Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
ZITAT »Diese Irritation lässt jedoch nach, wenn man sich intensiv mit den Anfängen des Forums und den Sammlungen beschäftigt.«

    Ankawor

    26.02.2012, 20:17
     

    USA = neues Saudiarabien, Peakoil abgesagt

    (Schieferöl und -gas werden) für die USA ...ein neues Zeitalter des Wohlstands einläuten und die USA wieder an die Spitze bringen.


    Byron King von Agora Financial lehnt sich weit aus dem Fenster. Wäre ja irgendwie ganz angenehm, wenn er recht hätte.

    Langversion auf Englisch

    Kurze Zusammenfassung auf Deutsch

    ---
    ---
    Die Fähigkeit zu genauem Beobachten wird allgemein als Zynismus bezeichnet, und zwar von denen, die sie nicht haben. – George Bernard Shaw

    re-aktionaer

    E-Mail

    26.02.2012, 21:06

    @ Ankawor

    Würde eine USA...

    Die sich in einer solchen Situation befindet, eine derartige Außenpolitik betreiben? Ich denke nicht. Mir klingt der Artikel eher nach Wunderwaffenpropaganda eines wanken Riesen.
    Aber natürlich kann ich mich auch täuschen.

    Ankawor

    26.02.2012, 21:14

    @ re-aktionaer

    Das ging mir auch durch den Kopf

    > Die sich in einer solchen Situation befindet, eine derartige Außenpolitik
    > betreiben? Ich denke nicht. Mir klingt der Artikel eher nach
    > Wunderwaffenpropaganda eines wanken Riesen.
    > Aber natürlich kann ich mich auch täuschen.

    Exakt das gleiche dachte ich heute, als ich das las. Aber Byron King sagt auch ausdrücklich, dass diese Erkenntnis noch nicht sehr weit verbreitet ist.

    Als die Entscheidungen fielen, den ganzen Nahen Osten unter amerikanische Kontrolle zu bringen, war von den dargestellten Etnwicklungen noch nicht mal zu träumen.

    Sollte sich die Sache bestätigen und bis zu den Entscheidern durchdringen, könnten sie ja die Armee nachhause holen und das Leben genießen.

    Zufällig sagte gestern die CIA, das sei alles nicht so wild mit dem Iran. Ein erster Schritt in diese Richtung?

    ---
    ---
    Die Fähigkeit zu genauem Beobachten wird allgemein als Zynismus bezeichnet, und zwar von denen, die sie nicht haben. – George Bernard Shaw

    CalBaer

    26.02.2012, 21:35
    (editiert von CalBaer, 26.02.2012, 22:15)

    @ Ankawor

    Schwachsinnige Rechnung

    ... was auch der verlinkte Artikel im wesentlichen sagt.

    1. Muss bei diesen Quellen fuer Erdgas oder Erdoel fuer zwei Einheiten an gewonnener Energie fast eine Einheit vorher investiert werden. In anderen Worten: fuer ein Fass Oel wird fast ein halbes Fass fuer Exploration, Foerderung etc verbraten.

    2. Wird das Wachstum voellig unterden Tisch gekehrt. Der Primaerenergieberbrauch waechst derzeit mit 4% p.a. Das klingt nicht viel, entspricht abereiner Verdopplung alle 20 Jahre. In 100 Jahren wuerde man da schon bei der 32-fachen Menge wie heute sein.

    20 Jahre an Vorraeten sind daher eher realistsicher. Die Frage ist allerdings, ob fuer 20 Jahre billiges Gas und Oel die immensen Risiken und Folgen dieser Technologie fuer Natur und Mensch wert sind. Die Oelindustrie argumentiert allerdings, es sei sicher. Wissenschaftliche Studien belegen, es sei sicher wenn nichts schief geht. Welch ein Hohn. Vor 50 Jahren gab es auch solche Studien zur Atomkraft.

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux
    BM-2cVYhmEcfMbgJX8hDbjrTP6Hb56Zwnukwf

    smiths74

    E-Mail

    26.02.2012, 23:30

    @ Ankawor

    Wie immer total übertrieben!

    Hallo Ankawor,
    ich kann es nicht mehr hören, das ewige Geschwurbel über den Game Changer "Fracking". Da wird ein Hype aufgeblasen, der sich bei näherem Hinsehen wahrscheinlich als FETTE Blase entpuppen wird.
    Aber der Reihe nach:
    1. Shale Gas / Tight Gas / Coalbed Methane (CBM)
    Das Vorhandensein dieser Gase ist seit langem bekannt. Gefrackt wurde übrigens das erste Mal 1948! Diese Technik wird also schon lange auch bei konventionellen Lagerstätten eingesetzt. In folgenden Gebieten wird nach shale Gas gebohrt:
    [image]
    Die Technik, eine Kombination aus Horizontalbohrtechnik und Fracking, erlebte einen Boom, nachdem unter der Bush Administration dafür gesorgt wurde, dass sämtliche Bohraktivitäten nicht unter den "Clean Water Act" und den "Clean Air Act" fallen. Um die Vorgehensweise beim Bohren und Fracken zu veranschaulichen folgende Grafik:
    [image]
    Inzwischen sind auf diese Weise mehrere 10.000 Bohrungen in den USA entstanden und diese liefern so viel Gas:
    [image]
    Das Ganze ist durchaus beachtlich, und viele "Peak Oiler" haben das unterschätzt, mich inbegriffen! Aber: Es werden immer mehr Stimmen laut, die sagen, dass der ganze Boom völlig übertrieben sei. Die förderbare Menge sei aus Industriekreisen systematisch übertrieben worden. Die NYT hatte dazu folgende Artikel:
    Insiders sound an alarm...
    S.E.C. Shift Leads to Worries of Overestimation of Reserves
    Außerdem hat die EIA die Reservenangaben gerade drastisch nach unten korrigiert!
    Weiterhin bringt der stark gefallene Gaspreis die "Fraccer" gerade mächtig in Schwierigkeiten! Schweinzyklus vorraus!
    [image]
    Nun zum Shale Oil:
    Was gerne von den Börsenschreiberlingen verwechselt wird, ist Shale Oil und Oil Shale! Shale Oil ist Öl, das zwar im richtigen Druck- und Temperaturfenster entstand, aber aufgrund der Undurchlässigkeit des Ausgangsgesteins nicht nach oben (Öl ist spezifisch leichter) migrieren konnte, um sich dann in einer Erdölfalle zu sammeln. Oil Shale hingegen ist ein Gestein, das zwar die organische Substanz enthält, aber der Ölentstehungsprozess nicht richtig in Gang kam, da die Druck- und Temperaturbedigungen dafür nicht ausreichend waren! Von dem Zeug gibt es auch noch eine riesige Menge..aber wirtschaftlich ist das schwierig. Früher hieß es, ab 40 $ geht es, heute, bei 120 $, macht es immer noch keiner!
    Zurück zum Shale Oil:
    Die fehlende Wegsamkeit für das Öl wird heute per Fracking (mehr schlecht als recht)hergestellt und das Öl gefördert. Dabei zeigt sich, das das Gestein sehr inhomogen ist, das in manchen Bereichen relativ viel Öl aktiviert werden kann, in anderen dagegen nur wenig. Außerdem geht die Förderrate nach dem Fracvorgang relativ schnell wieder zurück, wie folgende Grafik aus der Bakken Formation sehr schön zeigt.
    [image]
    Entweder es wird erneut gefrackt, oder das Loch wird aufgegeben.
    Auch die im Artikel genannten Zahlen von 167 Mrd. Fass sind absolut nicht nachvollziehbar. Der USGS gibt für Bakken 3,64 Mrd. Barrel mit einer Förderwahrscheinlichkeit von 50% an:
    [image]
    Das ganze ist schlicht eine moderne Forme des "Goldrausches"

    Fazit: Die unkonv. Gase und Öle werden den Rückgang der konventionellen Verlangsamen, aber nicht aufhalten!

    Viele Grüße

    smiths74

    Elli

    Homepage E-Mail

    27.02.2012, 12:23

    @ smiths74

    Danke für diesen Beitrag, smith74...

    Ich bin immer wieder beeindruckt von der Schwarmintelligenz des Gelben - wovon Du ein nicht unerheblicher Teil bist. [[top]]

    smiths74

    E-Mail

    28.02.2012, 00:12

    @ Elli

    Danke!

    Ich habe hier schon so viel gelernt! Daher freut es mich, wenn ich wenig zurück geben kann!

    Viele Grüße

    smiths74

Es gibt keinen Planeten B, aber einen Plan B: die Finca Bayano Preisvergleich Gold & Silber

322357 Postings in 43066 Threads, 688 registrierte Benutzer, 734 User online (11 reg., 723 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«).