Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Ankawor

    E-Mail

    Pirmasens,
    20.05.2013, 14:55
     

    Klimaerwärmung kassiert Volltreffer

    Diesen Artikel in den Massenmedien werden Millionen lesen, von denen es die meisten sowieso nie geglaubt haben:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/neue-studie-klimaerwaermung-langsamer-als-erwartet-a-900784.html

    Mit Erwähnung an so exponierter Stelle wird es nun aber auch für die Nutznießer der Klimaerwärmung schwieriger, Forschungsgelder oder die reine Notwendigkeit ihres Beamtensessels zu rechtfertigen.

    In Stufe 1 wird jetzt (nach langem Leugnen) zugegeben, dass es langsamer wärmer wird. In Stufe 2 würde dann demnächst zugegeben, dass es gar nicht mehr wärmer wird, aber stattdessen wird einfach nichts mehr dazu gesagt werden.

    In zehn Jahren ist das genauso vergessen wie die Bedrohung durch eine neue Eiszeit in den Achtziger Jahren, was heute kaum noch jemand glaubt.

    ---
    Deutschland ist, wie es ist, weil dort Deutsche leben.
    Afrika ist, wie es ist, weil dort Afrikaner leben.
    Wie wird Deutschland sein, wenn dort Afrikaner leben?

    zip

    20.05.2013, 15:22
    (editiert von zip, 20.05.2013, 15:46)

    @ Ankawor

    Und das derzeit auch medial...

    Günter Ederer meldet sich hier zu Wort:
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/eine_lektuere_die_vom_umweltbundesamt_ignoriert_wird

    Das dort von ihm kommentierte Buch war eine Stunde nach Freischaltung seines Beitrages auf der Achse bei Amazon vergriffen:
    http://www.amazon.de/einem-Jugendstraftäter-besten-Klimaexperten-verwechselt/dp/3940431338

    In der Broschüre „Und sie erwärmt sich doch“ vom Umweltbundesamt wird er namentlich erwähnt und in die Ecke der Skeptiker gestellt, die sich für ihre Skepsis bezahlen lassen. Download der Broschüre hier:
    http://www.umweltdaten.de/publikationen/fpdf-l/4419.pdf

    Dort heisst es auf den Seiten 112/113:

    Auch in Zeitungen und Zeitschriften, Rundfunk und Fernsehen tauchen mitunter Beiträge auf, die nicht mit dem Kenntnisstand der Klimawissenschaft übereinstimmen. Bekannt für derartige Beiträge sind die Journalisten und Publizisten Dirk Maxeiner und Michael Miersch. Die Autoren verfassten gemeinsam Bücher und schrieben für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften.
    Gegenwärtig veröffentlichen sie wöchentlich eine Kolumne in der Zeitung „Die Welt“. Beispielsweise lenkten Maxeiner und Miersch in ihrem Beitrag „Klimadebattenwandel“ vom 03.02.2012 die Aufmerksamkeit auf ein „Stagnieren der Welttemperatur seit über 10 Jahren“ sowie auf die Sonne als Verursacher der Klimaerwärmung seit Mitte des letzten Jahrhunderts.

    Der Filmemacher und Publizist Günter Ederer trat mit „klimaskeptischen“ Inhalten in Film, Buch, Zeitungen und Zeitschriften auf. In „Welt Online“ vom 04.07.2011 zweifelt er in einem Beitrag unter der Überschrift „Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda“ generell die Ergebnisse der weltweiten Klimaforschung an. Er behauptet zudem, dass die daraus gezogenen politischen Schlussfolgerungen im Hinblick auf die Energiepolitik falsch seien.10 Auf der 3. Jahreskonferenz des „Europäischen Instituts für Kima und Energie“ (EIKE) im Dezember 2010 hielt Ederer einen Vortrag.


    Die Namen der Autoren sind optisch mit einem „Yellow Marker“ hervorgehoben. Die Publikation schreckt nicht vor einer Diffamierung auf Kosten des Steuerzahlers zurück.

    Broder hat in der Welt bereits einen Vergleich mit der im 3. Reich üblichen Praxis der Meinungsverbote gezogen. In abgemilderter Form kommt er auf eine DDR 2.0. Artikel hier:
    http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article116332834/Eine-Behoerde-erklaert-die-Klimadebatte-fuer-beendet.html

    Edit: Dort bitte nach den Leserkommentaren von einem „Banusit“ und einer „Miriam“ suchen.

    Heute.de berichtet, dass seitens der diffamierten Journalisten eine Klage gegen das Umweltbundesamt im Raum stehe und hat einen Fragebogen an das Amt geschickt:
    http://www.heute.de/Klimawandel-Skeptiker-amtlich-unerwünscht-28010994.html

    Momentan läuft es nicht gut für das Klimakartell. Da kommt noch was, meint der

    ---
    .zip

    PPQ

    Homepage

    Merseburg,
    21.05.2013, 08:49

    @ zip

    Spiegel vs. Umweltbundesamt

    Hallo zip,

    schon lustig, dieses Armdrücken. Das Umweltbundesamt, selbst bekanntlich eine einzige ökologische Sünde, macht in Sprachgerelungen. Und der "Spiegel" bollert promt mit News zurück, die seiner eigenen Linie entgegenlaufen.

    Das ist umso lustiger, als dass wohl niemand von uns nach vier kalten Wintern und fünf kühlen Sommern noch eine "Studie" braucht, um zu wissen, dass die vielbeschworene Erwärmung sich nicht an die Pläne der Erwärmungswissenschaftler hält.


    „Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit, aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht.“

    ---
    Wir sprechen verschiedene Sprachen. Meinen aber etwas völlig anderes. www.politplatschquatsch.com

    rahim

    22.05.2013, 11:05

    @ Ankawor

    @Ankawor: "Hinweis der Redaktion: An dieser Stelle stand zuvor ein Artikel, der den Eindruck erweckte, ...

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/globale-erwaermung-studie-entschaerft-extremste-klimaszenarien-a-900784.html

    Zitat:

    "Hinweis der Redaktion: An dieser Stelle stand zuvor ein Artikel, der den Eindruck erweckte, eine neue Studie korrigiere die bisherigen Berechnungen zur Erderwärmung generell nach unten. Dies ist jedoch nicht der Fall. Eine korrigierten Bericht finden Sie hier. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen."

    Stand da am 20. noch was anderes, und hast Du evtl. eine Kopie gezogen?

    LG
    Rahim

    ---
    Die Angst vor einer Zukunft, die wir fürchten, können wir nur überwinden durch die Bilder einer Zukunft, die wir wollen.
    (Wilhelm Ernst Barkhoff, Gründer der GLS-Bank)

    Ankawor

    E-Mail

    Pirmasens,
    22.05.2013, 11:15

    @ rahim

    Der Artikel ist nun leider weg

    >
    > Stand da am 20. noch was anderes, und hast Du evtl. eine Kopie gezogen?
    >
    Da stand natürlich ganz was anderes und darunter auch mehrere Meter Hohngelächter in Leserbriefen.

    Da ich nicht dachte, dass so offensichtlich zensiert wird, habe ich es leider nicht abgespeichert, aber ich lerne.

    ---
    Deutschland ist, wie es ist, weil dort Deutsche leben.
    Afrika ist, wie es ist, weil dort Afrikaner leben.
    Wie wird Deutschland sein, wenn dort Afrikaner leben?

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










467539 Postings in 55520 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1723 User online (23 reg., 1700 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz