Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    azur

    E-Mail

    27.05.2010, 16:42
     

    Siehe da: Die Gerüchte um die DM2 und W.E. haben es in den Spiegel geschafft

    Hi all,

    siehe da:

    Internet
    Geldstapel in der Blechhalle

    "Verschwörungstheoretiker richten sich auf die Wiedereinführung der D-Mark ein. Späher wollen allerorten Signale für eine Währungsreform ausgemacht haben."

    Wenn man überlegt, was so alles passiert: Koch und Schramm fast weg, Ian und VJ wieder hier*, Eichelburger im SPON...

    Es ist Bewegung im System...

    Man muss offenbar schon sagen: Das Thema €-Abschaffung ist so gesetzt, dass es nicht zu ignorieren ist.

    Und wenn man die vielen Magazin-Titel nimmt: zerfließende €-Münzen (SPON), strahlende DM-Münzen (Manager-Magazin, oder?), die "Wohin mit meinem Geld" und "Gold Artikel" in weiteren MSM...

    Geht das vorbei, ohne Spuren zu hinterlassen?

    Man schaue auch in die Forenbeiträge bei SPON: http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=16248
    Da sind noch Abgeklärte zu finden.

    Vielmals freundlichst grüssend

    azur


    *an dieser Stelle herzlich wellcome back

    ---
    ENJOY WEALTH
    (Groß-Leucht-Reklame am Gebäude Lehmann-Brothers/NY)

    Meide das Destruktive - suche das Konstruktive.

    Isla del Coco

    27.05.2010, 17:16

    @ azur

    Und gestern ins ORF2 und zeitgleich 3SAT!

    Hi azur!

    Wird zwar in die skurrile Ecke gestellt, aber immerhin:

    2x ab Minute 1:12 bei Mediathek ORF

    Da ist er, der gute W.E.

    Grüße

    Lakotabuche

    27.05.2010, 17:47

    @ azur

    Na so was? Wird der Spiegel plötzlich seinem Namen gerecht?

    Guten Abend azur :-).

    > Wenn man überlegt, was so alles passiert: Koch und Schramm fast weg, Ian
    > und VJ wieder hier*, Eichelburger im SPON...
    Da soll noch einer die Weisheit Heraklits in Frage stellen: " Panta rhei " [[hüpf]].

    > Es ist Bewegung im System...

    Ganz offensichtlich [[top]].

    > Man muss offenbar schon sagen: Das Thema €-Abschaffung ist so gesetzt,
    > dass es nicht zu ignorieren ist.

    Solche Dinge wurden/werden ja nicht erst seit gestern ge-plant, sie laufen wie auf Schienen in einem Fahrplan ( @Jaques sei hier herzlichst
    gegrüßt, ein schwer-wiegender Verlust sein damaliger Abgang bis heute ). Wer allerdings " Jaques Fahrplan & Kursbuch " genau lesen
    konnte und verstand, ist heute kein bischen ver-wirrt :-).

    > Und wenn man die vielen Magazin-Titel nimmt: zerfließende €-Münzen
    > (SPON), strahlende DM-Münzen (Manager-Magazin, oder?), die "Wohin mit
    > meinem Geld" und "Gold Artikel" in weiteren MSM...

    Die gleichgeschaltete MSM auf " voller Fahrt " voraus [[top]]!

    > Geht das vorbei, ohne Spuren zu hinterlassen?

    Vermutlich nicht [[freude]].


    Schlußbemerkende Anführungen & Fragen zu einer Eichel in einer Burg:

    a.) Hat der Mensch eine " Carte Blanche " für ... ?
    b.) Wird er als " Sprachrohr " miß-braucht, ohne es selbst zu ahnen ?
    c.) Wer ist überhaupt W. Eichelburg ?

    Seine humorige Aggressivität am Rande zur Volksverhetzung, für die andere sofort ins Gefängnis gehen würden, bzw. mit Millionen-Euro-Klagen überzogen werden würden, ist schon erstaunlich. Auch für diese Eichel in der Burg gilt Goethes Weisheit:

    " Wo viel Licht ist, ist viel Schatten. " ( J.W. von Goethe )

    Alleine die Tatsache erst groß den Weltuntergang = Währungs-Reform auf seiner Seite anzukündigen und dann wieder zu-rück-zu-ziehen mit Begründungen wie ... war knapp davor, meine Insider-Quellen irrten .... ist nicht nur frag- bis denkwürdig, sondern nur noch GAGA und GONZO.

    Imgrunde ungefähr so, wie wenn ich heute noch einen sensationellen THREAD aufmachen würde mit der Überschrift:
    " Am 24.12.2010 ist Weihnachten " und das " Neue Jahr beginnt am 1.1.2011 " :-).

    Dem Mann will ich nichts weg-nehmen oder böses nachsagen, aber ganz " kosher " ist weder er noch seine Heimwerkerbastelseite samt Jüngern!

    " Just another gem or brick in the WALL ", so sehe ich es und mag gründlichst irren, was aber wiederum nur allzu menschlich wäre.

    Wir leben in TULSA TIMES, that´s for sure, until all the rivers run dry? No, until we wake up [[la-ola]] !!!

    So let´s better keep up our fine tunings and SPARK !

    Don Williams: Tulsa Times - Viel Vergnügen uns allen [[applaus]]
    http://www.youtube.com/watch?v=XaZ4Su1QJ18

    Azur, die harmonischen Sphären grüßen & beschützen Dich herzlichst,
    Lak:-)tabuche

    Lisa

    27.05.2010, 20:12

    @ Lakotabuche

    Wer ist WE

    >
    >
    > Schlußbemerkende Anführungen & Fragen zu einer Eichel in einer
    > Burg:
    >
    > a.) Hat der Mensch eine " Carte Blanche " für ... ?
    > b.) Wird er als " Sprachrohr " miß-braucht, ohne es selbst zu
    > ahnen ?
    > c.) Wer ist überhaupt W. Eichelburg ?
    >
    > Seine humorige Aggressivität am Rande zur Volksverhetzung, für die
    > andere sofort ins Gefängnis gehen würden, bzw. mit Millionen-Euro-Klagen
    > überzogen werden würden, ist schon erstaunlich. Auch für diese Eichel in
    > der Burg gilt Goethes Weisheit:
    >
    > " Wo viel Licht ist, ist viel Schatten. " ( J.W. von Goethe
    > )
    >


    Zumindest eine Kaserne dieses Namens, die man gerne loswürde, gabs im Report in Ö am 25.5. [[zwinker]]
    http://tvthek.orf.at/programs/1310-Report/episodes/1418887-Report/1418923-Der-Kasernen-Flop
    (ab Sekunde 30)

    Und im selben Report wurden Bischöfe über ein Schachbrett-Österreich verschoben[[hae]] - deswegen bemerkenswert, weil es eigentlich sehr nervte, da immer wieder gebracht.(innerhalb eines langen Berichts)

    Liebe Grüße
    Lisa

    Vatapitta

    27.05.2010, 20:14

    @ azur

    Dr. Jens Ehrhardt - Finanzwoche - erwähnt ganz nebenbei ...

    dass ein Austritt Deutschlands aus der Eurozone für die Bevölkerung
    erhebliche Wohlstandseffekte hat. Durch eine starke DM wird die
    inländische Kaufkraft gestärkt, was zu einer Verbesserung der
    Binnenkonjuktur führt. Die Exportindustrie, die derzeit durch den
    weichen Euro begünstigt, kräftig anspringt, würde unter einem solchen
    Schritt kurzfristig leiden. Sie hätte es aber auch zu DM-Zeiten
    geschafft sich an die Bedingungen einer starken Währung anzupassen.

    Er scheint einen solchen Schritt längerfristig für unvermeidlich
    zu halten.
    Das Problem ist auch damit nicht gelöst.

    Ich hatte am 24.05. einen Artikel eingestellt, der sich mit
    kreditfinanzierten Blasen beschäftigt und sozusagen die
    fundamentale Begründung für für Ellis "überraschenden" Umschwung
    Aktien volle Kanne long liefert.

    Gruss
    Vatapitta

    ---
    Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/

    Highroller

    27.05.2010, 21:20

    @ Vatapitta

    Und der Saldo?

    > dass ein Austritt Deutschlands aus der Eurozone für die Bevölkerung
    > erhebliche Wohlstandseffekte hat. Durch eine starke DM wird die
    > inländische Kaufkraft gestärkt, was zu einer Verbesserung der
    > Binnenkonjuktur führt. Die Exportindustrie, die derzeit durch den
    > weichen Euro begünstigt, kräftig anspringt, würde unter einem solchen
    > Schritt kurzfristig leiden. Sie hätte es aber auch zu DM-Zeiten
    > geschafft sich an die Bedingungen einer starken Währung anzupassen.
    >
    > Er scheint einen solchen Schritt längerfristig für unvermeidlich
    > zu halten.
    > Das Problem ist auch damit nicht gelöst.
    >
    > Ich hatte am 24.05. einen Artikel eingestellt, der sich mit
    > kreditfinanzierten
    > Blasen beschäftigt und sozusagen die
    > fundamentale Begründung für für Ellis "überraschenden" Umschwung
    > Aktien
    > volle Kanne long liefert.
    >
    > Gruss
    > Vatapitta

    Die positiven Wohlstandseffekte nehme ich ihm sogar ab, nur was ist mit den Wohlstandsverlusten beim Austritt selbst? Diese duerften doch die Gewinne, die noch dazu stark verzoegert eintreffen, bei weitem in den Schatten stellen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas reibungslos ablaeuft. Aeussert sich DJE dazu?

    Dein Beitrag zur asymmetrischen Blasenanatomie war fuer mich beindruckend und wurde abgespeichert.[[top]]

    Dragonfly

    27.05.2010, 22:59

    @ azur

    Ich bewundere W. Eichelburg

    Ein erfolgreicher Vollblutunternehmer und begnadeter Marketingspezialist.

    Als Wirschaftsanalysten halte ich ihn fuer wenig begabt, teilweise fuer leicht duemmlich. Ist aber fuer seine Zielsetzung voellig egal.

    Sligo

    28.05.2010, 03:25

    @ azur

    Thema DM im Handelsblatt

    Hi,

    Thema DM auch im Handelsblatt.

    Auszug aus dem Artikel: 'Ich finde, Deutschland sollte die D-Mark wieder einführen. Alle Gläubiger würden liebend gern D-Mark für ihre Bundesanleihen nehmen. Ich auch. Warum? Weil es eine bessere Währung ist. In D-Mark wären die Bunds vielleicht sogar mehr wert als in Euro. Der Euro würde dann natürlich drastisch sinken, vielleicht auf 70 oder sogar 50 Cent. Aber das würde es für die Staaten am Rande von Europa einfacher machen, die Schulden zurückzuzahlen. Natürlich müssten dafür entsprechende Programme und Kapitaltöpfe geschaffen werden, wahrscheinlich auch mit Hilfe der US-Notenbank. Im Moment ist es so, als würden alle Euro-Länder nach einem Schiffbruch im Meer treiben. Sie haben alle Schwimmwesten, aber sie sind alle aneinander gekettet und nur wenige können schwimmen. Deutschland ist ein guter Schwimmer. Befreit sich das Land und schwimmt alleine an ein etwas weiter entferntes Ufer oder entscheidet es sich für den kürzeren Weg, auf dem es aber die anderen ziehen muss? Wir werden sehen.

    Adam Fisher gründete Ende Ende 2008 den Hedge-Fonds CWOC in Los Angeles. Der Fonds verwaltet 70 Mio. Dollar und machte 2009 ein Plus von 40 Prozent.


    http://www.handelsblatt.com/finanzen/fondsnachrichten/zukunft-des-euros-deutschland-sollte-die-d-mark-wieder-einfuehren;2587503;0

    Gruss,
    Sligo

    Meierding

    28.05.2010, 04:02

    @ Dragonfly

    Eichelburg wird Wirtschaftsminister in Deutschland, Merkel ist begeistert ...

    > Ein erfolgreicher Vollblutunternehmer und begnadeter Marketingspezialist.

    Ebend, das Merkel erkennt, der Hartgeld Eichelburg ist der beste Wirtschaftsminister seit Schiller, nur Walter kann das Volk zum ausgeben ihrer Vermögen treiben. Nur Walter kann die Defla Gespenster wirksam vertreiben ... [[freude]]

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










472720 Postings in 55971 Threads, 952 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz