Im Krieg mag der Hass Männer dazu bringen, die "Frau der Feinde" durch brutalste Vergewaltigungen übelst zu misshandeln, oft zu töten! NORMAL nenne ich das auch nicht! Und ALLE Männer tun dies auch NICHT!!!!

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    CalBaer

    11.01.2016, 01:09

    @ KC

    Der Asylstrom wird massiv die eigene Kultur veraendern

    > Sollten derartige Vorgänge wie in Köln, nicht unverzüglich mit aller
    > Härte verfolgt und geahndet werden, würde das als Schwäche des Systems
    > ausgelegt werden (in der Innen- und Außenwirkung).

    ... hin zu haerterer Strafverfolgung und -gesetzgebung.

    Integration braucht eben seine Zeit und die schwarzen Schafe (ich hoffe, diesen Begriff darf man noch verwenden, ohne als Rassist angeklagt zu werden) unter den zum Grossteil anstaedigen Zugezogenen machen es leider notwendig. Fehlende Haerte wird unter ihnen eher motivierend wirken, das spricht sich schnell rum. Wenn man Einwanderungsland fuer entfernte Kulturen ist, muss man eben auch mit dem Unglaublichen rechnen, nicht nur mit fleissigen Fachkraeften.

    Die Deutschen muessen ihre liberale Kultur dann leider aufgeben. Man beschwert sich ja immer (mich eingeschlossen) ueber die pruede Moral und strenge Ahndung durch das Gesetz in den USA. Aber irgendwie muss man auch verstehen, dass ein Einwanderungsland einen Preis fuer die gesamte Bevoelkung zur Erhaltung des gesellschaftlichen Friedens mit sich bringt. Das bezieht sich aber nicht nur auf die Gesetze und Strafmasse, sondern auch auf Dinge wie die schoenen FKK-Straende an der Ostsee. Die wird man wohl bald schliessen muessen.

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    Olivia

    11.01.2016, 01:14
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 11.01.2016, 13:48)

    @ KC

    Das "Schweigen" gab es bereits vor der Flüchtlingskrise. Es ist nichts Neues!

    > Die entscheidende Frage wird sein, wie lange lässt sich die Motivation
    > der freiwilligen Helfer aufrecht erhalten, wenn sich die Vorgänge von
    > Köln in der einen oder anderen Form wiederholen sollten.
    .............

    "Die Vorgänge" betrafen nicht nur Köln sondern auch andere deutsche Städte und Städte in Österreich und der Schweiz. Offensichtlich werden auch arabische Staaten durch solche Zusammenrottungen terrorisiert! Es muss "die Spreu" vom Weizen sortiert werden.

    Die "Freiwilligen" haben Kontakt zu den Leuten und werden zu unterscheiden wissen! Es ist natürlich ein Riesenproblem für die Flüchtlinge, die wirklich in Not sind.

    Deshalb muss JETZT Klartext geredet und entsprechend gehandelt werden! Die Vielzahl der Fälle macht ein weiteres "Verschweigen" unmöglich!

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    pigbonds

    11.01.2016, 12:01

    @ Ashitaka

    Was stimmt jetzt?

    > Polizeipräsidenten:
    >
    > Bereits um 21 Uhr soll der Polizei klar gewesen sein, dass Ausschreitungen
    > vor dem Hauptbahnhof drohen. Komisch, im Netz gibt es aber nur Aufnahmen
    > von herumstehenden Jugendlichen und den bereits erwähnten Migranten. Und
    > die Aufnahmen können dank der abgefilmten Uhr im Bahnhofsinnengebäude auf
    > 23:30 Uhr datiert werden. Was stimmt jetzt?
    >
    > Und zum Innengebäude des Bahnhofs. Dort waren bereits um 21 Uhr 70
    > Bundespolizisten anwesend.
    >

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150780430/Koelner-Polizei-lehnte-Verstaerkung-in-Exzess-Nacht-ab.html

    Die Landesleitstelle der Kölner Polizei hat trotz der sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht eine vom nordrhein-westfälischen
    Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) angebotene Verstärkung abgelehnt. Das bestätigte LZPD-Sprecher Jan Schabacker
    der "Welt". Eine Hundertschaft mit drei Zügen hätte eingesetzt werden können.


    Demnach hatte die Duisburger Leitstelle des LZPD sogar selbst aktiv in Köln nachgefragt, ob Verstärkung benötigt werde.

    Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, hatte hingegen zuvor dem Fernsehsender Phoenix gesagt: Der
    Kölner Polizei seien vom Land NRW Einsatzkräfte in gewünschter Zahl für den Einsatz in der Silvesternacht am Hauptbahnhof verweigert
    worden
    . Es habe die Anforderung aus Köln auf 100 zusätzliche Kräfte gegeben, "30 sind dann zusätzlich gestellt worden", sagte der
    GdP-Chef.



    Vermutlich ein unterschiedlicher Kenntnisstand, dennoch ein bisschen verwirrend.

    Leserzuschrift

    11.01.2016, 12:33

    @ Ashitaka

    Unwichtige Filmschnitte und Wirkungen in der Realität

    Hallo Ashitaka,
    Völlig unwichtig erscheint mir der Versuch „Objektivität“ in Bilder und Worte NICHT NACHVOLLZIEHBARER Abläufe zu erhalten. Ich glaub da gar nichts, die Wirkung aber, ist REALITÄT.
    Realität ist, was aus der Wirkung „der Worte“ erwächst:

    Frauen, die nun nicht mehr zum Fasching gehen.
    Aufgeheizte Stimmung und Mißtrauen oder Unsicherheit gegenüber „Anderen“.
    Der Ruf nach „Recht und Ordnung“.
    Die Überlegungen zu rassischen, kulturellen oder religiösen Hintergründen.
    Die Frage nach Gesetz und Werten.
    Spaltung der Gesellschaft anhand von Ideologien, seeeehr wichtig ist das.
    Erklärung, warum in den letzten Jahren Vergewaltigungsfälle aus Indien berichtet wurden, als gäbe es das nicht all überall. „Eve teasing“ Da werden noch weitere „Worte“ draus werden.
    Die Übertretung von Gesetzen und Werten in der weiteren Nachbarschaft, da diese eher fraglich in „Worte“ gefasst wurden.
    Die Tatsache, dass ich nun sorgsam Türen verschließe, wegen dieser Nachbarschaft und mir Heimwege überlege, obwohl nicht eben zart besaitet oder ängstlich.
    Mein armer Mann, der zunehmend auf Fragen, wenns gut geht oder aber auf Angst, Ablehnung wegen seines „Bartes“, der Assoziationen bewirkt, reagieren muss.
    Kinder, denen ich mühsam etliches komisches „erkläre“.
    Am Rande der Gesellschaft stehende Menschen, die mich fragen, warum sie weniger wert seien ( Druck von Ämtern, Küchen, Fahrkarten, Arbeitsplatzsorge, alles real erlebt).
    Und,und, und......


    Was daraus werden wird, weißt Du wie Ich.
    Mit Erklärungen zum „Film“ hält man das nicht auf, weil der „Film“ bereits zur Realität wird.
    Hat schon mal geklappt, nun der „Fluch zum zweiten Mal“ in Wiederaufarbeitung und Abwandlung.
    Gekonnt in Szene gesetzt, gibt das den Kassenschlager in Echtzeit.

    Es bleibt nichts außer sehenden Auges die Wirkungen des „Filmes“ wahr zu nehmen und sich darauf ein zu stellen.

    Stoisch, fassungslose Grüße von Sigrid

    Rybezahl

    11.01.2016, 14:50

    @ Olivia

    Schwer zu sagen

    Schwer zu sagen - ich hoffe nicht. Würden wir nicht im Kapitalismus leben, würde ich das alles einfach als heilsamen gesamtgesellschaftlichen Prozess bezeichnen. Denn ich traue den Menschen in meiner Umgebung die Stärke sehr wohl zu. So aber...

    Ich wundere mich auch nicht, dass die Medien erst einige Tage später reagierten. Sicherlich keine Erfahrung, die Frau gern herumposaunt. Letztlich können die Medien immer nur reagieren, wenn sie nicht selbst als Agitator fungieren. Und auch dann sind es nicht DIE Medien, sondern einzelne Personen.

    Oder meintest du die Politmafia?

    ---
    Lass alle Macht fahren!

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










483591 Postings in 56845 Threads, 954 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz