Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Leserzuschrift

    12.07.2010, 17:14
     

    Video PK Verfassungsbeschwerde EURO-Rettungsschirm

    Hier ein Videobeitrag der PK, die von den MSM "totgeschwiegen" worden war. Wenn man die Argumente für die Verfassungsbeschwerde hört, so erkennt man, wie perfide und skrupellos die (UN_)Verantwortlichen der Politik agieren. Das lässt auf Zeit keine friedliche Lösung der Probleme erhoffen.

    Link:

    http://www.pressekonferenz.tv/ondemand/europe_07072010.html

    TurnAround

    E-Mail

    12.07.2010, 18:19
    (editiert von TurnAround, 12.07.2010, 18:25)

    @ Leserzuschrift

    Ungeheuerlich. Danke. Also hat laut Schachtschneider der ehemalige Bundespräsident Verfassungsbruch begangen. (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Erkenne die Umwelt, erkenne die Menschen, erkenne dich selbst.

    mabraton

    E-Mail

    12.07.2010, 18:36

    @ Leserzuschrift

    Genial in ihrer Klarheit, Einfachheit, Spezifischer Argumentation! (oT)

    [ kein Text ]
    Kassandra

    12.07.2010, 19:12

    @ TurnAround

    Wie auch schon bei der Unterzeichnung des Vertrages v. Lissabon!

    Da habe ich mehrmals dazu gepostet!

    Danke vielmals fuer dieses historische Dokument!

    Zwei Stunden lohnen sich! Einfach ein Genuss!

    Vielleicht kommt auch irgendwann mal eine Textzusammenfassung, das waere dann auch sehr interessant.

    Besonderes Zuckerl dieser Notstandsgesetzgebung: Das Parlament beschliesst am 20.21. Mai ueber ein Gesetz, dessen Luxemburgische Durchfuehrungsgesellschaft erst am 7. Juni erst begruendet wird?

    Schadensersatzansprueche gegen die verantwortlichen Politiker! Da ist auch der Horst Koehler dran!

    Vor diesen vier Herren habe ich wirkliche Hochachtung! Sie haben Mut, Intellegenz, geballte Sachkompetenz und ein hohes ethisches Verantwortungsgefuehl!

    Einfach beeindruckend!

    Beste Gruesse

    Kassandra

    TurnAround

    E-Mail

    12.07.2010, 19:20

    @ Kassandra

    Wie kann man diese vier Aufrechten unterstützen? (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Erkenne die Umwelt, erkenne die Menschen, erkenne dich selbst.

    Julia

    12.07.2010, 19:33

    @ Leserzuschrift

    Danke für den Link, kann man das auch downloaden?

    Ich habe es mit Orbit und mit Downloadhelper probiert, leider vergebens [[sauer]] . Vielleicht schafft es ja einer von Euch und mag es woanders hochladen [[hüpf]]

    Danke, lg Julia

    ---
    "Gelingt es uns, unsere Intelligenz mit unserem Verstand zu beherrschen, um so zur Vernunft zu kommen?"

    Kassandra

    12.07.2010, 19:46

    @ TurnAround

    Bau ihnen ein Denkmal, damit sie im Sog der Geschichte nicht vergessen werden!

    Vielleicht haben sie auch ein Spendenkonto?

    Meines Wissens haben sie unglaublich viel Energie und Arbeit gratis in das Projekt gesteckt. Sie sind die letzten Buerger dieses Landes, die sich auch als solche verstehen.

    So gross meine Hochachtung vor den Aufrechten Vier (Gauweiler war einst auch dabei) ist, die Hoffnung, dass sie auch nur irgendetwas bewirken werden, geht bei mir persoenlich gegen Null.

    Das Bundesverfassungsgericht wird ihnen auch diesmal nicht recht geben.

    Diese Gesellschaft hat alles, was in den zwei Jahrhunderten der Aufklaerung erworben wurde, innerhalb von zwanzig Jahren im trueben Schlamm des TV-Internet-Verbloedungs-allesistegal-Orkus versenkt.

    Da ist nichts mehr zu machen! Rette sich, wer kann!

    Trotzdem sonnige Gruesse

    Kassandra

    Lappländer

    Homepage

    Lappland,
    12.07.2010, 20:16

    @ Leserzuschrift

    Auch von mir ein Danke für den Link ... und zwei "aber" ...

    "Aber" Nr. 1

    Wie will man das dem Volk vermitteln ? Bislang hat jede große Veränderung nur eins bewirkt. Einen Rückfall in die gleichen alten Strukturen.

    Breite Masse (Volk) und eine elitäre Führungsschicht.

    Dieses System ist so alt wie die Menschheit.

    "Aber" Nr. 2

    Welche Ziele verfolgen wir als Menschen (Menschheit) ?

    Bislang (und es liegt im Wesen des Menschen) immer nur ein Ziel. MIR soll es besser gehen.

    Eins ist für mich absolut sicher. Ändern wir nicht grundsätzlich unsere geistige Haltung, bewältigen wir zwar diese Krise (und auch folgende Krisen), aber wir werden als Menschheit keinen Bestand haben.

    Unser kollektives Bewusstsein geht nur über Jahrtausende, die Erde, das Universum "denkt" in Jahrmilliarden.


    Ralf (Lappländer)

    ---
    Perfektion der Mittel und Konfusion der Ziele kennzeichnen meiner Ansicht nach unsere Zeit.
    (Albert Einstein)

    Ashitaka

    12.07.2010, 20:25

    @ Leserzuschrift

    Verfassungshochverat des Bundespräsidenten!

    Hallo Leser,

    > Hier ein Videobeitrag der PK, die von den MSM "totgeschwiegen" worden war.
    > Wenn man die Argumente für die Verfassungsbeschwerde hört, so erkennt
    > man, wie perfide und skrupellos die (UN_)Verantwortlichen der Politik
    > agieren. Das lässt auf Zeit keine friedliche Lösung der Probleme
    > erhoffen.
    >
    > Link:
    >
    > http://www.pressekonferenz.tv/ondemand/europe_07072010.html

    Vielen, vielen Dank,

    das muss umbedingt durch die Blogs, Foren und den Kontakten der Forumsmitglieder zu Verbänden etc gepusht werden. Ich für meinen Teil werde dem Bund der Steuerzahler eine Kopie überreichen. Stehe eigentlich in sehr guten Kontakt zu denen. Wird sich der Lampen in Düsseldorf mächtig drüber freuen. Denen brennt es dort schon seit Wochen auf der Zunge in solch einer Klarheit über die Unterdrückungsversuche der Klagen seitens der Regierung zu berichten. Angie sei dank das dies bisher noch klappt!

    Wer weiss wann der Druck von oben gebrochen wird?!

    Ashitaka

    PS: Die Bahn kommt ..... die Nachrichtenfläche ist die nächsten 2 Wochen vergeben. Kein Platz für Verfassungshochverrat!

    ---
    Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
    Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
    die Welt im Innersten funktioniert.

    wolfgang-live

    12.07.2010, 20:34

    @ Leserzuschrift

    @an den Initiator dieser Leserzuschrift; @an alle Foristen

    > Hier ein Videobeitrag der PK, die von den MSM "totgeschwiegen" worden war.
    > Wenn man die Argumente für die Verfassungsbeschwerde hört, so erkennt
    > man, wie perfide und skrupellos die (UN_)Verantwortlichen der Politik
    > agieren. Das lässt auf Zeit keine friedliche Lösung der Probleme
    > erhoffen.
    >
    > Link:
    >
    > http://www.pressekonferenz.tv/ondemand/europe_07072010.html


    Einen besonderen Dank für diesen Videolink, dessen Inhalte ich bislang nicht dem mainstream entnehmen konnte (wen wundert’s!)

    Hinsichtlich der Inhalte und deren klarer Darstellung schliesse ich mich im wesentlichen den Vorrednern Turnaround, Ashitaka, Lappländer, Kassandra und Mabraton an.

    An dieser Stelle möchte ich allerdings in aller Deutlichkeit zum Ausdruck bringen, daß ich mich für uns Alle hier im DGF (sofern in Deutschland lebend und ausdrücklich, ohne jemandem persönlich zu nahe treten zu wollen) entsetzlich schäme!!

    Wir Alle haben mehr oder weniger stark ausgeprägt politsches Verständnis, ökonomische Sachkunde, Demokratieerfahrung und viele weitere Erkenntnisse.

    Gleichwohl beobachten wir quasi vom Spielfeldrand, wie unsere individuellen Rechte mit Füssen getreten werden, wie vorsätzlich unser Land ausblutet, ja zerstörerischen Kräften ausgesetzt wird, wie wir alle von einer NICHTgewählten EU-Kommission als diktatorische Zentralregierung unter Ausschaltung UNSERER souveränen Rechte in immer stärkerem Maße bevormundet werden, etc., etc.

    Wir kennen die Folgen dieser zerstörerischen Entwicklung, haben diese dankenswerterweise tausendfach diskutiert, und haben uns last but not least für den G.O. dank sachkundigster Forenbeiträge intensiv vorbereitet und auch versucht, uns nahestehenden Personen die Augen zu öffnen.

    Allerdings ist es für den Schutz unserer Demokratie völlig wertlos, wenn wir uns auf unseren Beobachter- und Analysestatus beschränken, statt Antworten auf die Frage von Turnaround: „wie können wir diese vier Aufrechten unterstützen?“ zu finden und uns geschlossen für unsere demokratischen Rechte nach dem Legalitätsprinzip einzusetzen!

    Kassandra’s Kommentar: „Da ist nichts mehr zu machen! Rette sich, wer kann!“ ist für mich ein feiges Statement und zeigt bespielhaft die Ignoranz vor der eigenen Zukunft von Teilen unserer Gesellschaft!

    Ich möchte Euch Alle daher herzlich bitten, konstruktive Vorschläge zur Unterstützung der Professores zu erarbeiten und mögliche Maßnahmen zur Rettung unserer verfassungsmässigen Rechte zu überlegen.

    Mir ist bewußt, wie unendlich schwierig ein solches Unterfangen sein wird und welchen Kaskaden von Anfeindungen jeder engagierte Unterstützer ausgesetzt sein mag.

    Ich persönlich möchte gegenüber meinen Nachkommen eines Tages nicht die Aussagen unserer Vorväter „wir haben nichts gewußt“ oder „da konnten wir ohnehin nichts ändern“ etc. wiederholen müssen.

    Vielleicht denkt so mancher Leser ähnlich, wünscht sich Wolfgang-live


    PS: an dieser Stelle zolle ich Ashitaka für seine geplante Aktion meinen ausdrücklichen Respekt!

    ---
    In Zeiten der universellen Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat. (George Orwell)
    ... und das ist hier http://www.fortunanetz.de dokumentiert!

    ottoasta

    12.07.2010, 20:35

    @ Leserzuschrift

    Glaubt hier Einer, dass.......................

    ......den verantwortlichen Politikern nur ein Haar gekrümmt wird?

    Ich bin nun schon in dem Alter, welches weise macht. D.h. ich habe in meinem Leben schon viel gehört und gesehen. Die Konsequenz daraus:

    Einem verantwortlichen Politiker wird nur dann der Prozess gemacht, wenn er einen Krieg verliert und der Sieger dann die Gerichtsverhandlung bestimmt!

    Unsere Bundespolitiker haben durchwegs Narrenfreiheit! Da BVerfG wird niemals (!!!) die Regierung in die Pfanne hauen!
    Es kommt höchstens eine WischiWaschi Erklärung heraus, dass die das da nicht hätten machen dürfen, aber nun ist es halt so und Europa geht vor blablabla...

    Bedenkt: Die Richter dort sind von den Parteien ausgesucht, denen verpflichtet. Unsere Rechtssprechung, beginnend beim Amtsgericht, ist immer parteiisch!

    Das Ganze wird im Sande verlaufen, es gibt genug Gummiparagrafen die die höchsten Richter entsprechend definieren, biegen und dehnen können.

    Stichwort: Schaden vom deutschen Volk abwenden! USW!

    Es sei denn, der schlafende deutsche Michel steht auf! Wird er aber nie tun!

    Es ist doch so gemütlich auf der Couch, mit Bier und Chips; mit Lena in der Glotze!
    Die Regierung wird schön darauf aufpassen, dass der ja nicht zu viel mitbekommt!

    Woher ich das weiss?

    Nun, ich sehe mich im Bekanntenkreis um: Unsere Merkel wird das schon machen! Nun haben wir ja den Herrn Wulff, ein toller BP! usw.

    Es ist traurig, aber wahr. Deutsche taugen nicht zur Revolution!

    Gruss
    Otto

    ---
    Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
    Tolstoi

    wolfgang-live

    12.07.2010, 20:41

    @ ottoasta

    wer es nicht zumindest versucht, alleine oder gemeinsam

    > ......den verantwortlichen Politikern nur ein Haar gekrümmt wird?
    >
    > Ich bin nun schon in dem Alter, welches weise macht. D.h. ich habe in
    > meinem Leben schon viel gehört und gesehen. Die Konsequenz daraus:
    >
    > Einem verantwortlichen Politiker wird nur dann der Prozess gemacht, wenn
    > er einen Krieg verliert und der Sieger dann die Gerichtsverhandlung
    > bestimmt!
    >
    > Unsere Bundespolitiker haben durchwegs Narrenfreiheit! Da BVerfG wird
    > niemals (!!!) die Regierung in die Pfanne hauen!
    > Es kommt höchstens eine WischiWaschi Erklärung heraus, dass die das da
    > nicht hätten machen dürfen, aber nun ist es halt so und Europa geht vor
    > blablabla...
    >
    > Bedenkt: Die Richter dort sind von den Parteien ausgesucht, denen
    > verpflichtet. Unsere Rechtssprechung, beginnend beim Amtsgericht, ist immer
    > parteiisch!
    >
    > Das Ganze wird im Sande verlaufen, es gibt genug Gummiparagrafen die die
    > höchsten Richter entsprechend definieren, biegen und dehnen können.
    >
    > Stichwort: Schaden vom deutschen Volk abwenden! USW!
    >
    > Es sei denn, der schlafende deutsche Michel steht auf! Wird er aber nie
    > tun!
    >
    > Es ist doch so gemütlich auf der Couch, mit Bier und Chips; mit Lena in
    > der Glotze!
    > Die Regierung wird schön darauf aufpassen, dass der ja nicht zu viel
    > mitbekommt!
    >
    > Woher ich das weiss?
    >
    > Nun, ich sehe mich im Bekanntenkreis um: Unsere Merkel wird das schon
    > machen! Nun haben wir ja den Herrn Wulff, ein toller BP! usw.
    >
    > Es ist traurig, aber wahr. Deutsche taugen nicht zur Revolution!
    >
    > Gruss
    > Otto


    mit anderen aufrechten Demokraten, Veränderungen herbeizuführen, hat bereits verloren!

    ---
    In Zeiten der universellen Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat. (George Orwell)
    ... und das ist hier http://www.fortunanetz.de dokumentiert!

    Sligo

    12.07.2010, 20:50

    @ Leserzuschrift

    Aktion 'Gelbe Rose'? (oT)

    [ kein Text ]
    kieselflink

    12.07.2010, 21:04

    @ Julia

    So ging's bei mir:

    Mit VLC ist es mir nicht gelungen, da gab es Fehler. Aber mit flvstreamer an der Konsole unter Linux.

    flvstreamer -r rtmp://85.195.122.41:1935/mdnfms1/ -y mobstis/27197/europe/europe_070710 -o pressekonferenz.flv

    (alles in einer Zeile)

    Für Windows gibt es das IMHO aber nicht.

    Eine einfache Lösung wäre der Start einer debian-basierten Linux-Live-CD, dann auf der Konsole ein

    apt-get install flvstreamer

    Und dann der Download wie oben angegeben - entweder auf einen USB-Stick oder eine vorhandene Partition.

    Ich geb's ja zu - für Mausschubser ist das wohl keine Lösung. Aber vielleicht kennt ja jemand einen, der einen kennt - und man kommt so erstmals in den Genuß eines aktuellen Linux-Feelings und den damit verbundenen Hauch der Freiheit ;-)

    * http://www.linuxmint.com/
    * http://wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Lucid_Lynx

    ---
    cheers - kieselflink

    Fleet

    E-Mail

    Tor zum Harz ex NL,
    12.07.2010, 21:09

    @ wolfgang-live

    Das Spielfeld ist abgekreidet ...

    > (...)
    > An dieser Stelle möchte ich allerdings in aller Deutlichkeit zum
    > Ausdruck bringen, daß ich mich für uns Alle hier im DGF (sofern in
    > Deutschland lebend und ausdrücklich, ohne jemandem persönlich zu nahe
    > treten zu wollen) entsetzlich schäme!!

    >
    > Wir Alle haben mehr oder weniger stark ausgeprägt politsches
    > Verständnis, ökonomische Sachkunde, Demokratieerfahrung und viele weitere
    > Erkenntnisse.
    >
    > Gleichwohl beobachten wir quasi vom Spielfeldrand, wie unsere
    > individuellen Rechte mit Füssen getreten werden, wie vorsätzlich unser
    > Land ausblutet, ja zerstörerischen Kräften ausgesetzt wird, wie wir alle
    > von einer NICHTgewählten EU-Kommission als diktatorische Zentralregierung
    > unter Ausschaltung UNSERER souveränen Rechte in immer stärkerem Maße
    > bevormundet werden, etc., etc.
    >
    > Wir kennen die Folgen dieser zerstörerischen Entwicklung, haben diese
    > dankenswerterweise tausendfach diskutiert, und haben uns last but not least
    > für den G.O. dank sachkundigster Forenbeiträge intensiv vorbereitet und
    > auch versucht, uns nahestehenden Personen die Augen zu öffnen.
    >
    > Allerdings ist es für den Schutz unserer Demokratie völlig wertlos, wenn
    > wir uns auf unseren Beobachter- und Analysestatus beschränken, statt
    > Antworten auf die Frage von Turnaround: „wie können wir diese vier
    > Aufrechten unterstützen?“ zu finden und uns geschlossen für unsere
    > demokratischen Rechte nach dem Legalitätsprinzip einzusetzen!
    > (...)

    >
    > Ich möchte Euch Alle daher herzlich bitten, konstruktive Vorschläge zur
    > Unterstützung der Professores zu erarbeiten und mögliche Maßnahmen zur
    > Rettung unserer verfassungsmässigen Rechte zu überlegen.
    >
    > Mir ist bewußt, wie unendlich schwierig ein solches Unterfangen sein wird
    > und welchen Kaskaden von Anfeindungen jeder engagierte Unterstützer
    > ausgesetzt sein mag.
    >
    > Ich persönlich möchte gegenüber meinen Nachkommen eines Tages nicht die
    > Aussagen unserer Vorväter „wir haben nichts gewußt“ oder „da
    > konnten wir ohnehin nichts ändern“ etc. wiederholen müssen.
    >
    > Vielleicht denkt so mancher Leser ähnlich, wünscht sich Wolfgang-live
    >

    Ich hatte diesen Link bereits gestern auf dem Schirm, da in einem anderen Forum entdeckt. Wusste aber nicht, ob es hier erwünscht ist, da ja bereits wieder Diskussionen in Gange sind, ob der Inhalte eines Börsen & Wirtschaftsforums. Hatte wohl das "&" am Ende übersehen.


    Grundsätzlich kann ich Wolfgangs Worten nur zustimmen, den berührten Kreis derer ebenso. Ich finde es entsetzlich, was hier vor aller Augen geschieht.
    Hier zeigt steter Tropfen seine Wirkung und hat den homo panem et circenses gezeugt. Als solcher ist der Übertritt einer "Spielfeldlinie" tabu, auch hat er im Laufe seiner Fortentwicklung diese Fähigkeit verlernt.


    Doch schon tönt es aus der Ecke DieLinke:

    Cornelia Ernst (DIE LINKE im Europaparlament) fordert Europaforum ohne Prof. Schachtschneider

    Und stellt in in die Rechte-Ecke.

    Zitat:
    "Dabei zeigt er keine Berührungsängste zu undemokratischen,
    menschenverachtenden politischen Kräften. 2005 trat Schachtschneider bei einer Anhörung zur Grundgesetzkompatibilität des EU-Verfassungsvertrages als Sachverständiger für die extrem rechte NPD-Fraktion im Sächsischen >Landtag auf. Darüber hinaus fungierte er als Referent und Berater der rechtspopulistischen österreichischen FPÖ und der rechtspopulistischen Wählerinitiative Pro Köln."

    Also ist Diskreditierung wieder unterwegs.

    ---
    „Ich habe nie verstanden, warum es Gier sein soll, das Geld behalten zu wollen, das man verdient hat, aber keine Gier, sich das Geld zu nehmen, das sich ein anderer verdient hat.“ (Thomas Sowell)

    satsangi

    E-Mail

    12.07.2010, 21:26

    @ Leserzuschrift

    Dieser EURO-Schirm wurde Deutschland übergestülpt

    Hallo
    ...aus Gründen, die wir nie werden kennen lernen.
    Der Schirm sitzt so fest, so dass die Luft darunter immer spärlicher wird
    und das ausbluten unausweichlich.
    Ein Krieg mit anderen Waffen, subtil ausgedacht von geistig verwirrten Köpfen, wie das Kriege so an sich haben.
    Das sind wahrlich keine rosigen Aussichten.

    Wenn wir uns nur in das vertiefen, was uns die Welt zu bieten hat, und nicht an Gott denken, werden wir dort verhaftet bleiben und müssen immer wieder in die Welt zurückkehren.

    Und die Welt von morgen, an einem anderen Ort,
    wird wieder aus Glück und Tränen bestehen.

    Gruss satsangi

    wolfgang-live

    12.07.2010, 21:30

    @ Fleet

    @fleet: diese Reaktion von Frau Ernst wundert mich nicht

    > > Mir ist bewußt, wie unendlich schwierig ein solches Unterfangen sein wird und welchen Kaskaden von Anfeindungen jeder engagierte Unterstützer ausgesetzt sein mag.


    > Ich hatte diesen Link bereits gestern auf dem Schirm, da in einem anderen
    > Forum entdeckt. Wusste aber nicht, ob es hier erwünscht ist, da ja bereits
    > wieder Diskussionen in Gange sind, ob der Inhalte eines Börsen &
    > Wirtschaftsforums. Hatte wohl das "&" am Ende übersehen.
    >
    >
    > Grundsätzlich kann ich Wolfgangs Worten nur zustimmen, den berührten
    > Kreis derer ebenso. Ich finde es entsetzlich, was hier vor aller Augen
    > geschieht.
    > Hier zeigt steter Tropfen seine Wirkung und hat den homo panem et
    > circenses gezeugt. Als solcher ist der Übertritt einer "Spielfeldlinie"
    > tabu, auch hat er im Laufe seiner Fortentwicklung diese Fähigkeit
    > verlernt.
    >
    >
    > Doch schon tönt es aus der Ecke DieLinke:
    >
    > Cornelia
    > Ernst (DIE LINKE im Europaparlament) fordert Europaforum ohne Prof.
    > Schachtschneider

    >
    > Und stellt in in die Rechte-Ecke.
    >
    > Zitat:
    > "Dabei zeigt er keine Berührungsängste zu undemokratischen,
    > menschenverachtenden politischen Kräften. 2005 trat Schachtschneider bei
    > einer Anhörung zur Grundgesetzkompatibilität des EU-Verfassungsvertrages
    > als Sachverständiger für die extrem rechte NPD-Fraktion im Sächsischen
    > >Landtag auf. Darüber hinaus fungierte er als Referent und Berater der
    > rechtspopulistischen österreichischen FPÖ und der rechtspopulistischen
    > Wählerinitiative Pro Köln."
    >
    > Also ist Diskreditierung wieder unterwegs.


    zunächst ignorieren sie Dich
    dann versuchen sie Dich lächerlich zu machen
    danach drohen Sanktionen
    und erst danach:
    werden sie wütend (wer wütend ist, macht Fehler!)

    dann hast Du gewonnen!

    ---
    In Zeiten der universellen Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat. (George Orwell)
    ... und das ist hier http://www.fortunanetz.de dokumentiert!

    Sligo

    12.07.2010, 21:40

    @ satsangi

    Das künftige Deutschland....

    > Hallo
    > ...aus Gründen, die wir nie werden kennen lernen.
    > Der Schirm sitzt so fest, so dass die Luft darunter immer spärlicher
    > wird
    > und das ausbluten unausweichlich.
    > Ein Krieg mit anderen Waffen, subtil ausgedacht von geistig verwirrten
    > Köpfen, wie das Kriege so an sich haben.
    > Das sind wahrlich keine rosigen Aussichten.
    >
    > Wenn wir uns nur in das vertiefen, was uns die Welt zu bieten hat, und
    > nicht an Gott denken, werden wir dort verhaftet bleiben und müssen immer
    > wieder in die Welt zurückkehren.

    >
    > Und die Welt von morgen, an einem anderen Ort,
    > wird wieder aus Glück und Tränen bestehen.
    >
    > Gruss satsangi

    Servus Satsangi,

    das folgende Zitat sollte Dir genügen.

    das künftige Deutschland, als ein 'europäisches' Deutschland, in Europa wirtschaftlich integriert, politisch domestiziert und militärisch entmachtet sein müssen. Die Möglichkeit, wirtschaftliche Macht zu politischen Zwecken auszuspielen, wird es in diesem Europa für Deutschland nicht geben.

    Zitat Hans Arnold, Hamburger "Zeit" vom 18. Mai 1990

    Hans Arnold schrieb als Insider, war deutscher Botschafter in Den Haag und Rom und ausserdem für die Ausbildung deutscher Dilomaten verantwortlich.

    Schoenen Abend noch.

    Gruss: Sligo

    Fleet

    E-Mail

    Tor zum Harz ex NL,
    12.07.2010, 21:52

    @ satsangi

    Das klingt ...

    > Hallo
    > ...aus Gründen, die wir nie werden kennen lernen.
    > (...)
    > Gruss satsangi

    ... mir zu sehr nach Vorbestimmung, es sei denn, Du meinst
    nur den hiesigen Kreis und die Leser.

    Zu hinterfragen bleibt eher, was bewegt es, wenn ein Großteil der Schlanden
    die Aussagen kennenlernt. Hier sehe ich das Problem.
    Das Gros wird es nicht aufnehmen, verwegen zu sagen,
    einfach nicht verstehen. ... vielleicht auch nicht wollen.

    Den Michl lässt das kalt.
    Ich weiß nicht wie hoch dotiert euer Umfeld ist,
    das Beste, was ich in meinem Wohn(!)umfeld erwarte
    sind ungläubige Augen.

    Hilft es da mit einer Videoleinwand aufzufahren, die muss ran
    als letzter Beweis, oder haben wir ein Bildungsproblem?

    Daher kann das Aufstehen nur aus der vermeintlichen Mittelschicht kommen.

    ---
    „Ich habe nie verstanden, warum es Gier sein soll, das Geld behalten zu wollen, das man verdient hat, aber keine Gier, sich das Geld zu nehmen, das sich ein anderer verdient hat.“ (Thomas Sowell)

    Ashitaka

    12.07.2010, 22:01

    @ Fleet

    Genau diese Hinterhältigkeit ist es die uns immer tiefer in den Sog geraten lässt!

    Hallo Fleet,

    > Doch schon tönt es aus der Ecke DieLinke:
    >
    > Cornelia
    > Ernst (DIE LINKE im Europaparlament) fordert Europaforum ohne Prof.
    > Schachtschneider

    >
    > Und stellt in in die Rechte-Ecke.
    >
    > Zitat:
    > "Dabei zeigt er keine Berührungsängste zu undemokratischen,
    > menschenverachtenden politischen Kräften. 2005 trat Schachtschneider bei
    > einer Anhörung zur Grundgesetzkompatibilität des EU-Verfassungsvertrages
    > als Sachverständiger für die extrem rechte NPD-Fraktion im Sächsischen
    > >Landtag auf. Darüber hinaus fungierte er als Referent und Berater der
    > rechtspopulistischen österreichischen FPÖ und der rechtspopulistischen
    > Wählerinitiative Pro Köln."
    >
    > Also ist Diskreditierung wieder unterwegs.

    Schuldzuweisungen!

    Es ist wie mit jedem Meinungsäußerer der nicht nach den Pfeifen der Clubs tanzt; man wird in die hausgemachte NPD-Ecke geschoben und als mitwirkender Parteisympatisant der Selfmade-NPD oder sonstigen Schuldfantasien dargestellt. Die NPD müsste man nur einfach mal per Volksentscheid verbieten! Zack, und schon fehlt diese Ecke. Aber nein! Man muss sich immer wieder ansehen was aus einer einknickenden Schachteln wie Dirk Niebel oder Kerstin Müller geworden ist. Politiker der selbsternannten Mitte die an einem Sonntag Abend bei Anne Will Kriegspropaganda mit tobendem Beifall zelebrieren! Wo fängt hier der Wahnsinn an und hört das streben nach Vernunft auf?!

    Die deutschen Buben sollen doch nur unsere fehlende Eigenverantwortung durch ein internationales Sicherheitsbedürfnis ersetzen. Es ist eine beinahe unmögliche Aufgabe geworden seine Mitmenschen aus den Fesseln dieser Orientierungslosigkeit und Beeinflussung durch Klatschpressen wie Welt, Spiegel, Bild, Focus oder die Zeit zurück in eine Welt aus Verhältnissen und Eigenverantwortungen zurückzuholen.

    Mißbräuche und Bürgerkriege im Kongo erschaffen den Traum vom iPad. Unterernährte, unterbezahlte bzw ausgeraubte Staaten sind notwendig um so zu leben wie wir es geniessen! Damit unsere Kinder ohne Eigenverantwortung aufwachsen können. Und eben die fehlende Eigenverantwortung ist es die uns in den letzten 30-40 Jahren systematisch den Verstand geraubt hat. Niemand glaubt noch an seine eigenen Stärken und der Kraft des praktischen Strebens. Statt dessen glaubt die (das Ruder übernehmende) Generation an diesen Schwachsinn aus Angst, Tellerwäscherträumen und dem Kampf gegen ewig zugewiesene Schuldgefühle. Bereits beim Arztbesuch wegen Grippe und Krankschreibung verirren sich die Gedanken in Schuldgefühle. 99% der Hobbys dienen der Isolation vor Schuldgefühlen! Systematisch eingeimpft!

    Die Krönung des ganzen sind dann die gefühlten Blaupausen dieser Zwanghaftigkeit; die Diskussionen über Wulffs Auftritt bei einem Spiel um einen Ball, knutschende Kicker, eine Krake und der Hoffnung Spaniens auf einen Wirtschaftsantrieb durch den Titelgewinn.

    Und im nächsten Moment dreht sich das Gedankenmodell über unsere Welt weiter!

    Nein, da gibt es keinen Ausweg für 80 Millionen Betrogene!

    Da kann man nur Hinweise streuen und selbst vorsorgen!

    Ashitaka

    ---
    Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
    Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
    die Welt im Innersten funktioniert.

    ebony

    12.07.2010, 22:06

    @ Leserzuschrift

    Sehr sehr gut. Aber friedlicher wird die Welt dadurch nicht!

    Hallo,

    da wird alles gesagt was gesagt werden muss. Nur wenn dies so passiert, dann wird Deutschland wieder der Feind aller sein. Aber Unrecht wird nicht zu Recht wenn man es akzeptiert. Der Vertrag von Lissabon hat Europa massiv geschadet. Europa ist wichtig für die Völker und den Frieden aber der Weg ist falsch. Nur welcher Politiker wird das zugeben?

    Grüße

    Ebony

    Philip Marlowe

    Location: Europe's Paymaster,
    12.07.2010, 22:15

    @ Leserzuschrift

    Gold-Rot-Schwarz

    [image]
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hambacher_Fest
    (Wurde hier im DGF schon einmal darauf hingewiesen)

    Während der Fußball-WM habe ich doch tatsächlich ein Auto gesehen, dass die deutsche Fahne in dieser "umgedrehten" Orientierung gesteckt hatte.

    Gruß,
    Phil.M.

    tigresse

    12.07.2010, 22:15

    @ ottoasta

    verantwortlich?

    > ......den verantwortlichen Politikern nur ein Haar gekrümmt wird?


    Hier ist gar niemand verantwortlich, denn die allmächtige Iustitia wird's schon richten, da hast Du recht.

    Als kleine Zusatzinfo:

    Ein Amtseid eines Politikers ist nicht justitiabel.

    Das ist Kol Nidre implicite.

    Gruss,

    tigresse

    Morpheus

    E-Mail

    12.07.2010, 22:33

    @ wolfgang-live

    Wenn es irgend etwas helfen würde

    lieber Wolfgang,

    ich würde Dir zustimmen, wenn es irgendetwas bringen/ändern würde.

    Wir alle wissen hier, es bricht dadurch vielleicht schneller zusammen oder auch nicht, weil eben z.B. das Bundesverfassungsgesetz eben wieder mal alle Klagen abweist.

    Ehrlich gesagt, was ich auch bei GC-2009 (@onkelOtto, @tar) immer so sage, es lässt sich nichts mehr ändern. Es sind viel zu viele Fronten, an denen man gleichzeitig kämpfen müsste. Und letztlich ist viel zu viel irreversibel.

    Jeder hier sollte verstanden haben, dass es nur noch sinnvoll ist, sich selbst zu schützen und vorzubereiten. Dabei bringt es sehr wenig sich zu sehr zu exponieren. Ich würde davon sogar abraten. Abtauchen ist ganz klar die bessere Variante. Im kleinen wirken ja, aber auch da ist Vorsicht angesagt.

    Jeder von uns kann froh sein, wenn er mit dem Leben davon kommt. Eitelkeit und (versuchte) Rechthaberei - wie (auch) in der Pressekonferenz dargestellt - hilft dabei gar nicht.


    [[zwinker]] [[zwinker]] Hiermit erteile ich Dir Absolution [[top]] [[zwinker]] [[zwinker]] [[trost]]

    Grüße Morpheus

    ---
    Es läuft der größte Verhaltensversuch der Menschheit und Du bist dabei!
    --------------------------------------
    warum unser System nicht funktionieren kann

    Morpheus

    E-Mail

    12.07.2010, 22:36

    @ ottoasta

    volle Zustimmung (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Es läuft der größte Verhaltensversuch der Menschheit und Du bist dabei!
    --------------------------------------
    warum unser System nicht funktionieren kann

    throne

    12.07.2010, 22:41

    @ wolfgang-live

    Wie sehen sie denn aus, die Maßnahmen jedes Einzelnen?

    Hallo wl,

    Für mich brauchst Du Dich nicht zu schämen. Wollt ich nur mal gesagt haben.

    Hast Du Grüngelbrotschwarz gewählt?
    Zahlst Du brav Einkommenssteuer an Verbrecher?
    Hast Du eine neue Personal-Stechkarte beantragt?
    Zahlst Du GEZ?
    Bist Du krank und pflicht-versichert?
    Nimmst Du fein Zinsen ein, auf Dein Erspartes?

    Soso...so sieht es also aus, wenn man Artikel 20 Absatz 4 ordnungsgemäß befolgt.


    ! throne

    Jeanna

    12.07.2010, 23:37

    @ ottoasta

    Leider (!) volle Zustimmung, ottoasta,

    ich wäre die "Letzte", die eine solche Selbstverständlichkeit (!) nicht erwarten würde.

    Die mannigfaltig ernüchternde Erfahrung zeigt einfach immer wieder etwas völlig anderes !

    baisse-man

    E-Mail

    13.07.2010, 00:38

    @ Philip Marlowe

    Die Anordnung der Farben

    Hallo Phillip Marlowe,

    vielen Dank für den Hinweis. Endlich!
    Weißt du etwas über die Bedeutung der Farben?
    Soll in etwa so sein:
    Wir kommen aus einem Greuel von Untaten und Unrecht
    Wir sehen die Morgenröte
    Wir erblicken das Strahlen der Sonne

    Wenn man das Ganze nun umdreht, dreht sich auch die Bedeutungsrichtung.
    Satanisten machen das gerne so.
    Also: Durch das Umdrehen der "echten" Deutschlandfahne wurde uns die Schicksalsrichtung ja schon in die Wiege gelegt.

    Es geht ins Verderben!

    Da hilft nur eins: Wer noch glaubt, als BRD-Bürger in einer Demokratie eines souveränen Staates zu leben, muss anfangen zu lernen. (Gesetze lesen hilft manchmal schon. Der Rest kommt dann automatisch)

    bm

    ---
    Erkenne dich selbst.

    Ralfk

    13.07.2010, 01:00

    @ kieselflink

    Habe es hochgeladen...

    Habe das Video auf hotfile.com hochgeladen:

    Teil 1

    Teil 2

    Das Video liegt auch auf meinem Server. Wenn hotfile bei jemandem nicht funktioniert, kann das auch von dort heruntergeladen werden(schreibt mir einfach eine Email).

    Viel Spaß damit und Danke für den interessanten Link! [[top]]

    Gaby

    13.07.2010, 08:28

    @ Leserzuschrift

    Hallo - CrisisMaven, bitte mal drauf gucken!

    Moin,

    mich würde mal die Einschätzung von Fori ChrisisMaven interessieren. Der lag mit seiner sehr fundierten Meinung schon zum Eilantrag von Hankel & Co sehr richtig.

    Hier (siehe auch seine weiteren Postings in dem Thread) und hier

    Hey, CrisisMaven, wie siehst Du jetzt die Chancen der Klage?

    Gruß

    Gaby

    ---
    "Das Dumme an Internetzitaten ist, dass man nie weiß, ob sie auch stimmen." Leonardo da Vinci

    HW71

    E-Mail

    13.07.2010, 08:37

    @ baisse-man

    Bedeutung der Farben...

    Hi,

    hier (Wikipedia) ist folgendes dazu zu lesen:

    ...
    Die Farbzusammenstellung ergibt sich aus einem (historisch verbürgten) Ausspruch in den Befreiungskriegen:
    Aus der Schwärze (schwarz) der Knechtschaft durch blutige (rot) Schlachten ans goldene (gold) Licht der Freiheit.

    Beim Hambacher Fest im Jahre 1832 wurden viele schwarz-rot-goldene Trikoloren, als Symbol für das Streben nach Freiheit, Bürgerrechten und deutscher Einheit, gezeigt. Als Hauptfahne des Hambacher Festes fertigte Johann Philipp Abresch die erste Trikolore in der heute gebräuchlichen Reihenfolge mit der Aufschrift „Deutschlands Wiedergeburt“. Diese „Ur-Fahne“ von 1832 befindet sich heute im Museum Hambacher Schloss in Neustadt an der Weinstraße.
    ...


    Auch beim Wikipedia-Eintrag zu der Urburschenschaft finden sich Informationen dazu:

    ...
    Die Farben der Urburschenschaft manifestierten sich in der ersten Fahne, schwarz-rot mit goldener Umrandung (Percussion). Sie befindet sich heute in der „Grünen Tanne“ in Jena, im Eigentum der Burschenschaft Arminia auf dem Burgkeller (sog. Burgkellerburschenschaft, gegr. 1815). Später entstand die sog. „Wartburgfahne“, die rot-schwarz-rot zeigt mit einem goldenen Eichenzweig in der Mitte und goldenen Fransen am Rand. Eine der ersten schwarz-rot-goldenen Fahnen hängt heute auch im großen Saal auf der Wartburg. Die Fahne sollte den Ursprung der „deutschen Farben“ Schwarz-Rot-Gold bilden. Die Farben Schwarz, Rot und Gold der Fahne wiederum gehen auf die Uniformfarben des Lützowschen Freikorps in den Befreiungskriegen gegen Napoleon zurück. Diese war schwarz mit roten Vorstößen und goldfarbenen Knöpfen. Später entstanden so die heutigen Nationalfarben Schwarz-Rot-Gold.
    ...
    Anlässlich der Auflösung der Urburschenschaft dichtete Daniel August von Binzer 1819 das Lied Wir hatten gebauet ein stattliches Haus, dessen 7. Strophe lautet:

    Das Band ist zerschnitten,
    war Schwarz, Rot und Gold,
    und Gott hat es gelitten,
    wer weiß was er gewollt!

    Hier wurden die Farben Schwarz-Rot-Gold erstmals erwähnt, die dann zum Symbol der Burschenschafts- und Demokratiebewegung in Deutschland wurden. Die Trikolore in den deutschen Farben wurde 1832 auf dem Hambacher Fest zum ersten Mal gezeigt, allerdings überwiegend nach Jenenser Tradition von unten nach oben, das heißt, der schwarze Farbstreifen war unten, der goldene oben.

    Julia

    13.07.2010, 09:27

    @ Ralfk

    Großartig, vielen vielen DANK !!!

    lg J.

    ---
    "Gelingt es uns, unsere Intelligenz mit unserem Verstand zu beherrschen, um so zur Vernunft zu kommen?"

    mabraton

    E-Mail

    13.07.2010, 11:51

    @ wolfgang-live

    Ich kann Dir nur herzlichst zustimmen!

    Hallo Wolfgang,

    > Da ist nichts mehr zu machen! Rette sich,
    > wer kann!“ ist für mich ein feiges Statement und zeigt bespielhaft
    > die Ignoranz vor der eigenen Zukunft von Teilen unserer Gesellschaft!

    Das ist aus meiner Sicht die Präambel von vielen Beiträgen hier im Forum. Wer nicht gerade wie der Ein oder Andere hier an einem Ort der Glückseligkeit sein Dasein fristet übersieht meiner Ansicht nach welch Auswirkungen das kommende auf uns Alle haben wird, egal ob man ein paar Schäfchen im trockenen hat oder nicht.

    Man muß sich mal überlegen was diese 4 alten Männer (das ist nicht despektierlich gemeint) da der Gesellschaft für einen Dienst erweisen.
    Wer wäre dazu sonst in der Lage das so fachkundig und strategisch ausgefeilt zu tun???

    Das Gelbe besteht leider aus einer erkläglichen Anzahl an trägen Menschen die sich tagein/tagaus hier ihre intellktuellen Fähigkeiten vergolden. Die Herausforderung besteht aus meiner Sicht darin möglichst vielen vor Augen zu führen welche Scheinwelt bald vor ihren Augen zusammenbrechen wird.

    Das Motto dass sich jeder übers Bett hängen sollte lautet:
    try, try, try and if at first you don't succeed, try, try again!

    Nur das Beste für Euch Alle!

    cheers,
    mabraton

    TurnAround

    E-Mail

    13.07.2010, 12:33

    @ mabraton

    Schäfchen im Trockenen?

    Servus Mabraton.

    Selbst diejenigen, die ihr Schäfchen im Trockenen glauben, werden sich noch wundern.
    Nichts ist sicher, außer dem Tod.
    In einer Diktatur ist alles möglich.

    Ein ehemaliger Arbeitskollege sagte 1990 nach meiner Übersiedlung von Deutschland Ost nach West zu mir:
    Mit unseren Leuten (Bürger BRD) könnten sie nicht das machen, was sie mit euch (Bürger DDR) gemacht haben.
    Nun - sie können.
    Sie könne sogar noch mehr.

    Was würden Landbesitzer bei einer gesetzlich verordneten Zwangskollektivierung sagen?
    Kann man nichts dagegen machen.

    Was sagt der Gold- und Silbereigentümer nach einem Verbot von Gold- und Silberbesitz?
    Kann man nichts dagegen machen.

    Was sagt der Bürger nach einer Währungsreform?
    Kann man nichts dagegen machen.

    Alle in solche Richtung gehenden Beschlüsse werden natürlich begründet und diese Begründungen werden von der
    Masse getragen, weil
    hat die Masse größeren Landbesitz?
    hat die Masse Gold- und Silber?
    hat die Masse größere Geldvermögen?

    Manch einer mit seinen trockenen Schäfchen sollte sich etwas intensiver mit DDR-Geschichte befassen.
    Dort sieht man beispielhaft, was alles geht.

    Geht nicht gibt es nicht, würde ein Handwerker sagen.

    Urlaubsgrüße
    TurnAround

    ---
    Erkenne die Umwelt, erkenne die Menschen, erkenne dich selbst.

    mabraton

    E-Mail

    13.07.2010, 13:01

    @ TurnAround

    Die Lethargie...

    ist um so schockierender angesichts der noch lebendig vorhandenen Erfahrungen aus dem Osten!

    Der Konsum-Kapitalismus ist einfach DIE perfekte Droge!

    beste Grüße,
    mabraton

    TurnAround

    E-Mail

    13.07.2010, 13:58

    @ mabraton

    Weitere Gründe für Lethargie

    Servus Mabrathon.

    hier weitere Gründe für die Lethargie,
    Quelle
    http://www.odenwald-geschichten.de/?p=682

    Rechtsstaat nur Fiktion: Dr. Egon Schneider, früher Richter am OLG Köln, führt “experimentellen” Nachweis
    von Administrator @ 1:29. Kategorien: Justiz
    >Eine crux unseres Rechtswesens ist das völlige Versagen der Dienstaufsicht gegenüber Richtern. Wenn SCHULZE-FIEUTZ (DREIER, Grundgesetz, 2000, Art. 97 Rn. 33) von “Leisetreterei” spricht, dann ist das noch eine Verharmlosung. Welche Rechtsverletzungen Richter auch immer begehen mögen, ihnen droht kein Tadel. Alles wird “kollegialiter” unter den Teppich des “Kernbereichs der richterlichen Unabhängigkeit” gekehrt.

    Um das einmal aktenkundig zu machen, habe ich ein Dienstaufsichtsverfahren eingeleitet und “durchgezogen”. Mit einem Erfolg hatte ich von vornherein nicht gerechnet. Erwartet hatte ich jedoch eine Auseinandersetzung mit der Rechtslage. Ich war gespannt auf die Argumente, mit denen der Schutzwall aufgebaut werden würde. Doch auch diese Erwartung ist enttäuscht worden. Der Vorgang erstreckt sich über 29 Schriftsatzseiten. Ich berichte mit der gebotenen Konzentration: …

    [Anm.: An dieser Stelle zitiert Schneider den Vorsitzenden einer Zivilkammer, der mit einer Verfügung eindeutig gegen gesetzliche Vorschriften, gegen Verfahrens- und Verfassungsrecht verstößt.
    Dr. Egon Schneider, früher Richter am OLG Köln, rügt diese gesetzlichen Verstöße gegenüber dem Landgerichtspräsidenten, dem Präsidenten des Oberlandesgerichts und gegenüber dem Justizministerium.
    Das Resümee des erfahrenen und kompetenten Juristen zu der erwartungsgemäß abgelehnten Rüge:]

    Drei Kontrollinstanzen der Dienstaufsicht haben sich davor gedrückt, zur Sache Stellung zu nehmen. Mit diesem Ziel haben sie es geflissentlich vermieden, auf die Sachfragen einzugehen. Denn das hätte zwangsläufig die in der Verfügung enthaltenen groben Rechtsfehler des Vorsitzenden aufgedeckt. Und so ist es zu dem bemerkenswerten Verfahren gekommen, daß drei Instanzen eine Dienstaufsichtsbeschwerde ohne eigene Begründung zurückgewiesen haben und sich lediglich auf dem Antragsteller teilweise unbekannte richterliche Stellungnahmen bezogen haben, die ihrerseits nicht auf die Sache eingegangen waren. Von der Bindung an Gesetz und Recht (Art. 20 Abs. 3 GG) kann da wirklich keine Rede mehr sein. < Quellen: ZAP-Verlag /justizirrtum.de

    In justizirrtum.de kommentiert diesen bemerkenswerten, “experimentellen” Nachweis Dietmar Jacobi zutreffend so:
    >Hier hat sich ein Jurist über die Beschwerdetreppe hinaufgekämpft und erfahren, was Bürger ohne Rechtskenntnisse gleich nach dem ersten Tritt auf der ersten Stufe aufgeben läßt, und was dann dazu führt, daß es immer mehr Juristen gibt, die sich alles erlauben können, sogar schwerstes Unrecht mit einem Maß an krimineller Energie, für das normale Bürger Jahre hinter Gitter müßten.< Quelle: justizirrtum.de
    (Alle Hervorhebungen von uns)

    Wer als Bürger rechtswidrige Praktiken von Staatsjuristen rügte und am Ende nur wiederum rechtswidrige (ablehnende) Bescheide von dessen Justizkollegen in den Händen hält, könnte den Wisch mit dem gestelzten Juristengeschwafel zumindest besser deuten: Er ist, wie es so heißt, das Papier nicht wert …


    Konsumdroge, rechtliche + politische Entmündigung des Bürgers.
    Lügen und Manipulation in Medien und Wirtschaft.
    Habe ich noch etwas vergessen?
    Demokratie nach westlichem Vorbild eben.


    Gruß
    TurnAround

    ---
    Erkenne die Umwelt, erkenne die Menschen, erkenne dich selbst.

    Fleet

    E-Mail

    Tor zum Harz ex NL,
    13.07.2010, 15:47
    (editiert von Fleet, 13.07.2010, 15:53)

    @ mabraton

    Ich staune nicht schlecht ...

    Hallo mabraton!


    > Hallo Wolfgang,
    >
    > > Da ist nichts mehr zu machen! Rette sich,
    > > wer kann!“ ist für mich ein feiges Statement und zeigt
    > bespielhaft
    > > die Ignoranz vor der eigenen Zukunft von Teilen unserer Gesellschaft!
    >
    >
    > Das ist aus meiner Sicht die Präambel von vielen Beiträgen hier im
    > Forum. Wer nicht gerade wie der Ein oder Andere hier an einem Ort der
    > Glückseligkeit sein Dasein fristet übersieht meiner Ansicht nach welch
    > Auswirkungen das kommende auf uns Alle haben wird, egal ob man ein paar
    > Schäfchen im trockenen hat oder nicht.

    (...)

    >
    > Das Gelbe besteht leider aus einer erkläglichen Anzahl an trägen
    > Menschen die sich tagein/tagaus hier ihre intellktuellen Fähigkeiten
    > vergolden. Die Herausforderung besteht aus meiner Sicht darin möglichst
    > vielen vor Augen zu führen welche Scheinwelt bald vor ihren Augen
    > zusammenbrechen wird.
    >
    > Das Motto dass sich jeder übers Bett hängen sollte lautet:
    > try, try, try and if at first you don't succeed, try, try again!
    >
    > Nur das Beste für Euch Alle!
    >
    > cheers,
    > mabraton

    ... das sich selbst in einer solch intellekten Umgebung eine
    Art Fatalismus breit macht.
    >
    > [b]Da ist nichts mehr zu machen!
    >
    [Die Fügungen des Schicksals seien unausweichlich, der Wille des Menschen könne ihnen nichts entgegensetzen.]

    Erlebte ich dies bisher nur auf der Ebene von Foren, wie z.B. der Erwerbslosen.
    Die Beiträge zeichnen sich dadurch aus, dass man zunächst vermeintliche Missstände auflistet,
    anprangert und in ein riesiges Geschrei des Für und Wider verfällt -
    mit einer endlos fern erscheinenden möglichen Lösung.

    Diesen "Tellerand"(Kreidestrich) scheint es also überall zu geben.


    Andererseits findet sich doch auch hier eine nicht kleine Zahl schlauer
    Köpfe und Wissender ob der Zustände und der "Rechtslage".
    Hinzu kommt die Wirkung der Verbreitung durch die vielen Leser.

    Im Ergebnis verpufft jedoch diese Wirkung, hier, wie anderswo.
    Ja, es wandelt sich zu Angst, zu Ohnmacht, zu Gleichgültigkeit,
    zu "tiefen Erkenntnissen" und damit verbundenen Argumentationsketten,
    je nach Sichtweise ...

    ... die im Nichts enden, oder in eine "Welt danach" transformiert werden.



    Warum bleibt also der Widerstand und das Beseitigen dieser Missstände aus,
    indem nach Art. 20 Abs. 4 des Grundgesetzes gehandelt wird?
    (in der Annahme das diese Illusion rechtswirksam ist)

    Wissen diejenigen, die in Schlüsselpositionen sitzen, ob der Bedrohung
    ihrer Existenz, oder fehlt nur eine "Person mit Charisma", der es dann zu folgen gilt.
    Wie groß ist die mögliche Angst, die sich auch historisch ableiten läßt, vor den Folgen eines "Aufbruchs"
    und dem Versuch einer Befreiung aus der Knechtschaft.

    Gab es bisher überhaupt eine "Revolution", die im Ergebnis den
    Wandel in Geist und Zwischenmenschlichkeit gebracht hat.
    Waren nicht Revolutionen immer nur zweckdienlich einer Machtverschiebung,
    nicht aber einer echten "Befreiung" wegen.
    Revolutionen waren immer begleitet von riesigen Verlusten jeglicher Art.

    Also könnte man nur schlussfolgern, das wir alle irgendwie
    an der Illusion festhalten wollen, froh sind, bisher noch keinen Totalverlust
    erfahren zu haben.

    Die Frage dabei ist, was hat mehr Gewicht, das Hierjetzt und das Halten des Zustandes,
    oder die geforderte Verantwortung in die Zukunft,
    den auch möglichen persönlichen und personellen Verlust in Kauf nehmend?

    ---
    „Ich habe nie verstanden, warum es Gier sein soll, das Geld behalten zu wollen, das man verdient hat, aber keine Gier, sich das Geld zu nehmen, das sich ein anderer verdient hat.“ (Thomas Sowell)

    Leserzuschrift

    13.07.2010, 16:29

    @ wolfgang-live

    vom Forum enttäuscht

    Guten Morgen,
    vielen Dank für den Link. Ich habe ihn weiterverbreitet und kann das allen anderen Nutzern dieses Forums nur empfehlen. Wir hatten in Frankfurt eine gut besuchte Veranstaltung mit Prof. Schachtschneider, die von den Medien totgeschwiegen wurde. Ich bin aber auch vom Forum enttäuscht, und habe einigen Schreibern schon mal Fahnenflucht vorgeworfen. Das wurde mir schwer angekreidet.
    Wenn alle nur ein wenig mitgeholfen, und nicht immer nur geschwätzt hätten, sähe es in Deutschland heute anders aus.
    Daß das äußerst mühsam ist, weiß ich aus eigener Anschauung. Eure virtuelle Gegenwelt ist jedenfalls überhaupt keine Lösung und bindet nur Zeit und Kraft.

    dottore

    13.07.2010, 16:48

    @ Leserzuschrift

    Vom "Leser" enttäuscht

    Hi Leser,

    1. BILD hat allein im Frankfurter Raum ca. 80 Reporter. 2. Sie nehmen jeden nur denkbaren Termin wahr. 3. Aber sie können nicht aus der Luft wissen, wer welchen Termin wann abhält.

    > vielen Dank für den Link. Ich habe ihn weiterverbreitet und kann das
    > allen anderen Nutzern dieses Forums nur empfehlen.

    Die können sogar schon lesen - wer hätte das gedacht!

    > Wir hatten in Frankfurt
    > eine gut besuchte Veranstaltung mit Prof. Schachtschneider, die von den
    > Medien totgeschwiegen wurde.

    Was soll das? Wenn Termin plus Thema nicht bekannt sind, kann ja wohl auch niemand kommen.

    > Ich bin aber auch vom Forum enttäuscht, und
    > habe einigen Schreibern schon mal Fahnenflucht vorgeworfen. Das wurde mir
    > schwer angekreidet.
    > Wenn alle nur ein wenig mitgeholfen, und nicht immer nur geschwätzt
    > hätten, sähe es in Deutschland heute anders aus.

    Ach was! Wie "anders" denn?

    > Daß das äußerst mühsam ist, weiß ich aus eigener Anschauung. Eure
    > virtuelle Gegenwelt ist jedenfalls überhaupt keine Lösung und bindet nur
    > Zeit und Kraft.

    Genau wie das Lesen solcher Postings. Gruß!

    wolfgang-live

    13.07.2010, 16:51

    @ Fleet

    @Alle: action speaks louder than words !!

    > Hallo mabraton!
    >
    >
    > > Hallo Wolfgang,
    > >
    > > > Da ist nichts mehr zu machen! Rette sich,
    > > > wer kann!“ ist für mich ein feiges Statement und zeigt
    > > bespielhaft
    > > > die Ignoranz vor der eigenen Zukunft von Teilen unserer Gesellschaft!
    >
    > >
    > >
    > > Das ist aus meiner Sicht die Präambel von vielen Beiträgen hier im
    > > Forum. Wer nicht gerade wie der Ein oder Andere hier an einem Ort der
    > > Glückseligkeit sein Dasein fristet übersieht meiner Ansicht nach
    > welch
    > > Auswirkungen das kommende auf uns Alle haben wird, egal ob man ein paar
    > > Schäfchen im trockenen hat oder nicht.
    >
    > (...)
    >
    > >
    > > Das Gelbe besteht leider aus einer erkläglichen Anzahl an trägen
    > > Menschen die sich tagein/tagaus hier ihre intellktuellen Fähigkeiten
    > > vergolden. Die Herausforderung besteht aus meiner Sicht darin
    > möglichst
    > > vielen vor Augen zu führen welche Scheinwelt bald vor ihren Augen
    > > zusammenbrechen wird.
    > >
    > > Das Motto dass sich jeder übers Bett hängen sollte lautet:
    > > try, try, try and if at first you don't succeed, try, try again!
    > >
    > > Nur das Beste für Euch Alle!
    > >
    > > cheers,
    > > mabraton
    >
    > ... das sich selbst in einer solch intellekten Umgebung eine
    > Art Fatalismus breit macht.
    > >
    > > Da ist nichts mehr zu machen!
    > >
    > [Die Fügungen des Schicksals seien unausweichlich, der Wille des Menschen
    > könne ihnen nichts entgegensetzen.]
    >
    > Erlebte ich dies bisher nur auf der Ebene von Foren, wie z.B. der
    > Erwerbslosen.
    > Die Beiträge zeichnen sich dadurch aus, dass man zunächst vermeintliche
    > Missstände auflistet,
    > anprangert und in ein riesiges Geschrei des Für und Wider verfällt -
    > mit einer endlos fern erscheinenden möglichen Lösung.
    >
    > Diesen "Tellerand"(Kreidestrich) scheint es also überall zu geben.
    >
    >
    > Andererseits findet sich doch auch hier eine nicht kleine Zahl schlauer
    > Köpfe und Wissender ob der Zustände und der "Rechtslage".
    > Hinzu kommt die Wirkung der Verbreitung durch die vielen Leser.
    >
    > Im Ergebnis verpufft jedoch diese Wirkung, hier, wie anderswo.
    > Ja, es wandelt sich zu Angst, zu Ohnmacht, zu Gleichgültigkeit,
    > zu "tiefen Erkenntnissen" und damit verbundenen Argumentationsketten,
    > je nach Sichtweise ...
    >
    > ... die im Nichts enden, oder in eine "Welt danach" transformiert werden.
    >
    >
    >
    > Warum bleibt also der Widerstand und das Beseitigen dieser Missstände
    > aus,
    > indem nach Art. 20 Abs. 4 des Grundgesetzes gehandelt wird?
    > (in der Annahme das diese Illusion rechtswirksam ist)
    >
    > Wissen diejenigen, die in Schlüsselpositionen sitzen, ob der Bedrohung
    > ihrer Existenz, oder fehlt nur eine "Person mit Charisma", der es dann zu
    > folgen gilt.
    > Wie groß ist die mögliche Angst, die sich auch historisch ableiten
    > läßt, vor den Folgen eines "Aufbruchs"
    > und dem Versuch einer Befreiung aus der Knechtschaft.
    >
    > Gab es bisher überhaupt eine "Revolution", die im Ergebnis den
    > Wandel in Geist und Zwischenmenschlichkeit gebracht hat.
    > Waren nicht Revolutionen immer nur zweckdienlich einer Machtverschiebung,
    > nicht aber einer echten "Befreiung" wegen.
    > Revolutionen waren immer begleitet von riesigen Verlusten jeglicher Art.
    >
    > Also könnte man nur schlussfolgern, das wir alle irgendwie
    > an der Illusion festhalten wollen, froh sind, bisher noch keinen
    > Totalverlust
    > erfahren zu haben.
    >
    > Die Frage dabei ist, was hat mehr Gewicht, das Hierjetzt und das Halten
    > des Zustandes,
    > oder die geforderte Verantwortung in die Zukunft,
    > den auch möglichen persönlichen und personellen Verlust in Kauf nehmend?


    [b]Lieber Fleet,

    vielen Dank für Deinen mutigen Beitrag, der Dich m.E. als mutigen Demokraten ausweist.

    Von Bekannten meines weiteren Umfeldes höre ich immer wieder, aus hochintellektuellen, theoretischen Ergüssen entstehe keine gelebte Demokratie.

    Handeln ist angesagt, deshalb erneut mein Aufruf, konzertiert konstruktive Vorschläge zur Unterstützung der Professores zu erarbeiten und mögliche Maßnahmen zur Rettung unserer verfassungsmässigen Rechte zu überlegen.

    Herzlichen Dank an alle aufrechten Demokraten, die unsere verfassungsmässigen Rechte nach dem Legalitätsprinzip unterstützen möchten.


    lG, Wolfgang-live

    ---
    In Zeiten der universellen Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat. (George Orwell)
    ... und das ist hier http://www.fortunanetz.de dokumentiert!

    Fleet

    E-Mail

    Tor zum Harz ex NL,
    13.07.2010, 17:15

    @ dottore

    warum so "entnervt" ?

    Geehrter Dottore,

    sind u.a. nicht gerade Sie in der Position und damit auf Ebenen
    Aufklärung zu forcieren und gewisse Abhilfe zu schaffen?

    Ich frage mit großem Respekt, wie spricht man in Ihren Kreisen über das Thema?

    ---
    „Ich habe nie verstanden, warum es Gier sein soll, das Geld behalten zu wollen, das man verdient hat, aber keine Gier, sich das Geld zu nehmen, das sich ein anderer verdient hat.“ (Thomas Sowell)

    Leserzuschrift

    13.07.2010, 17:18

    @ TurnAround

    Unterstützung der Kläger gegen "Euro-Rettungspaket"

    Auf der Seite von Professor Hankel ist ein Bankkonto angegeben.

    http://www.dr-hankel.de/

    Lieber Unterstützer und Kritiker,

    ich bin für beides dankbar. Wer immer für eine gute Sache eintritt, braucht Mutmacher, sonst verlässt ihn dieser früher oder später. Und er braucht Kritiker in der Sache, denn wer kann schon alles wissen und macht niemals Fehler? Was er nicht braucht, ist Häme – die macht ihn zwar nicht mutlos, aber lässt ihn daran zweifeln, ob es sich lohnt für solche Zeitgenossen mit zu kämpfen.

    Denn unter dem jetzt drohenden Währungsverfall werden wir alle leiden: die aktiv Arbeitenden, denn der Reallohn sinkt, die Sparer, denn die Ersparnisse verlieren ihren Wert, die Rentner und Hilfsbedürftigen, denn der Sozialstaat bleibt auf der Strecke. Unseren Politikern von Schwarz, Rot, Gelb und Grün ist ein fragwürdiges (bürokratisches, undemokratisches und von deutschen Hilfszahlungen lebendes) Europa wichtiger als stabiles Geld. Dagegen kämpfen meine drei Kollegen und ich jetzt wieder vor dem Bundesverfassungsgericht. Damit die Richter diese Klage nicht wieder als unberechtigt abweisen, brauchen wir Ihre Unterstützung. Und Spenden auf unser Konto: “Pro Europa e.V” 01 191 27500 Dresdener Bank/Nürnberg BLZ 760 800 40 aus dem wir die Kosten dieser Klage finanzieren.

    Fleet

    E-Mail

    Tor zum Harz ex NL,
    13.07.2010, 17:25

    @ wolfgang-live

    was ist daran mutig, wenn es selbstverständlich ist (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    „Ich habe nie verstanden, warum es Gier sein soll, das Geld behalten zu wollen, das man verdient hat, aber keine Gier, sich das Geld zu nehmen, das sich ein anderer verdient hat.“ (Thomas Sowell)

    Kassandra

    13.07.2010, 18:52

    @ wolfgang-live

    Tut mir leid, es ist wirklich nichts mehr zu machen!

    Hallo Wolfgang-live,


    > An dieser Stelle möchte ich allerdings in aller Deutlichkeit zum
    > Ausdruck bringen, daß ich mich für uns Alle hier im DGF (sofern in
    > Deutschland lebend und ausdrücklich, ohne jemandem persönlich zu nahe
    > treten zu wollen) entsetzlich schäme!!

    >
    > Wir Alle haben mehr oder weniger stark ausgeprägt politsches
    > Verständnis, ökonomische Sachkunde, Demokratieerfahrung und viele weitere
    > Erkenntnisse.
    >
    > Gleichwohl beobachten wir quasi vom Spielfeldrand, wie unsere
    > individuellen Rechte mit Füssen getreten werden, wie vorsätzlich unser
    > Land ausblutet, ja zerstörerischen Kräften ausgesetzt wird, wie wir alle
    > von einer NICHTgewählten EU-Kommission als diktatorische Zentralregierung
    > unter Ausschaltung UNSERER souveränen Rechte in immer stärkerem Maße
    > bevormundet werden, etc., etc.
    >
    > Wir kennen die Folgen dieser zerstörerischen Entwicklung, haben diese
    > dankenswerterweise tausendfach diskutiert, und haben uns last but not least
    > für den G.O. dank sachkundigster Forenbeiträge intensiv vorbereitet und
    > auch versucht, uns nahestehenden Personen die Augen zu öffnen.
    >
    > Allerdings ist es für den Schutz unserer Demokratie völlig wertlos, wenn
    > wir uns auf unseren Beobachter- und Analysestatus beschränken, statt
    > Antworten auf die Frage von Turnaround: „wie können wir diese vier
    > Aufrechten unterstützen?“ zu finden und uns geschlossen für unsere
    > demokratischen Rechte nach dem Legalitätsprinzip einzusetzen!
    >

    Ich kann Deine Gefuehle vollkommen nachvollziehen.


    > Kassandra’s Kommentar: „Da ist nichts mehr zu machen! Rette sich,
    > wer kann!“ ist für mich ein feiges Statement und zeigt bespielhaft
    > die Ignoranz vor der eigenen Zukunft von Teilen unserer Gesellschaft!
    >

    Weil Du mich so direkt ansprichst: Ob der Kommentar feig ist, oder ob ich jetzt persoenlich die Ignoranz vor der eigenen Zukunft von Teilen unserer Gesellschaft habe, will ich an dieser Stelle nicht kommentieren.

    Fakt ist, und die nahe Zukunft wird es Dir beweisen, es stimmt einfach! Versuche doch einmal mit irgendjemand ueber dieses Thema zu sprechen! Im besten Fall erntest Du Kopfschuetteln! Du kannst niemanden in dieser Gesellschaft ueberzeugen! Die Menschen wollen sich einfach nicht mit diesen Problemen befassen!


    Besten Gruss

    Kassandra

    Fleet

    E-Mail

    Tor zum Harz ex NL,
    13.07.2010, 19:52
    (editiert von Fleet, 13.07.2010, 20:30)

    @ Kassandra

    causa formalis?

    > Weil Du mich so direkt ansprichst: Ob der Kommentar feig ist, oder ob ich
    > jetzt persoenlich die Ignoranz vor der eigenen Zukunft von Teilen unserer
    > Gesellschaft habe, will ich an dieser Stelle nicht kommentieren.
    >
    > Fakt ist, und die nahe Zukunft wird es Dir beweisen, es stimmt einfach!
    > Versuche doch einmal mit irgendjemand ueber dieses Thema zu sprechen! Im
    > besten Fall erntest Du Kopfschuetteln! Du kannst niemanden in dieser
    > Gesellschaft ueberzeugen! Die Menschen wollen sich einfach nicht mit diesen
    > Problemen befassen!
    >
    >
    > Besten Gruss
    >
    > Kassandra

    Hallo Kassandra,

    wie steht das in Zusammenhang mit dem Asperger-Syndrom?

    Auch möchte es unterschwellig Deinem Beitrag zu entnehmen sein,
    die Vier machen das nur ihrer "Einnahmen" wegen ?!

    Menschen mit dieser Einstellung bedarf es zur Self-fulfilling prophecy.

    ---
    „Ich habe nie verstanden, warum es Gier sein soll, das Geld behalten zu wollen, das man verdient hat, aber keine Gier, sich das Geld zu nehmen, das sich ein anderer verdient hat.“ (Thomas Sowell)

    wolfgang-live

    13.07.2010, 20:29

    @ Kassandra

    @Kassandra: besten Dank für Deinen Beitrag ...

    > Hallo Wolfgang-live,
    >
    >
    > > An dieser Stelle möchte ich allerdings in aller Deutlichkeit zum
    > > Ausdruck bringen, daß ich mich für uns Alle hier im DGF (sofern in
    > > Deutschland lebend und ausdrücklich, ohne jemandem persönlich zu nahe
    > > treten zu wollen) entsetzlich schäme!!

    > >
    > > Wir Alle haben mehr oder weniger stark ausgeprägt politsches
    > > Verständnis, ökonomische Sachkunde, Demokratieerfahrung und viele
    > weitere
    > > Erkenntnisse.
    > >
    > > Gleichwohl beobachten wir quasi vom Spielfeldrand, wie unsere
    > > individuellen Rechte mit Füssen getreten werden, wie vorsätzlich
    > unser
    > > Land ausblutet, ja zerstörerischen Kräften ausgesetzt wird, wie wir
    > alle
    > > von einer NICHTgewählten EU-Kommission als diktatorische
    > Zentralregierung
    > > unter Ausschaltung UNSERER souveränen Rechte in immer stärkerem Maße
    > > bevormundet werden, etc., etc.
    > >
    > > Wir kennen die Folgen dieser zerstörerischen Entwicklung, haben diese
    > > dankenswerterweise tausendfach diskutiert, und haben uns last but not
    > least
    > > für den G.O. dank sachkundigster Forenbeiträge intensiv vorbereitet
    > und
    > > auch versucht, uns nahestehenden Personen die Augen zu öffnen.
    > >
    > > Allerdings ist es für den Schutz unserer Demokratie völlig wertlos,
    > wenn
    > > wir uns auf unseren Beobachter- und Analysestatus beschränken, statt
    > > Antworten auf die Frage von Turnaround: „wie können wir diese vier
    > > Aufrechten unterstützen?“ zu finden und uns geschlossen für unsere
    > > demokratischen Rechte nach dem Legalitätsprinzip einzusetzen!
    > >
    >
    > Ich kann Deine Gefuehle vollkommen nachvollziehen.
    >
    >
    > > Kassandra’s Kommentar: „Da ist nichts mehr zu machen! Rette
    > sich,
    > > wer kann!
    “ ist für mich ein feiges Statement und zeigt
    > bespielhaft
    > > die Ignoranz vor der eigenen Zukunft von Teilen unserer Gesellschaft!
    >
    > >
    >
    > Weil Du mich so direkt ansprichst: Ob der Kommentar feig ist, oder ob ich
    > jetzt persoenlich die Ignoranz vor der eigenen Zukunft von Teilen unserer
    > Gesellschaft habe, will ich an dieser Stelle nicht kommentieren.


    > Besten Gruss
    >
    > Kassandra


    ich hatte keineswegs die Absicht, Dir mit dieser Bemerkung zu nahe zu treten, sondern empfand diese als eine Art Steilvorlage, um aufzuzeigen, welche Ignoranz in Teilen unserer Gesellschaft vorhanden ist.

    Ignorieren, Ausblenden, Ablehnen usw. ... die Quittung wird jeder Einzelne am Tag "X" postwendend erhalten:

    Verlust der persönlichen Freiheit, Verlust der eigenen Selbstbestimmung, Verlust der freien Meinungsäusserung, usw. usw.

    .. und falls die persönliche Ignoranz so weit geht, keine Krisenvorsorge zu betreiben, die von BÄR und anderen umfassend dargestellt wurden, wird schlichtweg verhungern.

    Er hat allerdings im Tod die Genugtuung: I did it my way!


    > Fakt ist, und die nahe Zukunft wird es Dir beweisen, es stimmt einfach!
    > Versuche doch einmal mit irgendjemand ueber dieses Thema zu sprechen! Im
    > besten Fall erntest Du Kopfschuetteln! Du kannst niemanden in dieser
    > Gesellschaft ueberzeugen! Die Menschen wollen sich einfach nicht mit diesen
    > Problemen befassen!

    Hier stellt sich die Frage, wie man auf seine Mitmenschen zugeht.

    Als überzeugte, vorausahnende oder schlichtweg wissende DGF'ler mag es sein, daß wir im Überschwang der Gefühle, Frontstellungen und damit Ablehnung erzeugen.

    Wie wäre es denn, wenn wir statt mit missionarischem Eifer, einfache Fragen stellen würden, z.B.

    "würdest Du einem arbeitslosen Alkoholiker oder Junkie einen Kredit in unbegrenzter Höhe auf unbegrenzte Dauer zur Verfügung stellen? ... die Politiker unserer Selbstbedienungsgesellschaft im Verbund mit EZB/IWF tun genau das! ... ich erwarte von Dir hierzu keine Antwort, gib sie Dir einfach selbst"

    Damit löst Du, mittlere Intelligenz des Angesprochenen vorausgesetzt, mit etwas Glück, einen Prozess aus.

    Dir einen angenehmen Abend ulG, Wolfgang-live

    ---
    In Zeiten der universellen Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat. (George Orwell)
    ... und das ist hier http://www.fortunanetz.de dokumentiert!

    aprilzi

    tiefster Balkan,
    13.07.2010, 20:46

    @ Leserzuschrift

    Der Bankrott ist die Loesung!

    > Eure
    > virtuelle Gegenwelt ist jedenfalls überhaupt keine Lösung und bindet nur
    > Zeit und Kraft.

    Hi,

    Was ist denn am aktuellen Zustand erhaltenswert? Monsanto vergiftet uns mit GMO. Und je laenger das Geldsystem fuktioniert, umso laenger wird dieser Konzern seine Gifte verkaufen. Die Loesung des Problems ist der Bankrott des Geldsystems, nur dann hat Monsanto keinen Anreiz, die Welt zu vergiften. Politiker koennen da nicht helfen. Besser man stirbt sofort, als dass man quallvoll verreckt und dabei noch die ganze Natur mitvernichtet und Monsanto davon profitiert. Wobei Monsanto fuer die ganze zivilisatorische Industrie dasteht.

    Gruss

    Leserzuschrift

    13.07.2010, 22:23

    @ dottore

    Veranstaltung in Frankfurt

    Hallo dottore,
    diese Veranstaltung ist per Pressemitteilung allen Frankfurter Tageszeitungen und auch anderen Medien zugestellt worden. Außerdem wurden Plakate in Frankfurt geklebt und Flugblätter verteilt. Es waren 250 Personen im Südbahnhof anwesend. Die Frankfurter Tagespresse hat über diese Veranstaltung kein Wort verloren. Ich denke Sie wohnen nicht in Frankfurt [Rest gelöscht, weil beleidigend].

    Kassandra

    14.07.2010, 17:38

    @ wolfgang-live

    Habe es leider zu oft vergeblich versucht!

    Hallo Wolfgang-Live,

    bin im Grunde vollkommen Deiner Meinung.


    Da ich nach vielen vergeblichen Versuchen v.a. im Zusammenhang mit dem Vertrag von Lissabon viele Bekannte mehr oder weniger genervt habe, lasse ich das jetzt besser!

    Ich habe mein Soll jedenfalls erfuellt! Ich habe mehrere Leserbriefe an grosse Medien geschrieben, die sogar, tw ungekuerzt abgedruckt wurden. Das hat mich in den Augen meiner mehr oder weniger unglaeubigen Umwelt ein wenig rehabilitiert. Wenn ich noch weiter gemacht haette, haetten die mich fuer vollkommen verrueckt gehalten.

    Ich spreche sicher keinen mehr an.

    Erst letztens hat mir jemand freudestrahlend erzaehlt, wie froh er ist, dass er nicht an die Krise geglaubt hat und jetzt wieder voll investiert ist. Ich habe dazu nur freundlich gelaechelt!

    Um so mehr bin ich fuer dieses wunderbare Forum dankbar!

    An dieser Stelle an @Elli und alle seine Helfer vielen Dank!

    Dir auch noch einen schoenen Abend

    Kassandra

    Kassandra

    14.07.2010, 17:47

    @ Fleet

    Bei medizinischen Fragen gibt es spezielle Foren.

    >
    > Hallo Kassandra,
    >
    > wie steht das in Zusammenhang mit dem Asperger-Syndrom?

    Wie kommst Du da drauf?
    Da solltest Du besser einen Arzt fragen.


    >
    > Auch möchte es unterschwellig Deinem Beitrag zu entnehmen sein,
    > die Vier machen das nur ihrer "Einnahmen" wegen ?!


    Das unterstellst Du jetzt ohne einen Anhaltspunkt! Woher nimmst Du das?
    Habe doch weiter oben sogar ausdruecklich hervorgehoben, wie sehr ich die vier respektiere! Das hast Du wohl ueberlesen?


    > Menschen mit dieser Einstellung bedarf es zur Self-fulfilling prophecy.

    No comment

    Kassandra

    Fleet

    E-Mail

    Tor zum Harz ex NL,
    14.07.2010, 18:56

    @ Kassandra

    Der Ton ...

    > >
    > > Hallo Kassandra,
    > >
    > > wie steht das in Zusammenhang mit dem Asperger-Syndrom?
    >
    > Wie kommst Du da drauf?
    > Da solltest Du besser einen Arzt fragen.
    >
    >
    > >
    > > Auch möchte es unterschwellig Deinem Beitrag zu entnehmen sein,
    > > die Vier machen das nur ihrer "Einnahmen" wegen ?!
    >
    >
    > Das unterstellst Du jetzt ohne einen Anhaltspunkt! Woher nimmst Du das?
    > Habe doch weiter oben sogar ausdruecklich hervorgehoben, wie sehr ich die
    > vier respektiere! Das hast Du wohl ueberlesen?
    >
    >
    > > Menschen mit dieser Einstellung bedarf es zur Self-fulfilling prophecy.
    >
    > No comment
    >
    > Kassandra

    ... kam anders rüber, als beabsichtigt.
    Das Asperger erklärt sich über Deine ultimative Äußerung
    zur Auswegslosigkeit. Mehr gerne später, wenn nötig.

    Deine Gedanken kramen in mir Tag für Tag!

    Freundschaftliche Grüße!

    ---
    „Ich habe nie verstanden, warum es Gier sein soll, das Geld behalten zu wollen, das man verdient hat, aber keine Gier, sich das Geld zu nehmen, das sich ein anderer verdient hat.“ (Thomas Sowell)

    satsangi

    E-Mail

    14.07.2010, 21:07

    @ Fleet

    die Meisten sind absorbiert und leben in ihrer eigenen erschaffenen Welt

    Hallo @Fleet

    > Das Gros wird es nicht aufnehmen, verwegen zu sagen,
    > einfach nicht verstehen. ... vielleicht auch nicht wollen.

    Die Politik ist eine Hure, von da wird nichts gutes kommen.

    Die Geschichte, (kommt von Geschichten-Erzählen) hinter der Geschichte, werden unsere Nachfahren erfahren, sofern sie dies wollen.
    Für uns selbst ist dann der Film gelaufen, vielleicht gibt es eine Fortsetzung.

    Wenn wir die Berichte nur der letzten 100 Jahre, einfach so im Lichte nüchtern betrachten, muss man feststellen, was so alles, das betrifft nicht nur die Michels, hinter den Kulissen gespielt wurde.

    Ein Land das an Krücken geht, hat es da nicht so einfach.
    Gruss satsangi

    CrisisMaven

    Homepage

    23.07.2010, 18:44

    @ Gaby

    Meine Einschaetzung ... Verfassungsbeschwerden gegen Rattungspekete

    Hallo, nach laengerer Pause zurueck, danke Gaby fuer die Frage.

    Es gibt grds. zwei Angriffswege vor dem BVerfG: der eines Abgeordneten/einer Fraktion usw., weil etwas beschlossen worden sei, ohne parlamentarisch richtig angehoert worden zu sein, oder eines Bundeslandes, weil angeblich der Bundesrat nicht rchtig gehoert wurde.
    Im vorliegenden Falle haben aber alle Fraktionen mitgespielt, auch die "LINKEN" (nur dort sitzen heisst ja nicht, auch den Standpunkt zu ertreten), denn diese haben dem beschleunigten Verfahren zugestimmt; der Bundesrat hat das Gesetz dann durchgewunken. Waere den "LINKEN" an einem Scheitern des Rettungspaketes gelegen, haetten sie nur auf dem ueblichen Weg bestehen muessen und der Beschluss waere zu spaet gekommen, d.h. die Griechen haetten den Staatsbankrott anmelden muessen. So gesehen sehe ich keine reelle Organklagemoeglichkeit. Deren Vorteil waere aber gewesen, dass es nicht auf den Nachweis eines individuellen Grundrechtsverstosses ankommt.

    Der zweite und in der Bevoelkerung bekannteste Weg ist die Verfassungsbeschwerde (meist faelschlich auch als "Klage" tituliert). Sie setzt aber Voraus, dass ein Beschwerdefuehrer in seinen Grundrechten (Art. 1 bis 19 GG und ggf. 100 f.) verletzt ist. Wenn die Bundesregierung aber einen Krieg vom Zaun bricht kann der Buerger zwar wegen Vorbereitung eines Angriffskrieges Strafanzeige stellen, ja, er/sie muss es sogar, wenn man nicht wegen Unterlassen selbst in Gefahr kommen will, bestraft zu werden, aber in seinen Grundrechten wird er nicht verletzt - keine Verfassungsbeschwerde gegeben.

    Werden "ungerechte" Steuergesetze beschlossen, kann in deren Anwendung ein nicht tolerierbarer Grundrechtseingriff liegen - Verfassungsbeschwerde ist moeglich. Wenn dann aber nach erfolgreicher Steuereintreibung die Ministerien das Geld mit vollen Haenden aus dem Fenster werfen, ist wieder keine Grundrechtseinschraenkung zu erkennen (hoechstens, dass jemand, der zu wenig abbekommen zu haben meint, deswegen klagt!).

    Waere das anders, waere Politik grossenteils nicht handlungsfaehig. Dieser fehlende Rechtsweg waere nicht weiter schlimm, wenn es als Gegengewicht Volksentscheide wie in der Schweiz gaebe. Dies waere auch der richtigere Weg statt einer Ausweitung der Klagemoeglichkeiten. Da es beides in Deutschland nicht gibt, und die Waehler unter sich gespalten sind, da die Parteien Klientelpolitik betreiben, ist hier in Nachkriegsdeutschland ein erhebliches, diktaturaehnliches Demokratie- bzw. Rechtsstaatsdefizit zu konstatieren.

    Allerdings gibt es Grenzen. Zwar kann ein Buerger sich nicht gegen einen voelkerrechtlichen Vertrag (Rettungspaket) mit Verfassungsbeschwerde zur Wehr setzen, wenn er nicht direkt in seine Grundrechte eingreift. Aber eine Haeufung von Massnahmen, die letztlich z.B. zu einer solchen Mittelverknappung fuehren, dass der Sozialstaat gefaehrdet wird, und beim zweiten Rettungspaket ist dieser Rahmen sicherlich in greifbare Naehe gerueckt, wenn nicht ueberschritten, koennte ueber einen Umweg eine mittelbare Grundrechtseinschraenkung konstruiert werden, denn unzweifelhaft kann man Geld nur einmal ausgeben und der Staat hat zuerst Pflichten gegenueber seinen Buergern.

    Redet er sich damit heraus, dass es gerade seinen Buergern diene, wenn er anderen Buergern mittelbar hilft, begibt er sich auf schwieriges Terrain: denn mit dieser Schicksalsgemeinschaft gibt er zu erkennen, dass es den Bundesbuergern ohne EU evtl. besser gehen koennte. Und spaetestens das muss sich der deutsche Michel nicht bieten lassen.

    Es bleibt also abzuwarten, welcher Rabulistik sich die einzelnen Verfassungsbeschwerdefuehrer und -gegner nun bedienen werden.

    ---
    Mit 40 DM pro Kopf begann die Marktwirtschaft, mit 400.000 Euro Schulden pro Kopf wird sie enden.
    Atomkraft | in English

    HW71

    E-Mail

    24.07.2010, 09:04

    @ CrisisMaven

    Schön wieder was von Dir zu lesen => Danke für die Erläuterungen! :-) (oT)

    [ kein Text ]
    common sense

    25.07.2010, 11:45
    (editiert von Chef, 27.01.2014, 15:45)

    @ Julia

    Pressekonferenz in einzelnen Mp3s

    Beitrag gelöscht vom Chef

    common sense

    29.09.2010, 11:39
    (editiert von common sense, 29.09.2010, 12:15)

    @ Leserzuschrift

    Prof. Schachtschneider zum Stand der Dinge 2010-09-25

    Prof. Schachtschneider berichtet Michael Mross bei der Euro-Konferenz (25.9.2010, Berlin) zum Stand der Dinge in Sachen Verfassungsbeschwerden gegen Griechenlandhilfe und Euro-Rettungsschirm und erörtert mögliche Folgen eines Urteils.
    http://www.youtube.com/watch?v=AEmHlYBjzJ4

    Update:
    Schachtschneiders Aussage gegen Ende des Videos, die BRD sei "noch nicht" am Aufbau eigener EU-Eingreiftruppen beteiligt, scheint mir fraglich. Für EuroGendFor mag das zutreffen, für die "Weimar Battlegroup" nicht. Diese Initiative wird zwar als Trilateral gelabelt, vom BRD-Aussenminster am 27.4.2010 im Kreise der polnischen und französischen Kollegen jedoch mit den Worten "Europa muss nach Innen und nach Aussen handlungsfähig sein" begrüßt. Im Kontext ist diese Aussage zwar nicht eindeutig der Weimar Battlegroup zuordenbar, aber darauf wird es im Bedarfsfall auch nicht mehr ankommmen.

    Hier im ersten Video bei Minute 1:07.
    "Weimar Battlegroup" als tri-nationale Kampftruppe ab 2013 einsatzbereit (Videos)
    http://soldatenglueck.de/2010/04/27/32847/weimar-battlegroup-als-tri-nationale-kampftruppe-ab-2013-einsatzbereit-videos/

    PS.
    Bei den vielen Fäden rund um diese Verfassungsbeschwerden wusste ich nicht recht, wo ich diesen Post ankleben soll. Ich hoffe es ist recht ...

    Minthaka

    29.09.2010, 14:53

    @ Leserzuschrift

    Taten ...

    Ich habe mich seit Jahren, sehr zu meinem Verdruß, zum kompletten Vollidioten gemacht im Versuch, Familie, Freunde und Bekannte ins Denken zu bringen. Entweder wurde ich als Besserwisser oder Untergangsapostel geschmäht oder ich wurde schlicht mitleidig ignoriert. Man will nichts wissen, man will nichts hören und schon gar nicht will man irgend etwas tun. Ich werde inzwischen teils behandelt wie ein Paria, man pflegt mit "so einem" keinen Umgang mehr. Ich habe mich von Gesprächen über derlei Themenbereiche völlig zurückgezogen und werde mich nurmehr an meinem und meines Partners Zukunft orientieren und nicht mehr versuchen, irgendwen irgendwie "zu bewegen", ich denke alle hier verstehen, wovon ich spreche. Es ist völlig sinnlos, sich den Mund in Fransen zu reden, es hilft nichts. Eine realistische Sicht der Dinge wird in diesen Zeiten nur höchst ungern gôutiert. Wer Augen hat zu sehen, kann die Dinge in ihrem wirklichen Gehalt erkennen, sehen, begreifen und sich entsprechend nach seinen Möglichkeiten, im Rahmen dessen, was überhaupt machbar ist, vorbereiten, kann handlen - wer entspannte Blindheit vorzieht, wie die große Mehrheit in diesem Lande, der möge seelig weiterschlummern und mir nur bitte dann hinterher nicht in den Ohren liegen, falls man im 'Hinterher' denn überhaupt noch Muße zum Gejammer findet und nicht anderweitig völlig mit elementarsten Notwendigkeiten okkupiert ist.

    Traurige Grüße in die Runde, M.

    common sense

    29.09.2010, 15:35

    @ Minthaka

    Gestern bei Michael Winkler ...

    ... habe ich folgenden Satz gelesen, der mich positiv getroffen hat:

    "Und den verzagten Deutschen möchte ich sagen: Die trägen Fernsehkonsumenten, die sich für nichts interessieren, sind nicht das deutsche Volk, sondern nur eine verlorene Generation."

    Mag jeder anders lesen. Ich find's tröstlich.

    Aus Winkler's jünstem Pranger "Volksseele" (29.9.2010)
    http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html
    Wie immer flüchtiger Stoff, der bald im Archiv verschwindet.

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










474588 Postings in 56124 Threads, 953 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz