Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    CalBaer

    16.09.2010, 21:35
     

    64 Millionen Apartments leerstehend

    Dagegen wirkt die amerikanische Immobilienblase geradezu niedlich. Laut Statistiken sollen in China 64 Millionen Apartments fuer mind. sechs Monaten unbewohnt gewesen sein. Nach Analystenschaetzungen werden die Preise um bis zu 30% fallen.

    ... Statistics show that there are at least 64 million uninhabited apartments for 6 months or more in the country. ...

    s a result of government measures, sales decreased by approximately 60% in a sample of 14 major cities and for the 3rd quarter of 2010 experts predict a fall in prices, even by 20-30% in some cities...


    http://www.asianews.it/news-en/Crisis-in-China:-64-million-empty-apartments-19459.html?source=patrick.net

    Simsalabim

    16.09.2010, 21:43

    @ CalBaer

    China ist eine andere Welt!

    Hallo CalBaer,

    in China ist die Lage wirklich grundsätzlich anders als in den USA:

    In China werden diese Häuser nicht auf Pump gekauft, um darin zu wohnen, sondern als pures Investment. Mit Guthaben gekauft, nix Schulden. Deswegen macht es auch nichts, wenn diese Blase platzt: Dann ist die Rendite halt negativ, ein Verlustgeschäft, Schwamm drüber!

    Ich glaube, die Situation in China ist mit der in den USA oder in Europa überhaupt nicht zu vergleichen (auch wenn ich verstehen kann, daß man sich an jeden Strohhalm klammert)...

    So long,
    Simsalabim!

    ---
    Gib mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es interessiert mich nicht, wer dessen Gesetze macht. (Mayer Amschel Rothschild, 1744–1812)

    BIG BROTHER IS WATCHING YOU

    CalBaer

    16.09.2010, 21:54

    @ Simsalabim

    Wirklich ?

    > Hallo CalBaer,
    >
    > in China ist die Lage wirklich grundsätzlich anders als in den USA:
    >
    > In China werden diese Häuser nicht auf Pump gekauft, um darin zu wohnen,
    > sondern als pures Investment. Mit Guthaben gekauft, nix Schulden. Deswegen
    > macht es auch nichts, wenn diese Blase platzt: Dann ist die Rendite halt
    > negativ, ein Verlustgeschäft, Schwamm drüber!

    Zumindest ist es anders, wenn man das so glaubt.

    Aber auch dort wurde massive auf Pump gekauft. Das "Eigenkapital" besorgte man sich von Loan-Sharks.

    Ponzi "Shark Loans" Fuel China's Housing Bubble; Home Sales Plunge 44% in Xiamen; Bubble Busts in Tianjin

    “My hometown is Zhejiang, now I live in shanghai, my sister pledged her home to bank, she lived in Hangzhou, she bought her home around 500,0000rmb five years ago, now her home worth 2 million RMB, so she can get huge loan from bank, she gave this loan to a shark loan company with 30% return every year, she has been doing and living on this for 4 years, she is a middle school teacher, she earned 4000rmb per month, but with this lending arrangement, she has been able to buy a car, the interest income is 6 times of her salary, One of my cousin's father lost all his principle of 4 million since one scheme blow up in 2008. That is my personal experience. ...

    http://globaleconomicanalysis.blogspot.com/2010/07/ponzi-shark-loans-fuel-chinas-housing.html

    Mit RMB 48.000 Jahreseinkommen kauft man sich nicht mal so einfach ein Eigenheim fuer RMB 500.000 in 2008 vom Ersparten. Heute muss man dafuer RMB 2 Mio hinlegen, die Loehne moegen zwar auch etwas gestiegen sein, aber bestimmt nicht um 300%. Mag sein, dass vorher ordentliche Sparvermoegen existierten, aber die sind bald auch weg.

    Hyperion

    E-Mail

    16.09.2010, 21:55

    @ CalBaer

    Immobilienblase in China

    > Dagegen wirkt die amerikanische Immobilienblase geradezu niedlich. Laut
    > Statistiken sollen in China 64 Millionen Apartments fuer mind. sechs
    > Monaten unbewohnt gewesen sein. Nach Analystenschaetzungen werden die
    > Preise um bis zu 30% fallen.

    Die Immo-Blase in China ist wirklich gigantisch. Die komplette Mittelschicht kauft Zweit- und Drittwohnungen, oft in kleineren Städten oder Dörfern. Es stehen ganze Neubausiedlungen leer, weil die stolzen Besitzer schon eine oder mehrere Wohnungen haben (und Miete ist, wie im Artikel erwähnt, sehr unbeliebt in China). Die Spekulation ist, dass die Ortschaften demnächst "boomen" und einen attraktiven Lebensstandard ermöglichen (z.B. durch Neubau von Bahnverbindungen, wie er von der chinesischen Regierung vorangetrieben wird).

    Interessant ist auch, dass ein vergleichsweise geringer Anteil der Käufe über Kredite finanziert werden muss. Nach meinem Ermessen gehen die meisten privat verkauften Wohnungen an Sparer, die das Geld mühelos aufbringen. Viele Bauherren verlangen auch sofortige Zahlung, teils in Bar, teils mit engem Ultimatum. So schnell kriegt man dann auch keine Finanzierung von der Bank mehr.

    Es wird also keine Kreditblase platzen, sondern der angesparte Wohlstand der chinesischen Sparer verpuffen.

    Ist die Frage, wie sich das volkswirtschaftlich auswirkt. Sparer kleinklopfen ist prinzipiell eine schöne Sache für jeden marktwirtschaftlichen Staat.

    CalBaer

    16.09.2010, 22:10

    @ Hyperion

    Wenn alles nur vom Ersparten gekauft wurde, wieso explodieren dann die Geldmengen ?

    Fast 30% der Wachstum Gesamtgeldmenge in China.

    [image]
    China's money supply(M2) growth rate

    [image]
    New loans in China (billions of Yuan)

    [image]

    [image]

    Zarathustra

    16.09.2010, 22:26

    @ CalBaer

    Ottomanie - Sachwertsparen in Tulpenzwiebeln, Appartements und Luftschlösser aller Art

    Auf die (Otto-) Manie folgte noch immer die Depression, sobald sich die vermeintlichen Werte als Unwerte entpuppten. Alles andere wäre ein Novum ...

    VulkanierJoerg

    16.09.2010, 23:12

    @ CalBaer

    Ugh... Fuer China sehe ich wirklich schwarz.

    > Dagegen wirkt die amerikanische Immobilienblase geradezu niedlich. Laut
    > Statistiken sollen in China 64 Millionen Apartments fuer mind. sechs
    > Monaten unbewohnt gewesen sein. Nach Analystenschaetzungen werden die
    > Preise um bis zu 30% fallen.
    >

    Hallo,

    Was fuer mich ebenso grosser Grund zur Sorge in China ist, dass es dort seit Anfang der 80er nur explosionsartiges Wachstum gab und so gut wie keine Rezession. Das ist wie in Japan 1945 - 1989, bis man den MBA Kandidaten in USA alle riet, doch jetzt japanisch zu lernen weil die bald die Welt uebernehmen. Jetzt sollen sie chinesisch lernen.
    Anders als der Mainstream halte ich es fuer eine Staerke in einer Volkswirtschaft, wenn dort staerkere Rezessionen regelmaessig stattfinden, um extreme Blasenbildung wie in Japan zu vermeiden. Lieber eine deutsche Rezession von 1992 oder in USA 2008, um Luft abzulassen, bevor es so wird wie Japan 1990 - heute.
    Ich halte die subventionierten Staatsbetriebe in China fuer eine noch groessere Bedrohung als den Immobilienmarkt. Niemand -ausser den KP Insidern- weiss wie viele bad loans dort schlummern, ausgelagert in Tochtergesellschaften und versteckt vor jeder oeffentlichen Bilanz. Wir werden sehen wann es platzt. Wenn es platzt, wird es m.E. schlimmer als in Japan.

    Gut, dass die "Analysten" wissen, dass die Preise um "bis zu 30%" fallen werden. What a BS.

    Onkel Otto

    16.09.2010, 23:41

    @ Zarathustra

    Ottomanie ist ohne Depri - der Unterschied ist das Eigenkapital

    > Auf die (Otto-) Manie folgte noch immer die Depression, sobald sich die
    > vermeintlichen Werte als Unwerte entpuppten. Alles andere wäre ein Novum
    > ...

    statt platzender Fremdkapitalblasen

    Zarathustra

    16.09.2010, 23:50

    @ VulkanierJoerg

    Chimerica - hirntote Siamesische Zwillinge, die gemeinsam sterben müssen

    Bei dem einen funktionieren noch Beine und Arme, und beim andern der Schlund.
    Aber nicht mehr lange. Bald folgt der Darmverschluss, und dann platzt das Gebilde und die Teile des Kadavers streuen über den gesamten Planeten.

    Grüsse, Zara

    eddie09

    17.09.2010, 10:59

    @ Simsalabim

    Klar, Mao hat denen von Kind an ein Sparbuch in die Wiege gelegt.

    Hi,

    das einzige das in China anders ist, ist das Rekordtempo, mit dem die Schuldenorgie abläuft, damit es auch global und gemeinsam in den Eimer geht.

    Gruss

    ---
    Politik ist so beschaffen, dass faule Früchte nur vom Baum fallen, wenn darunter ein Korb steht, der sie auffängt.

    Simsalabim

    17.09.2010, 11:14

    @ eddie09

    Warum sollte sich jemand auf Pump ein Haus kaufen, in dem er nicht lebt? (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Gib mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es interessiert mich nicht, wer dessen Gesetze macht. (Mayer Amschel Rothschild, 1744–1812)

    BIG BROTHER IS WATCHING YOU

    eddie09

    17.09.2010, 15:12

    @ Simsalabim

    Ganz einfach

    Solange der Anleger an Wertsteigerungen glaubt, die den Zins übertreffen.

    ---
    Politik ist so beschaffen, dass faule Früchte nur vom Baum fallen, wenn darunter ein Korb steht, der sie auffängt.

    Simsalabim

    17.09.2010, 15:26

    @ eddie09

    So einfach geht das?

    Entschuldigung, aber ist das wirklich Dein Ernst? Welche Bank leiht Dir denn so billig das Geld, daß Du so einfach damit Gewinn machen könntest?

    Die Zinsen sind doch jetzt deshalb so niedrig, weil die Preise fallen. Als die Preise noch stiegen, waren die Zinsen deutlich höher. Das hätte sich doch nie gelohnt!

    Ihr unterstellt diesem Volk Gier und Dummheit und verkennt leider völlig die Weisheit einer jahrtausende alten Kultur.

    ---
    Gib mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es interessiert mich nicht, wer dessen Gesetze macht. (Mayer Amschel Rothschild, 1744–1812)

    BIG BROTHER IS WATCHING YOU

    Tassie Devil

    Tasmania, Australia,
    17.09.2010, 15:34

    @ Onkel Otto

    Den ottomanischen Eigenkapitalisten zerplatzen allerhoechstens die Saecke...

    > Ottomanie ist ohne Depri - der Unterschied ist das Eigenkapital
    > > Auf die (Otto-) Manie folgte noch immer die Depression, sobald sich die
    > > vermeintlichen Werte als Unwerte entpuppten. Alles andere wäre ein Novum
    > > ...
    >
    > statt platzender Fremdkapitalblasen

    ...und Kisten in deren Kellern, randvoll mit ihrem Eigenkapital, als da waeren: Gold, Silber, derartiges Geschmeide wie derlei Muenzen, Diamanten, Brillianten, Perlenketten etc. pp....

    Den ottomanischen Eigenkapitalisten verbietet sich ergo das Einkellern jeglicher fremder Kapitalien wie auch gen Italien, weil derlei externes Eigenkapital zumindest blasenbehaftet sein koennte, ohne dass die ottomanischen Eigenkapitalisten hierauf Einsichten wie Einfluesse besitzen...

    Mein gutster Onkel Otto, Du wirst "es" wohl NIEMALS begreifen...

    ---
    Gruss!
    TD

    Die StaSi tobt und Tassie kichert,
    denn er ist Schaeuble abgesichert!

    Michael Krause

    17.09.2010, 17:14

    @ CalBaer

    Na und?

    Systeme sind nach Luhmann immer autopoietisch, d.h. selbsterhaltend, sonst wären sie keine Systeme. Daran ändern auch 60 Mio. leerstehender Appartements nichts. Daran haben auch Weltkriege, Weltwirtschaftskrisen, Revolutionen u.a. nichts geändert. Also nichts vormachen, G.O. und Neustart!

    ---
    Man kann nur hoffen, dass alles nicht so schlimm wird, wie es schon ist. (Karl Valentin)

    CalBaer

    17.09.2010, 21:28

    @ Michael Krause

    Richtig, der Kapitalismus wird nie Pleite gehen

    Pleite gehen koennen nur Wirtschaftssubjekte. Und das ist ja auch nichts neues.

    Zarathustra

    17.09.2010, 22:57

    @ Michael Krause

    Aha, Kapitalismus, Nationalsozialismus, Stalinismus, Katholizismus, Islamismus

    ..., einmal erschaffen, bleiben der Welt auf ewig erhalten?
    Viele-Welten-Theorie?

    CalBaer

    14.10.2011, 18:15
    (editiert von CalBaer, 14.10.2011, 18:21)

    @ CalBaer

    "Alles nur mit Cash gekauft"

    ... der Mythos hat sich aufgeloest und auf einmal hat der Immobilienmarkt ein Riesenproblem. Dabei haetten sie vor Jahren nur mal vor Ort ordentlich recherchieren muessen:
    http://www.welt.de/finanzen/article13661139/China-taumelt-dem-grossen-Finanz-Crash-entgegen.html

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    Skydiver

    Hippie State Packistan,
    14.10.2011, 19:16

    @ Simsalabim

    Mit Guthaben gekauft, nix Schulden?

    Das wäre ja mal ganz was Neues. Aktuell drohen chinesischen Banken Kreditausfälle in Höhe von 60% ihres Eigenkapitals, da Immobilienunternehmen und lokale Regierungen ihre Schulden nicht mehr zahlen können. Ohne Schulden keine Guthaben.

    Quelle

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










474579 Postings in 56123 Threads, 953 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz