Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    neo

    07.06.2010, 17:35
     

    Uff, wir haben wieder 80 Mrd gespart

    hier lang

    Angela, wir danken Dir.

    PPQ

    Homepage

    Merseburg,
    07.06.2010, 17:40

    @ neo

    Geradezu unfassbar

    Es ist geradezu unfassbar, welches Ausmaß an Unsinn und leerem Gewäsch einem da untergejubelt werden soll. Die Merkeln hat teilweise ihre Sätze nicht zu Ende gesprochen, die Sparvorschläge sind fast durchweg Luft, die am Ende nur mit dem Statistik-Fön heißgemacht werden kann. Am besten war Westerwelle, der irgendwann nach Merkels inhaltslosem Eröffnungsbeitrag auf die Frage, was nun konkret angedacht sei, der Meinung war, das sei doch wohl nun bekannt. Sie hatten aber vergessen, die "Tränenliste" ans Publikum zu verteilen.

    Schämten sich wohl

    ---
    Wir sprechen verschiedene Sprachen. Meinen aber etwas völlig anderes. www.politplatschquatsch.com

    ufi

    Nord-Bayern / Franken,
    07.06.2010, 17:49

    @ neo

    Und was bekommt der deutsche Michel dafür?

    Eine halbe HRE!


    ..................leider keine [[ironie]]


    ufi

    ---
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
    Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln der Rechtschreibung wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

    Ashitaka

    07.06.2010, 18:15

    @ PPQ

    Treffend formuliert!

    Hallo PPQ,

    > Es ist geradezu unfassbar, welches Ausmaß an Unsinn und leerem Gewäsch
    > einem da untergejubelt werden soll. Die Merkeln hat teilweise ihre Sätze
    > nicht zu Ende gesprochen, die Sparvorschläge sind fast durchweg Luft, die
    > am Ende nur mit dem Statistik-Fön heißgemacht werden können.

    Ja aber auch das wird nun zunehmend schwieriger. Die ganze Sparaktion ist ebenso wie das Garantien-Hauruckverfahren das an einem Freitag Vormittag durch Bundestag, Bundesrat und das Gewissen eines zurückgetretenen Bundespräsident zog, Zeugnis des bekannten Ende.

    Es geht nirgendwo mehr um Lösungen, sondern einzig um den Versuch die Ordnung solange aufrecht zu erhalten bis Europa und seine Bündnispartner die systemwandelnde Strategie ausführen können. Das "Aufwachen aus dem Kindheitstraum" wird für viele unerträglich werden.

    Ich habe spätestens seit einer Diskussion mit einem Bundestagsabgeordneten aus unserem Wahlkreis verstanden das niemand mehr etwas versteht und die Abkehr unserer politischen Führung vom Volk ist das klarste Signal für ihr Wissen darüber was kommt. Es steht überall in den westlichen Doktrinen und Studien. Unsere Denker schrieben bereits vor 30 Jahren darüber und für diesen Fall, da es nun eintreten wird, ist der Westen weder schlecht, noch gut, vorbereitet.
    Darum ging es im Übrigen noch nie. Menschen wachsen nach!

    Ihr werdet es nicht glauben wenn es passiert; wieso sollte man den Warnenden dieses Forums jetzt glauben? Worauf Europa in allen Bereichen vorbereitet wird dürften nur noch die Ältesten dieser Nation verstehen und fürchten. Man sollte ihnen genau zuhören in diesen Tagen und seine bisherigen Annahmen von Stabilität und Frieden vergessen. Der Krieg ist längst da und so wie man Hitler im Stadion, Bush am Ground Zero Unterstützung zugesagt hat, so wird man es wieder tun.

    Was mich zunehmend in Angst versetzt ist die Tatsache das immer mehr Menschen an die Grenzen ihrer Vorstellung stoßen und erahnen, dass die Lösung bereits hinter uns liegt. Macht euch frei, sorgt vor und legt eure Hoffnung auf die Beibehaltung einer demokratischer Ordnung ab! Die Hochburgen Venedig, Konstantinopel und auch der alte Marx wussten von diesen Tagen und haben in diesem Sinne gehandelt. Es waren nicht alle Ökonomen und Wissenschaftler so theoretisch verbildet das sie ihre Inspiration aus den Zitaten und Gedanken der Vorbildlehren klauen mussten.

    Ashitaka

    ---
    Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
    Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
    die Welt im Innersten funktioniert.

    Klaus

    07.06.2010, 18:33

    @ ufi

    Immerhin etwas!

    > Eine halbe HRE!
    >
    Ein halber Bankrott ist mehr als gar keiner. Mathematisch gesehen handelt es sich hier sogar um eine Wachstumsrate von unendlich.
    >
    > ..................leider keine [[ironie]]
    >
    dito

    DcMontain

    07.06.2010, 19:00

    @ Ashitaka

    Quellen

    Hallo Ashitaka,

    kannst Du Quellen für Deine Aussagen bezügl. der voranschreitenden Entwicklung benennen?

    Grüße
    DcM

    igelei

    Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders,
    07.06.2010, 20:07

    @ neo

    Mittlerweile ist doch nun wirklich JEDEM klar, dass auch wir längst pleite sind, also lasst uns prassen ... mT

    ... da es ja eh nie jemand zurückzahlen wird. Solange wir noch wenig Zinsen zahlen und die Finanzmärkte noch Bundesanleihen annehmen, warum sollten wir nicht eine Komplettsanierung aller Schulen und Unis, Autobahnen, Straßen, Schwimmbäder usw. durchziehen?

    Und danach ein sauberer Haircut von 95% und der Drops ist gelutscht :-)

    MfG
    igelei

    ufi

    Nord-Bayern / Franken,
    07.06.2010, 20:14

    @ igelei

    Nö ....

    Erst noch schnell die gemachten Schulden den Amis als Wertpapiere andrehen.

    Als Revanche.

    Neue Banknoten drucken (mit weniger Farbe und auf billigem Papier).

    Und dann den Euro über die Wupper gehen lassen.

    Und die Amis mit diesen Papierschnipseln auszahlen.

    [[motz]]


    ufi

    ---
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
    Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln der Rechtschreibung wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

    Bär

    E-Mail

    07.06.2010, 20:14

    @ Ashitaka

    Angesichts der schier unglaublichen

    Größe dessen was sich derzeit abspielt...

    ...war ich, nachdem ich von der erfolgreichen Ausbildung zum Jäger, die mir den ungehemmten, nachhaltigen Waffenbesitz ermöglicht, zurückkam schlicht fassungslos was ich in meiner virtuellen Heimat, dem DGF vorfand.

    Ein prominenter Schreiber fragte ob ein Fußballspieler namens Labbadia homophile Neigungen habe, ein Alleinunterhalter zählte nächtens die VSA Schuldenberge und unser aller Freund und Mentor propagierte volle Kanne long. Das waren nach Wochen langer Abstinenz meine ersten drei DGF Beiträge, die ich las.




    Sei gegrüßt Ashitaka.


    Ja, es ist unglaublich wie wir kollektiv immer wieder in den Alltäglichkeiten versinken. Wir starren begierig nach SA, nein, nicht wegen des Kruegerrands, nicht wegen der Kriminalität am Kap, nein, weil da irgendwelche Deppen in einem Milliardenspektakel hinter einem Ball herlaufen wollen.

    Wir sehen aufs Erdöl, nein, nicht weil der Kampf darum in Arabien eskaliert, sondern weil es ausläuft. Es fließt in unsere Umwelt. Aber nicht das Zerschmettern des Ökosystems für Jahrzehnte ist es was uns bewegt. Uns bewegen die Aktienkurse von BP und Co, damit wir die unendliche Gier nach Papierschnipseln vielleicht doch irgendwann stillen können.

    Warum diskutieren wir ausführlichst Rettungspakete im vollen Wissen darum, dass es nur Seifenblasen sind? Haben wir alles vergessen was wir hier zusammen getragen haben in den letzten 10 Jahren? Begreifen wir das überhaupt was unsere Barbara zusammen trägt, Tag für Tag? Ist Griechenland schon eine Randnotiz der Geschichte? Müssen Menschen alles Wissen verdrängen um glücklich sein zu können?

    Was passierte in den Jahrhunderten in denen die Geschichtsschreibung berichtet hat wie Systeme zusammen brachen?

    Ultima Ratio war und ist Krieg.

    Die VSA ziehen eine weltweite Show ab: Die Isländer sind pleite, die Griechen sind pleite, die Portugisen sind pleite, die Franzosen sind pleite, die Ungarn sind pleite, die Spanier sind pleite...kauft unsere Staatsanleihen, wir sind so solide.

    Sie immaginieren, sie zeigen uns ein Bild von militärischer Präsenz und Stärke, sie die Wächter der Demokratie, die Guten. Und niemand kommt auf die Idee, dass es die letzte Seifenblase ist, die Barry Soetoro aus seinem Hut zaubert.

    Danach kommt nur noch der "gerechte" Krieg. Krieg gegen das eigene aufbegehrende Volk, Krieg gegen Afghanen, Iraner, Krieg gegen jeden der nicht so will, wie die Ursupatoren es wollen.

    Stellt euch vor es ist Krieg und keiner bekommt es mit (weil wir kollektiv vorm Flachbildschirm sitzen und Fußball schauen).

    Was Ashitaka erwartest du von Politikern? Erwartest du Sachverstand? Erwartest du dass sie Ideale haben? Erwartest du, dass sie Politik zum Wohle ihrer Wähler machen?

    Sie wollen Macht, nichts anderes als Macht. Macht über Düsseldorf, Macht über Deutschland, über Europa, über die Welt. Dazu bedarf es keines Wissens, dazu bedarf es nur der primitiven Urtriebe. Und es bedarf der Gier.



    Lieber DcMontain.

    Das DGF ist der Beleg dafür was jetzt kommt. Die Arbeit die zahllose Schreiber in tausenden von Stunden sich gemacht haben um das zusammen zu tragen was wir heute scheinbar wieder vergessen haben.

    Das große Spiel geht zu Ende. Brot und Spiele können uns täuschen, aber G.O. ist final, endgültig.

    Wie sagte der englische Lord damals schon? We are fucked.

    Fast ein ganzes Jahrzehnt schon wissen wir, dass EM die ultimative Mutter aller Blasen wird wenn die Staatsanleihen platzen, wenn die Währungen Achterbahn fahren und implodieren. Heute passiert es, wir sind dabei, wir erleben, erspüren und erleiden es.

    Die Welt wie wir sie kennen geht immer rasanter ihrem Ende entgegen. Staatsbankrotten folgen Bürgerkriege, zügellosem Konsum folgt Hunger, dem Untergang von Imperien folgen Kriege. Die längste Phase eines scheinbaren Friedens endet hier und jetzt.

    Fast bin ich geneigt zu sagen gut so, denn das erspart uns vielleicht ein wenig aus dem Gruselkabinett von Monsanto, BP und Obama.



    Nutzen wir die Zeit die uns bleibt. Der Countdown läuft.


    Danke Ashitaka, dass du wachsam bist und uns daran teilhaben lässt. Die Alten, die es noch wissen sterben aus. Unsere Generation hat das zweifelhafte Privileg noch ein wenig davon vermittelt bekommen zu haben und es weiter zu geben.




    Morituri te salutant




    Der Bär


    (in Trauer weil ihm Gaby hier fehlt)


    @Martin: Schade, ich hatte gehofft dir am Telefon etwas Anderes vermitteln zu können.

    ---
    "Der Preis der Freiheit ist das Leiden, das Böse. Denn die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer"

    Wolfgang Sofsky

    DcMontain

    07.06.2010, 20:22

    @ Bär

    ;-)

    > Größe dessen was sich derzeit abspielt...
    >
    > ...war ich, nachdem ich von der erfolgreichen Ausbildung zum Jäger, die
    > mir den ungehemmten, nachhaltigen Waffenbesitz ermöglicht, zurückkam
    > schlicht fassungslos was ich in meiner virtuellen Heimat, dem DGF vorfand.
    >
    > Ein prominenter Schreiber fragte ob ein Fußballspieler namens Labbadia
    > homophile Neigungen habe, ein Alleinunterhalter zählte nächtens die VSA
    > Schuldenberge und unser aller Freund und Mentor propagierte volle Kanne
    > long. Das waren nach Wochen langer Abstinenz meine ersten drei DGF
    > Beiträge, die ich las.
    >

    Du kannst den Chef ja mal fragen, was Du nicht mehr lesen kannst

    [[zwinker]]

    Grüße

    DcM

    el_mar

    07.06.2010, 20:41

    @ Bär

    und niemand ist Schuld!

    "Ja, es ist unglaublich wie wir kollektiv immer wieder in den Alltäglichkeiten versinken" sagt der Bär - und wer trägt die Verantwortung dafür?

    Insgesamt glaube nicht an Schuld und Verantwortung. Jeder ist determiniert durch seine Gene, durch seine Sozialisation und durch die „Umstände“ im Kleinen und im Großen.
    Theoretisch würden Personen mit exakt gleichen Genen, sozialen Umfeldern und Umständen exakt gleich handeln. Das gilt für Jack the Ripper ebenso wie für Mutter Theresa. Wir müssen im Rahmen des jeweils herrschenden Paradigmas allerdings so tun, als gäbe es Schuld und Verantwortung, denn sonst könnte die Gesellschaft nicht funktionieren. Die „Jack the Ripper`s“ haben einfach Pech gehabt.
    Was gut und schlecht ist wird also neben „Selbstverständlichkeiten“ (z.B. die 10 Gebote – und selbst die werden eigentlich in unserem Wahn nicht mehr befolgt),
    durch das herrschende Paradigma definiert. Hier befinden wir uns in einer gewaltigen Schieflage.

    Grob zusammengefasst kann man sagen, dass jemand erfolgreich ist, wenn er möglichst viele Rohstoffe und Energie zu Müll verarbeitet.
    Bildhaftes Beispiel. Michael Schumacher ist ein Held, weil er mit einem durch Verbrennungsmotor angetrieben Fahrzeug am schnellsten im Kreis herum fahren kann. Dafür bekommt er 100 Million im Jahr.
    Müll kann auch immateriell definiert werden, wenn man sich z.B. die Fernsehprogramme anschaut oder die Gleichgültigkeit gegenüber Unrecht und Gewalt. Die Veränderung der Maßstäbe (Sozialisation und Umstände) machen den Paradigmenwechsel aus. Das entropie-fördernde schneller, höher, weiter muss durch Nachhaltigkeit ersetzt werden.

    Ich lebe unter Menschen, die nicht zum größten Teil nicht „nachhaltig“ denken und mich nicht verstehen und lasse mich an deren Maßstäben messen – was vielleicht ein Fehler ist. Ich fühle mich gezwungen, bei einem Spiel mitzumachen, dass ich für vollkommen schwachsinnig halte!

    Das hab ich im jahr 2000 mal gepostet, m tag der ersten Bush-Wahl - wird leider wahr:

    "Weiter so-Bush" hat den Sieg in der Tasche. Das Thema Nachhaltigkeit in der Wirtschaft ist damit abgehakt. Kann sein, dass die alten Rezepte (schlachtet die Kuh anstatt sie zu melken) noch einige Jahre tragen. Aber die Party ist bald zu Ende - vielleicht sogar sehr bald durch ein "hard landing". Bei Gore hätten die Systeme durch langsame Anpassung an die globalen Realitäten noch eine kleine Chance gehabt. Jetzt Lautet das Motto: Kampf um die fossilen Brennstoffe und Todesstrafe anstatt regenerative Energie und Menschenrechte!
    Bush wird durch Steuersenkungen noch einmal versuchen, die "Nimm was Du kriegen kannst" Ära zu verlängern und anzuheizen. Ein notwendiger "Paradigmenwechsel" wird verhindert. Er wird als politisches Fossil und verschleuderer des Tafelsibers in die Weltgeschichte eingehen. Wenn es den Amis erst schlecht geht, werden sie sich verhalten wie ein angeschossenes Wildschwein: rücksichtlos, taumelnd dem Abgrund entgegen - und viele andere werden sie dabei mitnehmen! Verzichten und zurückstecken wie die Russen ist den Amis nicht in die Wiege gelegt!

    Ihr dürft Euch fürchten - die goldene Nachkriegsära hat ihr Pulver verschossen. Ein Lichtblick könnte ein pragmatisches, vereintes Europa sein. Aber viel können wir dem amerkanischen Größenwahn, der jetzt im Niedergang ungeahnte Ausmaße annehmen wird, nicht entgegensetzten.

    PPQ

    Homepage

    Merseburg,
    07.06.2010, 20:44

    @ igelei

    Grandiose Idee!

    Man könnte das als kombiniertes Spar/Rettungspaket Nummer XX etc. verkaufen. Ich habe es eben überschlagen: Wenn wir in allen 2076 deutschen Städten kein Stadtschloss bauen (oder erst später) sparen wir rund 860 Milliarden! Und wenn alle Deutschen Hartz-4-Empfänger werden und kein Elterngeld mehr bekommen, sind das nochmal 820 Milliarden, die der Staat spart!

    ---
    Wir sprechen verschiedene Sprachen. Meinen aber etwas völlig anderes. www.politplatschquatsch.com

    Klaus

    07.06.2010, 20:58

    @ igelei

    Optimist!

    > Solange wir noch wenig
    > Zinsen zahlen und die Finanzmärkte noch Bundesanleihen annehmen, warum
    > sollten wir nicht eine Komplettsanierung aller Schulen und Unis,
    > Autobahnen, Straßen, Schwimmbäder usw. durchziehen?
    >
    > Und danach ein sauberer Haircut von 95% und der Drops ist gelutscht :-)
    >
    Ich fürchte nur, daß unter den gegenwärtigen Machtverhältnissen keine Infrastrukturen, Schulen und Unis gebaut würden, sondern Banktürme, Fregatten und ähnliches. Und was nutzt uns das nach dem Haircut?

    Gruß
    Klaus

    DcMontain

    07.06.2010, 21:09

    @ el_mar

    Ergbnis und Methoden

    wobei ich der Meinung bin, dass die Methode Bush und die Methode Gore sich in ihrem Ende durchaus ähneln werden.
    Der Weg ist verschieden und die Maßnahmen haben einen anderen Namen.

    Onkel Otto

    07.06.2010, 21:10

    @ neo

    Eine Plus/Minus Sonderbeitrag für Frau Dr.Brüning ähh Merkel

    ARD - Allgemeiner Revolutionssender Deutschland? Wo kann ich der GEZ was spenden?[[zwinker]]

    DcMontain

    07.06.2010, 21:13

    @ ufi

    ob es so viele Greencards gibt?

    dazu müssten ein ganzer Haufen gekaufter Verräter und Volltrottel in die USA an Relevante Posten verschoben werden.
    Das werden die nicht zu lassen [[zwinker]]

    Knight

    07.06.2010, 21:46

    @ Bär

    Wer billig kauft, kauft zwar zweimal...

    !Waidmanns Heil!

    ... aber gute Waffen müssen nicht teuer sein:
    Für den jagdlichen Einsatz tut es auch ein Tschechischer (CZ) Repetierer mit 98er System.

    Von den zwei Kurzwaffen, die dir nun zustehen empfehle ich, falls in .357, auf jeden Fall den unzerstörbaren Ruger GP100. Aber bei den Kurzen im Zweifel nichts überstürzen.

    Hol dir erstmal ne gscheite Bockflinte ins Haus! Trag dich dazu im Frankonia Newsletter ein, ab und an bieten die BDFs für 299,- an, meist mit Stahlschrotbeschuss.


    Gruß, Knight

    Lakotabuche

    07.06.2010, 22:36

    @ Bär

    ... Dummheit der Schafe = homo sapiens wird der Schäfer ( = die Wissenden! ) scheren & deren Lupos ein-hüten!

    Sei gegrüßt hochgeachteter Bär!

    > ...war ich, nachdem ich von der erfolgreichen Ausbildung zum Jäger, die
    > mir den ungehemmten, nachhaltigen Waffenbesitz ermöglicht, zurückkam
    > schlicht fassungslos was ich in meiner virtuellen Heimat, dem DGF vorfand.

    Eine virtuelle Heimat mit EGO-auf-ge-plusterten Besserwissern, Pfauen, Kröten, Libellen, Ameisen ... inmitten feinster Schreiber, die kaum mehr Gehör finden, da regelrecht ab-ge-richtet auf dem goldenen Tableau, was einstmals " en vogue " war :-) oder was sprichst Du hier konkret an?

    > Ein prominenter Schreiber fragte ob ein Fußballspieler namens Labbadia
    > homophile Neigungen habe, ein Alleinunterhalter zählte nächtens die VSA
    > Schuldenberge und unser aller Freund und Mentor propagierte volle Kanne
    > long. Das waren nach Wochen langer Abstinenz meine ersten drei DGF
    > Beiträge, die ich las.

    Warum echauffiert sich der BÄR darüber? Die Welt war stets(immer?) und ist bereits noch schwuler und das angefangen von den Klöstern, Königshäusern bis hin zu den diktatorisch gewälten Statthaltern und hinunter zu den demokratischen Off-Springs in Führungspositionen. Wer das Prinzip nicht ver-steht, ist zwar nicht schwul, aber zumindest höchst-gradig be-schränkt in seinem Welt-Verständnis :-).

    > Ja, es ist unglaublich wie wir kollektiv immer wieder in den
    > Alltäglichkeiten versinken. Wir starren begierig nach SA, nein, nicht
    > wegen des Kruegerrands, nicht wegen der Kriminalität am Kap, nein, weil da
    > irgendwelche Deppen in einem Milliardenspektakel hinter einem Ball
    > herlaufen wollen.

    Hier empfehlen die Lakota den folgenden exzellenten Dokumentarfilm auf " arte ":
    Die FIFA und der schöne Schein des Geldes !!! - sich bitte Zeit nehmen, es lohnt !!! :-) !!!
    http://www.videogold.de/der-schoene-schein-die-fifa-und-das-geld/

    > Wir sehen aufs Erdöl, nein, nicht weil der Kampf darum in Arabien
    > eskaliert, sondern weil es ausläuft. Es fließt in unsere Umwelt. Aber
    > nicht das Zerschmettern des Ökosystems für Jahrzehnte ist es was uns
    > bewegt. Uns bewegen die Aktienkurse von BP und Co, damit wir die unendliche
    > Gier nach Papierschnipseln vielleicht doch irgendwann stillen können.

    Bitte nichts GEGEN die HOHE KUNST der PAPIER-FALTUNG = " Origami " hier ein-wenden, denn sie ist vielleicht eine der größten Künste neben der Musik, Bildhauerei und sonstigen Künsten!

    - http://www.origami-imagiro.de/origami/geld/kleid/origamimoneydress.html

    > Warum diskutieren wir ausführlichst Rettungspakete im vollen Wissen
    > darum, dass es nur Seifenblasen sind? Haben wir alles vergessen was wir
    > hier zusammen getragen haben in den letzten 10 Jahren? Begreifen wir das
    > überhaupt was unsere Barbara zusammen trägt, Tag für Tag? Ist
    > Griechenland schon eine Randnotiz der Geschichte? Müssen Menschen alles
    > Wissen verdrängen um glücklich sein zu können?

    Hier ziehen die Lakota die volle Punktzahl = DANKE für DEINE WEISHEIT @Bär

    > Was passierte in den Jahrhunderten in denen die Geschichtsschreibung
    > berichtet hat wie Systeme zusammen brachen?

    Keine Ahnung, weiß der Bär mehr :-) ?

    > Ultima Ratio war und ist Krieg.

    J/ein! Das kann schon deshalb nicht stimmen, denn dann müßte sich die Welt in einem permanenten globalen Krieg befinden. Das mag zwar so sein, aber inmitten des permanenten Krieges gab es immer OASEN, INSELN, ZONEN, LÄNDER, ERDTEILE ... in denen KEIN KRIEG war.

    Alleine die geschichtliche Beschreibung des ERSTEN WELT-KRIEGES und des ZWEITEN-WELT-KRIEGES ist natürlich komplett irre-führend, denn die WELT stand niemals in FLAMMEN, sondern lediglich aus-gewählte singuläre Kriegs-Schauplätze. Das Wort " Weltkrieg " ist demzufolge ein FAKE ! :-) !

    > Die VSA ziehen eine weltweite Show ab: Die Isländer sind pleite, die
    > Griechen sind pleite, die Portugisen sind pleite, die Franzosen sind
    > pleite, die Ungarn sind pleite, die Spanier sind pleite...kauft unsere
    > Staatsanleihen, wir sind so solide.

    Who invented " Hollywood " oder " Bollywood " :-) ?
    >
    > Sie immaginieren, sie zeigen uns ein Bild von militärischer Präsenz und
    > Stärke, sie die Wächter der Demokratie, die Guten. Und niemand kommt auf
    > die Idee, dass es die letzte Seifenblase ist, die Barry Soetoro aus seinem
    > Hut zaubert.

    Es sind vermutlich mehr als sich der Bär zu imaginieren mag, d.h. zumindest soviel, um das " kosmisch-harmonische Gleichgewicht " aufrechtzuerhalten :-)))).

    > Danach kommt nur noch der "gerechte" Krieg. Krieg gegen das eigene
    > aufbegehrende Volk, Krieg gegen Afghanen, Iraner, Krieg gegen jeden der
    > nicht so will, wie die Ursupatoren es wollen.

    Soll er doch kommen, diese Art von Kriegen sind nichts NEUES unter der SONNE :-).

    > Stellt euch vor es ist Krieg und keiner bekommt es mit (weil wir kollektiv
    > vorm Flachbildschirm sitzen und Fußball schauen).

    Die Schafe wie die Kühe mögen zwar dumm er-scheinen, sind es aber am ENDE aller TAGE nicht, sonst hätten wir auch nicht den jahrtausendelangen Kampf um die Vorherrschaft ( was soll das eigentlich bedeuten? ) auf dem Planeten ERDE, bei dem die angeblich Wissenden sich stets weiters AUF-RÜSTEN müssen, um die OBER-HAND im irdischen SPIEL zu behalten :-).

    > Was Ashitaka erwartest du von Politikern? Erwartest du Sachverstand?
    > Erwartest du dass sie Ideale haben? Erwartest du, dass sie Politik zum
    > Wohle ihrer Wähler machen?

    Etwas vereinfacht ( aber bitteschön nur extrem ver-einfacht !!! ) könnte man auch sagen: Alle Soldaten sind Mörder, alle Politiker sind Lügner, alle Unternehmer sind Schweine .......... :-). Nein, so einfach ist das Spiel in einer bi-polaren Welt wiederum nicht, sondern in sich hoch-komplex bis geradezuhin hoch ver-wirrend für DIEJENIGEN, die nur SCHWARZ und WEISS oder WEISS und SCHWARZ zu unter-scheiden vermögen :-).

    > Sie wollen Macht, nichts anderes als Macht. Macht über Düsseldorf, Macht
    > über Deutschland, über Europa, über die Welt. Dazu bedarf es keines
    > Wissens, dazu bedarf es nur der primitiven Urtriebe. Und es bedarf der
    > Gier.

    Hört sich alles vernünftig an, aber die Lakota mußten auch lernen, daß OHNE die, die MACHT, GIER, EHRGEIZ ... auf einer gemeinsamen ERDE ver-körpern, wir niemals einen Rechner ( = engl. Computer ) erschaffen hätten, geschweige denn Reisen von der ERDE zu anderen STERNEN = PLANETEN ins Visier genommen hätten. Ok, auf den Weg zu einem Berggipfel gibt es zig Routen und Varianten, aber die grobmaterielle Variante wird nunmal vom " Weißen Mann " ausgespielt. Ob sie der Weisheit letzter Schluß ist, sei dahin-ge-stellt, vermutlich nicht, sondern nur eine unter x-hoch ??? Varianten im Kosmos :-).

    > Das DGF ist der Beleg dafür was jetzt kommt. Die Arbeit die zahllose
    > Schreiber in tausenden von Stunden sich gemacht haben um das zusammen zu
    > tragen was wir heute scheinbar wieder vergessen haben.

    Man verneige sich vor der Weisheit des Bären.

    > Das große Spiel geht zu Ende. Brot und Spiele können uns täuschen, aber
    > G.O. ist final, endgültig.

    An genau diesem finalen PUNKT " IRRT " der weise Bär und auch die Lakota, denn Dampfschiffe, Flugzeuge, Autos, Flugscheiben, Kühlschränke, Personal Rechner, Fast Food Restaurants ... et cetera sahen wir nicht vorher, wenngleich wir sie abstrakt kommen sahen, aber nicht im großen KONTEXT des KOSMOS verstanden. Am Ende natürlich doch, sobald Atombomben die Koogle vernichten, aber auch diese sind nicht dazu angetan das LEBEN per SE zu vernichten :-).

    > Wie sagte der englische Lord damals schon? We are fucked.

    Er konnte sich nichts anderes vor-stellen, d.h. sein geistiger Horizont als LORD :-), war zu be-schränkt = ver-bildet = pro-grammiert.

    > Fast ein ganzes Jahrzehnt schon wissen wir, dass EM die ultimative Mutter
    > aller Blasen wird wenn die Staatsanleihen platzen, wenn die Währungen
    > Achterbahn fahren und implodieren. Heute passiert es, wir sind dabei, wir
    > erleben, erspüren und erleiden es.

    Bis zur nächsten RUNDE des HOMO LUDENS, bis er es end-gülitg kapiert :-).

    > Die Welt wie wir sie kennen geht immer rasanter ihrem Ende entgegen.
    > Staatsbankrotten folgen Bürgerkriege, zügellosem Konsum folgt Hunger, dem
    > Untergang von Imperien folgen Kriege. Die längste Phase eines scheinbaren
    > Friedens endet hier und jetzt.

    Ja, richtig. So what? Es ent-steht daraus eine NEUE WELT, die wir NICHT kennen und im Übrigen, was kümmert sich die Welt um CDS, SWAPS ... und sonstige sapiensischen Produkte der Ver-Blödung, d.h. natürlich nur in Bezug auf die Schafe, denn diese Produkte sind sehr zielgerichtet für DIEJENIGEN, die nach dem CHAOS wieder ORDO erschaffen wollen. Ob das gelingt, ist eine andere Frage, aber der Kosmos erlaubt dieses SPIEL !:-)!

    > Fast bin ich geneigt zu sagen gut so, denn das erspart uns vielleicht ein
    > wenig aus dem Gruselkabinett von Monsanto, BP und Obama.

    Das alles sind keine FRAGEN des kosmischen Intelligenz, sondern nur be-schränkte Fragen von Zweibeinern = AFFEN auf Erden, die sich für unverzichtbar halten und deren EGO`s bis hin zu " Graf Zeppelin`s " - Luft-Traum-Schiffe auf-ge-blasen wurden :-).

    > Nutzen wir die Zeit die uns bleibt. Der Countdown läuft.

    Der COUNT-DOWN läuft seit unserer individuellen Geburt, d.h. jeder einzelne Tag ist ein Tag, um auf der ERDE zu über-leben = einfach zu SEIN :-)!

    > Danke Ashitaka, dass du wachsam bist und uns daran teilhaben lässt. Die
    > Alten, die es noch wissen sterben aus. Unsere Generation hat das
    > zweifelhafte Privileg noch ein wenig davon vermittelt bekommen zu haben und
    > es weiter zu geben.

    Bitte erhebe nicht " unsere Generation " in den STAND der ULTIMATIVEN WEISHEIT, denn was sollen/sollten denn dann DEINE KINDER noch groß hier verändern können. Das ist ein Aberglaube und " Friedrich Nietzsche " hatte RECHT, als er ver-kündete: " GOTT ist tot. " Er war auf dem Weg zum größten Mystiker aller Zeiten, aber am Ende bekam er ANGST, d.h. er erschrak vor seiner eigenen Aussage und wurde ver-rückt.

    Dabei war er auf dem richtigen Weg, denn was er mit seiner og. Fundamental-Erkenntnis meinte, war, daß das gesamte POTENTIAL in uns SELBST angelegt ist. Einer erkennt es, ein anderer nicht. Die Weltreligionen vernichten dieses " göttliche Potential ", wohlwissend, daß sie damit die Menschen wie eine Herde von Schafen mit Schäferhunden beliebig steuern, führen, manipulieren und eleminieren können.

    Nicht die Todgeweihten grüßen Dich, sondern die LEBENDEN :-)))))) !!!

    Dem Bären, seiner Höhle, seinem bärigen Anhang alles alles LIEBE,
    denn die kosmischen Sphären vergessen und verzeihen nichts.

    Lak:-)tabuche


    Nachgeschrieben für den Bären

    Country Roads Take Me Home - John Denver ( = Henry John Deutschendorf ! )

    - http://de.wikipedia.org/wiki/John_Denver -

    http://www.youtube.com/watch?v=CNPki1WVZdw

    Pikant ist, daß er in Roswell geboren wurde und dort crashte einst ein UFO, was als Wetterballon dargestellt wurde. Vielleicht gibt vor diesem Hintergrund sein brilliantes Lied " Country Roads Take Me Home " auch einen ganz anderen Sinn :-) ???

    tar

    Homepage

    Gehinnom,
    07.06.2010, 23:24

    @ neo

    Thüringen: Grundentschädigung steigt um 1,2% auf 4666 Euro pro Monat.

    Siehe ad-hoc-news.de.

    Eigentlich alternativlos ...

    [image]

    Gruß!

    ---
    Gruß!™

    Time is the school in which we learn,
    Time is the fire in which we burn.


    BTC: 12aiXGLhHJVETnmGTLbKtAzJNwqh6h6HN4

    Bär

    E-Mail

    07.06.2010, 23:51

    @ Knight

    Waidmannsdank

    Hallo Ritter,



    unsere Altvorderen verstanden sehr wohl Waffen zu bauen. Das System Mauser hat nicht umsonst mehr als ein Jahrhundert überdauert. Meine M 96 kann selbst Blaser nicht toppen. Der Schloßgang und die Präzision sind durchaus adäquat.

    .357er sind in der Tat eine sehr gute Wahl. Als langjähriger Sportschütze sind meine Schränke voll mit erlesenen Waffen. Was ich jetzt kaufe sind Waffen, die sich gut und verdeckt führen lassen. Also keine 6 Zoll und Scheibenvisier mit Gesamtgewicht von 1.600 g. Ich denke an Glock 26 und 36 bzw. alternativ HK. HK hat auch als Subkompakte zwar schwerere aber brauchbare Kurzwaffen. Ich achte darauf vom Kaliber her in dem Rahmen der weit verbreiteten Kaliber zu bleiben. Also wegen der exzellenten Stopwirkung .45 ACP und um die Waffe kompakter zu bekommen 9 mm Luger. Gouvernanten lasse ich mir in 6 Zoll vom Verein "verschreiben". Auch bevorzuge ich entgegen meiner sonstigen Einstellung den mainstream weil die Frage der Ersatzteile aus deutschen, respektive österreichischen oder schweizer Landen, positiv ins Gewicht fällt im einem G.O. Szenario.

    Auch auf die Gefahr hin jetzt auf weniger Verständnis zu treffen, bekenne ich mich dazu die Prüfung überwiegend gemacht zu haben weil der Jäger eine gesellschaftliche Aufgabe erfüllt und ihm insofern der Waffenbesitz nachhaltiger zugesprochen wird als dem Sportschützen. Kurz: Im Falle von Notstandsgesetzgebung behalten die Jäger erst mal ihre Waffen was ich für eine gesunde Zukunft für wichtig halte.

    Da ich mit präzisen long range Waffen hinreichend ausgestattet bin, nutze ich die Gunst der Stunde um ein größeres Lager an Automaten an zu legen weil die für den Anfänger besser geeignet sind. Ein paar Izmasch oder Franchi in 12/76 können mit Meersalz oder Posten je nach Bedarf auch in der Hand des Laien Respekt verschaffen, eine GSG 5 strapaziert keine Schulter und die vielen Automaten in 7,62*39 (SKS, Ak´s, VZ 52/57...) sind auch passabel zu schießen und vor allem preiswert einschließlich der Munition. In .223 das Steyr AUG, das SIG 551 und vielleicht auch diesen oder jenen G3 Klon können auch nicht schaden. Selbst wenn ich .50 BMG ins Körbchen lege redet mir keiner rein...

    Meine (als selbstverständlich voraus gesetzte) Möglichkeit an einer Pacht zu partizipieren ist leider am Tag der Prüfung den Bach runter gegangen weil mein Freund wegen Prostatakrebs seine Pacht abgegeben hat. Aber darüber lasse ich mir keine grauen Haare wachsen. Erst ist die Bärenhöhle dran und dann suche ich nach Begehungsmöglichkeiten. Wenn alle Kohldampf schieben, kann ich immer noch jagen für den Eiweißbedarf.

    Die eierlegende Wollmilchsau, die kombinierte Waffe, begeistert mich nicht so. Als Fischer mag ich es mit einer leichten Spinnangel und wenig Gerät den Fisch zu suchen. Mit einem ganzen Hänger voll Ruten und Gerät an den Bach zu gehen war noch nie mein Ding. Lieber nehme ich eine Flinte und stecke mir noch einige Slugs ein (wir haben hier weder Rot- noch Schwarzwild als Standwild) oder nehme einen M 96 mit einer strammen und einer abgebrochenen Ladung mit. 6.5*55 bietet die Rehwildpatrone aber auch die Möglichkeit oberhalb von 2.000 Joule zu schießen da ich selbst laboriere.

    Leider habe ich meinen Hund auf Wild sozialisiert da unsere Gesellschaft sich schwer tut mit den Trieben um zu gehen. So muss ein brauchbarer Jagdhund warten bis mein "Bären"rudel mit dem nicht genehmen Phänotyp komplett ist und sich hinten an stellen.


    Mit Dank für die Tipps und ritterlichem Gruß


    vom Bären

    ---
    "Der Preis der Freiheit ist das Leiden, das Böse. Denn die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer"

    Wolfgang Sofsky

    Bär

    E-Mail

    07.06.2010, 23:55

    @ DcMontain

    Ich frage lieber nicht

    Wie gut, dass es den Chef gibt auch wenn das manchmal auf Unverständnis stoßen mag.

    Ich freue mich einfach darüber, dass noch Schreiber wie du hier schreiben.




    Der Bär grüßt zu später Stunde

    ---
    "Der Preis der Freiheit ist das Leiden, das Böse. Denn die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer"

    Wolfgang Sofsky

    Bär

    E-Mail

    08.06.2010, 00:16

    @ Lakotabuche

    Sieh es mir nach

    > Sei gegrüßt hochgeachteter Bär!
    wenn ich später antworte, die Natur verlangt ihr Recht.

    Als kurzen Gruß nur diesen link. Das werden wir vielleicht brauchen wenn dies hier stimmt.. Aus Barbaras Fundgrube.

    Bis morgen mein Freund

    ---
    "Der Preis der Freiheit ist das Leiden, das Böse. Denn die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer"

    Wolfgang Sofsky

    Ashitaka

    08.06.2010, 07:42
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 07.05.2017, 16:06)

    @ DcMontain

    Da brauchst es schon mehr als das vernunftprüfende Interesse an Quellen

    Hallo DcM,

    > kannst Du Quellen für Deine Aussagen bezgl. der voranschreitenden
    > Entwicklung benennen?

    Nun, ich möchte mich in solchen Antworten nicht voreilig in eine Widerspruchdiskussion, im Kreise der uns bisher als logisch empfundenen Strategien unserer Bündnispartner, verstricken. Was sich derzeit vor unseren Augen abspielt ist nichts anderes, als das Runter brechen des notwendigen Machterhalts auf unsere Wahrnehmungsebene. Das ist im Übrigen etwas das wir vor jedem Scheitelpunkt erlebt haben, das jedes mal Millionen Menschenleben forderte und zuvor enorme Kapitalströme bzw. Tilgungsaufschübe/Prolongationen verlangte. Ich empfehle dir Bücher wie "Das schwarze Reich" von E. R. Carmin, oder "New Lies for Old" von Christopher Story.

    Ersteres führt dir einige, durch Kritiker der Aussagen befürwortete Fakten auf, welche die oberflächliche Darstellung des WKII durch freigegebene Archive des KGB zutiefst anzweifeln lässt. Es ist eben dieses Meer an Widersprüchen das in unserer Gesellschaft durch die Nebenwirkungen des Krieges auf ewig im Abseits steht. Hitler war, zumindest den Sowjets nach zu urteilen, kein wirklicher Feind, sondern eine gezielt herausgeforderte Akte. Plakatiert, pervertiert und mittels hinreichend belegter Finanzunterstützungen zu dem erhoben was zum Erhalt der Machtverhältnisse notwendig war. Das wollen viele nicht hören, ist aber so! Die Propaganda Due, derer sich Hitler den KGB-Archiven zu urteilen, zugewandt hat, lässt die heute noch unglaubliche Haltung der katholischen Kirche nachvollziehen.

    Das zweite Buch beschreibt ebenfalls aus Sicht des KGB die bisherigen und folgenden Anstrengungen zum Machterhalt. Es berichtet 1984 vom notwendigen Mauerfall in 1989, von der Währungsunion und dem nun folgenden Souveränitätsverlust der innereuropäischen Staaten. Alles klingt weitaus weniger verschwörerisch, würde man die zahlreichen Studien und Ausarbeitungen transatlantischer Interessensgruppierungen bloß als Tatsache akzeptieren. Keine geschichtliche Bewegung gewann seine Energie woanders raus. Man behalte nur Churchills Reden im Gedächtnis und verirre sich nicht in den bereits angesprochenen Widerspruch zur Wahrnehmungsebene der breiten Masse. Es zielt ab auf die notwendige Entmobilisierung Europas, die Auslagerung von Truppen in rohstoffreichere Gebiete und die Finanzierung deutsch-europäischer Geheimdienstaktivitäten mittels Errichtung des weltweit, zweitgrößten Drogenumschlagplatzes unter dem Deckmantel eines innereuropäischen Krieges und der darauf folgenden Einflussnahme auf das wieder kontrollierte Gebiet ab. Dies alles haben wir 1999 erlebt und befinden uns heute keinen Meter abseits des beschriebenen Weges; das ist bittere Tatsache und wird eben deswegen auch hier für teils heftigen Widerspruch sorgen. Solange bis man sich mit den wenigen Quellenbeschreibungen in der verbliebenen Literatur beschäftigt. Bereits vor einigen Tagen kam hier das Thema Weizsäcker und dessen Bruder auf den Tisch; es ist wahr und das Buch ist lediglich für viel Bares noch auffindbar. Vielleicht bietet sich in diesem Jahr noch die Gelegenheit es auf einem Treffen, dem ich gerne einmal beiwohnen würde, mitzubringen und Aufnahmen davon zu machen. Es ist der wohl größte, deutschsprachige Trivialisierungsversuch der mir bisher untergekommen ist. Nie zuvor hat ein deutsches Buch das existiert, gesellschaftlich nicht existiert. Der ISBN-Nummer und dem Aussehen der Druckqualität nach zu urteilen ist es kein Versuch eines Freizeitpropheten solche Unterstellungen und Behauptungen aufzunehmen.

    Bevor wir uns also über Quellen oder Nachweise tiefergehend unterhalten, muss die von mir hier so oft verdammte Vernunftannahme als solche erkannt werden. Es bringt im gegenwärtigen Moment nichts mehr sich mit dem gesellschaftlichen Profil in Einklang zu bringen; all diese Ökonomen und Denker scheitern bereits an der Notwendigkeit immer wieder aufkeimender Erklärungsversuche wirtschaftlicher Fehlentwicklungen. Dabei läuft alles richtig, unvernünftig!

    > Grüße
    > DcM

    Herzlichst,

    Ashitaka

    ---
    Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
    Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
    die Welt im Innersten funktioniert.

    Ashitaka

    08.06.2010, 08:06

    @ Bär

    Danke! Schön von dir zu lesen

    Hallo Bär,

    > Was Ashitaka erwartest du von Politikern? Erwartest du Sachverstand?
    > Erwartest du dass sie Ideale haben? Erwartest du, dass sie Politik zum
    > Wohle ihrer Wähler machen?

    Ich erwarte nicht mehr als ihre Wahrnehmung der Vernunft erlaubt. Es ist die bessere Muppet-show für rationell denkende Autisten. Erkenntlich wird die Zuwiderhandlung nun; sie werden uns erwürgen und zugleich an die Vernunft appellieren. An der Reaktion der Bürger scheiden sich meine Vorstellungen von der hellseherischen Wuterwartung meiner Mitmenschen. Man wird eine ausreichende Moralvorstellung schaffen, im Sinne der so notwendigen Bodenbildung unserer Ängste. Etwas unbegreiflich befreiendes wird sich in unseren Köpfen abspielen und täuscherische Stabilität schaffen. Ob die Moral sich hinter dem Link verbirgt?! 2001 hat man mich schon einmal getäuscht. Ich hätte womöglich als US-Wachtel für die Ausrottung plädiert; da mache ich keinen Hehl raus. Umso deprimierender ist die Feststellung der eigenen Beschränktheit!

    Bin ich behindert? Ja, denn um mich herum laufen den Köpfen alle Gedanken, denen dieser Zustand fehlt, weg! Wer lebt jetzt, wer im morgen?!

    Herzlichste Grüße,

    Ashitaka

    ---
    Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
    Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
    die Welt im Innersten funktioniert.

    Worldwatcher

    08.06.2010, 09:56

    @ neo

    Wer im trüben fischt....

    Hallo,
    stellt euch vor,ihr habt Merkel als Köder am Harken, und keiner aus dem Volke beisst an.[[ironie]] [[rofl]]

    Das Angela hat wieder mal sein symbolträchtiges rotes Feuerwehrjäckchen angezogen und ihr Schwuly_dackel zittert schon mit den Lippen um gleich die Spar_Drohungen unters Volk zu blubbern.

    Der Rest des reGIERungsVereins nimmt noch nenn Extraschluck ause Pulle um dann zu sparen, kostet es was es wolle.[[kotz]]

    15000 Stellen im öffentlichen Dienst sind ja wohl ne Knallerbse als Blindgänger. Ob se die Pensionen auch gleich einsparen? Oder werden die freigesetzten Beamten alle in den Ruhestand versetzt?

    Sparen ist anders

    Gruss Ww

    Bär

    E-Mail

    08.06.2010, 16:30

    @ Ashitaka

    Moral und Verstand

    Hallo Ashitaka,


    in der Tat frage ich mich immer wieder mal, ob wir, die wir Entwicklungen sehen die extrem zu sein scheinen, es uns zurecht biegen. Wie sonst kann es sein, dass die Mehrzahl der Menschen um uns herum mit leichtem Grummeln im Bauch shoppen geht fröhlich nach dem Motto weiter so wie bisher?

    Sehe ich dann aber die tatsächlichen und die potenziellen Entwicklungenkomme ich selbst wenn ich nach anderen Wegen suche zu keinem anderen Ergebnis.

    Machen die Revolutionsgarden das, was sie sagen, dann kann ein 10 Jähriger eine Prognose abgeben was dann da unten abgeht. Israel geht auf den Iran los und hat endlich einen Grund los zu schlagen, die Kumpels aus den VSA nutzen die Gunst der Stunde und schubsen die adipöse Vasallin mit ins Mittelmeer, Wladimir hingegen lässt sich nicht rausschubsen und macht seine Ansprüche geltend. Nein? Noch nicht? Dann explodiert das Pulverfass halt nächste Woche, oder übernächste, die Zündschnüre glimmen überall und es ist keiner da, der sie löschen kann.

    Auf nach Meggido.


    Solche kleinen "Randnotizen" wie die Suche der Terroristen nach ABC Waffen, zerschossene Kriegsschiffe, Kaperfahrten einer demokratischen Regierung im Mittelmeer, Konzentrationslager in diesem Jahrtausend, das alles sind Nachrichten, die vor wenigen Jahren Monate lang die Presse beschäftigt hätten. Und heute sind es Randnotizen zwischen Rettungs-Milliarden und Fußball WM.

    Lasse ich diese Eskalation wie eine Exponentialfunktion vor Augen ablaufen, dann würde Elli sagen, "steil, steiler geht nicht". Das Erschreckende, es geht noch steiler.

    Ja, 9/11 hatte ich auch Tränen in den Augen, ja, ich habe auch die Teppichmesser schwingenden Araber als Mordbuben gesehen. Heute weiß ich, dass die Mörder in einem weißen Haus wohnen. Leichter wird es nicht dadurch.

    Sicher ist, dass unsere Volksver(tr)eter mit dem Wohle des Volkes nur Banker und Politiker meinen. Grausam wird es wenn Michel das perfide Spiel irgendwann versteht, wenn er versteht, dass die behauptete Alternativlosigkeit tatsächlich Machtgeilheit und Gier ist.

    Moral? Verstand? Morgen vielleicht, heute stochern wir im Leeren wenn wir danach suchen. Moral ist reich zu sein egal mit welchen Mitteln, Verstand zeigt sich in der Fülle der Macht die wir anhäufen. Verkehrte Welt. Oder wie Zara zu sagen pflegt: Verrückt, die Welt der Verrückten.


    Auch von mir ganz herzliche Grüße



    Der Bär

    ---
    "Der Preis der Freiheit ist das Leiden, das Böse. Denn die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer"

    Wolfgang Sofsky

    Knight

    08.06.2010, 17:08

    @ Bär

    Nur kurz dazu

    >Ich denke an Glock 26 und 36 bzw. alternativ HK.

    Sehr gut, bei KWs: Glock Glock Glock! Vergiss HK, die Visierlinie ist zu hoch, die sind einfach zu klobig und im Schuss zu bissig (Meine freundin schätzt ihre USP compact, liebt aber ihre Glock 19). Und das Prestigemodell des BGS, HK P30 hat zudem einen ambi-Schlittenfang, der nach kurzer Zeit das Klappern anfängt... Von HK kauft man Aktuell besser die Gewehre MR223 und MR308. Da liegst du mit der 26 und der 30 (passen Magazine der 21!) schon genau richtig.
    Glocks sind billig, robust, unkopliziert und das Innenleben (alles außer Lauf,Schlitten,Griff) kannst du dir BILLIGST auf Halde legen! Büchsenmacherkunst ist zum Tausch von Verschleissteilen auch nicht nötig.
    Hol dir für 50,- einen Berg Kleinteile (sind ja passend für alle Glocks, wie praktisch) bei Triebel oder pats-gun.de (du bist doch aus Berlin???).


    > nutze ich die Gunst der Stunde um ein größeres Lager an Automaten an zu legen...

    Übertreib´s blos nicht: Zwar ist ein AK-Klon auch immer gut und erste wahl, aber denk bei den Automaten an zweierlei:

    1. Verschleissteile! Naturgemäss geht da öfter was in die Grütz als am Repetierer. Gerade bei den Waffen des Typs G3 stehst du ohne Vorrat an Verschlussrollen, -Spangen und Federchen bald im Regen. Beim SIG und AUG bin ich kein Fachmann (aber ein AUG sollte wegen der Führigkeit schon drin sein, gelle?)

    2. Läufe! Der Lauf des G3 z.B. ist auf eine Maximale Schussbelastung von 3000 ausgelegt. Warum sollte das bei den Sportlern anders sein. Der Lauf ist ins System gepresst, den kann dir nach G.O. keiner mehr wechseln. (Derzeit kann das auch nur Claus Jarzombek in Suttgart). AUG - kein Problem, aber SIGs und AKs kannste ausgeschossen blos noch wegwerfen. Also guck dir was auf AR15-Basis an!
    Für dich jetzt ja auch mit kürzesten Lauflängen möglich, ohnehin sehr modular (Stichwort Wechselsysteme!) und zunehmend aus deutscher Fertigung[[hüpf]].

    Laufwechsel für dich kein Problem UND Laufherstellung für einen 08/15-BüMa auch kein Thema.
    ARs gibts z.B. hier hier und custom hier und hier

    Wegen der Laufwechselmöglichkeit beim Repetierer bitte die Büchsen von Savage angucken.

    Ansonsten sehe ich, du weisst schon bescheid und Geschmack hascht ja au [[zwinker]]


    Gruß, Knight

    Bär

    E-Mail

    08.06.2010, 17:45

    @ Lakotabuche

    Chanunpa Wakan

    Lieber Ex-Hopi,


    > Eine virtuelle Heimat mit EGO-auf-ge-plusterten Besserwissern, Pfauen,
    > Kröten, Libellen, Ameisen ... inmitten feinster Schreiber, die kaum mehr
    > Gehör finden, da regelrecht ab-ge-richtet auf dem goldenen Tableau, was
    > einstmals " en vogue " war :-) oder was sprichst Du hier konkret an?

    Banges Hoffen, dass du mich nicht zur ersten Kategorie zählst lässt meine Finger zittern [[top]]


    > Hier empfehlen die Lakota den folgenden exzellenten Dokumentarfilm auf "
    > arte ":
    > Die FIFA und der schöne Schein des Geldes !!! - sich bitte Zeit nehmen,
    > es lohnt !!! :-) !!!
    > http://www.videogold.de/der-schoene-schein-die-fifa-und-das-geld/


    Wie so oft lässt mich die Technik im Stich. Ich gebe aber nicht auf und irgendwann habe ich auch dieses Video gesehen, versprochen.

    > Bitte nichts GEGEN die HOHE KUNST der PAPIER-FALTUNG = " Origami " hier
    > ein-wenden, denn sie ist vielleicht eine der größten Künste neben der
    > Musik, Bildhauerei und sonstigen Künsten!
    >
    > - http://www.origami-imagiro.de/origami/geld/kleid/origamimoneydress.html

    Also Oregano ist auch nicht schlecht. Meiner steht grade so richtig saftig, knackig vor der Küche in der Sonne.


    > > Ultima Ratio war und ist Krieg.
    >
    > J/ein! Das kann schon deshalb nicht stimmen, denn dann müßte sich die
    > Welt in einem permanenten globalen Krieg befinden. Das mag zwar so sein,
    > aber inmitten des permanenten Krieges gab es immer OASEN, INSELN, ZONEN,
    > LÄNDER, ERDTEILE ... in denen KEIN KRIEG war.

    Langsam. Noch habe ich gar nichts vom Weltkrieg erzählt. So ein paar 10.000 Tote sind aber auch schon Krieg.

    > Alleine die geschichtliche Beschreibung des ERSTEN WELT-KRIEGES und des
    > ZWEITEN-WELT-KRIEGES ist natürlich komplett irre-führend, denn die WELT
    > stand niemals in FLAMMEN, sondern lediglich aus-gewählte singuläre
    > Kriegs-Schauplätze. Das Wort " Weltkrieg " ist demzufolge ein FAKE ! :-)

    Geh mal 10 Jahre zurück im Forum. Da sprach ich von Kriege der Welten. Wenn Morgenland und Abendland aufeinander prallen, dann ist das Krieg der Welten.


    > Die Schafe wie die Kühe mögen zwar dumm er-scheinen, sind es aber am
    > ENDE aller TAGE nicht, sonst hätten wir auch nicht den jahrtausendelangen
    > Kampf um die Vorherrschaft ( was soll das eigentlich bedeuten? ) auf dem
    > Planeten ERDE, bei dem die angeblich Wissenden sich stets weiters
    > AUF-RÜSTEN müssen, um die OBER-HAND im irdischen SPIEL zu behalten :-).

    Auf jeden Fall brauchen sie keine AK 47 um zu überleben. Einfach zwei Hörner, eines auf jeder Seite und genug Gewicht und sie haben satt zu futtern.

    > Etwas vereinfacht ( aber bitteschön nur extrem ver-einfacht !!! ) könnte
    > man auch sagen: Alle Soldaten sind Mörder, alle Politiker sind Lügner,
    > alle Unternehmer sind Schweine .......... :-). Nein, so einfach ist das
    > Spiel in einer bi-polaren Welt wiederum nicht, sondern in sich hoch-komplex
    > bis geradezuhin hoch ver-wirrend für DIEJENIGEN, die nur SCHWARZ und WEISS
    > oder WEISS und SCHWARZ zu unter-scheiden vermögen :-).

    Nicht? Dann nenn mir doch einen Politiker mit Macht, der die Wahrheit sagt. Oder zeige mir die Soldaten, die nicht abdrücken wenn sie den Befehl erhalten. Doch ziemlich schwarz/weiß oder?

    > Hört sich alles vernünftig an, aber die Lakota mußten auch lernen, daß
    > OHNE die, die MACHT, GIER, EHRGEIZ ... auf einer gemeinsamen ERDE
    > ver-körpern, wir niemals einen Rechner ( = engl. Computer ) erschaffen
    > hätten, geschweige denn Reisen von der ERDE zu anderen STERNEN = PLANETEN
    > ins Visier genommen hätten.

    Ach so? Und was hat den Lakota der Rechner gebracht? Was brachte der vermeintliche Besuch fremder Himmelskörper?

    Ja klar, es wurde die Kohlefaser als Abfallprodukt der Raumfahrtindustrie entwickelt und die wird heute für Angeln verwendet. Die Lakota haben also jetzt Kohlefaserangeln.

    Als sie noch mit Haselnußruten geangelt haben und die Flüsse noch nicht von der "white technology" die mit Unmengen an Schwermetallen und sonstigen toxischen Stoffen verbunden ist verseucht waren, haben sie eine Stunde geangelt und die ganze Familie war satt. Heute sitzen sie mit high tech am Bach und angeln 24 Stunden aber die nach Phänolen stinkenden Zwergfische langen nicht einmal für das hors d'oeuvre. Meinst du nicht, dass dein Volk darauf verzichten könnte?

    > > Das große Spiel geht zu Ende. Brot und Spiele können uns täuschen,
    > aber
    > > G.O. ist final, endgültig.
    >
    > An genau diesem finalen PUNKT " IRRT " der weise Bär und auch die Lakota,
    > denn Dampfschiffe, Flugzeuge, Autos, Flugscheiben, Kühlschränke, Personal
    > Rechner, Fast Food Restaurants ... et cetera sahen wir nicht vorher,
    > wenngleich wir sie abstrakt kommen sahen, aber nicht im großen KONTEXT des
    > KOSMOS verstanden. Am Ende natürlich doch, sobald Atombomben die Koogle
    > vernichten, aber auch diese sind nicht dazu angetan das LEBEN per SE zu
    > vernichten :-).

    Waffen töten nicht, nur die Menschen, die sie nutzen.

    Auf Flugzeuge, Autos, Flugscheiben, Kühlschränke, Personal Rechner, Fast Food Restaurants können die Natives doch verzichten. Sauberes Wasser, gesunde Nahrung und ein warmes trockenes Zuhause...wie oft soll ich das noch strapazieren...brauchen Hopis, Lakotas und ganz normale Menschen auch zum Leben.


    > > Fast ein ganzes Jahrzehnt schon wissen wir, dass EM die ultimative
    > Mutter
    > > aller Blasen wird wenn die Staatsanleihen platzen, wenn die Währungen
    > > Achterbahn fahren und implodieren. Heute passiert es, wir sind dabei,
    > wir
    > > erleben, erspüren und erleiden es.
    >
    > Bis zur nächsten RUNDE des HOMO LUDENS, bis er es end-gülitg kapiert
    > :-).

    Das Ding ist diesmal so groß, dass nur die, die es verstehen den Luxus des Kapierens genießen werden. Die ganz Wenigen, die es überhaupt kapieren. Die nächste Runde mit Keule geht nicht um Immoblasen, Erdöl und CDS


    > Ja, richtig. So what? Es ent-steht daraus eine NEUE WELT, die wir NICHT
    > kennen und im Übrigen, was kümmert sich die Welt um CDS, SWAPS ... und
    > sonstige sapiensischen Produkte der Ver-Blödung, d.h. natürlich nur in
    > Bezug auf die Schafe, denn diese Produkte sind sehr zielgerichtet für
    > DIEJENIGEN, die nach dem CHAOS wieder ORDO erschaffen wollen.

    Diese Ordner gehen mit Ihren "Werten". Beide sind ein mangelhafter Versuch der Evolution mit den Hörnern durch die Sackgasse der Genetik zu preschen. Nicht einmal Ruhe in Frieden wird über ihrer Asche stehen. Zirkel, Pyramide und Auge werden geächtet wie Hakenkreuz und Reichskriegsflagge.


    > > Fast bin ich geneigt zu sagen gut so, denn das erspart uns vielleicht
    > ein
    > > wenig aus dem Gruselkabinett von Monsanto, BP und Obama.
    >
    > Das alles sind keine FRAGEN des kosmischen Intelligenz, sondern nur
    > be-schränkte Fragen von Zweibeinern = AFFEN auf Erden, die sich für
    > unverzichtbar halten und deren EGO`s bis hin zu " Graf Zeppelin`s " -
    > Luft-Traum-Schiffe auf-ge-blasen wurden :-).


    Wenn die heiße Luft entweicht wird es eine gewisse Zeit laut. Aber Klappern gehört nun mal zum Handwerk.

    > > Nutzen wir die Zeit die uns bleibt. Der Countdown läuft.
    >
    > Der COUNT-DOWN läuft seit unserer individuellen Geburt, d.h. jeder
    > einzelne Tag ist ein Tag, um auf der ERDE zu über-leben = einfach zu SEIN
    > :-)!

    Erst mit der Wende des Jahrtausends begann der Countdown findet der Bär. Auch wenn die Weichen des Desasters schon viel früher gestellt wurden, so war der point of no return erst mit dieser kalendarischen Wende erreicht.

    > Bitte erhebe nicht " unsere Generation " in den STAND der
    > ULTIMATIVEN WEISHEIT, denn was sollen/sollten denn dann DEINE KINDER noch
    > groß hier verändern können.

    Halt, sich drücken gilt nicht. Wir haben das Wissen und die Erfahrung und damit die Verantwortung. Heute sind wir verantwortlich. Wenn wir schweigen und es geschehen lassen tragen wir die Last des Leidens unserer Kinder. Morgen sind sie dran, heute aber sind wir es, Ashitaka, Lakotabuche und Bär.

    > Das ist ein Aberglaube und " Friedrich
    > Nietzsche " hatte RECHT, als er ver-kündete: " GOTT ist tot. "
    > Er war auf dem Weg zum größten Mystiker aller Zeiten, aber am Ende bekam
    > er ANGST, d.h. er erschrak vor seiner eigenen Aussage und wurde
    > ver-rückt.
    >
    > Dabei war er auf dem richtigen Weg, denn was er mit seiner og.
    > Fundamental-Erkenntnis meinte, war, daß das gesamte POTENTIAL in uns
    > SELBST angelegt ist. Einer erkennt es, ein anderer
    > nicht. Die Weltreligionen vernichten dieses " göttliche Potential
    > ", wohlwissend, daß sie damit die Menschen wie eine Herde von Schafen
    > mit Schäferhunden beliebig steuern, führen, manipulieren und eleminieren
    > können.

    Wenn Gott sterben muss, damit Menschen leben können dann ist sein Opfer wahrlich göttlich. Soll ja sein Sohn schon mal gebracht haben. Genutzt hat es bisher nichts. Scheint doch eine Fehlkonstruktion zu sein der homo sapiens sapiens.


    > Nicht die Todgeweihten grüßen Dich, sondern die LEBENDEN :-))))))
    > !!!

    Hört sich zum einen nicht martialisch genug an, Totgeweihte und Lebende sind zum anderen ein und dieselben und angesichts der Entwicklung gibt die Wortwahl noch die Option nur geweiht nicht aber schon verblichen zu sein.


    > Dem Bären, seiner Höhle, seinem bärigen Anhang alles alles LIEBE,
    > denn die kosmischen Sphären vergessen und verzeihen nichts.

    Vergessen nichts? Und ich dachte ich hätte eine Chance...


    > Country Roads Take Me Home - John Denver ( = Henry John Deutschendorf ! )

    Wieviele Lagerfeuer wurden schon vollgegröhlt mit diesen Klängen? Es wird Zeit für ein weiteres finde ich.


    > Pikant ist, daß er in Roswell geboren wurde und dort crashte einst
    > ein UFO, was als Wetterballon dargestellt wurde. Vielleicht gibt vor diesem
    > Hintergrund sein brilliantes Lied " Country Roads Take Me Home
    > " auch einen ganz anderen Sinn :-) ???

    Irgendwann einmal werde ich einen Teil deines Fundus an Wissen und Kuriositäten begriffen haben. Ich wühle oft noch in alten Schreiben des "Hofnarren".

    (Erklärung für eventuelle Mitleser: Der Hofnarr im Altertum hatte die Narrenfreiheit und war der Einzige, der den Herrschern den Spiegel vor die Nase halten durfte. Er war ebenso albern wie honorig hinter der Maske des Schalkes:

    Das Hofnarrentum war eine ideengeschichtlich klar begründete Institution, die fast immer ein fester Bestandteil des Hofstaates war. Die Hofnarren als "Offizianten" (in einem festen höfischen Amt) sollten ursprünglich ihren Herrn nicht belustigen, sondern ihn als ernste Figur ständig daran erinnern, dass auch er der Sünde verfallen könne und in religiöser Deutung seinem Herren als Erinnerer an die Vergänglichkeit seines menschliches Dasein diente. Sie waren also eine soziale Institution zulässiger Kritik. Ihre gesonderte Stellung und somit keine Bindung an gesellschaftliche Normen, gab dem Narren die Möglichkeit auf einen besonders großen Handlungsfreiraum - da alles was er sagte, aufgrund seiner "Narrheit" nicht ernst genommen wurde. Darauf begründet sich der heute noch viel verwendete Begriff der "Narrenfreiheit". Aus Wickipedia geklaut)



    In diesem Sinne grüßt der Bär den Sioux in der Hoffnung in Bälde eine Chanunpa Wakan mit ihm zu rauchen.

    ---
    "Der Preis der Freiheit ist das Leiden, das Böse. Denn die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer"

    Wolfgang Sofsky

    Bär

    E-Mail

    08.06.2010, 18:12

    @ el_mar

    Der determinierte Bär?

    Gruß dir el_mar,


    du steckst die Finger in die richtigen Wunden. Und das seit langer Zeit wie du vorgelegt hast.

    Meine heftigste Gegenwehr jedoch muss ich gegen deine Aussage

    > Insgesamt glaube nicht an Schuld und Verantwortung. Jeder ist determiniert
    > durch seine Gene, durch seine Sozialisation und durch die „Umstände“
    > im Kleinen und im Großen.

    und die folgenden Begründungen vortragen. Nein, gar nicht einmal in der Sache. Es leuchtet mir ein, dass wir das Produkt aus unserer Genetik und all den edukativen Einflüssen sind.

    Wovor es mich schon in der Diskussion mit Zara gegraust hat, ist die Konsequenz dieses Gedankens. Die Konsequenz ist, ein Bush hat das getan was er tun musste. Er das Produkt seiner Genetik und seiner Umwelt konnte nicht anders handeln, als er es tat.

    Folgerichtig lehnst du Schuld und Vernatwortung gleich mit ab.

    Und genau da sehe ich das Problem.

    Ist mein Handeln determiniert gibt es kein Gut und kein Böse. Es gibt nur das, was sein muss, weil es so sein muss.

    Diese Logik führt dazu, dass ich wie das Tier nur so handeln kann wie ich handeln muss. Ich bin ein Gefangener meines Körpers und Gefangener meiner mehr oder weniger erbärmlichen Seele.

    Nein, el_mar, ich will frei sein. Frei sein zu lernen, mich weiter zu entwickeln weil ich es so will. Ich will mich von meinem Hund unterscheiden ohne Pawlowsche Reflexe leben können. Meine Willenskraft ist es die mich vom Tier unterscheidet. Ich will die Macht haben auf Schmerz mit einem Schrei zu reagieren, ihn aber unterdrücken können wenn ich es will weil ich es will.

    Ich will aus den Abgründen meiner Seele aufsteigen können in eine Daseinsform, die mir besser erscheint, mich entwickeln dürfen abseits des bisher Erlebten.

    Warum wirken Plazebos? Sie wirken tatsächlich weil wir es wollen. Und genau das ist der Punkt, der uns vom Tier, durch und durch determiniert ohne den Hauch einer Chance anders zu handeln, unterscheidet: Der Wille.

    Ok, ich akzeptiere die Determination als Zwangsjacke, als Korsett. Ich akzeptiere sie aber nicht als die einzige gültige Regel im Spiel des Lebens. Mit meinem Willen kann ich anders handeln als ich müsste. Ich kann neue Regeln für mich definieren, Regeln, die bisher für mich nicht galten. Mich zu ergeben macht mich zum Tier, willenlos ohne Verantwortung. Für alles finde ich die richtige Begründung in meiner Genetik, meiner Kindheit, meiner Schulzeit.

    Und dann? Die Folge ist, dass ich den Trieben die mir in die Wiege gelegt wurden erliege, zum Spielball meiner selbst werde.

    Nein el_mar. In diesem einen Punkt gehen wir nicht konform. Ich kämpfe weiter um die Freiheit meines Handelns.


    Viele Grüße vom


    Bären

    ---
    "Der Preis der Freiheit ist das Leiden, das Böse. Denn die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer"

    Wolfgang Sofsky

    Bär

    E-Mail

    09.06.2010, 11:00

    @ Knight

    Glocken und Teile

    Danke Knight,


    Genau das habe ich gebraucht. Glock, Glock, Glock. Ja, ich hatte vor Jahren die HK in der Hand und fand sie klobig und die Visierlinie zu hoch. Ich habe sie sehr skeptisch weg gelegt. Danke. Habe die Versteigerung der Subkompakten sausen lassen. Statt 850 ging sie neuwertig für 370 weg.

    Aber bei der Kurzen muss es passen. Gerade wenn du intuitiv schießen musst ist so ein Klotz mit Visierlinie an der falschen Stelle grausam. Danke fürs Kopfwaschen.

    Bei einer AUG verhandele ich grade. Eine Sig 551 wegen der Präzision wollte ich dennoch gern haben. Durch meine Nähe zur eidgenössischen Grenze denke ich wäre ein Laufwechsel auch nach GO machbar.

    Russen kaufe ich derzeit wegen der von dir beschriebenen Vorteile. Schützen mit wenig Training oder gar keinem Training sind mit den Streukreisen der AK gut bedient. Mehr schießen die eh nicht raus. Auch denke ich, dass ich mit der Munition durch selbst laborieren noch einiges richten kann. Surplus habe ich zwar auch satt gebunkert aber wirklich nur für G.O.

    Ps.: Wohnort Südlicher Schwarzwald derzeit. Tendenz dazu Herbs "Nachbar" zu werden. Wenn ich "hascht ja au" richtig interprätiere, dann wohnen wir so ziemlich dicht bei.

    Bei der AR bin ich wegen der Entwicklung im Amiland skeptisch. Die liefern nach G.O. garantiert nichts mehr. Und dann hocke ich auf den Dingern ohne Schlagbolzen.

    Hast du noch eine Quelle für günstige Glocken? Ab 4 Stück kann man verhandeln.

    Deine Ersatzteiltips sind Gold wert.


    Gruß aus dem dunklen Schwarzwald


    Bär

    ---
    "Der Preis der Freiheit ist das Leiden, das Böse. Denn die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer"

    Wolfgang Sofsky

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










474586 Postings in 56124 Threads, 953 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz